Krebsembryonales Antigen, CEA

Karzinom

Ein embryonales Krebsantigen ist ein Blutprotein, das in der Diagnose als Marker für das Vorhandensein von Krebs im Körper verwendet wird. Normalerweise ist der Tumormarker in einer minimalen Menge im Blutserum enthalten, sein Spiegel steigt mit dem Wachstum von bösartigen Tumoren.

Krebsantigen ist nicht nur ein Marker für die Onkologie, sondern auch für die Entwicklung von Autoimmunerkrankungen, chronischen Entzündungsprozessen und das Wachstum von gutartigen Tumoren. Zu günstigen Kosten wird das Vorhandensein von Onkologie bei Patienten jeden Geschlechts und Alters schnell und genau bestimmt..

Indikationen für die Untersuchung des embryonalen Krebsantigens

Für das embryonale Krebsantigen (CEA) wird eine Blutuntersuchung verschrieben, um:

  • Magen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs;
  • Adenokarzinome der Lunge;
  • Dickdarm- und Rektalkrebs;
  • Brustkrebs;
  • Eierstockkrebs.

Die Analyse von Krebsantigenen ist auch wirksam bei der Überwachung der Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung von Krebs und des Erfolgs der vorherigen chirurgischen Entfernung des Tumors. Eine Studie über carcioembryonales Protein wird auch verwendet, um das Wiederauftreten von Krebs in einem frühen Stadium und deren Metastasierung in Knochen und Leber zu erkennen.

Sie können eine Analyse zu CEA - krebsembryonalem Antigen in unserem Zentrum zu einem erschwinglichen Preis durchführen. Wie viel die Studie kostet, können Sie anhand der auf der Website angegebenen Telefonnummer herausfinden.

ALLGEMEINE REGELN FÜR DIE VORBEREITUNG DER BLUTANALYSE

Für die meisten Studien wird empfohlen, morgens auf leeren Magen Blut zu spenden. Dies ist besonders wichtig, wenn eine dynamische Überwachung eines bestimmten Indikators durchgeführt wird. Das Essen kann sowohl die Konzentration der untersuchten Parameter als auch die physikalischen Eigenschaften der Probe direkt beeinflussen (erhöhte Trübung - Lipämie - nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln). Bei Bedarf können Sie nach 2-4 Stunden Fasten tagsüber Blut spenden. Es wird empfohlen, kurz vor der Blutentnahme 1-2 Gläser stilles Wasser zu trinken. Dies hilft, die für die Studie erforderliche Blutmenge zu sammeln, die Blutviskosität zu verringern und die Wahrscheinlichkeit der Gerinnselbildung im Reagenzglas zu verringern. Es ist notwendig, körperliche und emotionale Belastungen auszuschließen und 30 Minuten vor der Studie zu rauchen. Blut für die Forschung wird aus einer Vene entnommen.

REA-Analyse

Synonyme: CEA, karzinoembrionisches Antigen, krebsembryonales Antigen, karzinoembryonales Antigen

Reduzierter Preis:

Wir haben die Werbekosten und den Inhalt der Probenahmestellen für Biomaterial reduziert. Daher ist der Preis für Tests für Sie zweimal niedriger. Wir haben es getan, damit Sie problemlos Tests durchführen und Ihre Gesundheit verwalten können

Reduzierter Preis:

  • Beschreibung
  • Entschlüsselung
  • Warum in Lab4U??

Ausführungszeitraum

Die Analyse ist innerhalb eines Tages fertig (mit Ausnahme des Tages, an dem das Biomaterial entnommen wurde). Sie erhalten die Ergebnisse per E-Mail. Mail sofort fertig.

Frist: 2 Tage, außer Samstag und Sonntag (außer am Tag der Entnahme des Biomaterials)

Analysevorbereitung

Machen Sie keine Blutuntersuchung unmittelbar nach Radiographie, Fluorographie, Ultraschall, Physiotherapie.

Besprechen Sie mit Ihrem Arzt Ihre Medikamente am Vorabend und am Tag der Blutuntersuchung sowie weitere zusätzliche Vorbereitungsbedingungen.

24 Stunden vor der Blutentnahme:

Begrenzen Sie fetthaltige und frittierte Lebensmittel, trinken Sie keinen Alkohol.

Beseitigen Sie schwere körperliche Anstrengung.

Mindestens 4 Stunden vor der Blutspende nichts essen, nur sauberes stilles Wasser trinken.

60 Minuten vor der Blutentnahme nicht rauchen.

15-30 Minuten vor der Blutentnahme in einem ruhigen Zustand.

Analyseinformationen

Das krebsembryonale Antigen ist ein Glykoprotein mit einem Molekulargewicht von 180 kDa, wobei Kohlenhydrate 50–85% ausmachen. Krebs-embryonales Antigen gehört zu einer großen Gruppe von Immunglobulinen und eine seiner Funktionen ist vermutlich die Zelladhäsion. Es wurde festgestellt, dass die Bestimmung der Antigenkonzentration im Blutserum (CEA-Analyse) eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Prognose und der Überwachung der Dynamik des klinischen Zustands von Patienten mit Tumorerkrankungen, insbesondere bei Darmkrebs, spielt.

Forschungsmethode - Chemilumineszenz-Immunoassay

Forschungsmaterial - Blutserum

Zusammensetzung und Ergebnisse

Das krebsembryonale Antigen (CEA, Carcinoempionic Antigen, CEA) wurde 1965 von Gold und Friedman entdeckt und aus dem Verdauungstrakt eines normalen Fötus und Extrakten von Metastasen des Adenokarzinoms des Dickdarms in die Leber isoliert. Von allen mit Tumoren assoziierten Antigenen ist CEA das am besten untersuchte. Das krebsembryonale Antigen ist ein Glykoprotein mit einem Molekulargewicht von 180 kDa, wobei Kohlenhydrate 50–85% ausmachen. Krebs-embryonales Antigen gehört zu einer großen Gruppe von Immunglobulinen und eine seiner Funktionen ist vermutlich die Zelladhäsion. Zusätzlich wurde gezeigt, dass Moleküle, die strukturell mit CEA verwandt sind (d. H. NCA, NCA-2, NFA), in gesunden Geweben bei Erwachsenen gefunden werden.

Nach den Ergebnissen zahlreicher Studien wurde festgestellt, dass die Bestimmung der Antigenkonzentration im Blutserum (CEA-Analyse) eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Prognose und der Überwachung der Dynamik des klinischen Zustands von Patienten mit Tumorerkrankungen, insbesondere bei Darmkrebs, spielt. Bei der Überwachung von Krebspatienten ist es möglich, mithilfe der CEA-Analyse die Antigenkonzentration im Blutserum zu bestimmen, um das Fortschreiten, die Regression und den Verdacht auf einen Rückfall nach der Behandlung zu beurteilen. Wenn nach einer chirurgischen oder medizinischen Behandlung ein anhaltender Anstieg der CEA beobachtet wird, kann dies auf das Vorhandensein eines Resttumors oder eines Rückfalls hinweisen, und eine Abnahme der Konzentration von CEA auf normale Zahlen zeigt eine wirksame Behandlung an. Es muss jedoch beachtet werden, dass die CEA-Konzentration im Blutserum bei Patienten mit nicht malignen Erkrankungen und bei chronischen Rauchern erhöht sein kann. Daher wird CEA nicht für die Diagnose von Neoplasien oder das Screening auf Krebspatienten ohne Klinik und Krankheitssymptome empfohlen.

Interpretation der Ergebnisse der CEA-Studie

Die Interpretation der Testergebnisse dient zu Informationszwecken, ist keine Diagnose und ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes. Die Referenzwerte können je nach verwendeter Ausrüstung von den angegebenen abweichen. Die tatsächlichen Werte werden auf dem Ergebnisformular angegeben.

Die Bestimmung des CEA-Spiegels im Blutserum von Patienten mit Dickdarmkrebs hilft, das Stadium der Krankheit zu bestimmen und die Wirksamkeit von Operation, Chemotherapie und Strahlentherapie zu bewerten. Die Bestimmung der CEA-Konzentration im Serum kann als Frühindikator für Metastasen und Rückfälle verwendet werden. Im Anfangsstadium eines malignen Neoplasmas ist der Anstieg des CEA ausgeprägt und ohne Behandlung steigt sein Spiegel ständig an.

Erhöhte CEA kann bei Bauchspeicheldrüsenkrebs nachgewiesen werden. Die Sensitivität und Spezifität des Tests zur Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs beträgt 63,3 bzw. 81,7%. Die Konzentration von CEA kann jedoch bei einigen Patienten mit Pankreatitis erhöht sein, weshalb der Wert der Bestimmung dieses Antigens bei Pankreaskrebs verringert ist.

Ein erhöhter CEA-Spiegel wird bei 33-36% der Patienten mit Lungenkrebs und 30-50% der Patienten mit Brustkrebs festgestellt. Die Konzentration von CEA im Serum kann mit Autoimmunerkrankungen und chronischen Lungenerkrankungen ansteigen, aber normalerweise normalisiert sich der Spiegel nach der Genesung.

Einheitentyp: ng / ml

Erhöhen, ansteigen:

  • Onkologische Erkrankungen (kolorektales Karzinom, Lungenkrebs, Brustkrebs, Pankreaskarzinom, Prostatatumoren, Ovarialtumoren, Metastasen bösartiger Tumoren in der Leber, Knochengewebe).
  • Andere Krankheiten (Zirrhose und chronische Hepatitis, kolorektale Polypen, Colitis ulcerosa, Pankreatitis, Tuberkulose, Lungenentzündung, Bronchitis, Lungenemphysem, Mukoviszidose, Nierenversagen, Morbus Crohn, Autoimmunerkrankungen, Alkoholismus).

Die Ermäßigung:

  • Hat keinen diagnostischen Wert.

Lab4U ist ein medizinisches Online-Labor. Wir machen die Tests bequem und die Ergebnisse verständlich, damit jede Person ihre Gesundheit kontrolliert.
Hierfür haben wir alle Kosten für Kassierer, Administratoren, Miete usw. ausgeschlossen..

Warum also ohne Zweifel Lab4U??

  • Keine Registrierung - zahlen Sie für Tests online in 3 Minuten
  • Sie steuern den Prozess - Sie können den Datensatz übertragen, Analysen analysieren und die Ergebnisse entschlüsseln
  • Die Prüfung ist schockierend - die Kosten für Analysen sind im Durchschnitt doppelt so niedrig
  • Es ist nicht erforderlich, eine Papierkopie abzuholen - wir senden die Ergebnisse per E-Mail. Mail zum Zeitpunkt der Bereitschaft
  • Der Weg zum medizinischen Zentrum beträgt nicht mehr als 20 Minuten - unser Netzwerk ist das zweitgrößte in Moskau, wir befinden uns in 26 Städten Russlands
  • Wir schreiben einfach, klar und interessant über Gesundheitsindikatoren
  • Alle zuvor erhaltenen Ergebnisse werden in Ihrem persönlichen Konto gespeichert, Sie können die Dynamik leicht vergleichen
  • Sie können die ganze Familie mitnehmen - fügen Sie Ihre Familienmitglieder Ihrem persönlichen Konto hinzu und bestellen Sie mit wenigen Klicks Analysen für sie

Wir arbeiten seit 2012 in 26 Städten Russlands und haben bereits mehr als 1.000.000 Analysen durchgeführt.

Das Labor hat das TrakCare LAB-System implementiert, das die Laborforschung automatisiert und die Auswirkungen des menschlichen Faktors minimiert.

Das Lab4U-Team unternimmt alles, um es einfach, bequem, zugänglich und verständlich zu machen. Machen Sie Lab4U zu Ihrem permanenten Labor.

Empfehlungen für die Einnahme von Zubereitungen, die Colecalciferol (Vitamin D3) enthalten

Die Berechnung wird für Personen über 18 Jahre durchgeführt. Denken Sie daran, dass die Interpretation der Ergebnisse informativer Natur ist, keine Diagnose darstellt und den Rat eines Arztes nicht ersetzt.

Krebsembryonales Antigen (karzinoembryonales Antigen)

Das untersuchte BiomaterialVenöses Blut (Serum)
UntersuchungsmethodeIHLA
Dauer ab dem Moment, in dem Biomaterial im Labor eintrifft1 cd.

Krebs-embryonales Antigen ist eine Kombination aus Protein und Kohlenhydraten, die einige Zellen unseres Körpers in einer minimalen Menge synthetisieren. Während der intrauterinen Entwicklung wird diese Substanz von Zellen des sich entwickelnden und entwickelnden Magen-Darm-Trakts produziert, was letztendlich zur notwendigen Zellteilung und zur Bildung des Magen-Darm-Trakts führt. Nach der Geburt besteht jedoch keine Notwendigkeit für eine solche Zellreproduktion, so dass die Produktion von CEA erheblich reduziert wird. Die Rolle von CEA nach der Geburt ist noch nicht vollständig bekannt. Die Bildung von Magen-Darm-Zellen in geringen Mengen bei einem gesunden Menschen wurde nachgewiesen, aber welche Auswirkungen diese Konzentration auf Gewebe und Organe hat, bleibt ein Rätsel. Im Rahmen groß angelegter Studien wurde jedoch mit Sicherheit bekannt, dass ungesunde, nämlich Krebszellen, CEA in großen Mengen synthetisieren können. Diese Fähigkeit bildete die Grundlage für die Diagnose von bösartigen Tumoren verschiedener Organe durch Untersuchung des CEA-Spiegels..

Daher wird notwendigerweise eine CEA-Studie mit Verdacht auf Dickdarmkrebs des Dickdarms und des Rektums durchgeführt. Bei bereits anfänglichen malignen Veränderungen produzieren Tumorzellen CEA in größeren Mengen, was sich auf die Konzentration im Blut auswirkt. Die Analyse wird auch für eine Reihe anderer Krankheiten durchgeführt, insbesondere mit einer hohen Wahrscheinlichkeit für das Vorhandensein von Tumorerkrankungen nicht nur im Magen-Darm-Trakt, sondern auch in Lunge, Eierstock, Prostata und Brustdrüsen. Somit wird CEA als Indikator für onkologische Prozesse angesehen und ist gleichzeitig ein Oncomarker für eine Reihe von Krankheiten. CEA wird jedoch nicht immer nur bei malignen Prozessen erhöht. Vor dem Hintergrund von Autoimmunerkrankungen, ausgeprägten entzündlichen Veränderungen, übermäßigem Alkoholkonsum oder Rauchen steigt auch der CEA-Spiegel.

Da die Hauptindikation für die Untersuchung von CEA die onkologische Pathologie ist und seine normale Produktion nur während der intrauterinen Entwicklung möglich ist, erschien sein Name - krebsembryonales Antigen. In diesem Fall wurde dieses Protein aufgrund seiner Fähigkeit, an bestimmte Substanzen zu binden und ein Paar Antigen-Antikörper zu bilden, als Antigen bezeichnet, wodurch seine Diagnose durch Einführung eines für CEA spezifischen Antikörpers verfügbar ist. Somit ist es nicht nur möglich, den CEA-Spiegel bei der Erstdiagnose von Krebs zu bestimmen, sondern auch die Wirksamkeit der Behandlung bestätigter Tumoren zu überwachen. Die Konzentration von CEA mit dem erfolgreichen Abbruch der Bildung beginnt abzunehmen und erreicht innerhalb von 2-3 Monaten normale Werte. Während der Bestrahlung und Chemotherapie kann eine CEA-Überwachung sowie gegebenenfalls eine Überwachung des Remissionsprozesses erforderlich sein, um einen Rückfall zu verhindern.

Es ist zu beachten, dass diese Studie nicht als absolut spezifisch angesehen werden kann, da ein Anstieg der CEA auch bei Nicht-Tumor-Prozessen beobachtet wird. Auch die maligne Bildung des einen oder anderen Organs geht nicht immer mit einem Anstieg der CEA einher. Wenn jedoch während des onkologischen Prozesses die CEA stetig zunimmt, nimmt die CEA bei anderen Veränderungen (Entzündung, gutartiger Tumor) nach der Exazerbation bis zum Stadium der Remission ab.

Blut wird auf leeren Magen entnommen (nicht früher als 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit). Sie können Wasser ohne Gas trinken

  • Bei der komplexen Diagnose einer Reihe von bösartigen Tumoren: Rektum, Dickdarm, Bauchspeicheldrüse, Brustdrüsen, Hoden, Prostata, Lunge;
  • Beurteilung der Wirksamkeit der chirurgischen Behandlung von zuvor diagnostiziertem Krebs der oben genannten Organe bei gleichzeitigem Anstieg der CEA;
  • Beurteilung der Wirksamkeit von Bestrahlung und Chemotherapie bei malignen Läsionen der oben genannten Organe;
  • Wenn die Remission des Fensterprozesses erreicht ist, um ein Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern.

Der normale CEA-Spiegel schließt das Vorhandensein von Krebs anderer Organe, für die dieser Tumormarker nicht spezifisch ist, nicht aus. In den meisten Fällen spiegelt der CEA-Spiegel den Zustand des Dickdarms, des Rektums und mehrerer anderer Organe wider.

Wichtig!
Wie andere Tumormarker kann CEA nicht als einziges diagnostisches Kriterium angesehen werden und sollte niemals als Methode zur Selbstdiagnose der Onkologie dienen. Da es häufig Fälle der Bewertung von Tumormarkern ohne Indikationen dafür gab, ohne die Empfehlungen des Arztes zu berücksichtigen, achten wir erneut darauf, dass die Bewertung des CEA-Spiegels ausschließlich in Verbindung mit den Ergebnissen anderer Forschungsmethoden zum Ausschluss von Neoplasmen erfolgt.

Erhöhte CEA korrelieren normalerweise mit der Entwicklung maligner Veränderungen im Dickdarm und Rektum, in den Brustdrüsen, Lungen, Hoden, Prostata sowie mit Leber- und Knochenmetastasen. Mit einem Rückfall eines zuvor diagnostizierten onkologischen Prozesses steigt auch der CEA-Spiegel, daher ist die dynamische Beobachtung in solchen Fällen sehr wichtig. Bei einer Reihe von nicht krebsartigen Erkrankungen sowie bei gutartigen Tumoren steigt auch die CEA an, aber normalerweise ist der Überschuss geringfügig.

Ein reduziertes Niveau wird normalerweise in der Dynamik beobachtet, wenn es notwendig ist, CEA zu steuern.

Die Ergebnisse von Labortests sind nicht das einzige Kriterium, das der behandelnde Arzt bei der Diagnose und Verschreibung einer geeigneten Behandlung berücksichtigt, und sollten in Verbindung mit Anamnese und anderen möglichen Untersuchungen, einschließlich instrumenteller Diagnosemethoden, berücksichtigt werden.
In der medizinischen Firma "LabQuest" können Sie sich während eines Termins oder telefonisch von einem Arzt des Dienstes "Doctor Q" zu den Studienergebnissen persönlich beraten lassen.

CEA (Cancer-Fetal Antigen, CEA)

Servicekosten:730 rub. * 1460 rub. Dringend bestellen
Ausführungszeitraum:bis zu 1 cd 3-5 Stunden **
  • Premiumklasse (für Frauen ab 30 Jahren) - I 42810 reiben. Dieses Programm ist Teil einer umfassenden Laboruntersuchung für Frauen über 30 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers festzustellen, die hauptsächlich für dieses Alter charakteristisch sind. 123 Bestellung
  • Premiumklasse (für Männer 30+) 37 990 Rubel. 123 Bestellung
  • Premiumklasse (Frauen 50+) 49 035 reiben. Dieses Programm ist eine umfassende Laboruntersuchung für Frauen über 50 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers zu identifizieren, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind: allgemeine Analyse. 123 Bestellung
  • Premium Klasse (für Männer 50+) 54 085 reiben. Dieses Programm ist eine umfassende Laboruntersuchung für Männer über 50 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers zu identifizieren, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind: allgemeine Analyse. 123 Bestellung
Dringend bestellen Als Teil des Komplexes, billiger. Mit diesem Service bestellenDer angegebene Zeitraum beinhaltet nicht den Tag der Entnahme des Biomaterials

mindestens 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Sie können Wasser ohne Gas trinken.

Forschungsmethode: IHLA

Krebs-embryonales Antigen (CEA) - embryonales Glykoprotein, wird in Leber, Bauchspeicheldrüse und Magen-Darm-Trakt des Fötus gebildet; in kleinen Mengen im Blut und in vielen Geweben des erwachsenen Körpers nachgewiesen.

CEA ist der Marker der Wahl für Darmkrebs und wird auch für andere adenogene Tumoren verwendet: Magenkrebs, Brustkrebs, Lungenadenokarzinom. Aufgrund der mangelnden Empfindlichkeit wird CEA bei der Früherkennung der oben genannten Tumoren nicht verwendet.

Im Falle einer metastasierenden Erkrankung spiegelt CEA die Aktivität der Erkrankung genau wider und ermöglicht es dem Kliniker, eine unwirksame Therapie zu erkennen und zu beenden.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Diagnose von bösartigen Tumoren (häufig kolorektale Karzinome, Lungenkrebs, Magen, Brust, C-Zell-Karzinom),
  • Überwachung der Entwicklung der Krankheit und der Wirksamkeit der Therapie bei Patienten mit Tumoren an verschiedenen Orten.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

ParameterReferenzwerteEinheiten
CEA (Cancer-Fetal Antigen, CEA)BEACHTUNG! Es ist zu beachten, dass eine leichte Erhöhung der Konzentration vieler Tumormarker bei verschiedenen gutartigen und entzündlichen Erkrankungen sowie physiologischen Zuständen möglich ist. Die Identifizierung des erhöhten Gehalts des einen oder anderen Tumormarkers ist daher noch nicht die Grundlage für die Diagnose eines bösartigen Tumors, sondern dient als Grund für eine weitere Untersuchung.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323 „Über die Grundlagen des Gesundheitsschutzes der Bürger in der Russischen Föderation“ von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden muss.

"[" serv_cost "] => string (3)" 730 "[" cito_price "] => string (4)" 1460 "[" parent "] => string (2)" 23 "[10] => string ( 1) "1" ["limit"] => NULL ["bmats"] => array (1) < [0]=>Array (3) < ["cito"]=>string (1) "Y" ["own_bmat"] => string (2) "12" ["name"] => string (31) "Blood (serum)" >> ["add"] => array (19 ) < [0]=>Array (2) < ["url"]=>string (26) "estradiol-estradiol_060003" ["name"] => string (30) "Estradiol (Estradiol)"> [1] => array (2) < ["url"]=>string (16) "prolaktin_060004" ["name"] => string (30) "Prolactin (Prolactin)"> [2] => array (2) < ["url"]=>string (54) "tyreotropnyj-gormon-thyroid-stimulierendes-hormon_060305" ["name"] => string (67) "Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon)"> [3] => array (2) < ["url"]=>string (53) "prostaticheskij-specificheskij-antigen-obshhij_070001" ["name"] => string (115) "Prostata-spezifisches Antigen total" "> [4] => array (2) < ["url"]=>string (62) "prostaticheskij-specificheskij-antigen-obshhijsvobodnyj_070002" ["name"] => string (178) "Prostata-spezifisches Antigen frei / gesamt. Berechnung des Verhältnisses"> [5] => Array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (27) "Rakovyj-Antigen-15-3_070004" ["Name"] => Zeichenfolge (65) "CA 15-3 (Krebsantigen 15-3, Krebsantigen 15-3)"> [6] => Array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (27) "Rakovyj-Antigen-19-9_070005" ["Name"] => Zeichenfolge (65) "CA 19-9 (Krebsantigen 19-9, Krebsantigen 19-9)"> [7] => Array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (45) "Rakovyj-Antigen-125-Krebs-Antigen-125_070006" ["Name"] => Zeichenfolge (62) "CA 125 (Krebsantigen 125, Krebsantigen 125)"> [8] => Array (2 ) < ["url"]=>string (52) "sekretornyj-belok-4-epididimisa-cheloveka-he4_070014" ["name"] => string (110) "HE 4 (sekretorisches Protein des menschlichen Nebenhodenproteins 4, menschliches Nebenhodenprotein 4)"> [9] => Array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (93) 25-oh-Vitamin-d-25-gidroksivitamin-d-25-gidroskikalciferol-25-hydroxyvitamin-d-25-on-d_080006 ["Name"] => Zeichenfolge (44) 25-OH Vitamin D (25-Hydroxyvitamin D) "> [10] => Array (2) < ["url"]=>string (91) "holesterin-lipoproteidov-vysokoj-plotnosti-lpvp-hochdichtes-lipoprotein-cholesterin_090010" ["name"] => string (120) "hochdichtes lipoprotein-cholesterin)"> [11 ] => Array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (72) "Alanin-Aminotransferaza-Alt-Alan-Alanin-Aminotransferase-Alt-Gpt_090014" ["Name"] => Zeichenfolge (72) "Alanin-Aminotransferase"> [12] => Array (2 ) < ["url"]=>string (21) "zhelezo-ferrum_090027" ["name"] => string (21) "Iron (Ferrum)"> [13] => array (2) < ["url"]=>string (75) "glikozilirovannyj-glikirovannyj-gemoglobin-glykiertes-hämoglobin-hba1c_090042" ["name"] => string (77) "glykiertes hämoglobin (glykiertes hämoglobin)"> [14] => array (2) < ["url"]=>string (53) "klinicheskij-analiz-krovi-complete-blood-count_110006" ["name"] => string (237) "Allgemeiner Bluttest + ESR mit einer Formel für weiße Blutkörperchen (mit Mikroskopie eines Blutausstrichs bei Vorhandensein pathologischer Veränderungen), venöses Blut "> [15] => Array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (30) "diagnostika-osteoporoza_300029" ["name"] => Zeichenfolge (45) "Diagnose der Osteoporose"> [16] => Array (2) < ["url"]=>string (74) "risk-obnaruzhenija-epitelialnoj-karcinomy-jaichnikov-v-premenopauze_300062" ["name"] => string (122) "Risiko des Nachweises eines epithelialen Karzinoms der Eierstöcke in der Prämenopause"> [17] => Array (2) < ["url"]=>string (75) "risk-obnaruzhenija-epitelialnoj-karcinomy-jaichnikov-v-postmenopauze_300063" ["name"] => string (124) "Risiko des Nachweises eines epithelialen Karzinoms der Eierstöcke in der Postmenopause"> [18] => array (2) < ["url"]=>string (37) "gormonalnyj-status-v-menopauze_300105" ["name"] => string (61) "Hormoneller Status (in den Wechseljahren)" >> ["innerhalb"] => array (4) < [0]=>Array (5) < ["url"]=>string (46) "premium - klass-dla-zhenshhin-30-chast-1-300142" ["name"] => string (55) "Premium class (für Frauen ab 30) - I" ["serv_cost" ] => string (5) 42810 [opisanie] => string (2303)

Dieses Programm ist Teil einer umfassenden Laboruntersuchung für Frauen über 30 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Körpersystemen zu identifizieren, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind: allgemeine Blutuntersuchung, biochemische Entzündungsmarker, Diagnose der Leberfunktion, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems Systeme, Nieren, Schilddrüse, Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm, Typ-2-Diabetes mellitus, das Risiko der Entwicklung von Atherosklerose, die Untersuchung von Sexualhormonen, die Beurteilung des Status verschiedener Vitamine, die Beurteilung des Zustands des Immunsystems bei allergischen Erkrankungen, parasitären Erkrankungen, Tumormarkern; genetische Veranlagung für Schwangerschaftskomplikationen, Thrombose, Brust- und Eierstockkrebs.

Indikationen für den Zweck der Studie:

  • erweiterte vorbeugende Untersuchung von Frauen über 30 Jahren.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollten.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300142 "> [1] => array (5) < ["url"]=>string (36) "premium-klass-dla-muzhchin-30-300144" ["name"] => string (51) "Premium-Klasse (für Männer ab 30 Jahren)" ["serv_cost"] => string (5) "37990" ["opisanie"] => string (0) " [catalog_code "] => string (6)" 300144 "> [2] => array (5) < ["url"]=>string (37) "premium-klass-dla-zhenshhin-50-300145" ["name"] => string (51) "Premium-Klasse (für Frauen ab 50)" ["serv_cost"] => string (5) 49035 [opisanie] => string (2404)

Dieses Programm ist eine umfassende Laboruntersuchung für Frauen über 50 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Körpersystemen zu erkennen, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind:

Allgemeiner Bluttest, biochemische Marker für Entzündungen und Autoimmunerkrankungen (einschließlich rheumatoider Arthritis), Diagnose der Leberfunktion, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nieren, Schilddrüse, Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm, Typ-2-Diabetes mellitus, Risiko für die Entwicklung von Atherosklerose, Forschung Sexualhormone, Beurteilung des Status verschiedener Vitamine, Beurteilung des Zustands des Immunsystems bei allergischen Erkrankungen, parasitären Erkrankungen, Tumormarkern; genetische Veranlagung für Osteoporose, Thrombose, arterielle Hypertonie und Myokardinfarkt.

Indikationen für den Zweck der Studie:

  • erweiterte vorbeugende Untersuchung von Frauen über 50 Jahren.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollten.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300145 "> [3] => array (5) < ["url"]=>string (36) "premium-klass-dla-muzhchin-50-300146" ["name"] => string (51) "Premium-Klasse (für Männer ab 50)" ["serv_cost"] => string (5) 54085 [opisanie] => string (2432)

Dieses Programm ist eine umfassende Laboruntersuchung für Männer über 50 Jahre, um Störungen in verschiedenen Organen und Systemen des Körpers zu identifizieren, die hauptsächlich für diese Altersgruppe charakteristisch sind:

Allgemeiner Bluttest, biochemische Marker für Entzündungen und Autoimmunerkrankungen (einschließlich rheumatoider Arthritis), Diagnose der Leberfunktion, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nieren, Schilddrüse, Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm, Typ-2-Diabetes mellitus, Risiko für die Entwicklung von Atherosklerose, Forschung Sexualhormone, Beurteilung des Status verschiedener Vitamine, Beurteilung des Zustands des Immunsystems bei allergischen Erkrankungen, parasitären Erkrankungen, Tumormarkern; genetische Veranlagung für koronare Herzkrankheiten, Thrombosen, arterielle Hypertonie und Myokardinfarkt.

Indikationen für den Zweck der Studie:

  • erweiterte vorbeugende Untersuchung von Männern über 50 Jahren.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollten.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300146 ">>>

Werte erhöhen
  • Darmkrebs
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Magenkrebs
  • Brustkrebs
  • Lungenkrebs (Adenokarzinom)
  • Schilddrüsenkrebs
  • Leber- und Knochenmetastasen von bösartigen Tumoren
  • Tumoren der Prostata und Eierstöcke
  • Entzündliche Erkrankungen des Darms, des Magens, der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Nieren, der Lunge und der Brust
  • Autoimmunerkrankungen
  • Rauchen, Alkoholmissbrauch
  • Diagnoseverfahren (Immunszintigraphie)
Biomaterial und verfügbare Fangmethoden:
Eine ArtIm Büro
Blut (Serum)
Vorbereitung auf die Studie:

mindestens 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Sie können Wasser ohne Gas trinken.

Forschungsmethode: IHLA

Krebs-embryonales Antigen (CEA) - embryonales Glykoprotein, wird in Leber, Bauchspeicheldrüse und Magen-Darm-Trakt des Fötus gebildet; in kleinen Mengen im Blut und in vielen Geweben des erwachsenen Körpers nachgewiesen.

CEA ist der Marker der Wahl für Darmkrebs und wird auch für andere adenogene Tumoren verwendet: Magenkrebs, Brustkrebs, Lungenadenokarzinom. Aufgrund der mangelnden Empfindlichkeit wird CEA bei der Früherkennung der oben genannten Tumoren nicht verwendet.

Im Falle einer metastasierenden Erkrankung spiegelt CEA die Aktivität der Erkrankung genau wider und ermöglicht es dem Kliniker, eine unwirksame Therapie zu erkennen und zu beenden.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Diagnose von bösartigen Tumoren (häufig kolorektale Karzinome, Lungenkrebs, Magen, Brust, C-Zell-Karzinom),
  • Überwachung der Entwicklung der Krankheit und der Wirksamkeit der Therapie bei Patienten mit Tumoren an verschiedenen Orten.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

ParameterReferenzwerteEinheiten
CEA (Cancer-Fetal Antigen, CEA)BEACHTUNG! Es ist zu beachten, dass eine leichte Erhöhung der Konzentration vieler Tumormarker bei verschiedenen gutartigen und entzündlichen Erkrankungen sowie physiologischen Zuständen möglich ist. Die Identifizierung des erhöhten Gehalts des einen oder anderen Tumormarkers ist daher noch nicht die Grundlage für die Diagnose eines bösartigen Tumors, sondern dient als Grund für eine weitere Untersuchung.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323 „Über die Grundlagen des Gesundheitsschutzes der Bürger in der Russischen Föderation“ von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden muss.

Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Copyright FBUN Zentrales Forschungsinstitut für Epidemiologie des Bundesdienstes für die Überwachung des menschlichen Wohlergehens

Hauptsitz: 111123, Russland, Moskau, Ul. Novogireevskaya, d.3a, U-Bahn "Highway Enthusiasts", "Perovo"
+7 (495) 788-000-1, [email protected]

! Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

CEA (Dickdarm, Rektum)

Karzinoembryonales Antigen (CEA) CEACAM5

Studieninformationen

CEA-Analyse - krebsembryonales Antigen.
Ein Protein, das als Tumormarker für viele onkologische Erkrankungen verwendet wird. Am häufigsten steigt der Grad der CEA-Analyse bei bösartigen Tumoren des Dickdarms, insbesondere des Rektums. Darüber hinaus wird bei Patienten mit Brust-, Bauchspeicheldrüsen-, Magen-, Leber-, Gallenblasen-, Lungen- und Gebärmutterhalskrebs häufig ein Anstieg des CEA-Spiegels im Blut beobachtet. Daher wird dieser Indikator als unspezifische Tumormarker bezeichnet.

Möglicherweise ist eine geringfügige Zunahme der CEA-Analyse bei einigen entzündlichen und gutartigen Erkrankungen sowie bei böswilligen Rauchern die Identifizierung eines erhöhten CEA-Gehalts noch nicht die Grundlage für die Diagnose eines Krebses, sondern dient als Anlass für eine eingehende Untersuchung des Patienten. Gleichzeitig zeigt das dynamische Wachstum des Tumormarkers (mit wiederholten Studien) bei einem Patienten, der wegen einer bösartigen Erkrankung behandelt wird, die Unwirksamkeit der Therapie und die Entwicklung eines Rückfalls oder einer Metastasierung (häufig 3-6 Monate vor dem Einsetzen ihrer klinischen Symptome)..

Das embryonale Krebsantigen (CEA) ist ein Glykoprotein, das anfänglich während der Embryonalentwicklung gebildet wird und bei Erwachsenen in den Zellen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Bauchspeicheldrüse produziert wird. In dieser Hinsicht kann bei 20-50% der Patienten mit gutartigen Tumoren des Darms, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Lunge ein leichter Anstieg der CEA-Konzentration beobachtet werden. Ein Anstieg der CEA wird auch bei Leberzirrhose, chronischer Hepatitis, Pankreatitis, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Lungenentzündung, Bronchitis, Emphysem, Mukoviszidose und Autoimmunerkrankungen beobachtet. Ein Anstieg der CEA-Spiegel ist bei einer Reihe anderer epithelialer Tumoren festzustellen, einschließlich Brustkrebs, Lungenkrebs, Eierstöcken und Endometrium. CEA-Spiegel können in Liquor cerebrospinalis bestimmt werden und können auf das Vorhandensein von primärem oder metastasiertem Hirntumor hinweisen.
Die wichtigste klinische Anwendung zur Bestimmung des CEA-Spiegels ist die Diagnose eines Rückfalls von Rektum- und Dickdarmkrebs nach der Operation

Eine besondere Vorbereitung auf das Studium ist nicht erforderlich. Sie müssen die allgemeinen Regeln für die Vorbereitung auf die Forschung befolgen.

ALLGEMEINE REGELN FÜR DIE VORBEREITUNG DER FORSCHUNG:

1. Für die meisten Studien wird empfohlen, morgens zwischen 8 und 11 Stunden auf nüchternen Magen Blut zu spenden (zwischen der letzten Mahlzeit und der Blutentnahme sollten mindestens 8 Stunden vergehen, Wasser kann wie gewohnt getrunken werden), am Vorabend der Studie ein leichtes Abendessen mit Einschränkung Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln. Für Tests auf Infektionen und Notfallstudien ist es zulässig, 4-6 Stunden nach der letzten Mahlzeit Blut zu spenden.

2. ACHTUNG! Spezielle Vorbereitungsregeln für eine Reihe von Tests: Auf leeren Magen sollte nach 12 bis 14 Stunden Fasten Blut für Gastrin-17, Lipidprofil (Gesamtcholesterin, HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, Cholesterin-VLDLP, Triglyceride, Lipoprotein (a), gespendet werden. Apolipoprotein A1, Apolipoprotein B); Der Glukosetoleranztest wird morgens nach 12-16 Stunden Fasten auf nüchternen Magen durchgeführt.

3. Am Vorabend der Studie (innerhalb von 24 Stunden), um Alkohol, intensive körperliche Aktivität und die Einnahme von Medikamenten auszuschließen (wie mit dem Arzt vereinbart).

4. Rauchen Sie 1-2 Stunden vor der Blutspende nicht, trinken Sie keinen Saft, Tee oder Kaffee, Sie können stilles Wasser trinken. Schließen Sie körperlichen Stress (Laufen, schnelles Treppensteigen) und emotionale Erregung aus. 15 Minuten vor der Blutspende wird empfohlen, sich zu entspannen und zu beruhigen.

5. Spenden Sie nicht unmittelbar nach physiotherapeutischen Eingriffen, instrumentellen Untersuchungen, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen, Massagen und anderen medizinischen Eingriffen Blut für Laboruntersuchungen.

6. Bei der Überwachung der Laborparameter in der Dynamik wird empfohlen, wiederholte Studien unter denselben Bedingungen durchzuführen - im selben Labor zur gleichen Tageszeit Blut spenden usw..

7. Blut für Forschungszwecke sollte vor der Einnahme von Medikamenten oder frühestens 10 bis 14 Tage nach deren Absage gespendet werden. Um die Kontrolle der Wirksamkeit der Behandlung mit Arzneimitteln beurteilen zu können, muss 7 bis 14 Tage nach der letzten Dosis eine Studie durchgeführt werden.

Wenn Sie Medikamente einnehmen, informieren Sie unbedingt Ihren Arzt.

Indikationen für den Zweck der Studie

Studienvorbereitung

Es wird empfohlen, morgens zwischen 8 und 11 Stunden auf nüchternen Magen Blut zu spenden (zwischen der letzten Mahlzeit und der Blutentnahme sollte mindestens 8 Stunden liegen, Wasser kann wie gewohnt getrunken werden), am Vorabend der Studie ein leichtes Abendessen mit begrenzter Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln.
1-2 Stunden vor der Blutspende nicht rauchen, keinen Saft, Tee, Kaffee trinken, Sie können stilles Wasser trinken. Schließen Sie körperlichen Stress (Laufen, schnelles Treppensteigen) und emotionale Erregung aus. Der Patient sollte vor der Blutentnahme 30 Minuten lang vollständig in Ruhe sein.

Mit dieser Studie mieten

  • 8.1. Alpha-Fetoprotein (Leber)
  • 8.15. Tumor M2-Pyruvatkinase (Darmkrebs)
  • 8.9. CA 72-4 (Magen)
  • 8.8. CA 19-9 (Bauchspeicheldrüse, Rektum und Sigma)
  • 8.22. CA-242 (Bauchspeicheldrüse, Dickdarm, Rektum)

Forschungsergebnisse

Faktoren, die die Forschungsergebnisse beeinflussen

Interpretation des Ergebnisses

Konzentrationssteigerung:

  • Onkopathologie:
1. Darmkrebs.
2. Magenkrebs.
3. Bauchspeicheldrüsenkrebs.
4. Lungenkrebs.
5. Brustkrebs.
6. Eierstockkrebs.
7. Prostatakrebs.
  • Gutartige Prozesse:
1. Leberzirrhose.
2. Chronische Hepatitis.
3. Pankreatitis.
4. Unspezifische entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa).
5. Bronchitis, Lungenentzündung, Emphysem.
6. Mukoviszidose.
7. Verschiedene Autoimmunerkrankungen.

Alles über CEA-Tumormarker

Was für Typen sind

Die meisten Tumormarker sind von Natur aus Protein. Normalerweise werden sie auch von Geweben produziert, jedoch in sehr geringen Mengen. Wenn eine Tumorentartung von Zellen auftritt, erhöhen sie die Freisetzung von Tumormarkern in das Blut.

Tumormarker werden aufgrund ihrer Struktur in verschiedene Typen unterteilt:

  1. Oncofetal. Das häufigste Typmerkmal des malignen Prozesses. Normalerweise werden solche Substanzen von den Zellen des Embryos produziert. Sie sind typisch für Zellen mit einer geringen differenzierten Struktur. Nur wenn dies für embryonales Gewebe normal ist, ist es für reife Körperzellen ein Zeichen für ihre maligne Degeneration.
  2. Enzyme Sie werden von einer Tumorzelle für ihr Leben produziert..
  3. Hormone.
  4. Rezeptoren.

Bluttumormarker nehmen auch mit einer anderen, weniger gefährlichen Pathologie zu: Entzündung, Trauma, Stoffwechselstörung und hormonelles Ungleichgewicht.

Daher sollte die Interpretation eines Bluttests für verschiedene Tumormarker immer umfassend sein und die klinischen Manifestationen, die Dynamik und die absolute Anzahl an Indikatoren für steigende Konzentrationen berücksichtigen.

Wem wird gezeigt

Also, in welchen Fällen ist es vorgeschrieben, Blut für CEA zu spenden?

Wenn der Patient aus irgendeinem Grund einem Risiko ausgesetzt ist, wird diese Studie jährlich verschrieben..

Wenn der Arzt einen Verdacht auf Onkologie beim Patienten hat. Und auch um festzustellen, in welchem ​​Körperteil sich das Neoplasma befindet - mit der bereits festgestellten Tatsache, dass es sich um Krebs handelt.

Tests können feststellen, ob sich eine Krebstherapie positiv auswirkt und ob ein hohes Rückfallrisiko besteht..

In der Regel sind Menschen gefährdet, die die Vererbung in Form von unmittelbaren Blutsverwandten oder Krebspatienten belastet haben oder daran gestorben sind. Darüber hinaus ist es notwendig, jährlich eine Blutuntersuchung für Bürger durchzuführen, die in gefährlichen Industrien arbeiten, die mit radioaktiven Substanzen, Strahlung usw. in Verbindung stehen. Menschen mit Krebsvorstufen sollten ebenfalls als gefährdet eingestuft werden..

Wenn Sie in unmittelbarer Nähe einer lauten, vergasten Straße oder in der Nähe von Raucherbetrieben leben, in diesem Fall ein krebsartiges embryonales Antigen oder einfacher CEA, können Sie auch erhöht sein: Es ist ratsam, diesen Test jährlich durchzuführen.

Wenn eine Person regelmäßig in einem Solarium zum Sonnenbaden geht, muss sie auch ihre Gesundheit sorgfältig überwachen, da künstliches Bräunen ein Faktor ist, der das Risiko für Hautkrebs erhöht (sowie eine natürliche Bräune in unangemessenen Mengen)..

Ältere Menschen sind besonders nach Erreichen von 60 Jahren gefährdet. Das Risiko ist erhöht, wenn bis dahin noch geraucht und getrunken wird.

Wenn der Arzt die Wahrscheinlichkeit sieht, an Krebs zu erkranken, andere Studien dies jedoch widerlegen, wird auch eine Blutuntersuchung auf CEA verschrieben.

Indikationen und Symptome

CEA-Bluttest wird normalerweise für die folgenden Symptome verschrieben:

  • anhaltender Husten und anhaltende Atemnot;
  • das Vorhandensein deutlich tastbarer Tumorformationen;
  • mit ständiger Müdigkeit, Müdigkeit, Lethargie;
  • mit Hyperteriose;
  • im Falle des Auftretens neuer Maulwürfe;
  • bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt;
  • mit einer unverständlichen Natur der Blutung.

Die CEA-Analyse wird normalerweise in onkologischen Kliniken durchgeführt, genauer gesagt in Labors, die zu diesen Einrichtungen gehören. Nach bestandenem Test wird das Blut zum Einfrieren in den Kühlschrank gestellt.

Um sicherzustellen, dass die Ergebnisse zuverlässig und korrekt sind, ist es am besten, eine Analyse auf nüchternen Magen durchzuführen. Daher werden, wie in den meisten Studien, morgens Tests auf krebsembryonales Antigen durchgeführt. Die Ärzte empfehlen außerdem, einen Tag vor dem Wechsel mit dem Rauchen aufzuhören und Alkohol zu trinken.

Es ist wichtig, die körperliche Aktivität während des Tages zu begrenzen und sich nach Möglichkeit keine Sorgen zu machen, um Stress und Angst zu vermeiden. Alle diese Nuancen können den REA-Gehalt im Blut beeinflussen, da der Körper ein einziges System ist und alles, was einer Person passiert, sich in der Zusammensetzung des Blutes widerspiegelt.

Nach bestandener Analyse sind die Ergebnisse normalerweise innerhalb von ein oder zwei oder drei Tagen fertig. Darauf aufbauend macht der Arzt eine Schlussfolgerung über das Vorhandensein oder Fehlen eines pathologischen Prozesses im Körper und stellt fest, was dieser oder jener Indikator bedeutet.

Zeit, den Alarm auszulösen

Nicht immer erhöhte Tumormarkerwerte können auf einen bösartigen Tumor hinweisen. Dies ist häufig der Fall, aber manchmal übersteigt der CEA-Wert die Norm für gutartige Formationen. Der Hauptunterschied zwischen diesen beiden Tumoren besteht darin, dass sich die ersteren ohne Membran entwickeln, wodurch sie in alle Organe eindringen können, und die letzteren in einer speziellen Membran, die zusammen mit dem Tumor leicht entfernt werden kann. Außerdem überschreiten Tumormarker akzeptable Grenzen bei einem geschwächten Körper oder einer verminderten Immunität.

Wenn der CEA (Tumormarker) erhöht ist, müssen Sie auf die Symptome und den allgemeinen Gesundheitszustand achten. Es sollte auch beachtet werden, dass nicht alle Tumormarker im Frühstadium krebsanfällig sind.

In keinem Fall sollten Sie einen Besuch bei einem Spezialisten verschieben. In der Tat kann für einen Patienten jeder Tag tödlich werden.

Das genaue Niveau der Tumormarker im Blut ermöglicht es uns, nicht nur das Stadium der Krankheit zu bestimmen, sondern auch deren Ausbruch vorherzusagen. In diesem Fall ist eine erfolgreiche Behandlung und vollständige Genesung garantiert. Es wird viel schlimmer sein, wenn die Tests und Symptome ignoriert wurden..

Tumormarker spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Tumoren. Wenn wir eine Veränderung des Spiegels dieser Substanzen beobachten, können wir über die Verbesserung oder Verschlechterung des Zustands des Körpers sprechen.

Was der CEA-Tumormarker zeigt

Das Antigen wird von den Organen des Magen-Darm-Trakts synthetisiert, um die aktive Reproduktion von Zellen während der Entwicklung des Fötus zu stimulieren. Dank CEA wächst das Kind also normal. Eine kleine Menge Antigen reicht aus, um diese Funktion auszuführen..

Wenn im venösen Blut ein Anstieg der Konzentration des CEA-Tumormarkers festgestellt wird, kann dies auf eine Krankheit hinweisen.

Ein hoher CEA wurde erstmals vor mehr als 50 Jahren bei einer Person mit Darmkrebs beobachtet. Anfangs wurde angenommen, dass der Marker nur für diese Krankheit spezifisch war. In der Tat werden mit Hilfe einer solchen Analyse am häufigsten Krebstumoren im Darm diagnostiziert, insbesondere im Dickdarm und im Rektum. Die Funktionalität ist jedoch nicht darauf beschränkt..

Oncomarker hilft bei der Diagnose:

  • onkologische Tumoren (gutartig und bösartig) im Anfangsstadium der Entwicklung: Krebs des Verdauungstrakts, der Schilddrüse, der Brust;
  • die Bildung von Metastasen, sekundärem Krebs;
  • Rückfall nach der Operation in dem Stadium, in dem sich die Symptome noch nicht manifestiert haben;
  • Qualität der Behandlung. CEA zeigt, wie erfolgreich die bisherige umfassende Behandlung von Krebstumoren war.

Krebsmarker und Krebs

Tumormarker sind also die Abfallprodukte von Krebszellen. Eine Zunahme ihrer Anzahl im Blut weist auf eine mögliche Entwicklung von Krebs hin.

Daher können erhöhte Spiegel des PSA-Tumormarkers auf Prostatakrebs hinweisen. Es ist in den Gängen der Prostata lokalisiert, selten in den Harnröhrenkanälen. Um die Diagnose zu bestätigen, wird eine Prostata-Biopsie durchgeführt, bei der Organgewebe für eine detaillierte Studie entnommen werden. Nach der Behandlung wird der PSA-Spiegel auf Null reduziert. Und wenn es im Gegenteil zunimmt, ist ein Rückfall der Krankheit möglich.

CA 15-3, CA 27, CA 29 - Tumormarker, von denen eine erhöhte Anzahl auf Brustkrebs hinweist. In den ersten Stadien steigt der Tumormarkerspiegel im Blut leicht an. Aber während des Fortschreitens der Krankheit steigt auf 75%. Ein Anstieg der Tumormarker kann auch auf eine Schwangerschaft hinweisen..

CA 125 - hilft bei der Erkennung von Eierstockkrebs. Dieser Marker wird häufig als Screening-Diagnosemethode verwendet..

Ein Anstieg des Spiegels von CA 242, CA 19 weist auf Tumoren der Bauchspeicheldrüse, des Rektums und des Dickdarms hin.

CEA - Eine erhöhte Menge dieses Tumormarkers wird bei bösartigen Tumoren des Magens, der Gebärmutter, der Lunge, des Dickdarms und des Rektums, der Prostata, der Brust und anderer Organe beobachtet. Bei einem gesunden Menschen wird CEA praktisch nicht im Körper produziert. Sogar eine kleine Menge davon kann über irgendeine Art von Krankheit sprechen. Zum Beispiel Nierenversagen oder Hepatitis.

TPA, CYFRA 21-1 - zeigen Lungenkrebs an.

NMP22 - Blasenkrebs.

Chromogranin A - Tumoren des Nerven- und Hormonsystems.

Auf die eine oder andere Weise können Tests auf Tumormarker Risikopatienten identifizieren und die Krebsquelle bereits vor Ausbruch der Krankheit bestimmen.

Was sind Tumormarker?

29.06.2011 | Gepostet von Redaktor

Jede Krebsart hat ihre eigenen charakteristischen „Tags“, die als Tumormarker bezeichnet werden..

In den letzten Jahren sind Analysen von Tumormarkern "in Mode" geworden. Ärzte "für Versicherungen" ernennen sie aus irgendeinem Grund. Was sind Tumormarker? Wie genau sind Tumormarker? Und wenn das Ergebnis der Analyse normal ist, kann man dann absolut sicher sein, dass eine Person keinen Krebs hat? Versuchen wir es herauszufinden.

Oncomarker werden als spezifische Substanzen bezeichnet - Proteine, Enzyme und Proteinabbauprodukte, die Krebszellen produzieren. Darüber hinaus hat jede Krebsart ihre eigene charakteristische "Bezeichnung". Der Nachweis bestimmter Tumormarker im Blut oder Urin hilft, Krebs in einem sehr frühen Stadium zu identifizieren, was die Behandlung erleichtert und die Prognose verbessert.

Solche Studien sind jedoch nur für die integrierte Krebsdiagnose informativ, da die Zuverlässigkeit der meisten von ihnen gering ist. In der Tat kann man im Blut eines gesunden Menschen verschiedene Tumormarker finden, jedoch in kleinen Mengen. Und selbst wenn einer der Tumormarker erhöht ist, deutet dies nicht immer auf die Entwicklung von Krebs hin. Manchmal nehmen Onkomarker in Gegenwart von Zysten, gutartigen Tumoren, Infektionskrankheiten und sogar nach einer Erkältung zu.

Ärzte unterscheiden nur 5 Tumormarker (von den 20 häufigsten) mit hoher Zuverlässigkeit: für Prostatakrebs - PSA (PSA), für Eierstockkrebs - CA-125, für Chorionepitheliom (Choriokarzinom) des Uteruskörpers - CGH, für hepatozellulären Leberkrebs - AFP (Alpha-Fetoprotein) und bei Darmkrebs - CEA.

Hier ist jedoch nicht alles so einfach. So kann ein Anstieg von CA-125 bei gutartigen Ovarialtumoren und sogar bei gesunden Frauen festgestellt werden. Und bei mäßig erhöhtem PSA ist es notwendig, eine Analyse für ein genaueres "freies PSA" durchzuführen, da das Gesamt-PSA manchmal bei gutartigen Erkrankungen wie Prostataadenom, Prostatitis und sogar nach Massage der Prostata erhöht ist.

Leider gibt es keinen absolut genauen Marker für Krebs. Ohne zusätzliche Methoden (Anamnese, instrumentelle Untersuchung, Biopsie usw.) ist es daher unmöglich, eine onkologische Erkrankung oder eine Veranlagung dafür zu diagnostizieren. Nur ein Onkologe kann die Bedeutung der Ergebnisse des Enzymimmunoassays beurteilen und die Taktik der weiteren Untersuchung und Behandlung bestimmen. Tests zu machen, um „nur auf Krebs getestet zu werden“, ist eine Verschwendung von Geld und Nerven.

Tests auf Tumormarker sollten in einer bestimmten Situation durchgeführt werden: zum Beispiel, wenn ein Tumor als eine der Diagnosestufen vermutet wird. Oder bei der Überwachung der Krankheit nach der Behandlung: Eine Abnahme der Konzentration des Tumormarkers im Blut zeigt ein positives Ergebnis der Behandlung an, und eine wiederholte Zunahme zeigt einen Rückfall der Krankheit an. Durch regelmäßige Überwachung spezifischer Tumormarker können Sie eine wiederkehrende Krankheit rechtzeitig erkennen und schnell mit der Behandlung beginnen (z. B. deutet ein Anstieg des CA-15-3-Markers nach einer Brustkrebsbehandlung auf einen zukünftigen Rückfall in 6 bis 10 Monaten hin)..

Die am häufigsten verwendeten Tumormarker:

• CA 125 - ein Marker für Eierstockkrebs.

• AFP - Alpha-Fetoprotein - ein Marker für hepatozellulären Leberkrebs.

• CEA - embryonales Krebsantigen - Krebsmarker für Darmkrebs.

• PSA - Prostata-spezifisches Antigen - Tumormarker für Prostatakrebs (normal - nicht mehr als 4 ng / ml).

Die am häufigsten verwendete Kombination von Tumormarkern:

• Bei chronischer Prostatitis, Adenom und Tumorerkrankungen der Prostata - PSA total + PSA frei.

• Bei Tumorerkrankungen des Dickdarms, des Rektums und des Magens - CEA + CA 72-4.

• Bei Lungenerkrankungen - CEA + CA 19-9 + AFP.

• Bei Brusttumoren - CA 15-3 + CEA.

• Bei Tumorerkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege - CA 19-9 + CA 125.

• Bei Erkrankungen des Eierstocks, des Gebärmutterhalses und der Endometriose - CA 125 + CA 72-4 + b-hCG.

• Bei Lebererkrankungen - CA 19-9 + AFP.

• Bei Hodenkrebs (bei Männern) - AFP + hCG (humanes Choriongonadotropin).

• Mit Chorionepitheliom, zystischer Drift - hCG.

• Bei Lungenkrebs, Melanom, Neuroblastom - NSE (neuronenspezifische Enolase).

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bluttest auf Tumormarker

Wie bereite ich mich auf das Studium vor?

Für die Zuverlässigkeit der Ergebnisse muss der Patient vor der Blutentnahme mehrere Regeln einhalten:

  • streng auf nüchternen Magen, besser morgens;
  • in einem Zustand physischer und psychischer Ruhe;
  • Es ist notwendig, den Konsum von Alkohol und Drogen auszuschließen und das Rauchen zu minimieren.
  • PSA-Tests zeigen sexuelle Abstinenz.

Detaillierte Informationen zu möglichen Einschränkungen beim Bestehen einer Analyse auf Tumormarker sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen.

Wem wird eine Blutuntersuchung auf Tumormarker verschrieben?

Wie jedes Verfahren in der Medizin hat die Untersuchung von Tumormarkern ihre eigenen Indikationen:

  1. Um die Wirksamkeit der Antitumor-Behandlung zu bewerten.
  2. Frühzeitige Diagnose von bösartigen Tumoren und deren Unterscheidung von einer anderen Pathologie.
  3. Trennung von gutartigen und bösartigen Prozessen.
  4. Früherkennung von Metastasen (diese gewaltige Komplikation kann durchschnittlich 6 Monate früher als klinische Manifestationen bestätigt werden).
  5. Zusammen mit anderen Methoden zur endgültigen Diagnose.

Für die Diagnose von Rückfällen und die Überwachung der Behandlung wurde ein Algorithmus für Blutuntersuchungen auf Tumormarker entwickelt:

Werte erhöhen
  • Darmkrebs
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Magenkrebs
  • Brustkrebs
  • Lungenkrebs (Adenokarzinom)
  • Schilddrüsenkrebs
  • Leber- und Knochenmetastasen von bösartigen Tumoren
  • Tumoren der Prostata und Eierstöcke
  • Entzündliche Erkrankungen des Darms, des Magens, der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Nieren, der Lunge und der Brust
  • Autoimmunerkrankungen
  • Rauchen, Alkoholmissbrauch
  • Diagnoseverfahren (Immunszintigraphie)
Dauer der Krankheit (nach einer Behandlung)Die Häufigkeit der Analyse auf Tumormarker
Erstes Jahr1 Mal pro Monat
Zweites Jahr2 mal im Monat
Drittes JahrEinmal im Jahr
Viertes, fünftes Jahr2 mal pro Jahr

Mit diesem Schema können Sie rechtzeitig eine neue Welle der Krankheit identifizieren, die häufig auftritt, und rechtzeitig mit der Behandlung beginnen. So kann das Leben des Patienten um mehrere Jahre verlängert werden..

Interpretation der Ergebnisse

Wir haben bereits erwähnt, dass der Nachweis erhöhter Konzentrationen von Tumormarkern im Blut keine endgültige Diagnose ermöglicht. Die Interpretation der Ergebnisse ist eine komplexe und verantwortungsvolle Angelegenheit, die am besten einem professionellen Onkologen anvertraut wird.

Wir werden nur einige Indikatoren für Normalwerte nennen, von denen es sich lohnt, bei der Diagnose maligner Neoplasien auszugehen.

IndexZulässiger Wert
CEA (krebsembryonales Antigen)0-3 ng / ml
AFP (Alpha-Fetoprotein)0-15 ng / ml
CA-19-90-37 U / ml
CA 72-40-4 U / ml
CA 15-3 (Mucin-ähnliches Krebsantigen)0-28 Einheiten / ml
CA-1250-35 U / ml
SCC0-2,5 ng / ml
NSE (neuronenspezifische Enolase)0-12,5 ng / ml
CYFRA 21-10-3,3 ng / ml
HCG (humanes Choriongonadotropin)0-5 IE / ml (bei Männern und nicht schwangeren Frauen)
PSA (Prostata-spezifisches Antigen)bis zu 2,5 ng / ml (Männer unter 40)

bis zu 4 ng / ml (Männer über 40)

b-2 Mikroglobulin1,2-2,5 mg / l

Der Nachweis von Zahlen, die die angegebenen Standards überschreiten, ermöglicht es uns, einen bösartigen Tumor in dem Stadium zu vermuten, in dem er sich überhaupt nicht mit Symptomen manifestiert. Dies erhöht die Chancen des Patienten auf ein erfolgreiches Behandlungsergebnis dramatisch..

Um eine endgültige Diagnose zu stellen, wird eine zusätzliche Untersuchung durchgeführt:

  • Überprüfung der Tumormarker und ihrer Kombinationen (Konzentration sollte sich verfünffachen);
  • MRT (Magnetresonanztomographie);
  • Ultraschall der zuständigen Behörde;
  • Urinzytologie und Zystoskopie (bei Blasenkrebs);
  • Biopsie (Organzellentnahme und zytologische Untersuchung);
  • Mammographie (bei Brustkrebs);
  • Koloskopie, Sigmoidoskopie, Kot für okkultes Blut (maligner Prozess im Darm);
  • Röntgenuntersuchung der Lunge.

Darüber hinaus ist diese Studie für die Überwachung der Behandlung unverzichtbar. Schließlich versuchen sie im ersten Stadium eines Tumors meistens, eine Chemotherapie anzuwenden.

Wenn sich nach den Daten einer wiederholten Blutuntersuchung auf Oncomaras ihre Konzentration nicht ändert oder erhöht, ist die Frage der Notfalloperation gelöst.

Oft wird zur Diagnose eine Blutuntersuchung für mehrere Tumormarker gleichzeitig verschrieben.

Hier sind die bekanntesten Kombinationen:

  1. Bestätigung von Hodenkrebs: ein gemeinsamer Anstieg von AFP und hCG.
  2. Pankreastumor wird eher durch einen Anstieg von CA-19-9 und CA-242 bestätigt.
  3. Magenkrebs ist durch einen Anstieg von CA-242 und CEA gekennzeichnet.

Die Onkologie ist sicherlich ein sehr komplexes Gebiet der Medizin. Die Interpretation der Analyseergebnisse auf Tumormarkern berücksichtigt viele Nuancen. Daher ist es nach der Studie besser, einem kompetenten Onkologen zu vertrauen und seinen Empfehlungen zu folgen.

Beitragsansichten: 2.090

Wie man Blut an Tumormarker spendet

Wie wird die Studie durchgeführt? Für diese Studie wird eine Blutentnahme aus einer Vene durchgeführt. Wenn eine Person zuvor behandelt wurde, wird empfohlen, diesen Test konstant mit einer Häufigkeit von 3-4 Monaten durchzuführen.

Es ist erforderlich, einige Empfehlungen einzuhalten, dann zeigt eine Analyse der Tumormarker ein objektives Bild des Gesundheitszustands:

Blutspenden an Tumormarker ist nur morgens auf nüchternen Magen erlaubt;

Drei Tage vor der Blutentnahme müssen Sie aufhören, Alkohol, Tabak und fetthaltige Lebensmittel zu trinken. Geräucherte und eingelegte, scharfe Speisen werden ebenfalls nicht empfohlen.

Vor dem Tag der Analyse sollte jede körperliche Aktivität ausgeschlossen werden.

Brechen Sie die Einnahme von Medikamenten ab, mit Ausnahme derjenigen, die gemäß den Vitalindikatoren für Sie erforderlich sind (lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten).

Abstinenz vom Geschlechtsverkehr kann für einige Zeit erforderlich sein..

Der Arzt kann einen bestimmten Bluttest für Krebszellen oder mehrere Tests gleichzeitig anordnen, um genauere Daten zu erhalten..

Wichtig! Alle bekannten und verwendeten Marker für die Etablierung von Tumorzellen können nicht spezifisch für einen bestimmten Tumor mit bösartiger Natur sein. Es ist anzumerken, dass der akzeptable (innerhalb normaler Grenzen) Markerwert die Entwicklung eines Tumors im Körper oder dessen Rückfall nicht ausschließt. Tumormarker werden in der Medizin verwendet, um die Entwicklung einer Krankheit zu verfolgen und die Wirksamkeit der verwendeten Behandlungsmethode (chirurgischer Eingriff, Verwendung von Chemo-, Radio- oder Hormontherapie)

Am informativsten ist die Dynamik des Niveaus der Studie im Vergleich zu einem einzelnen Analyseergebnis

Tumormarker werden in der Medizin verwendet, um die Entwicklung der Krankheit zu verfolgen und die Wirksamkeit der verwendeten Behandlungsmethode (Operation, Anwendung von Chemo-, Radio- oder Hormontherapie) zu überwachen. Am informativsten ist die Dynamik des Niveaus der Studie im Vergleich zu einem einzelnen Analyseergebnis.

Die Untersuchung der Dynamik des Markers ermöglicht die Unterscheidung von Krankheiten in bösartig und gutartig gemäß einer Änderung des Markerspiegels (im Falle einer gutartigen Natur der Krankheit steigt der Markerindikator auf ein Mindestniveau und bleibt innerhalb dieser Grenzen)..

In einigen Fällen kann mit einem korrekt zugewiesenen Konzentrationsprofil von Tumormarkern der Beginn von Veränderungen der Tumorbildung 1-6 Monate schneller bestimmt werden als mit anderen diagnostischen Methoden. Bei einer regelmäßigen Abnahme der Konzentration der Analyseparameter nach Ernennung und Beginn einer Chemotherapie kann der Schluss gezogen werden, dass die Behandlung wirksam ist.

Wenn sich jedoch keine Veränderungen ergeben oder die Indikationen zunehmen, sollte im Zusammenhang mit der Immunität der Behandlung eine Anpassung der therapeutischen Methode vorgenommen werden.

REA erhöhen Bedingungen

Der CEA-Tumormarker kann bei Darmkrebs, aber auch bei anderen bösartigen und gutartigen Formationen im Körper erhöht sein.

Zu den Tumoren, die möglicherweise erhöhte CEA-Werte aufweisen, gehören:

  • Darmkrebs;
  • Brüste bei Frauen;
  • Lunge;
  • der Magen;
  • die Speiseröhre;
  • Pankreas;
  • Mesotheliom;
  • medullärer Schilddrüsenkrebs;
  • Knochenmetastasen.

Gutartige Zustände, die einen erhöhten CEA haben können, umfassen:

  • Lebererkrankungen, einschließlich Leberzirrhose, chronisch aktive Hepatitis-Virus-Hepatitis und obstruktiver Gelbsucht
  • chronisches Nierenleiden;
  • Pankreatitis
  • Kolitis;
  • Divertikulitis;
  • Pleuritis, Lungenentzündung;
  • Rauchen.

Bei Rektumkrebs im Stadium II oder III wird empfohlen, den CEA-Test nach der Operation mindestens alle drei Jahre nach der Diagnose regelmäßig alle drei Monate zu dekodieren. Diese Tests sind eine Untersuchung, die zeigt, ob sich der Krebs bei Frauen ausbreitet oder sich in einer Regression befindet.

Norm

Die CEA-Rate von 2,5-5 μg / l wird in vielen Labors als Standard akzeptiert. Ein Anstieg des Spiegels auf 10 μg / l ist alarmierend, kann aber nicht 100% Darmkrebs bedeuten. Die oben genannten Werte sind selten, meistens aufgrund einer gutartigen Erkrankung oder aufgrund des Rauchens.

Empfindlichkeit

Die Empfindlichkeit des Tests in den frühen Stadien von Darmkrebs ist sehr gering und nimmt mit zunehmendem Stadium der Krankheit zu. Bei Verwendung des Normpunkts von 5 μg / l ist ein Überschuss von 30%, 25%, 45% und 65% typisch für Patienten mit Stadien I, II, III, IV. Etwa 72% der Patienten mit einem inoperablen oder fortgeschrittenen Stadium haben einen erhöhten CEA-Tumormarker.

Indikationen zum Testen

Aufgrund der geringen Empfindlichkeit dieses Tests wird nicht empfohlen, ihn zum Screening gesunder Personen oder zur Diagnose von Frühstadien zu verwenden..

Eigenschaften

Der CEA-Test und seine Dekodierung bieten viel mehr Vorteile bei der Vorhersage als ein früher diagnostischer Test für Krebsprozesse.

Inszenierung

PPO in Kombination mit anderen Tumormarkern (z. B. Tumormarkern CA-19-9, CA242) kann bei der präoperativen Vorbereitung verwendet werden und hilft so bei der Planung des Operationsvolumens und der anschließenden Therapie.

Überwachung

Die Notwendigkeit, den CEA-Tumormarker zu bestimmen, seine Dekodierung ist in solchen Fällen wichtig:

  • Bestimmung des Wiederauftretens nach Darmkrebstherapie;
  • Einschätzung der Wirksamkeit einer Operation oder des Ansprechens auf eine Chemotherapie.

Klinische Studien haben bei Patienten, die CEA untersuchen, ein verbessertes Überleben nach fünf Jahren gezeigt. Die Norm weist jedoch nicht unbedingt darauf hin, dass kein Rückfall aufgetreten ist..

Ursachen für Veränderungen des Tumormarkers im Blut

Eine leichte Veränderung des Tumormarkers im Blut tritt aus verschiedenen Gründen auf, einschließlich solcher, die nicht mit Krebs zusammenhängen..

Tumormarker

Ein Anstieg des Blutspiegels erfordert eine gründliche Untersuchung des Körpers und signalisiert das Vorhandensein von Problemen:

  • maligne Bildung in den Verdauungsorganen (Darm, Magen, Bauchspeicheldrüse);
  • Brustkrebs;
  • Lungenpathologie;
  • Penetration von Metastasen in Knochengewebe und Leber;
  • Komplikation der Krankheit nach der Operation;
  • akute Hepatitis;
  • Leberzirrhose;
  • Pankreatitis in komplexer Form;
  • Colitis ulcerosa;
  • Polypen (gutartig);
  • virale Pathologien - Lungenentzündung oder Asthma bronchiale;
  • pathologische Störungen der Wände der Lungenalveolen;
  • Knochenentzündung;
  • Probleme in der Funktion der Nieren;
  • Morbus Crohn;
  • Autoimmunanomalien.

Niedriger CEA

Ein niedriger Tumormarker zeigt an, dass:

  • maligne Pathologien fehlen;
  • der Beginn der Remission;
  • die richtige Behandlung für die Onkologie.

Was ist hCG?

Humanes Choriongonadotropin (hCG) synthetisiert die Plazenta während der Schwangerschaft. Abhängig von der Art des Assays wird hCG als Alpha und Beta gemessen. Mit Beta-hCG können Sie das Vorhandensein einer frühen Schwangerschaft feststellen.

Das Wachstum von Beta-hCG sowie das gesamte hCG bei nicht schwangeren Frauen und Männern weisen auf bösartige Tumoren hin. Krebserkrankungen, die durch ein erhöhtes Beta-hCG bestimmt werden, sind typische Keimzelltumoren, einschließlich Teratokarzinomen. Diese Krebsarten betreffen die Eierstöcke und Hoden, die embryonales Gewebe enthalten und gelegentlich in der Zirbeldrüse vorkommen..

Die HCG-Spiegel steigen auch mit dem Choriokarzinom und der Trophoblastenerkrankung, die bei Anomalien der Eizellbefruchtung auftreten. Trophoblastis-Tumoren während der Schwangerschaft sezernieren ebenfalls AFP. Daher wird die Entschlüsselung der onkologischen hCG- und AFP-Marker zusammen verwendet, um diese onkologischen Erkrankungen zu identifizieren.

CA 15-3 und CA 27-29

Das Krebsantigen 15-3 (CA 15-3) wird von der Brust produziert. Dementsprechend tritt sein erhöhter Spiegel am häufigsten bei Brustkrebs auf. Es wird verwendet, um die Rückkehr von Krebs bei Frauen nach einer Mastektomie zu überwachen und den Behandlungserfolg zu überprüfen. Diese Tumormarkernorm kann auch bei Krebs der Eierstöcke, der Lunge, des Rektums und der Bauchspeicheldrüse abgelehnt werden.

Nicht krebsbedingte Erkrankungen, die mit einer erhöhten Menge an CA 15-3 einhergehen, umfassen gutartige Brust- und Eierstocktumoren bei Frauen, Endometriose, entzündliche Erkrankungen des Beckens und Hepatitis. Während der Schwangerschaft und Stillzeit steigt auch der Plasmagehalt dieses Tumormarkers an..

Das Krebsantigen 27-29 (CA 27-29) ist auch eher mit der Diagnose von Brustkrebs bei Frauen verbunden. Es wurde festgestellt, dass sein erhöhter Spiegel bei 80% der Frauen mit dieser Pathologie gefunden wird. Dieser Tumormarker wird in Kombination mit anderen Tests und Tumormarkern wie CA 15-3 verabreicht, um den Krebsrückfall bei behandelten Patienten zu überwachen. Der Test wird in Intervallen durchgeführt, um eine Rückkehr der Krankheit zu untersuchen und zu identifizieren..

Die Menge an CA 27-29 im Blut steigt bei Krebs des Rektums, des Magens, der Nieren, der Lunge, der Eierstöcke, der Bauchspeicheldrüse, der Gebärmutter und der Leber an. Nicht krebsartige Zustände, die CA 27-29 im Blut erhöhen können, umfassen das erste Trimenon der Schwangerschaft, nicht krebsartige Brustkrankheiten bei Frauen, Nierenerkrankungen und Lebererkrankungen.

Norm für die Analyse von CEA-Tumormarkern bei Männern und Frauen, Transkription

Der CEA-Tumormarker gehört zu anderen Arten von Tests, die erforderlich sind, um den Patienten auf das Fehlen / Vorhandensein von bösartigen Tumoren zu untersuchen.

Was ist ein onkologischer Marker CEA?

CEA ist eine Proteinsubstanz, die im Normalfall während der Entwicklung im Verdauungstrakt im Embryo produziert wird. Es ist ein Stimulator der neuen Zellteilung.

Bei Erwachsenen ist diese Substanz ebenfalls vorhanden, ihr Zweck wurde jedoch bis heute nicht bestimmt..

Wenn sich die Menge ändert, ist dies ein Signal für die mögliche Entwicklung einer Onkologie oder einer anderen Pathologie oder eines entzündlichen Prozesses.

Daher erschien ein Indikator wie der CEA-Tumormarker, der bei der Bestimmung des Risikos und des Vorhandenseins von Onkologie beim Menschen hilft. Gemessen in Nanogramm pro Milliliter Blut (ng / ml).

Was sind die Normen für Männer und Frauen

Bisher gelten folgende Grenzwerte, die als normal gelten:

MännerRaucher - von 0,52 ng / ml bis 6,3 ng / ml; Nichtraucher - von 0,37 ng / ml bis 3,6 ng / ml.
CEA-Tumormarker-Norm bei FrauenRaucher - von 0,42 ng / ml bis 4,8 ng / ml; Nichtraucher - von 0,21 ng / ml bis 2,5 ng / ml.

Bei gutartigen Formationen werden je nach Standort folgende Normen definiert:

Lungenpathologie1,4-5,6 ng / ml
Nierenerkrankung0,75-3,00 ng / ml
Hepatitis0,95-3,8 ng / ml
Schilddrüsenerkrankung0,55-2,2 ng / ml
Andere Nichtkrebsformationen0,95-3,8 ng / ml

Nun wollen wir sehen, was der CEA-Tumormarker zeigt, wenn sich ein bösartiger Prozess entwickelt: