Brustkrebs Grad 3

Sarkom

Hallo liebe Leser. Heute ist unser Thema traurig und deprimierend - Brustkrebs 3. Grades, Lebenserwartung mit dieser Krankheit und Perspektiven. Brustkrebs oder Krebs des Drüsengewebes der Brust, die am meisten untersuchte, beängstigendste und häufig anzutreffende Pathologie der Büste ihrer Klasse. Die Relevanz des Themas steht außer Zweifel. Wenn Sie Brüste haben, müssen Sie wissen, wie man sie rettet und wann es nicht einfach ist..

Brustkrebs im Stadium III

Krebs des Drüsengewebes der Brust ist ein bösartiger, eher aggressiver Tumor, der zum Tod der Patientin führt. Es sind etwa 30 Formen von Brustkrebs (Brustkrebs) bekannt. Knotenformen der Krankheit sind häufig - multizentrische und multizentrische Krebsarten und diffuse Formen, einschließlich mastitisähnlichem Krebs. Das infiltrierende Duktalkarzinom (infiltrierendes Karzinom) wird als "beliebt" angesehen. Seltene Formen der Pathologie sind:

  • Paget-Krankheit;
  • Brustkrebs bei Männern;
  • aktinisch;
  • invasive papilläre Erkrankung.

In den späteren Stadien ist die beschriebene Krankheit durch Metastasen gekennzeichnet. Krebszellen mit Lymphstrom dringen in regionale Lymphknoten ein, wobei sich das Blut sogar auf entfernte Organe ausbreitet. Behandlung - zeitnah mit Unterstützung der Chemotherapie oder Behandlung mit Strahlentechnologie. Gezielte Therapie und Hormone werden ebenfalls eingesetzt (bei hormonabhängigen Formen der Krankheit)..

Das dritte Stadium der Krankheit hat zwei Kategorien "a" und "b". Mit der Kategorie „a“ erreicht das Neoplasma einen Durchmesser von 5 cm und wächst daraus heraus. Bei der Untersuchung werden Hautzeichen von Krebs ausgedrückt:

  • "Orangenschale;
  • Symptome von Koenig, Pribram, Payra und Plattformen;
  • Schwellung des Gewebes;
  • Zurückziehen der Brustwarze;
  • Fleckenbildung an der Brustwarze;
  • möglicherweise eine Manifestation eines Umblikationssymptoms (Haut wird über die Formation gezogen);
  • Geschwürbildung (manchmal).

Metastasen in regionalen Lymphknoten fehlen. Für Brustkrebs-III ist Kategorie "b" eine charakteristische Metastasierung der Achselzone mit der Niederlage der Lymphknoten. Manchmal finden sich isolierte Herde in den supraklavikulären oder subclavianen Knoten.

Einige Quellen unterscheiden auch Stadium III „c“, wenn das Risiko einer Metastasierung in den inneren Organen erhöht ist: Leber und Lunge.

Behandlung und Perspektiven

Die Onkologie umfasst die obligatorische Entfernung eines Tumors oder einer Brustdrüse als Ganzes (auf Entscheidung des Arztes). Obligatorische und konservative Maßnahmen. Bei der Diagnose von Brustkrebs wird eine lebenslange Diät empfohlen..

Ernährungsempfehlung Diätplan:

  • mit der obligatorischen Ausnahme von zuckerhaltigen Produkten;
  • chemisch sparsam, mit der Ablehnung oder Reduzierung der Ernährung von Gurken und Marinaden, geräuchertem Fleisch, gebraten bis goldbraune Gerichte;
  • klein- und fraktioniert bis zu 5-6 mal am Tag;
  • Bei einer ernsthaften Einschränkung der Aufnahme von Fetten im Verdauungssystem (maximal 35%) ist es besser, rotes Fleisch vollständig aufzugeben.
  • Gemüse und Getreide in der Ernährung sind willkommen.

Um die Lebensdauer zu verlängern, wird außerdem empfohlen, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und den Körper mit Fettleibigkeit wieder normal zu machen..

Die Lebensbedingungen in einem malignen Neoplasma sind das relative Konzept. Das Arzneimittel arbeitet mit 3, 5, 10 Jahren Überlebenszeit für Patienten mit Brustkrebs.

Das zehnjährige Überleben hängt direkt von der Kategorie des Prozesses bei Krebs im Stadium III ab:

  • mit der Kategorie "a" überleben 65-75% der behandelten Patienten;
  • bei Kategorie „b“ wird der Prozentsatz auf 10-40% reduziert;
  • mit der Kategorie "c" - es bleibt auf einem niedrigen Niveau von 10-15%.

Die Prognose in diesem Stadium der Krankheit ist signifikant schlechter als in den beiden vorhergehenden. Bei Erreichen des dritten Stadiums beginnt die Metastasierung sehr schnell. Und Krebs in Form von Mikrozentren erfasst sogar die Verdauungsorgane und das Herz. Mit dem Übergang des Tumors in dieses Stadium wird nach 8 Monaten eine Metastasierung diagnostiziert. In den Anfangsstadien von Brustkrebs ist perfekt behandelt, die Prognose ist relativ günstig. Sie können dies im Stadium III nicht sagen, die Lebenserwartung ist auch nach einer produktiven Behandlung verringert.

Trotzdem ist es notwendig, behandelt zu werden, regelmäßige Besuche beim Onkologen sind notwendig. Denken Sie daran, dass der Tumor in der Regel in den ersten 3-5 Jahren nach der Operation erneut auftritt und metastasiert. Dann sinkt das Risiko.

Dazu verabschieden wir uns von Ihnen, verlieren nicht den Mut, denken Sie daran, dass das Problem gelöst werden muss, egal wie komplex es sein mag. Besuchen Sie unsere Website erneut und laden Sie Freunde über soziale Netzwerke ein.

Brustkrebs Grad 3: Merkmale schwerer Pathologie

Weltweit werden jährlich etwa 1 Million Fälle von Brustkrebs gemeldet. Dies ist die häufigste Art der Onkologie - sie betrifft jede dritte Frau. Brustkrebs 3. Grades wird bei Frauen nach 50 Jahren in 25-30% der Fälle festgestellt. Onkologen betrachten dieses Stadium als eines der schwerwiegendsten. Es tritt bei 10% der kranken Frauen auf und senkt die Lebenserwartung erheblich.

Wie manifestiert sich Brustkrebs 3. Grades?

Brustkrebs 3. Grades (lokal fortgeschrittener Brustkrebs, Karzinom) ist ein Tumor des Brustgewebes, bei dem Krebszellen in den axillären Lymphknoten betroffen sein können..

Sie können das Leben einer Frau mit Brustkrebs um maximal 10 Jahre verlängern, was vom Stadium und der Form des onkologischen Prozesses abhängt

Der dritte Krebsgrad hat systemische Manifestationen. Zusätzlich zum Vorhandensein einer tumorähnlichen Formation in der Brust und den Lymphknoten, die im Achselbereich zusammengeschweißt sind, werden Veränderungen in der Form der Brust und der Hautfarbe vorliegen. Ein klares oder gestreiftes Blut kann aus der Brustwarze austreten..

Video: Was Sie über Brustkrebs wissen müssen

Brustkarzinom dritten Grades: Substages

Substanz 3A ist gefährlich, da der kleinste Tumor metastasieren kann

Diese Art von Krebs ist in drei Teilstadien unterteilt:

  1. 3A - eine Kombination eines Brusttumors jeder Größe und betroffener Lymphknoten der Achselhöhlen, die miteinander und mit umgebenden Geweben verbunden sind.
  2. 3B - Das Neoplasma kann unterschiedlich groß sein, im Brustgewebe oder in der Haut keimen, es können Herde in den Lymphknoten auftreten. Dies schließt den sogenannten entzündlichen Krebs ein, der sich in Ödemen, Rötungen oder sogar Eiterung der Haut der Drüse äußert. Es ist selten, unterscheidet sich jedoch in Malignität und schnellem Fortschreiten. Die Hautoberfläche über der betroffenen Drüse kann sich zurückziehen, um sich zu falten. Das Symptom "Zitronenschale" kennzeichnet Ödeme. Wenn der Tumor in die Haut eingewachsen ist, hat diese eine leuchtend rote Farbe und wächst in Form von "Blumenkohl"..
  3. 3C - Der Tumor kann auch unterschiedliche Größen haben, aber es gibt Metastasen in den Lymphknoten der Brust, der Achselhöhlen, des Halses, der supra und der subclavia Region.

Substanz 3B ist gefährlich für die Keimung im Gewebe, Metastasen in anderen Organen und Entzündungen der Brust

Sorten von bösartigen Tumoren auf dem Foto

Pathologiegruppen

Folgende Arten von Brustkrebs werden unterschieden:

  1. Nicht-invasiver Krebs (Krebs in situ, übersetzt - in situ Krebs, nicht-invasives Karzinom). Beinhaltet intraduktalen und lobulären Tumor. Im Gegensatz zu invasivem Krebs dringt er nicht in das umgebende Gewebe ein, sondern wächst innerhalb der Epithelabdeckung. Es tritt in 20–40% der Fälle auf.
  2. Invasiver (infiltrativer) Krebs - wächst tief im Gewebe und gibt Metastasen. Es hat verschiedene Formen:
    • lobulär;
    • duktal;
    • röhrenförmig;
    • Mark;
    • Schleimhäute;
    • apokrine.
  3. Unspezifische Formen umfassen:
    • Pagets Krebs;
    • entzündlich
    • dreimal negativ;
    • atypisch-medullär;
    • papillär.

Nicht-invasive Form

Nicht-invasiver Krebs hat zwei Arten:

  • duktal - wird im milchigen Kanal gebildet und geht nicht darüber hinaus. Es stellt keine Gefahr für das Leben einer Frau dar, erfordert jedoch definitiv eine Behandlung (chirurgischer Eingriff mit Bestrahlung). Krebs im Gang kann durch Mammographie nachgewiesen werden;
  • lobulär - dementsprechend innerhalb eines Läppchens gebildet und betrifft selten eine große Anzahl von ihnen. Viele Frauen mit lobulärem Karzinom sind sich der Krankheit nicht bewusst, da ihr Verlauf asymptomatisch ist. Mit Hilfe der Mammographie ist die Pathologie ebenfalls schwer zu erkennen, da bei dieser Krebsform keine Verkalkungen in der Brustdrüse auftreten. Diese Art von Notfall erfordert keine dringende Behandlung.

Invasive (infiltrative) Form

Invasives Duktalkarzinom ist die gefährlichste Art von Karzinom. Im Milchgang gebildete Krebszellen breiten sich mit dem Fluss von Lymphe und Blut zur Paralosa aus. Der Nippel ist deformiert, es treten verschiedene Entladungen aus ihm auf..

Invasiver lobulärer Krebs ist schwer zu diagnostizieren. Es wird aus Läppchen gebildet und Zellen infiltrieren das umgebende Gewebe, ohne Knoten oder "Zapfen" zu bilden. Es gibt keine Sekrete von diesem Brustwarzenkrebs. Beide Brüste sind häufig betroffen..

Nicht spezifizierte Form

Das unspezifische Brustkrebs ist durch einen aggressiven Verlauf gekennzeichnet und schwer zu behandeln. Es gibt verschiedene Arten dieser Form des Tumors:

  • dreimal negativer Krebs. Erhielt diesen Namen, weil die Zellen keine Rezeptoren für Östrogen (ER), Progesteron (PR) und Herceptin (her2neu) haben. Aufgrund ihrer Abwesenheit ist der Kampf gegen diese Art von Krebs sehr schwierig. Darüber hinaus weist diese Form der Krankheit eine schlechte und instabile Arzneimittelempfindlichkeit auf;
  • atypischer Markkrebs. Laut Histologie handelt es sich um einen weichen Tumor, der einer Gehirnsubstanz ähnelt. Daher wird diese Art der Pathologie auch als gehirnförmig bezeichnet. Es zeichnet sich durch schnelles Wachstum und hohe Metastasierungsfähigkeit aus;
  • papillärer Krebs (papillär). Ein seltener Fund, nur 1–2% der Fälle, häufiger bei Frauen im Alter von 60–70 Jahren. Es befindet sich um den Nippel herum und verursacht eine Entladung von ihm. Die Tendenz zur Invasion ist hoch, führt aber selten zu Metastasen;
  • Pagets Krebs. Es ist auch relativ selten. Dies ist ein Krebs der Brustwarze, in klinischen Manifestationen ähnelt Ekzem. In 95% der Fälle mit dieser Krankheit hat eine Frau bereits einen Tumor.

Risikofaktoren

Die genauen Ursachen von Krebs sind noch nicht bekannt. Wissenschaftler identifizierten nur Risikofaktoren für die Entwicklung dieser Pathologie:

  • Alter. Je älter die Frau ist, desto höher ist das Krankheitsrisiko. Es ist notwendig, bereits ab dem 35. Lebensjahr häufiger untersucht zu werden;
  • Vererbung. Brust- oder Eierstockkrebs wird bei Blutsverwandten festgestellt oder in mehreren Generationen wiederholt (sogenannter Familienkrebs);
  • jede Mastopathie;
  • zu frühes oder spätes Einsetzen der Menstruation (vor 11 und nach 15 Jahren);
  • späte Geburt oder deren Fehlen;
  • Uterusmyome, insbesondere in Kombination mit Endometriose;
  • Ersatztherapie mit östrogenhaltigen Arzneimitteln in den Wechseljahren;
  • Hypothyreose (zum Beispiel vor dem Hintergrund der Entfernung der Schilddrüse);
  • Typ 2 Diabetes;
  • Fettleibigkeit;
  • Alkoholmissbrauch
  • Strahlung;
  • Mangel an Sexualleben;
  • Verletzungen der Brustdrüse.

Das Vorhandensein eines der oben genannten Punkte bedeutet nicht, dass eine Frau an Krebs erkrankt. Die Wahrscheinlichkeit, einen Tumor zu entwickeln, steigt mit einer Kombination mehrerer Faktoren.

Wie man einen Tumor in 3 Stufen erkennt

Krebs ist in diesem Stadium kaum zu übersehen. Es kommt vor, dass der erste und zweite Grad asymptomatisch sind und nur der dritte klinische Manifestationen ergibt. Daher ist die Selbstuntersuchung bei der Diagnose von großer Bedeutung.

Charakteristische Symptome von Brustkrebs im Stadium 3:

  • das Auftreten von Knötchen mit unebenen Rändern, die eng mit Geweben oder Haut verwachsen sind;
  • Veränderung der Größe, Form, Farbe der Haut der Drüse;
  • Zurückziehen der Haut oder der Brustwarze über die Formation;
  • die Bildung einer Verdickung der Haut über dem Tumor in Form einer "Zitronenschale";
  • das Auftreten von Ausfluss aus den Brustwarzen: transparent, trüb, blutig, weißlich. Wenn es keine Schwangerschaft und Stillzeit gibt, ist dieses Symptom ein Grund für die obligatorische Untersuchung;
  • ein Gefühl von Schmerzen in der Brust und eine Verletzung der Beweglichkeit der Brustdrüse. Dies sind Manifestationen der Tatsache, dass der Tumor im Gewebe in Richtung der vorderen Brustwand wächst;
  • vergrößerte und schmerzende Lymphknoten der Achselhöhle. Sie sind miteinander verlötet und in Form eines unebenen Kegels oder einer Kugel untersucht. Die Haut über ihnen ist manchmal entzündet und geschwollen..

Systemische Anzeichen im dritten Stadium von Brustkrebs sind unspezifisch, dh sie können eine Manifestation anderer Krankheiten sein. Zusätzliche Symptome sind:

  • Temperaturanstieg;
  • Schwäche, Müdigkeit;
  • Gewichtsverlust;
  • schlechter Appetit.

Das Symptom einer "Zitronenschale" tritt aufgrund einer Schwellung des Gewebes über dem Tumor auf

Diagnose

Es gibt verschiedene Methoden zur Diagnose eines Brusttumors:

  • Inspektion, Abtasten. Der Arzt bewertet die Brustdrüsen äußerlich: ihre Form, ob sie symmetrisch sind, ob Symptome von "Zitronenschale", "Nabelschnur", eine Veränderung der Hautfarbe, das Vorhandensein von Tuberkeln und Rückzügen auf der Brust vorliegen;
  • Röntgenuntersuchung der Brustdrüsen - Mammographie. In Russland alle Frauen über 40 Jahre. Erkennt Tumore ab 2 cm. Ein indirektes Zeichen für Malignität in den Bildern ist eine große Anzahl von Verkalkungen im Drüsengewebe. Der Nachteil dieser Methode ist, dass Röntgenstrahlung schädlich ist (es ist ein Mutagen);

Mammographie - eine Röntgenuntersuchung der Drüse, mit der Sie die genauen Grenzen des Tumors bestimmen können

  • Computertomographie der Brustdrüsen. Die Methode basiert auf Röntgenstrahlen. Die Strahlen werden aus verschiedenen Winkeln an das Organ gesendet, wodurch Sie den Krebs im Anfangsstadium sehen können, ohne das Bild zu überlagern, wie bei der einfachen Mammographie. Der Arzt kann beurteilen, ob der Tumor operierbar ist, ob er im Gewebe wächst;

Die CT der Brustdrüsen wird nach der Erkennung von Krebs durchgeführt, um die Diagnose zu klären, und wird wegen des Risikos von Tumoren aufgrund von Strahlung nicht wiederholt angewendet

  • Die MRT-Mammographie ist eine teurere Untersuchungsmethode. Es ermöglicht Ihnen, das Organ in 3D-Messungen zu sehen, den Stoffwechsel in den Geweben der Brustdrüsen zu untersuchen, aber es ist nicht in der Lage, Verkalkungen zu erkennen. Im Gegensatz zur Computertomographie basiert die Methode auf der Verwendung von Radiowellen, die ein starkes Magnetfeld bilden. Daher gilt es als sicher und kann unbegrenzt oft verwendet werden.

Die MRT-Mammographie wird etwa 40 Minuten lang durchgeführt. Wie bei der CT kann der Patient jedoch Angst vor beengten Platzverhältnissen haben. Daher ist in der Geräteinstallation ein spezieller Alarmknopf vorgesehen

  • Duktographie - Einführung eines Kontrastmittels in die Milchgänge, gefolgt von der Mammographie. Wird bei Ausfluss aus der Brust bei Verdacht auf intraduktalen Krebs angewendet. Ermöglicht die Identifizierung von Tumoren, Zysten (bösartig und gutartig) und intraduktalem Papillom;

Das Bild zeigt einen Kontrastbruch im Milchgang - ein charakteristisches radiologisches Zeichen für intraduktalen Krebs

  • Ultraschall der Brustdrüsen ist eine einfache, aber sehr informative Methode. Ermöglicht das Erkennen von Zysten und dichten Formationen. Das Verfahren kann wiederholt angewendet werden, ohne den Körper zu schädigen (zum Beispiel um die Dynamik des Wachstums eines Tumors oder einer Zyste zu steuern), und unter der Kontrolle eines Ultraschalls werden fast alle Biopsien der veränderten Gewebe durchgeführt;

Die Ultraschalluntersuchung ermöglicht es, pathologische Dichtungen zu identifizieren und ihre Struktur zu bestimmen

  • zytologische Untersuchung. Ein durch Biopsie gewonnenes Stück Drüsengewebe wird unter einem Mikroskop untersucht. Die Genauigkeit der Methode beträgt 80–96%. Es ist notwendig zur Unterscheidung von gutartigen und bösartigen Neubildungen sowie zur Bestimmung des Malignitätsgrades von Krebs.

Differenzialdiagnose

Es gibt eine Reihe von gutartigen Neubildungen in den Brustdrüsen, von denen das Mammakarzinom unterschieden werden muss. In jedem Fall kann die endgültige Diagnose anhand einer Bildungsbiopsie und ihrer histologischen Untersuchung gestellt werden..

  • fibrotische Mastopathie. Die Herde befinden sich symmetrisch in beiden Drüsen, fühlen sich dicht an, mit glatten Konturen, beweglich. Schmerzgefühl, besonders während der Menstruation;
  • Lipogranulom. Es tritt unmittelbar oder kurz nach einer Brustverletzung auf. Es hat auch eine dichte Textur und glatte Kanten, während es sich weniger schmerzhaft anfühlt. Die Haut darüber färbt sich bläulich. Es gibt keine Beziehung zur Menstruation;
  • Galaktozele. Dies ist eine mit Milch gefüllte Zyste in der Brustdrüse. Sich schmerzlos fühlen, aber ohne Behandlung treten Schmerzen auf, selbst wenn die Kleidung berührt wird. Die Symptome sind durch eine Zunahme von 3-5 Tagen vor Beginn der Menstruation gekennzeichnet. Es kann normalerweise bei einer stillenden Mutter oder spätestens 10 Monate nach Beendigung des Stillens auftreten;

Aufgrund der Tatsache, dass die Milch, mit der die Zyste gefüllt ist, mit der Zeit viskos wird, wird die Galaktozele auch als käseähnliche Höhle bezeichnet.

  • akute Mastitis. Es gibt Schwierigkeiten bei der Unterscheidung von einem bösartigen Tumor, da die Krankheit viele ähnliche Symptome bei mastitisähnlichem Krebs aufweist. Es gibt eine Zunahme der Temperatur, Schmerzen, Rötung und Schwellung der Drüse, eine Zunahme ihres Volumens. Der Unterschied zwischen mastitisähnlichem Krebs in der allmählichen Entwicklung von Symptomen, einem Temperaturanstieg auf niedrige Zahlen und auch in Abwesenheit von Verbesserungen durch eine entzündungshemmende Behandlung.

Behandlungsgrundlagen

Leider besteht ohne chirurgischen Eingriff in der dritten Phase eine echte Bedrohung für das Leben einer Frau. Es gibt zwei Behandlungsmöglichkeiten:

  • massiver Krebsangriff durch chemische und hormonelle Medikamente. Wenn der Tumor schrumpft oder zumindest nicht mehr wächst, ist eine Operation erforderlich.
  • palliative radikale Mastektomie bei Abszess.

Nach der Operation ist die obligatorische Anwendung einer Chemotherapie oder Strahlentherapie angezeigt..

In den meisten Fällen wird die Behandlung von Brustkrebs 3. Grades individuell durchgeführt, abhängig vom Zustand des Körpers der Frau und dem Stadium der Krebsentstehung.

Chemotherapie

Medikamente unter dem allgemeinen Namen Zytostatika töten Krebszellen ab und verhindern deren weitere Reproduktion. Diese Medikamente sind sehr giftig. Bewerben Sie sich in folgenden Fällen:

  • Stoppen Sie vor der Operation, um die Größe des Tumors zu verringern, sein Wachstum und zerstören Sie kleine Metastasen.
  • nach der Operation, um die verbleibenden Krebszellen zu zerstören;
  • statt einer Operation. Es gibt nicht operierbare Fälle, in denen nur eine Chemotherapie verschrieben wird, um die Lebensqualität des Patienten geringfügig zu verbessern.

Hormontherapie

60–70% der Brustkrebszellen wachsen unter dem Einfluss der weiblichen Sexualhormone Östrogen und Progesteron schneller. Daher wird die Hormontherapie ziemlich aktiv eingesetzt. Darüber hinaus verringert es die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens des Tumors und kann in einem nicht operierbaren Fall in Kombination mit einer Chemotherapie das Wachstum verringern.

Die wichtigsten Methoden der Hormonbehandlung:

  • Antiöstrogen-Medikamente (Tamoxifen, Tazlodex);
  • Mittel zur „Drogenkastration“ (Buserelin);
  • Medikamente, die das Enzym Aromatase unterdrücken (Femara, Examestan);
  • Gestagene (Megestrol);
  • Androgene - männliche Sexualhormone, deren Einführung auch die Produktion von Östrogen hemmt.

Als radikale Option wird die Entfernung der Eierstöcke verwendet..

Chirurgische Behandlung (Mastektomie)

Es ist die Hauptbehandlung für Brustkrebs im Stadium 3. Es wird durch Methoden der Bestrahlung und medikamentösen Therapie ergänzt.

Arten von chirurgischen Eingriffen:

  • radikale Mastektomie - Die Brustdrüse wird zusammen mit dem subkutanen Fettgewebe, den Lymphknoten der Drüse und der Achselhöhle sowie in einigen Fällen dem Pectoralis major und minor entfernt.
  • radikale Resektion - ein Teil der Drüse mit subkutanem Gewebe und Lymphknoten wird entfernt. Nachbestrahlung oder Chemotherapie erforderlich.

Die Entfernung der gesamten Brustdrüse und der Lymphknoten in der Achselhöhle führt zu spürbaren Narben

Eine teilweise Entfernung der Brust oder des Tumors selbst ist nicht akzeptabel, da die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls um ein Vielfaches zunimmt.

Je früher der Rehabilitationsprozess nach der Operation beginnt, desto eher wird die Beweglichkeit der Hand wiederhergestellt und die Gesundheit verbessert. Die Unterstützung von Verwandten und Freunden ist für Patienten sehr wichtig, da die Brustentfernung nur der erste Schritt im Kampf gegen Krebs ist.

Der Spezialist zeigt eine Reihe von Übungen zur Wiederherstellung der Beweglichkeit in der Hand. Sie müssen schrittweise durchgeführt werden, um die Last zu erhöhen. Wenn die postoperative Narbe verheilt ist, können Sie mit dem Training im Pool beginnen.

Das Akzeptieren von Organverlust ist nicht einfach, daher ist es hilfreich, einen Psychologen zu haben, der Ihnen hilft, sich auf die nächste Phase vorzubereiten - die plastische Brustchirurgie.

Lymphostase-Prävention

Bei Schädigung der Lymphknoten der Achselregion ist eine Schwellung der Hand möglich. Dies ist eine Manifestation der Lymphostase, die den Abfluss der Lymphe aus der oberen Extremität blockiert.

Der Arm von der Seite der entfernten Brustdrüse kann das Volumen um das 3-4-fache erhöhen

Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, da einige Jahre nach der Operation eine Schwellung des Arms auftreten kann. Dies geschieht nicht für alle Frauen, aber jeder sollte davon wissen und rechtzeitig Maßnahmen ergreifen.

Es gibt spezielle Gruppen zur Genesung nach Mastektomie, die auch an der Vorbeugung von Ödemen beteiligt sind. Erstens ist es ein Komplex von körperlichen Übungen..

Wenn bereits ein Ödem aufgetreten ist, verwenden Sie einen elastischen Verband. Einige Rehabilitationszentren bieten Hydrotherapie und Hardware-Lymphdrainage an. Dies sind sehr effektive Verfahren, die Ödeme und die Schwere der Schmerzen reduzieren, da Schwellungen zu einer Kompression der Nervenenden und Schmerzen führen.

Andere Physiotherapie - Magnetotherapie, Ozontherapie, Heilpackung und Massage - wirken sich ebenfalls positiv auf die körperliche Verfassung von Frauen nach einer Mastektomie aus.

Video: Übungen zur Vorbeugung von Lymphostase

Strahlentherapie

Bei Brustkrebs im Stadium 3 wird vor und nach der Operation eine Strahlentherapie angewendet. Die Brustdrüsen-, Achsel-, Supra- und Subclavia-Lymphknoten werden mit ionisierender Strahlung bestrahlt. In der Regel werden Patienten 1–1,5 Monate lang 30–40 Sitzungen unterzogen.

Bei Knochenmetastasen wird eine Bestrahlung durchgeführt, um die Schmerzen zu lindern, die normalerweise nicht durch Medikamente gestoppt wird.

In mehreren Fällen wird eine unabhängige Strahlentherapie durchgeführt:

  • wenn der Tumor nicht operiert werden kann;
  • wenn es Kontraindikationen für eine Operation gibt;
  • wenn der Patient die Operation ablehnt.

Mögliche Komplikationen der Strahlentherapie:

  • chronische Schmerzen in den Muskeln der Hände und Hände aufgrund einer Degeneration der Nervenfasern;
  • Strahlenpneumonitis - Lungenentzündung, tritt normalerweise 3–9 Monate nach der Exposition auf;
  • Strahlungsdermatitis - Ödeme, Rötungen, Juckreiz, trockene Haut an der Expositionsstelle. Erscheint in 20-30 Tagen. Die schlimmste Option ist das Auftreten von Strahlengeschwüren, die chirurgisch behandelt werden müssen.

Gezielte Therapie

Dies ist eine der neuesten Krebsbehandlungen. Gezielte Medikamente betreffen nur Krebszellen mit geringen bis keinen Nebenwirkungen. Mit ihrer Hilfe können Sie die Strahlenexposition und die Dosis der Chemotherapie reduzieren.

Die Hauptwirkungsmechanismen von zielgerichteten Arzneimitteln sind ein gestörtes mikrovaskuläres Wachstum im Gewebe eines bösartigen Tumors und die Unterdrückung der Synthese von Substanzen, die für das Wachstum und die Entwicklung des Tumors notwendig sind.

In jüngster Zeit gelten gezielte Medikamente als die wirksamsten bei Brustkrebs im Stadium 3:

In Kombination mit einer Chemotherapie halbiert sich das Rückfallrisiko.

Richtige Ernährung

  • 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen;
  • mindestens 2 Liter reines Wasser pro Tag trinken;
  • Begrenzung der Aufnahme von Kohlenhydraten auf 30-40 g / Tag. Honig wird bevorzugt, wenn keine Allergie vorliegt;
  • die Verwendung von Protein in einer Menge von 80 g / Tag in Form von magerem Schweinefleisch, Kalbfleisch, Seefisch, Hüttenkäse und Eiern;
  • Durch die Aufnahme von Gemüse und Obst, insbesondere von Rot und Gelb, in die Ernährung können sie uneingeschränkt verzehrt werden, da sie Bioflavonoide enthalten, die die Zellmembranen wiederherstellen, sowie Ballaststoffe und Pektine, die für die normale Funktion des Verdauungssystems erforderlich sind.
  • Hinzufügen von Seetang, getrockneten Aprikosen und Rosinen, Getreide, Nüssen zur Ernährung - sie füllen den Körper mit nützlichen Spurenelementen auf;
  • die Verwendung von Mineralwasser ohne Gas. "Truskavetskaya" wird für Menschen mit erhöhter Sekretion empfohlen, "Mirgorodskaya" mit reduzierter.
  • fettiges Fleisch, Brühen;
  • gebratene, geräucherte Gerichte;
  • fetthaltige Milchprodukte;
  • scharfer Pfeffer;
  • Saft in Säcken;
  • Produkte mit Konservierungsstoffen, GVO und Aromen;
  • Alkohol;
  • frisches Gebäck;
  • Pilze;
  • eingelegte Gurken, Kohl;
  • salzige Gerichte;
  • Schokolade und Kaffee.

Tabelle: Produkte zur Onkologieprävention

MeeresfischDer Rotmeerfisch enthält Vitamine, essentielle Aminosäuren, fast alle notwendigen Makro- und Mikroelemente sowie einzigartige Fettsäuren, die zur Stärkung der Blutgefäße, zur Verbesserung des Immunsystems und zur Bekämpfung von Depressionen beitragen. Die nützlichste Art in Bezug auf das Vorhandensein von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren gilt als Lachs.
Knoblauch
Hilft im Kampf gegen Krebszellen, verlangsamt deren Wachstum und begrenzt den Blutfluss zum Tumor. Vor dem Hinzufügen zu den Gerichten muss der Knoblauch gehackt und 10 Minuten lang stehen gelassen werden.Grüner TeeEnthält die Komponente L-Tianin, die das Wachstum von Krebszellen hemmt und eine starke antioxidative Wirkung hat.KleieDie Verwendung von Kleie reduziert den Östrogenspiegel im Körper.PflanzenöleDies sind immer Quellen für Vitamine und Spurenelemente, die das Wachstum von Tumoren verlangsamen. Besonders wertvoll sind Oliven-, Lein- und Maisöle..TomatensaftDank Lycopin, das die rote Farbe von Tomaten bestimmt, hat der Saft antioxidative Eigenschaften und verlangsamt das Wachstum von Krebszellen..RotweinNach einigen Berichten kann Rotwein Krebszellen von innen zerstören. Aufgrund der hohen antioxidativen Eigenschaften essentiell für die Chemo- und Strahlentherapie.

Fotogalerie: nützliche und notwendige Produkte

Behandlungsprognose

Leider ist eine vollständige Genesung in diesem Stadium des Krebses nicht möglich..

Das Fünfjahresüberleben mit Brustkrebs in drei Stadien nach der Behandlung liegt nach Ansicht verschiedener Experten zwischen 10 und 50%. Eine so große Verbreitung hängt ab von:

  • die Empfindlichkeit des Tumors gegenüber einer laufenden medikamentösen Therapie;
  • Aggressivität des Neoplasmas (die Fähigkeit, Metastasen zu geben, schnell zu wachsen usw.);
  • Alter der Frau;
  • das Vorhandensein von Begleiterkrankungen;
  • Ökologie.

Das zehnjährige Überleben liegt bereits zwischen 0 und 30%. Bei invasivem Krebs sogar noch weniger - 0-10%.

Alle speziellen Krebsarten (entzündlich, papillär, dreifach negativ usw.) sind normalerweise weniger behandelbar..

Die Kombination dieser Faktoren beeinflusst die Dauer und Lebensqualität einer Frau. Mit einer rechtzeitigen und umfassenden Behandlung von Brustkrebs im Stadium 3A ist es daher möglich, das Leben einer Frau in 65–75% der Fälle um 10 Jahre, in 10–40% der Fälle im Stadium 3B und in nur 10% um 3C zu verlängern.

Komplikationen und Folgen

Ein Tumor führt nicht immer zum Tod. Wenn rechtzeitig ein dritter Grad an Brustkrebs festgestellt wird, kann die Lebenserwartung erheblich erhöht werden..

Tabelle: Die Auswirkungen von Brustkrebs mit und ohne Behandlung

  • Das Neoplasma nimmt an Größe zu, drückt oder wächst in nahegelegene Gewebe;
  • der Tumor entzündet sich und blutet;
  • Metastasen treten auf (in den Lymphknoten, Leber, Lunge, Knochen, Gehirn).
  • Postoperative Wundentzündung und Schmerzen;
  • verlängerter Lymphabfluss aus einer postoperativen Wunde;
  • Schwellung des Armes;
  • verminderte Beweglichkeit des Schultergelenks.
Die Folgen von Krebs ohne Behandlung
Komplikationen nach chirurgischer Behandlung
Nebenwirkungen von Bestrahlung und Chemotherapie
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Haarausfall;
  • erhebliche Schwäche und allgemeines Unwohlsein.

Vorsichtsmaßnahmen

Um die Krankheit frühzeitig zu erkennen, muss jede Frau ihre Brustdrüsen mindestens einmal im Monat unabhängig untersuchen. Darüber hinaus sollten Sie einige Regeln einhalten:

  • gebären das erste Kind unter 30 Jahren, stillen mindestens sechs Monate, verweigern Abtreibung;
  • Besuchen Sie regelmäßig einen Spezialisten, um Mastopathie und Brustzysten festzustellen.
  • Selbstuntersuchung durchführen: Monatlich nach der Menstruation die Brustdrüsen und Achselhöhlen auf Robben untersuchen. Bei Verdacht wenden Sie sich an einen Spezialisten.
  • Die Mammographie muss nach 40 Jahren einmal im Jahr durchgeführt werden.
  • Schützen Sie Ihre Brust vor direkter Sonneneinstrahlung.
  • Tragen Sie keinen stark straffenden BH, gehen Sie mehrere Stunden am Tag ohne ihn.
  • Rauchen aufgeben, Alkoholmissbrauch;
  • Halten Sie sich an eine gesunde Ernährung mit einem begrenzten Gehalt an tierischen Fetten und trainieren Sie regelmäßig.
  • Vermeiden Sie stressige Situationen.

Brustkrebs 3. Grades ist eine schwere Krankheit. Das vorletzte Stadium hat Manifestationen aus verschiedenen Organen und Systemen des Körpers, Metastasen treten sehr häufig auf. Je früher es möglich ist, die Krankheit zu identifizieren, desto wirksamer wird die Behandlung sein - dies ist eine Gelegenheit, die Lebensqualität zu verbessern und sie um ein Dutzend Jahre zu verlängern. Es ist notwendig, auf sich selbst zu achten, vorbeugende Maßnahmen zu beachten und rechtzeitig qualifizierte medizinische Hilfe zu suchen.