Stadium 4 Krebs

Sarkom

Der Entwicklungsgrad eines Krebstumors bestimmt die Größe und Ausdehnung des Prozesses. Krebs im Stadium 4 ist das letzte Stadium der Onkologie, das durch unkontrolliertes Wachstum von Tumorzellen und das Auftreten sekundärer Krebsherde in gesunden Geweben, Knochen und inneren Organen gekennzeichnet ist. Das Vorhandensein von Metastasen spielt eine fatale Rolle für die Ineffizienz der weiteren Behandlung..

Gründe für die Endphase

Die Wachstumsrate von Krebszellen wird von vielen kausalen Faktoren beeinflusst, in jedem Fall handelt es sich um einen individuellen Prozess.

Die Frage, was als Anstoß für die Entwicklung von bösartigen Tumoren dient, ist nicht vollständig geklärt. Alle kausalen Faktoren sind zusammengefasst:

  • Physisch:
    • Nikotin;
    • ultraviolett;
    • Röntgenstrahlung;
    • Strahlung.
  • Chemisch:
    • Karzinogene;
    • individuelle medikamentöse Therapie.
  • Biologisch:
    • genetische Veranlagung;
    • verminderte Immunität;
    • DNA Unfähigkeit zu reparieren.
Ein sitzender Lebensstil und schlechte Gewohnheiten tragen zur Auslösung von Krebsprozessen im Körper bei..

Die Hauptursachen, die bei einer Person zur Bildung eines Tumors führen, werden unterschieden:

  • schlechtes Essen;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • Infektionen
  • Alter;
  • sitzender Lebensstil.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Arten von Tumoren

Die bösartige Bildung wird in folgende Arten unterteilt:

  • Nach Zelltyp:
    • Gliom;
    • Epithelkarzinom;
    • Knochenmarkleukämie;
    • Lymphom
    • Sarkom;
    • embryonales Teratom;
    • Choriokarzinom.
  • Am Ort der Konzentration:
    • Gehirn;
    • Larynx;
    • Schilddrüse;
    • Lunge;
    • Leder;
    • Knochen;
    • Blut;
    • Milchdrüsen;
    • Doppelpunkt;
    • Magen oder Bauchspeicheldrüse;
    • Prostata oder Hoden;
    • Gebärmutter.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Entwicklungsphasen

Informationen über das Entwicklungsstadium des Krebsprozesses ermöglichen es, die Wirksamkeit der Behandlung zu planen, zu verstehen und auch eine Prognose für die Genesung zu erstellen. Während der Entwicklung durchläuft der Krebs die folgenden Stadien:

  1. Der Ursprung von schlechten Zellen.
  2. Die Bildung eines bedingt gutartigen Tumors.
  3. Umwandlung in bösartige, mit geringfügigen Anzeichen.
  4. Gefährliche präkanzeröse Läsion.
  5. Schnell wachsender Tumor.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Merkmale der Manifestation: Symptome

Das Endstadium von Krebs ist von schweren Symptomen begleitet. Krebszellen in der Onkologie im Stadium 4 haben es bereits geschafft, sich auf nahe gelegene gesunde Gewebe und Organe auszubreiten. Abhängig vom Ort des Prozesses und seiner Art treten die folgenden Symptome auf:

  • Sind üblich:
    • starke Schmerzen;
    • Appetitlosigkeit;
    • Übelkeit;
    • Gewichtsverlust;
    • erhöhte Schweißabscheidung;
    • hohes Fieber.
  • Lokal:
    • charakteristische Dichtung;
    • entzündlicher Prozess;
    • Blutung;
    • Verfärbung der Haut (Blässe, Zyanose).
  • Mit Metastasen:
    • Husten (möglicherweise mit Blut);
    • vergrößerte Lymphknoten;
    • Kopfschmerzen;
    • vergrößerte Leber;
    • Herzfunktionsstörung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wie zu diagnostizieren?

Krebs 4. Grades hat ziemlich lebhafte Symptome. Um den genauen Ort des Tumors und das Vorhandensein von Sekundärherden zu bestimmen, wird empfohlen, sich einer Untersuchung zu unterziehen. Die folgenden Methoden geben maximale Informationen:

  • Abtasten und körperliche Untersuchung;
  • Röntgen
  • Gewebebiopsie der untersuchten Stelle;
  • MRT
  • Ultraschall
  • CT
  • Laparoskopie;
  • Bluttest auf Tumormarker.

Bei bestimmten Arten von Tumoren greifen sie auf eng zielgerichtete Methoden zurück, wie z.

  • Darmspiegelung;
  • Tracheoskopie;
  • Gastroskopie;
  • Endoskopie.

Die Verwendung von Labormethoden für Krebs im vierten Stadium hilft dabei, die Empfindlichkeit von Krebszellen gegenüber Arzneimitteln festzustellen, die zur Behandlung des Tumors geplant sind..

Welche Behandlung ist geeignet??

Das letzte Stadium von Krebs ist schwer zu behandeln. Eine Operation ist nicht möglich, da Krebs 4. Grades mit Metastasen in gesunden Geweben und Organen einhergeht. Die einzige Möglichkeit, diese Situation zu behandeln, ist die Palliativversorgung. Die Krankheit kann nicht vollständig geheilt werden, aber die Therapie hilft, das Leben des Krebspatienten zu verbessern, indem sie die Manifestationen von Krebs reduziert..

Die Behandlung von Krebs im Stadium 4 beinhaltet die Anwendung solcher Methoden:

  • Bestrahlung. Krebs im Stadium 4 mit Metastasen spricht gut auf die Behandlung an. Krebszellen werden zerstört, die Formation ist verkleinert, aber gesund.
  • Chemotherapie. Verschiedene Medikamente können den Tumor reduzieren, es ist jedoch mehr als eine Therapie erforderlich..
  • Immuntherapie. Hilft bei der Stärkung der Körperabwehr, um das Wachstum von Krebszellen zu bekämpfen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Der letzte Stand der Technologie

In der modernen Medizin wird das letzte Stadium von Krebs mit neuen Methoden behandelt:

  • Chemoembolisation. Das Medikament zerstört schlechte Zellen und begrenzt die Blutversorgung des Tumors.
  • Neutronentherapie. Durch Bestrahlung können Sie tief in den Tumor eindringen und ihn von toxischen Substanzen befreien.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Anästhesie

Schmerz ist das auffälligste Symptom im letzten Stadium, er wird durch den Entzündungsprozess in der malignen Formation und dessen Wirkung auf das Nervengewebe verursacht. Dem Patienten kann nur mit Schmerzmitteln geholfen werden. Sie werden einzeln und in der folgenden Reihenfolge zugewiesen:

  • Entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) - lindern leichte Schmerzen.
  • Schmerzmittel (Ketorol). Entfernen Sie Schmerzen von mäßiger Intensität.
  • Betäubungsmittel ("Morphin", "Fentanyl"). Kann starke, anstrengende Schmerzen bekämpfen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Pflegeeigenschaften

Trotz der Tatsache, dass sich der Patient im Krankenhaus oder zu Hause befindet, müssen ihm die notwendigen Bedingungen zur Verbesserung des Zustands zur Verfügung gestellt werden, darunter:

  • bequeme Möbel;
  • Umsetzung von Behandlungsempfehlungen;
  • tägliches Füllen des Tagebuchs (Gewicht und Temperatur);
  • spezielle Diät;
  • vorbeugende Gymnastik bei einem Bettpatienten;
  • Bereitstellung der richtigen Konzentration von Schmerzmitteln.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was ist die Prognose?

Es ist schwierig, Krebs im Stadium 4 zu besiegen. Diese Form der Krankheit führt unweigerlich dazu, dass Menschen sterben. Manchmal kommt der Tod nicht von einem Tumor. Eine wichtige Rolle spielt die Vergiftung, eine verminderte Funktion der von Metastasen betroffenen inneren Organe. Eine Reihe von Faktoren beeinflussen, wie viel noch zu leben bleibt:

Die Lebenserwartung des Patienten hängt von der Schwere und Aggressivität des Krebses sowie vom allgemeinen Zustand des Immunsystems ab.

  • Tumorlokalisation und Metastasierung;
  • Alter des Patienten;
  • Zustand der Immunität;
  • Begleiterkrankungen;
  • allgemeiner und psychologischer Zustand.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Lebensspanne

Wie lange eine Person mit dem letzten Stadium von Krebs leben kann, kann nicht einmal ein Arzt bestimmen. Im Durchschnitt leben 10-15% der Patienten etwa 5 Jahre lang an Krebs. Für die meisten tritt der Tod viel früher ein. Darüber hinaus ist die Lebenserwartung mit der Krankheit bis zu 30 Jahren höher. Je älter die Person ist, desto niedriger ist die Überlebensrate..

Die letzten Tage

Es ist wichtig zu verstehen, dass irreversible Veränderungen im Körper auftreten, das Ergebnis kann beliebig sein. Verwandte sollten wissen, welche charakteristischen Symptome vor dem Tod auftreten:

  • Predagonia:
    • Halluzinationen;
    • blasse Haut;
    • niedriger Druck.
  • Qual ist ein Zeichen des bevorstehenden Todes:
    • lautes Keuchen;
    • intermittierendes Atmen.
  • Klinischer und fester Tod.

In den letzten Tagen kann der Krebspatient unter dem Einfluss von Schmerzmitteln in Ohnmacht fallen. Trotz des Komas, hört er, ist es für Verwandte wichtig, sich psychologisch einzuschalten und ihn mit Gesprächen und positiven Erinnerungen zu unterstützen. Und wenn Schmerzen nicht mehr kontrolliert werden können, müssen Sie geduldig sein und in der Nähe maximale Sorgfalt zeigen.

Stadium 4 Melanom

Melanom ist der Name einer onkologischen Hauterkrankung, die infolge eines Zusammenbruchs des Melaninproduktionssystems auftritt, einer Quelle für die spezifische Färbung der menschlichen Haut. In diesem Artikel werden die 4 Stadien dieser Art von Dermiskrebs, die Methoden einer möglichen Behandlung und ihre Wirksamkeit erörtert. In diesem Stadium erreicht das Neoplasma kritische Größen und seine zerstörerische Wirkung erstreckt sich auf den gesamten Körper.

Anzeichen eines Melanoms im Stadium 4


Das vierte Stadium des Melanoms ist das letzte und am schwierigsten zu behandelnde. Die folgenden Symptome begleiten sie:

  • eine starke Zunahme der Tumorgröße;
  • Die Wunde beginnt zu schmerzen, zu knacken und zu bluten.
  • signifikanter Gewichtsverlust;
  • Erstickungshusten;
  • Schläfrigkeit, chronische Müdigkeit;
  • allgemeines Unwohlsein und erhöhte Nervosität;
  • Verdunkelung der gesamten Haut;


Stadium 4 ist auch durch eine hohe Metastasierung im gesamten Körper gekennzeichnet. Darüber hinaus können Krebszellen, die in den Blutkreislauf fallen, Metastasen in den unerwartetsten Körperteilen bilden, wie z.

Es gibt Fälle, in denen hervorstehende Wucherungen auf anderen sichtbaren Bereichen der Dermis in Form von schwarzen oder dunkelbraunen verschwommenen Flecken auftreten. Es besteht die Möglichkeit vergrößerter Lymphknoten in der Leiste oder in den Achselhöhlen, die einem normalen Hautausschlag ähneln.

Zu diesem Zeitpunkt erreicht der Tumor eine beeindruckende Größe und kann nicht immer entfernt werden. In diesem Fall müssen Sie auf alternative Methoden zur Lösung des Problems zurückgreifen. Es ist viel einfacher, eine bösartige Formation in den Anfangsstadien ihrer Entwicklung loszuwerden..

Behandlung des Melanoms im Stadium 4

In diesem Stadium der Krankheit kommt es zu einer erheblichen Schädigung der Lymphknoten durch überwachsene Krebszellen, weshalb die Behandlung mit den aggressivsten Medikamenten und Methoden durchgeführt werden muss. Dies ist eine Notwendigkeit, da der Infektionsprozess des gesamten Organismus praktisch irreversibel ist und die Lebenserwartung erheblich verringert wird. Die Intensivpflege umfasst drei Hauptmethoden:

  • Die Chemotherapie ist nicht besonders wirksam und wirkt sehr kurzfristig (3-6 Monate).
  • Immuntherapie - die künstliche Aufrechterhaltung der Immunität, um die Bildung neuer Metastasen zu reduzieren und den Gesamttonus des Körpers aufrechtzuerhalten. Am häufigsten werden Interferon und Interleukin verschrieben, die wiederum eine Reihe schwerwiegender Nebenwirkungen haben..
  • Strahlung - wird verwendet, um den Tumor zu reduzieren und die weitere Ausbreitung von Krebszellen zu verhindern;
  • Chirurgischer Eingriff - Entfernt das gesamte Wachstum oder den zugänglichen Teil und erfasst nahe gelegene gesunde Hautbereiche.

Im Gegensatz zu den vorherigen drei ist die letztere Methode relevant, wenn der Krebs operierbar ist oder Metastasen an Organen auftraten, die nicht so wichtig sind. In allen anderen Fällen werden Medikamente verschrieben, um die Ausbreitung des Tumors zu stoppen und den Körper auf alle möglichen Arten zu unterstützen..

In einem kritischen Zustand des Patienten wenden Ärzte für den Fall, dass die bösartigen Zellen das Gehirn beeinflusst haben, eine stereotaktische Bestrahlung an. Der Zweck einer solchen Exposition ist weniger eine Heilung als vielmehr eine Linderung des Zustands des Patienten und eine Erhöhung der Wahrscheinlichkeit einer Verlängerung des Lebens. Neben einem positiven Effekt sollten hier jedoch signifikante Nebenwirkungen berücksichtigt werden..

Lebenserwartung im Stadium 4 Melanom

Die Lebenserwartung im 4. Stadium des Melanoms ist nicht ermutigend. Die Statistiken zur Lebenserwartung im vierten Stadium des Melanoms sind in diesem Szenario enttäuschend. Es ist viel einfacher, die Grundlagen des Melanoms auszurotten als alle Konsequenzen, zu denen es führt. Im Allgemeinen beträgt die Überlebensrate nicht mehr als 15%, hängt jedoch stark vom Standort der infizierten Gebiete ab. Bei korrekter Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen können Sie noch einige Jahre leben, aber hier hängt vieles von der persönlichen Stimmung des Patienten ab, was ebenfalls wichtig ist.

Leider wächst die Zahl der Menschen, die dieser aggressiven Art von Dermiskrebs ausgesetzt sind, von Jahr zu Jahr. Daher ist es so wichtig, sich um Ihren Körper zu kümmern und bei der geringsten Krankheit medizinische Hilfe zu suchen..

Lebenserwartung bei Krebs im Stadium 4 mit Metastasen

Krebs selbst ist eine ziemlich unangenehme Krankheit mit Lebensgefahr, und wenn es sich um Krebs im Stadium 4 mit Metastasen handelt, möchten Sie sich zumindest für den Rest des Lebens zumindest irgendwie daran festhalten. Heute werden wir uns nur mit diesem schwierigen Thema von Krebspatienten im Stadium 4 befassen, wenn der Metastasierungsprozess bereits an Dynamik gewonnen hat. Wir werden verstehen, wie es ist, mit Krebs im Stadium 4 mit Metastasen zu leben und wie viele Patienten leben. Gehen!

Sofort zur Unterstützung solcher Patienten möchte ich sagen, dass die Medizin nur mit Statistiken arbeitet. Daher sagt sein niedriger Prozentsatz zu diesem Zeitpunkt noch nichts Spezifisches für einen einzelnen Patienten aus. Es gibt Zeiten, in denen ein Krebspatient, der bereits zum "Sterben" nach Hause geschickt wurde, sofort geheilt wurde und ein langes und glückliches Leben führte. Und es gab auch kurzlebige, aber die Todesursache war in keiner Weise mit Krebs verbunden. Warum ist das so? In jeder schwierigen Situation ist es wichtig, weiter zu kämpfen und an ein günstiges Ergebnis zu glauben.

Wir werden den Leser nicht quälen und sofort die aktuellen Arbeitszahlen für Krebs und Überleben festlegen. Denken Sie daran, dass die Überlebensprognose hier im Fünfjahresüberleben gemessen wird - dem Prozentsatz der Patienten, die die Fünfjahresschwelle überlebt haben, nachdem sie diese Krankheit entdeckt haben. Hier sind Statistiken für bestimmte Arten:

Sie können detailliertere Informationen zu jeder Art von Krankheit durch eine Suche auf unserer Website finden oder einfach eine Frage in den Kommentaren unten stellen.

allgemeine Informationen

Jeder Fall ist einzigartig, ebenso wie die Krankheit selbst. Oben haben wir das Hauptthema des Themas bereits vollständig offengelegt, und hier werden wir noch einmal ein wenig mehr auf die Hauptprobleme und -merkmale eingehen, die mit der Krankheit verbunden sind.

Bisher kennt die Wissenschaft die genauen Ursachen für den Ausbruch der Krankheit nicht. Es gibt einige Theorien zu diesem Thema, aber was unerschütterlich bleibt - Ärzte identifizieren die Hauptrisikofaktoren, die den Ausbruch der Krankheit beeinflussen. Hier sind einige davon:

  • Vererbung - Wenn Sie Menschen mit onkologischen Pathologien in Ihrer Familie hatten, sind Sie automatisch gefährdet.
  • Rauchen und Alkohol - schlechte Gewohnheiten halten immer mit Krankheiten und insbesondere mit Krebs Schritt.
  • Die äußere Umgebung ist einfach die Hintergrundstrahlung und Umweltökologie, die Umwelt am Arbeitsplatz (z. B. schädliche Chemikalien und Strahlenexposition) sowie der häufige Einfluss ultravioletter Strahlung (Sonnenbaden und Sonnenbänke)..

Diese 3 Hauptfaktoren treten bei allen onkologischen Erkrankungen auf, was bedeutet, dass sie sicherlich die Mutation von Zellen zu bösartigen Zellen beeinflussen. Ich kontrolliere sie, Sie können kompetente Prävention organisieren. Aber in unserem Artikel geht es nicht darum..

Stufen

Bevor wir zu unseren 4 Stufen übergehen, schreiben wir zunächst jede Stufe einzeln kurz. Insgesamt werden 4 Krebsstadien unterschieden, wobei Stadium 4 der letzte Grad ist.

  • Stadium 1 - Der Tumor ist nur am Organ lokalisiert. Es ist immer noch klein, hatte keine Zeit, auf benachbarte Gewebe einzuwirken, und veränderte die Lymphknoten nicht. Die Behandlung hier ist in fast 100% der Fälle günstig und ermöglicht es Ihnen, die Krankheit loszuwerden.
  • Stadium 2 - Der Tumor wächst, ist aber noch nicht so lebensbedrohlich. Die ersten lokalen Metastasen sind möglich.
  • Stadium 3 - Im Gegensatz zu Stadium 2 betrifft diese Art von Tumor das Lymphsystem sowie die Organe und Gewebe, die der Läsion am nächsten liegen.
  • Stadium 4 - das am weitesten fortgeschrittene Stadium mit einer Vielzahl von Fernmetastasen. In der Regel ist die Behandlung in diesem Stadium bereits bedeutungslos, und Ärzte führen nur Palliativtherapien durch, um den Zustand des Patienten allgemein zu lindern.

Und es scheint nichts einfacher zu geben, als die Behandlung sofort im Stadium 1 zu beginnen. In der Regel verläuft die Krankheit jedoch sehr geheim, da es kein Zufall ist, dass sie durch eine vorübergehende „Abschaltung“ des Immunsystems zur Bekämpfung der betroffenen Zellen gekennzeichnet ist und die ersten Symptome viel später auftreten. Denken Sie daran, dass unsere Immunität im Normalzustand aktiv mit Veränderungen im Körper zu kämpfen hat und der Prozess des Auftretens eines bösartigen Neoplasmas nur damit verbunden ist, eine Lücke in unserer Verteidigung zu schließen.

Die Krankheit ist besonders schwer für junge Menschen. Und ohne das ist eine frühzeitige Pflege beängstigend, sodass auch ein schneller Stoffwechsel zur Ausbreitung der Krankheit beiträgt. Sehr oft endet die Krankheit für sie nicht in einem günstigen Ausgang. Aber gib nicht auf! Kein Arzt wird Ihnen sagen, wie viel Sie leben sollen, denn selbst die schwierigsten Fälle enden manchmal in einer wundersamen Heilung. Wir als Menschen in der Nähe der Mathematik haben solche Manifestationen persönlich erlebt. Also kämpfe und gehe bis zum Ende!

Behandlung

In den 4 Stadien werden selten klassische radikale Behandlungsmethoden angewendet - Chirurgie, Bestrahlung und Chemotherapie. Normalerweise sind die Aktionen palliativ, um die Schmerzen des Patienten zu lindern.

Einfluss auf die Lebenserwartung

Lassen Sie uns nun analysieren, was genau die Lebenserwartung beeinflusst. Immerhin ist Stufe 4 bei weitem nicht immer gleich.

  1. Der wichtigste Indikator ist der Ort des Tumors. Oben haben Sie bereits eine Liste spezifischer Arten der Onkologie und deren Prozentsatz des Fünfjahresüberlebens gesehen. Aber nicht nur die Lokalisierung ist wichtig, sondern auch die Form des Kurses - bei Bauchspeicheldrüsenkrebs hängt also viel davon ab.
  2. Behandlung. Die Behandlung, die durchgeführt werden kann, hängt möglicherweise nicht nur vom behandelnden Onkologen ab (obwohl sie im Kampf gegen eine solche Krankheit nicht allmächtig sind, beurteilen Sie sie nicht), sondern auch von der Versorgung der Klinik mit den erforderlichen Geräten und Medikamenten und vor allem von der persönlichen Assimilation der Behandlung durch den Körper. Schließlich wirkt sich die gleiche Behandlung auf völlig unterschiedliche Weise auf alle aus..
  3. Die innere Stimmung. Dachte es war egal und war bereit zu sterben? Nichts wird daraus werden, bis Ihre Zeit gekommen ist. Sie müssen kämpfen und in diesem schwierigen Krieg vorankommen. Der nachgewiesene Placebo-Effekt kann hier helfen, daher ist es sehr wichtig, den Patienten auf die gewünschte Welle abzustimmen und bis zum letzten Atemzug zu motivieren. Mit einem solchen Kampfgeist sind alle Krankheiten leicht zu überwinden..
  4. Allgemeine Gesundheit, Krankheit und Immunität. Dies ist auch ein wichtiger Faktor, da onkologische Erkrankungen so viele Kräfte erfordern, dass Sie alle verfügbaren Ressourcen aus dem Körper herausdrücken müssen. Und über Immunität gibt es nichts zu sagen - er sollte dem Körper helfen, die schlechten Zellen zu beseitigen und sich vollständig zu erholen. Wenn damit anfangs alles schlecht war, sind auch die Erfolgschancen nicht hoch..
  5. Metastasen - Krebs im Stadium 4 unterscheidet sich genau durch weit verbreitete Metastasen. Und dies ist derselbe Krebs, der sich erneut übergeordneten Kriterien unterwirft. Und auch hier wird es wichtig, wo sie lokalisiert sind, denn der Erfolg der allgemeinen Heilung des Organismus hängt direkt davon ab. Es gibt also eine ungefähre Lebensdauer für von Metastasen betroffene Organe: Gehirn - 2 Wochen, Leber - 6 Monate, Lunge - 3 Jahre. Aber denken Sie daran, dies sind alles Durchschnittswerte, und sie können sowohl nach unten als auch nach oben abweichen.

Krebs in 4 Stufen geheilt werden??

Kurz gesagt, die Wahrscheinlichkeit einer Heilung ist sehr gering, wird aber dennoch behandelt. Die Menschen, die Krebs besiegt haben, sind einfach um ihrer selbst willen, ihrer Lieben, zu ihrem Ziel gegangen und konnten diesen Krieg gewinnen. Gib nicht auf und du! Die Lebenserwartung der Menschen ist kurz und mit dieser Krankheit läuft das Timing ab. Also beeilen Sie sich, während nichts verloren geht.

Das vierte Stadium mit Metastasen ist eine sehr komplexe Krankheit, nicht nur für den Patienten, sondern auch für seine Verwandten und Ärzte. Es ist sehr wichtig, zunächst ein günstiges Umfeld für die Heilung vorzubereiten, um die Wahrscheinlichkeit der Heilung zu maximieren. Und denken Sie daran, dass Wunder geschehen, selbst im letzten Stadium des komplexesten Krebses.

Stadium 4 Krebs

Normale Körperzellen verlieren ihre Fähigkeit zur Differenzierung und werden untypisch. Es liegt eine Verletzung der Gewebestruktur vor, bösartige Zellen teilen sich intensiv, der Tumor beginnt in das umgebende Gewebe hineinzuwachsen. In den Lymph- oder Blutgefäßen werden bösartige Zellen durch den Körper transportiert. Unter dem Einfluss von Faktoren im Organ oder in den Blutgefäßen beginnt sich die atypische Zelle zu teilen, verwandelt sich in einen Tumor, das umgebende Gewebe sprießt im Laufe der Zeit - so kommt es zur Metastasierung des Primärtumors und zur Entwicklung sekundärer Krebsherde.

Die Onkologieabteilung des Krankenhauses Jussupow verwendet innovative Methoden zur Krebsbehandlung. Die Spezialisten der Klinik haben sich bei der Behandlung von Hauttumoren, Brustkrebs, Eierstöcken, Darmkrebs und Verdauungsorganen professionell bewährt. Klinikspezialisten beteiligen sich an verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Behandlung von Krebs, Krebs, haben internationale Zertifikate. Das Jussupow-Krankenhaus ist für die klinische Forschung akkreditiert, die die Verwendung von Arzneimitteln ermöglicht, die von anderen medizinischen Einrichtungen in Russland nicht verwendet werden können. Die Verwendung einzigartiger Medikamente wird den Patienten im Yusupov-Krankenhaus helfen, ihre Lebenserwartung und -qualität zu erhöhen..

Krebsstadien

Die maligne Bildung wird nach Stadium, klinischen Symptomen, Histologie und morphologischen Merkmalen klassifiziert. Es wurde ein System zur Bezeichnung von bösartigen Tumoren geschaffen, das eine vollständige Beschreibung des Zustands des Neoplasmas enthält: das Stadium seiner Entwicklung, die Reaktion regionaler Lymphknoten, das Vorhandensein von Metastasen:

  • 0 Grad Krebs - eine nicht-invasive Form des Tumors. Krebs liegt innerhalb der ursprünglichen Grenzen der Bildung. Krebs vom Grad 0 ist vollständig heilbar..
  • Krebs 1. Grades - ein bösartiger Tumor beginnt zu wachsen, wirkt sich jedoch nicht auf die Lymphknoten und entfernten Organe aus. Eine Ausnahme bildet Magenkrebs, der im ersten Entwicklungsstadium die regionalen Lymphknoten betrifft.
  • Krebsgrad 2 - Die rechtzeitige Erkennung eines Tumors spielt eine wichtige Rolle für die Wirksamkeit der Behandlung des zweiten Stadiums eines malignen Neoplasmas. Der Tumor kann beginnen, zu den Lymphknoten in der Nähe des betroffenen Organs (regional) zu metastasieren. Das Zellwachstum im Primärtumor wird verstärkt. Eine gute Prognose hängt von vielen Faktoren ab - Früherkennung, Tumortyp, Lokalisation der Bildung.
  • Krebs im Stadium 3 - Tumorprogression ist im Gange, Metastasen finden sich in regionalen Lymphknoten, wenn es keine Metastasen in entfernten Lymphknoten und Organen gibt - ist die Prognose günstiger. Die Überlebensprognose für jede Art von Tumor im Stadium 3 ist unterschiedlich. Von großer Bedeutung ist nicht nur die Art des Tumors, sondern auch der Gesundheitszustand des Patienten, der Ort des Tumors - je komplexer er ist, desto weniger wahrscheinlich ist eine Heilung.
  • Krebs 4. Grades ist das letzte Stadium von Krebs. Die Prognose ist in den meisten Fällen negativ.

Stadium vier Krebs

Krebs vierten Grades ist das Endstadium von Krebs. In den meisten Fällen sind die ersten Stadien des Krebses asymptomatisch, und wenn Symptome eines bösartigen Tumors auftreten, befindet er sich meist in einem späten Entwicklungsstadium. Sehr oft kommt es über einen kurzen Zeitraum zu einer raschen Entwicklung des Neoplasmas - bestimmte Faktoren beeinflussen die Geschwindigkeit der Krebsentstehung. Die Rate der Krebsentstehung kann durch Schwangerschaft, Stress, Trauma, Alter und die Form von Krebs beeinflusst werden. Das vierte Stadium des Krebses kann aufgrund der Ausbreitung des Tumorprozesses nicht mehr mit einer Operation geheilt werden. Die Vernachlässigung des Prozesses erlaubt es nicht, den Patienten zu heilen, aber die moderne Medizin ermöglicht es Ihnen, das Leben des Patienten um mehrere Monate oder Jahre zu verlängern.

Zeichen

Anzeichen von Krebs im Stadium 4 sind ziemlich ausgeprägt; Abhängig von der Art des Tumors und dem Ort gibt es bestimmte Symptome. Bei Darmkrebs im Stadium 4, Darmverschluss, Verstopfung, starken Bauchschmerzen, Magenstörungen. Brustkrebs im Stadium 4 ist gekennzeichnet durch Deformation des Organs, Zurückziehen der Brustwarze, Auftreten einer Entladung aus der Brustwarze, Anzeichen eines Tumorverfalls.

Krebs 4. Grades beinhaltet bestimmte Kriterien:

  • schnelles Tumorwachstum.
  • jede Art von Krebs.
  • tödliche Krebsarten: Bauchspeicheldrüsenkrebs, Lungenkrebs, Leber-, Gehirn-, Melanomkrebs und andere Krebsarten.
  • progressive maligne Erkrankung mit Metastasen in den Organen: Leber, Gehirn, Bauchspeicheldrüse, Lunge, mit Schädigung des Knochensystems.

Kann Krebs 4 Grad besiegt werden

Die Behandlung von Krebs im Stadium 4 ist praktisch unmöglich. Der Tumor ist bereits in umliegende Gewebe gewachsen und in entfernte Lymphknoten und Organe metastasiert. Die Behandlung von Krebs im Stadium 4 ist für einen Patienten, dessen Gesundheit bereits geschwächt ist, sehr schwierig und schwierig. Dennoch gibt es Fälle, in denen schwerkranke Menschen Krebs besiegt haben, weil jeder Mensch einzigartig ist und jeder eine andere Immunität hat.

Symptome vor dem Tod

Die Symptome hängen von den Stadien ab, die die Patienten durchlaufen. Das Stadium vor der Qual ist ein Zustand, der durch schwere Störungen des Zentralnervensystems verursacht wird, die Haut wird blass und es tritt eine Zyanose der Haut auf. Der Patient ist körperlich und emotional depressiv. Der Blutdruck sinkt.

Das Stadium der Qual ist das letzte Stadium vor dem Tod bei Patienten. Der Patient leidet unter starkem Sauerstoffmangel, der zu einer Unterbrechung der Durchblutung und einem Atemstillstand führt. Qual kann bis zu 3 Stunden dauern.

Stadium des klinischen Todes - der Körper funktioniert nicht mehr, die letzten Stoffwechselprozesse finden in den Körperzellen statt. Das Stadium dauert mehrere Minuten und endet mit dem biologischen Tod des Patienten.

Schmerzmittel

Das Symptom, das am deutlichsten auf die Entwicklung eines bösartigen Tumors hinweist, ist Schmerz. Ein aktiv wachsender Tumor verursacht meistens Schmerzen. Schmerzen können durch Schädigung des Nervengewebes, die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Tumor verursacht werden. Um den Zustand des Patienten zu lindern, wird eine analgetische Therapie durchgeführt. Es wird individuell verschrieben und kann unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten die Schmerzintensität erheblich reduzieren. Anästhesie bei Krebs im Stadium 4:

  • Wenn leichte Schmerzen auftreten, werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben.
  • Schmerzen mittlerer Intensität werden mit Hilfe kombinierter Medikamente behandelt: Ketorol und andere wirksame Medikamente.
  • Starke, schwächende Schmerzen können mit starken Medikamenten mit narkotischem Gehalt behandelt werden - Fentanyl, Morphin, Promedol.

Lebensspanne

Bei einer wirksamen Behandlung beträgt die Überlebensrate der Patienten in Abhängigkeit von der Art des Tumors:

  • Krebs 4. Grades der Leber - etwa 5% der Patienten leben länger als 5 Jahre.
  • Krebs 4. Grades des Darms - 5% der Patienten leben länger als 5 Jahre.
  • Krebs 4. Grades der Lunge - mehr als 5 Jahre 10% der Patienten überleben.
  • Krebs 4. Grades des Magens - 6% der Patienten leben länger als 5 Jahre.
  • Krebs im 4. Stadium der Bauchspeicheldrüse - 10% der Patienten leben länger als 5 Jahre.
  • Brustkrebs Stadium 4 - 15% der Frauen überleben mehr als 5 Jahre.
  • Brustkrebs Stadium 4 - 15% der Patienten leben länger als 5 Jahre.
  • Gebärmutterkrebs Stadium 4 - Abhängig von der Ausbreitung des Prozesses liegt die Überlebensrate zwischen 3 und 9%.
  • Gebärmutterhalskrebs Stadium 4 - 8% der Frauen leben länger als 5 Jahre.
  • Krebs im 4. Stadium der Prostata - hat einen hohen Prozentsatz des Fünfjahresüberlebens, etwa 30%.

Die Onkologieabteilung des Jussupow-Krankenhauses in Moskau bietet Krebsbehandlungen in allen Stadien der Krankheitsentwicklung an. Das Diagnosezentrum und die Ärzte der onkologischen Abteilung bemühen sich, Krebspatienten rechtzeitig zu helfen. Ein pünktlicher Arztbesuch kann Ihr Leben retten. Sie können einen Termin telefonisch vereinbaren.

Krebsbehandlung im vierten Stadium

Was kann man mit Krebs im Stadium 4 machen??

Um den Allgemeinzustand des Patienten in fortgeschrittenen Krebsstadien zu lindern, werden die grundlegenden Methoden zur Aufrechterhaltung lebenswichtiger Funktionen angewendet, einschließlich einer intensivierten intravenösen Therapie, Plasmapherese, Hämosorption, Bluttransfusion und Blutbestandteilen.

In der Abteilung für Interventionelle Onkologie führen wir Palliativ- und Hilfsoperationen durch wie:

  • Implantation von venösen und arteriellen Infusionsöffnungssystemen für die Chemotherapie;
  • Auferlegung von Nephrost bei Nierenschäden;
  • Drainage und Stenting von Gallengängen mit obstruktivem Ikterus tumorbedingten Ursprungs;
  • Installation von Cava-Filtern in der unteren Hohlvene, um Thromboembolien vorzubeugen;
  • Stenting der oberen Hohlvene während ihrer Obstruktion des Tumorursprungs und einer Reihe anderer.

Im vierten Stadium des Krebses sind moderne Schmerzmittel wichtig..

Was ist Krebs im Stadium 4??

Das vierte Stadium des Krebses ist ein irreversibler unkontrollierter Prozess des Wachstums und der Ausbreitung von Tumorzellen im ganzen Körper, bei dem Schäden an benachbarten gesunden Organen und Geweben, die Bildung entfernter (metastatischer) Tumorherde in weit entfernten Organen auftreten. Bei Krebs im vierten Stadium kann die primäre Läsion eine beliebige Größe haben: 5-6 mm für einen neuroendokrinen Tumor des Magen-Darm-Trakts oder Melanoms und einen Durchmesser von bis zu 10-30 cm bei Ewing-Tumor.

Zu den Diagnosekriterien für das vierte Krebsstadium gehören:

  • progressiver Krebs mit Ausbreitung auf Knochen, Lunge, Leber, Bauchspeicheldrüse und (oder) Gehirn oder
  • schnell wachsende Krebsarten (schnell wachsender Tumor) oder
  • jede Art von Knochenkrebs oder
  • extrem tödliche Krebsarten (z. B. Lungenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Multiples Myelom, Plattenepithelkarzinom, Melanom usw.)

Wie man das Stadium von Krebs bestimmt?

Das Stadium des Krebses zeigt, wie stark der bösartige Tumor in benachbarte Gewebe spross, ob es ihm gelang, Metastasen an die Lymphknoten und an verschiedene Körperteile zu verabreichen. Dies ist eine sehr wichtige Information, da sie dem Arzt hilft, die optimale Behandlungstaktik zu entwickeln und eine verlässliche Prognose zu erstellen.

Um das Stadium des Krebses zu bestimmen, verlassen sich Ärzte auf die allgemein anerkannte TNM-Klassifikation. Der Buchstabe T bezeichnet die Größe und Lage des Primärtumors, N-Metastasen in den nahe gelegenen Lymphknoten, M-Fernmetastasen. In der Nähe jedes Buchstabens wird ein numerischer Index angegeben.

Kombinationen verschiedener Werte von T, N und M werden in vier Stufen kombiniert (es gibt noch eine zusätzliche - Null):

Krebsstadien sind ein Komplex von Zeichen, mit denen Sie den Verlauf des Tumorprozesses beschreiben können. Folgende Krebsstadien werden unterschieden:

  • Nullstufe. Der sogenannte Krebs in situ. Der Tumor befindet sich in den Geweben, aus denen er sich entwickelt hat, und wächst nicht in benachbarte Strukturen hinein. Der Tumor kann chirurgisch vollständig entfernt werden..
  • Erste Stufe. Der Tumor ist relativ klein und hatte keine Zeit, tief in das umgebende Gewebe hineinzuwachsen..
  • Zweite Etage. Der Tumor breitet sich immer noch nicht auf benachbarte Gewebe aus, ist jedoch größer. Einzelne Metastasen in nahe gelegenen Lymphknoten können nachgewiesen werden..
  • Dritter Abschnitt. Krebszellen haben sich auf umliegende Gewebe und nahe gelegene Lymphknoten ausgebreitet..
  • Die vierte Stufe. Metastasierter Krebs: Tumorzellen breiten sich auf verschiedene Körperteile aus.

Manchmal werden den Zahlen A, B, C lateinische Buchstaben zugeordnet, wenn Sie in der Phase eine Unterstufe auswählen müssen.

Stadium 4 Krebssymptome

Bis der Krebs das Stadium IV erreicht hat, kann es bei einer kranken Person zu keinen Symptomen kommen. Dies ist einer der Hauptgründe für die späte Diagnose von Krebs. Wenn ein Tumor frühzeitig erkannt wird, geschieht dies normalerweise zufällig oder durch regelmäßiges Screening.

Die Symptome von Krebs im Stadium IV hängen von der Art und Größe des Tumors, dem Vorhandensein von Metastasen und dem Keimungsgrad von Krebszellen in verschiedenen Geweben und Organen ab.

Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • Müdigkeit, ein ständiges Gefühl der Müdigkeit;
  • verminderter Appetit;
  • Dyspnoe;
  • Gewichtsverlust bis zur Erschöpfung - Kachexie;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Gelbsucht.

Knochenmetastasen führen zu Schmerzen in den Gliedmaßen und pathologischen Frakturen; im Gehirn - zu Kopfschmerzen, Schwindel, Krämpfen; in der Lunge - zu Atemnot; in der Leber - um den Bauch und Gelbsucht zu erhöhen.

Einige Patienten entwickeln ein paraneoplastisches Syndrom - eine Reaktion auf den Tumor und die von ihm ausgeschiedenen biologisch aktiven Substanzen. Es manifestiert sich mit verschiedenen Symptomen - von der Haut, endokrinen, nervösen, kardiovaskulären, Verdauungssystemen, Bewegungsapparat, Blut.

Was sind die Behandlungen für Krebs im Stadium 4??

Die Behandlung des vierten Krebsstadiums jeglicher Lokalisation mit ausgedehnten Tumorschäden und Vorhandensein von Fernmetastasen ist hauptsächlich palliativ und symptomatisch. Die Hauptaufgaben des Arztes bei der Behandlung solcher Patienten sind wie folgt:

  • Begrenzung der Tumorprävalenz.
  • Verlangsamung des Tumorwachstums, verzögerte Tumorprogression.
  • Erhaltung der Funktion von Organen und Systemen.
  • Prävention lebensbedrohlicher Komplikationen - Thromboembolien, Schlaganfälle, Herzinfarkte.

Die Hauptmethoden zur Behandlung von Krebs im Stadium 4 umfassen Palliativchirurgie, Chemotherapie, Strahlentherapie, Hormontherapie, Immuntherapie und andere Methoden, die je nach Krebsart isoliert und zusammen angewendet werden.

Die Verbesserung der Krebsbehandlung in späteren Stadien hat zur Einführung von Verfahren geführt, die die Lebensqualität der Patienten erheblich verbessern und das Leben auf ein Jahr oder mehr verlängern können. Gleichzeitig bleiben einige Patienten in der Lage zu arbeiten und mit Familie und Freunden zu kommunizieren.

Neue Krebsbehandlungen sind wirksam und haben nur minimale Nebenwirkungen. Dazu gehören:

Parallel zur Operation werden einzelne Antitumor-Impfstoffe hergestellt, bei denen ein großer Teil des Tumors entfernt wird. Aus dem entfernten Tumor wird eine Zellkultur gezüchtet und lymphatische dendritische Zellen werden aus den weißen Blutkörperchen des Patienten isoliert. Unter speziellen Laborbedingungen werden Immunzellen darauf trainiert, auf die Antigene eines entfernten Tumors zu reagieren. Das Ergebnis ist ein individueller Krebsimpfstoff, der den Patienten weiter vor Rückfällen und Metastasen schützt..

Monoklonale Antikörper, einschließlich Medikamente wie Imuteran, Erlotinib, die für Darmkrebs verschrieben werden, das Medikament SU11248, das bei der Behandlung von Magenkrebs verwendet wird, wirken sich selektiv auf maligne Zellen aus und verursachen deren isolierten Tod nach intravenöser Verabreichung. Bei der Behandlung von Melanomen werden die Medikamente Opdivo, Kitrudu, Tafinlar verwendet.

Die Radioembolisation von Lebermetastasen wird bei verschiedenen onkologischen Erkrankungen im Spätstadium durchgeführt. Es umfasst die intravaskuläre selektive Katheterisierung der Blutgefäße der Leber unter Kontrolle des Angiographen und die Einführung embolisierender Partikel mit dem radioaktiven Isotop Yttrium-90. Isotope bleiben aktiv und bekämpfen Tumorzellen 64 Stunden lang.

Die Mikrokügelchen-Chemoembolisation ist eine endovaskuläre Operation, bei der Mikrokügelchen mit immobilisierter Chemotherapie direkt in die Arterie injiziert werden, die die Metastasierung speist. Die Chemoembolisation wird bei inoperablen Neoplasien mit schwerer volumetrischer Schädigung der Leber und schweren somatischen Begleiterkrankungen durchgeführt. Durch die Verwendung digitaler röntgenchirurgischer Geräte und hochtechnologischer intravaskulärer Instrumente kann diese Operation wiederholt ohne Nebenwirkungen und Komplikationen durchgeführt werden. Die Technik der Chemoembolisation kann mit anderen Methoden zur Behandlung von Tumoren kombiniert werden..

Die hochfrequente HF-Ablation von Lebertumoren wird bei primären Lebertumoren und bei metastasierten Leberschäden mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm durchgeführt. Sie ist der Weltstandard bei der komplexen Behandlung von Spätstadien und Metastasen von Darmkrebs.

RFA ist an der Stelle des Tumorfokus in unmittelbarer Nähe der Pfortader, der Gallenblase und der großen Gallengänge kontraindiziert.

  • Bei der transdermalen transhepatischen Hochfrequenz-HF-Ablation unter Ultraschallführung und Vollnarkose wird eine Hohlnadel durch das Haut- und Leberparenchym eingeführt, durch die dann eine monopolare Radiowellenelektrode eingeführt wird.
  • Die Elektrode erwärmt lokal den Bereich des Leberparenchyms, was zu einer Koagulation des Tumorgewebes und lokaler Nekrose führt.
  • In einigen Fällen wird die Hochfrequenz-HF-Ablation von Lebertumoren während der Laparotomie, während der Beseitigung der Darmobstruktion unter Anwendung von Anastomosen oder bei Entfernung des Tumorinfiltrats durchgeführt.
  • Die Durchführung einer Hochfrequenz-HF-Ablation der Leber erweitert die Indikationen für die chirurgische Behandlung von Patienten mit multiplen polysegmentalen Leberschäden erheblich.

Im Allgemeinen verlängert sogar eine palliative und symptomatische Behandlung von Krebs im Stadium 4 jeglicher Lokalisation das Leben des Patienten und verbessert seine Qualität.

Lebensprognose für Krebs im Stadium 4

Der Schlüsselindikator für die Prognose für das vierte Krebsstadium ist das 5-Jahres-Überleben, der Prozentsatz der Patienten, die nach 5 Jahren ab dem Zeitpunkt der Diagnose von Krebs im Stadium 4 weiterleben.

In den frühen Stadien von Krebs ist das Fünfjahresüberleben am höchsten und nähert sich in einigen Fällen 100%. In Stufe 4 ist es die niedrigste, aber dies bedeutet nicht, dass es überhaupt keine Chance gibt. Die Fünfjahresüberlebensrate ist statistisch. Sie wird auf der Grundlage der Überwachung einer großen Anzahl von Patienten berechnet. Aber jeder Patient ist einzigartig. Es ist notwendig, Anpassungen für Alter, Begleiterkrankungen und allgemeine Gesundheit vorzunehmen.

Darüber hinaus werden die Fünfjahresüberlebensraten anhand von Beobachtungen von Patienten berechnet, bei denen vor mindestens fünf Jahren Krebs diagnostiziert wurde. Seitdem sind neue Medikamente aufgetaucht, Behandlungsansätze haben sich geändert. Moderne Krebspatienten haben Grund, sich auf etwas bessere Prognosen zu verlassen.

Die genaueste Prognose für Sie kann nur Ihr Arzt geben. Selbst wenn die Überlebensrate für diese Art von Krebs sehr niedrig ist und die Prognose höchstwahrscheinlich ungünstig ist, kann der Arzt immer eine unterstützende Behandlung verschreiben, die das Leben verlängert und schmerzhafte Symptome lindert.

Überlebensprognose für Krebs im Stadium 4: Statistiken aus Russland und anderen Ländern

In Japan, den USA, Deutschland, der Schweiz, Israel und einer Reihe anderer Länder wird das Endstadium von Krebs viel seltener diagnostiziert als in Russland. Dies ist auf die Merkmale der Organisation der medizinischen Versorgung zurückzuführen. Seit ihrer Kindheit sind sich die Bürger dieser Länder der Vorteile der Prävention gegenüber der Behandlung bewusst..

In Russland ist diagnostizierter Krebs im 4. Stadium keine Seltenheit, und das Überleben mit dieser Diagnose liegt zwischen sechs Monaten und zweieinhalb Jahren. Zum Vergleich: In Deutschland und den USA beträgt die Überlebensprognose mindestens 5 Jahre. Die gleichen Statistiken gibt es in der europäischen Klinik, außerdem gibt es aufgrund unserer Klinik mehrere Fälle von Destabilisierung. Was ist der Grund für diesen Unterschied?

Erstens gibt es, wie bereits erwähnt, unterschiedliche Grundsätze für die Organisation der medizinischen Versorgung. Leider hat das Gesundheitsministerium bis vor kurzem keine Frist für den Beginn der Krebsbehandlung angegeben. Die Patienten könnten mehrere Monate auf den Beginn der Therapie warten, was sich natürlich negativ auf die Prognosen auswirkt.

Zweitens Medikamente, deren Preis und Qualität. Fast alle wirklich wirksamen Medikamente werden in Europa oder den USA hergestellt. Die meisten von ihnen sind sehr teuer und nicht jeder kann sie kaufen. In Russland erhältliche Analoga sind in der Regel qualitativ viel schlechter als ausländische..

Drittens Behandlungsprotokolle. Es gibt internationale Richtlinien für die Behandlung eines bestimmten Tumortyps, die ständig aufgefüllt und verbessert werden. In Russland werden sie jedoch größtenteils nach ihren eigenen Protokollen behandelt, von denen viele veraltet sind und im Vergleich zu ausländischen Protokollen eine viel geringere Wirksamkeit aufweisen..

Die europäische Klinik weiß, wie sie helfen und die beste Prognose erzielen kann:

  • Die Organisation der medizinischen Versorgung richtet sich nach dem "Goldstandard" der Kliniken in den USA und in Europa.
  • Wir verwenden im Ausland hergestellte Medikamente, die sich als wirksam erwiesen haben. Die Echtheit wird in jeder Phase vom Kauf beim offiziellen Vertreter des Herstellers bis zur Lieferung des Arzneimittels überprüft.
  • Klinikspezialisten orientieren sich an internationalen Behandlungsprotokollen.
  • Wir können Krebs behandeln und tun dies wie die besten Kliniken der Welt..

Stadium 4 Lungenkrebs

Bei Lungenkrebs im Stadium 4 liegt die durchschnittliche 5-Jahres-Überlebensrate im Durchschnitt bei etwa 10%. Bei kleinzelligem Lungenkrebs liegt dieser Indikator bei etwa 1%, und bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs ist das Überleben signifikant höher und variiert zwischen 2 und 13%, abhängig vom Grad der Metastasierung anderer Organe und Gewebe sowie von Pleura- und Perikardschäden. Wenn sich der Patient zuvor einer radikalen Operation unterzogen hat - einer Resektion der Lunge oder ihres Lappens - ist diese Zahl signifikant höher.

Im vierten Stadium des Lungenkrebses wird eine Strahlentherapie durchgeführt, um die Größe des Tumors zu verringern und die Symptome der Krankheit zu lindern. Bei einigen Patienten wird die Strahlentherapie durch eine Chemotherapie ergänzt, die den Allgemeinzustand des Patienten erheblich erleichtert. Bei metastasierenden Läsionen der Pleura und der Entwicklung von Pleuritis wird die Thorakozentese aktiv eingesetzt, um das Flüssigkeitsvolumen in der Lunge zu verringern.

Leberkrebs Stadium 4

Bei Leberkrebs im Stadium 4 ist die Prognose am ungünstigsten - nur 6% der Patienten werden länger als 5 Jahre leben. Leberkrebs im Stadium 4 ist durch mehrere Tumorherde in beiden Leberlappen sowie durch eine Schädigung der Hauptäste der Leber- oder Pfortader gekennzeichnet. Leberkrebs ist eine schnell fortschreitende Krankheit, wenn zwischen 1 und 4 Stadien von Leberkrebs normalerweise 3-4 Monate vergehen.

Leider ist bei Leberkrebs im Stadium 4 eine klassische chemotherapeutische Behandlung unwirksam. Derzeit werden neue medizinische Technologien angewendet - Hochfrequenzablation von Krebsherden in der Leber und Chemoembolisation. Zuvor wurde eine überwiegend analgetische Behandlung durchgeführt, um Schmerzen und Laparozentese zu beseitigen, um Aszites zu reduzieren und den Zustand des Patienten zu lindern..

Stadium 4 Magenkrebs

Magenkrebs im Stadium 4 hat die höchste günstige Prognose. Die 5-Jahres-Überlebensrate liegt bei 15-20%. Günstigere Ergebnisse wurden bei Patienten mit Krebs des Herzteils des Magens, insbesondere mit Plattenepithelkarzinomen des Magens nach Strahlentherapie, festgestellt. Die Diagnose des vierten Stadiums von Magenkrebs wird mit einer Schädigung benachbarter Organe und mindestens eines regionalen Lymphknotens oder mit einer Schädigung des Magens und von mehr als 15 nahe gelegenen Lymphknoten oder bei Vorhandensein von Metastasen an entfernten Organen und Geweben gestellt. Die palliative Chemotherapie ermöglicht in 40-45% der Fälle eine relativ stabile Stabilisierung der Krankheit. Die chirurgische Behandlung von Magenkrebs im Stadium 4 wird hauptsächlich zur palliativen Behandlung lebensbedrohlicher Zustände eingesetzt - Blutungen aus einem Tumor und anderen.

Bei inoperablem Krebs des proximalen (Herz-) Abschnitts des Magens mit Übergang zur Speiseröhre bei Verletzung der Nahrungspassage wird ein endoskopischer Stent in die Speiseröhre und den Magen eingeführt.

Bei palliativen Operationen bei Magenkrebs im Stadium 4 wird bei 10-15% der Patienten eine Gastroenterostomie durchgeführt, um den Durchgang von Nahrungsmitteln durch den Magen-Darm-Trakt wiederherzustellen und Wasserelektrolytstörungen zu korrigieren und zu verhindern. Diese Operation ist bei inoperablem Magenkrebs mit Stenose des Ausgangsmagens (Pylorusabteilung) angezeigt. In einigen Fällen wird eine Gastrostomie zur anschließenden enteralen Ernährung des Patienten durch eine Sonde durchgeführt.

Stadium 4 Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bei Bauchspeicheldrüsenkrebs im Stadium 4 beträgt die 5-Jahres-Überlebensrate der Patienten bei unbehandelter Behandlung weniger als 2% und bei aktiven Behandlungsmaßnahmen bis zu 10%. Eine Kombination aus Operation und Chemotherapie wird verwendet, um den Zustand des Patienten zu lindern..

Die häufigste chirurgische Behandlung für Bauchspeicheldrüsenkrebs ist die Whipple-Operation - Pankreatoduodenalresektion. Die Operation beinhaltet die Entfernung des Pankreaskopfes mit einem Tumor, einem Teil des Zwölffingerdarms, einem Teil des Magens, der Gallenblase sowie den nächsten Lymphknoten. Eine chirurgische Behandlung von Krebs ist nicht angezeigt, wenn sich Bauchspeicheldrüsenkrebs auf große benachbarte Gefäße ausgebreitet hat oder wenn Metastasen entfernt werden.

Wenn die Gallengänge durch einen massiven Krebstumor im Bereich des Lebertors komprimiert werden und die Pankreatoduodenalresektion nicht durchgeführt werden kann, wird eine perkutane transhepatische Drainage und ein Stenting des Gallengangs durchgeführt, um den Ausfluss der Galle zu normalisieren.

Die Chemotherapie im fortgeschrittenen Stadium von Krebs umfasst die Verwendung moderner Medikamente wie Gemcitabin (Gemzar), Irinotecan (Campto) sowie Carboplatin, 5-Fluorouracil usw..

Stadium 4 Darmkrebs

Im Stadium 4 des Darmkrebses beträgt das Fünfjahresüberleben weniger als 5%. Die palliative chirurgische Behandlung von Krebs beinhaltet die Wiederherstellung der Darmobstruktion mit Stenose. In unserer Klinik werden sowohl Kolostomieoperationen als auch Darmstents während der Koloskopie durchgeführt.

Stadium 4 Brustkrebs

Bei Brustkrebs im vierten Stadium liegt die 5-Jahres-Überlebensrate bei etwa 10-15%. Die aktive Therapie bei Brustkrebs beinhaltet das chirurgische Debridement des Krebses (radikale Mastektomie), wodurch eine massive Vergiftung des Körpers und Blutungen aus einem verfallenden Tumor vermieden werden. Wenn keine signifikanten Störungen des Blutgerinnungssystems und keine Dekompensation der Leber- und Nierenfunktion vorliegen, kann eine Chemotherapie bei Brustkrebs die Lebensqualität erheblich verbessern.

Stadium 4 Prostatakrebs

Die Prognose für ein Fünfjahresüberleben bei Prostatakrebs im Stadium 4 liegt bei etwa 30%. Die Haupttodesursache bei Prostatakrebs ist eine gleichzeitige Funktionsstörung von Leber, Lunge und Nieren. Die wichtigsten Behandlungsmöglichkeiten für Prostatakrebs im Stadium 4:

  • Hormontherapie;
  • externe Strahlentherapie in Kombination mit Hormontherapie;
  • Operation: transurethrale Resektion der Prostata, um die Symptome von Krebs zu lindern und Blutungen aus der betroffenen Blase oder Verstopfung der Harnwege und folglich die Entwicklung eines akuten Nierenversagens zu verhindern.

Stadium 4 Gebärmutterkrebs

Bei Krebs des Uteruskörpers im Stadium 4 breitet sich der Tumorprozess über das Becken hinaus aus und betrifft die Blase und das Rektum. Das 5-Jahres-Überleben im vierten Stadium des Gebärmutterkrebses überschreitet 3-9% nicht. Die Behandlung für solche Patienten wird individuell verschrieben, im Grunde ist sie komplex, einschließlich Chemotherapie, Hormontherapie, palliative chirurgische Behandlung.

Im 4. Stadium von Gebärmutterhalskrebs überschreitet die Prognose eines Fünfjahresüberlebens 8-9% nicht. Der Übergang von präinvasivem Gebärmutterhalskrebs zu mikroinvasivem Krebs mit anschließendem schnellen Tumorwachstum und Übergang in das 4. Stadium kann innerhalb von 1-2 Jahren beobachtet werden. Gebärmutterhalskrebs ist derzeit eine der schnell fortschreitenden Krebsarten. Alle Beckenorgane sind am Tumorprozess beteiligt, einschließlich Vagina, Blase und Rektum..

Könnten Ärzte einen Fehler machen, indem sie Krebs im 4. Stadium diagnostizieren, wenn 2-3 Monate vor der Krankheit des Patienten?

Wir haben in den letzten zehn Jahren eine stetige Tendenz zum Wachstum der späten Zirkulation von Krebspatienten beobachtet. Der Verlust des Systems der regelmäßigen medizinischen Untersuchung und die Unachtsamkeit der Patienten in Bezug auf ihre eigene Gesundheit, wobei die anfänglichen Symptome der lebenswichtigen Organe (Herz, Leber, Lunge) ignoriert werden, führen dazu, dass während der ersten erweiterten diagnostischen Untersuchung für jede Krankheit eine Diagnose des vierten Krebsstadiums gestellt wird.

Wir begegnen Gebärmutterhalskrebs, der sich vor dem Hintergrund einer Schwangerschaft für 10-12 Monate von präkanzerösen Veränderungen des Gebärmutterhalses unmittelbar bis zum 4. Stadium des Krebses entwickelte. In unserer Praxis gibt es viele Fälle von Darmkrebs bei Männern und Frauen im Alter von 30 bis 40 Jahren, die zuvor noch keinen Arzt aufgesucht haben. Während einer diagnostischen Koloskopie für unklare Darmerkrankungen entdecken sie spät eine onkologische Erkrankung (Sigma-Dickdarmkrebs, Dickdarmkrebs).

Kann Stufe 4 geheilt werden??

Der Mythos ist weit verbreitet, dass eine Person mit dem letzten Stadium von Krebs sehr schnell stirbt. Ein richtig ausgewähltes Behandlungsschema verlängert jedoch die Lebensdauer und verbessert seine Qualität bis zu 5 Jahre lang erheblich, abhängig von der Art des Tumors und dem Grad der Schädigung lebenswichtiger Organe sowie dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen.

Was verschlechtert die Lebensqualität bei Krebs im Stadium 4??

Die häufigsten Erkrankungen, die die Lebensqualität im vierten Stadium des Krebses erheblich beeinträchtigen, sind:

  • beeinträchtigte Leberfunktion aufgrund einer Verstopfung der Gallenwege und der Entwicklung eines obstruktiven Ikterus;
  • Blutgerinnungsstörungen und die Entwicklung von Lungenembolie, Lungenentzündung oder Schlaganfall;
  • Hemmung der hämatopoetischen Funktion des Knochenmarks und Entwicklung von Anämie, Thrombozytopenie und Leukopenie;
  • pathologische Wirbelkörperfrakturen, die eine Lähmung der unteren Extremitäten verursachen;
  • starke Schmerzen, besonders stark bei Knochenmetastasen;
  • arterielle Thrombose mit der Entwicklung von akuter Ischämie und Gangrän der unteren Extremität und einer Reihe anderer Krankheiten.

Aufgedeckte Metastasen in Knochen und Wirbelsäule. Was zu tun ist?

Wird eine metastatische Läsion der Knochen des Skeletts und der Wirbel festgestellt, wird eine komplexe Behandlung durchgeführt:

  • Antitumor-Therapie zur Unterdrückung des Tumorzellwachstums.
  • Strahlentherapie, die sowohl zur Schmerzlinderung als auch zu therapeutischen Zwecken durchgeführt wird, bis zum vollständigen Verschwinden einzelner Metastasen.
  • Radioisotop-Behandlung von Knochenmetastasen (mit palliativem Zweck) zur Schmerzlinderung oder zu therapeutischen Zwecken.
  • Chirurgische Behandlung von Knochenmetastasen zur Vorbeugung und Behandlung von Frakturen.
  • Knochenmedikation.
  • Embolisation der Wirbelsäulenarterien als palliative Operation zur Schmerzlinderung und Verlangsamung des Tumorwachstums.
  • Radiofrequenzablation (Entfernung) von Metastasen in Knochen und Wirbelsäule.
  • Epidurale Injektionen gegen Schmerzen in der Wirbelsäule, Pumpeninstallation.

Die Strahlentherapie mit Metastasen im Skelettknochen in einer Standarddosis von 15–20 Gy bei der Hälfte der Patienten führt zu einem vollständigen Verschwinden der Schmerzen, und bei einer Erhöhung der Strahlendosis auf 30–40 Gy tritt bei 80–90% der Patienten innerhalb der ersten 2–3 eine signifikante Verbesserung des Zustands auf Wochen.

Knochenmetastasen werden auch mit den Radiopharmazeutika Strontium 89Sr und Samarium 153Sm behandelt. Die intravenöse Verabreichung von Strontium 89Sr, das eine hohe Affinität zum Knochengewebe aufweist, ermöglicht es Ihnen, nur das Knochengewebe mit einer hohen Strahlenbelastung zu belasten. Ungefähr 10–20% der Patienten berichten von einem vollständigen Verschwinden der Schmerzen, und ungefähr 50–60% berichten von einer signifikanten Abnahme der Schwere der Symptome.

Die chirurgische Behandlung von Knochenmetastasen kann auf verschiedene Arten erfolgen. Befindet sich im Bereich der pathologischen Fraktur eine erhebliche Menge an Knochensubstanz, kann der lange röhrenförmige Knochen mit Hilfe des intraossären Stabes oder Stifts stabilisiert werden. Eine schwere Lyse des Knochenmaterials kann eine Verstärkung erfordern, indem der intramedulläre Kanal und die kortikalen Defekte der röhrenförmigen Knochen mit Methylmethacrylat-Zement gefüllt werden.

Bei pathologischen Wirbelkörperfrakturen werden offene oder minimalinvasive Operationen wie Kyphoplastie und Vertebroplastie durchgeführt, die die Schmerzen erheblich verringern und das Risiko einer Kompression des Rückenmarks und der Spinalnerven verringern, wenn die Lebenserwartung des Patienten 3 Monate überschreitet.

Die medikamentöse Behandlung von metastasierten Knochenschäden erfolgt mit Bisphosphonaten (Etindronate, Bonefos, Bondronat, Aredia, Zometa). Medikamente dieser Gruppe wirken direkt auf das Knochengewebe und blockieren die Wirkung von Tumorzellen auf Osteoklasten, wodurch die Zerstörung von Knochen durch Osteoklasten gestoppt, Schmerzen gelindert, das Auftreten pathologischer Frakturen verhindert und das Risiko einer Hyperkalzämie verringert wird.

Die Onkologie steht nicht still und unsere Möglichkeiten zur Behandlung von Krebs erweitern sich ständig. Die Europäische Klinik verwendet die fortschrittlichsten in Russland registrierten Krebsbehandlungsprodukte. Dies ermöglicht es uns, das Leben von Krebspatienten erheblich zu verlängern und seine Qualität bereits im letzten Stadium zu verbessern. Erfahren Sie mehr - rufen Sie an und melden Sie sich für eine Beratung mit unseren Onkologen an.