Pharmakologische Gruppe - Antitumor-Antibiotika

Karzinom

Halskrebs ist eine schreckliche Krankheit, aber leider ist nicht immer klar, wie er verursacht wird und wie man eine Behandlung aufbaut. Wissenschaftler haben noch nicht vollständig herausgefunden, ob die Krankheit infektiös ist, welche Mikroorganismen für ihre Ausbreitung verantwortlich sind und wie wichtig der Zustand der Lymphknoten ist.

Ich möchte nur über ein gefährliches Stereotyp aus der Vergangenheit sprechen. Es geht darum, Mandeln zu schneiden. Bisher wurden Adenoide wahllos entfernt: nicht weil eine Person krank war, sondern nur zur Vorbeugung. Aber der Körper ist ein einziges System! Und diese Operation macht den Körper anfällig für Infektionen - ebenso wie für traditionelle Methoden zur Behandlung von Tumoren: Operation, Chemotherapie, Bestrahlung. Gibt es wirklich keine anderen Möglichkeiten, diese gefährlichen Krankheiten zu heilen? Ja, Sie müssen nur nicht mit den Symptomen kämpfen, sondern mit der eigentlichen Ursache der Krankheit!

Was passiert eigentlich? Ärzte (unter Verwendung der oben aufgeführten Methoden) beseitigen das Symptom (d. H. Ein Anzeichen einer Krankheit). Und der Grund geht nicht weg. Was meinen wir mit Vernunft? Mangel an Immunität. Mangel an Nährstoffen im Körper. Schlechte Gewohnheiten und Unterernährung. Hier muss man damit kämpfen - und erst dann wird die Behandlung gefährlicher Tumoren wirksam!

Erlauben Sie Chirurgen, einen Teil Ihres Rachens zu entfernen (wenn auch auf den ersten Blick nutzlos)? Und danach sind Sie überrascht, dass der Körper mit einer Infektion infiziert ist, die Gewebe in Krebszellen umwandelt? Wenn Sie Kehlkopfkrebs berücksichtigen, ist die Behandlung mit Volksheilmitteln in den meisten Fällen nicht nur humaner, sondern auch objektiver und in einigen Fällen die einzig mögliche!

Lassen Sie uns über die Ursachen von Kehlkopfkrebs, die Symptome dieser gefährlichen Krankheit und wirklich wirksame Behandlungsmethoden (Volksheilmittel) sprechen. Wie kann man Kehlkopfkrebs heilen? Gib die Antwort!

Also, was ist Kehlkopfkrebs??

Kehlkopfkrebs ist das Auftreten von bösartigen Tumoren auf den Schleimhäuten an folgenden Stellen: Pharynx, Larynx, Stimmbänder. Der Pharynx befindet sich zwischen der Mundhöhle und der Speiseröhre und ist auch Teil des Atmungssystems, das den Hals mit der Nase verbindet. Der Kehlkopf, Teil der oberen Atemwege, ist für unsere Fähigkeit verantwortlich, Geräusche zu machen. Die Stimmbänder bilden nicht nur unsere Stimme, sondern schützen auch die unteren Atemwege.

Wie oft sind die Gewebe des Pharynx und des Larynx von bösartigen Tumoren betroffen und wer wird häufiger krank? Erstens sind dies Männer (mindestens 80 Prozent, bis zu 95 Prozent aller Krankheitsfälle in einigen Ländern), über 60 Jahre alte Stadtbewohner (Kehlkopfkrebs wird bei Stadtbewohnern doppelt so häufig diagnostiziert wie bei Dorfbewohnern). Im Allgemeinen ist der Kehlkopf das am stärksten gefährdete HNO-Organ: Ungefähr 60% der onkologischen Erkrankungen von Organen, die mit der Kompetenz eines HNO-Arztes zusammenhängen, gehören zum Hals.

Die häufigste Art von Kehlkopfkrebs ist Plattenepithelkarzinom, das aus Epithelgewebe stammt (98 Prozent aller Fälle). Die restlichen 2 Prozent sind Sarkome (ein Tumor aus dem Bindegewebe), andere Krebsarten sind äußerst selten.

Symptome von Halskrebs

Es muss sofort gesagt werden, dass die Symptomatik (und danach die Behandlung) davon abhängt, wo sich der Tumor befindet. Wenn also die Empfindungen genauso auftreten wie bei Angina (Halsschmerzen, beim Schlucken, Essen und Trinken von Wasser), ist der obere Teil des Pharynx betroffen, und wenn es sich um Atembeschwerden handelt (sowohl Mund als auch Nase), ändert sich die Stimme. Heiserkeit, Nase, Keuchen - der Kehlkopf und die Stimmbänder sind betroffen.

Die oben genannten Symptome sind häufiger als andere, es können jedoch auch andere Anzeichen auftreten. Insbesondere können sich Patienten beschweren über:

  • Ständiges Gefühl eines Fremdkörpers im Hals - von dem es unmöglich ist zu husten.
  • Ständige Hustenanfälle, die es nicht einfacher machen.
  • Das Auftreten einer ständigen Mundgeruch, die durch nichts gedämpft wird.
  • Das Auftreten von Blut im Speichel, blutiger Ausfluss aus der Nase.
  • Bei der Untersuchung des Pharynx: Geschwüre an den Wänden.

Ein besonders gefährliches Symptom für Krebs ist ein vergrößerter Lymphknoten. Tatsache ist, dass Tumoren im Hals und in den Stimmbändern sehr schnell wachsen und Metastasen verursachen (die hauptsächlich die Lymphknoten betreffen). Kehlkopfkrebs führt relativ selten und nur dann zur Bildung von Metastasen, wenn er stark vernachlässigt wird. Tatsache ist, dass der Tumor die Zellen des Bindegewebes infiziert und die Lymphknoten die Lymphknoten „ignorieren“..

Warum bildet sich Kehlkopfkrebs??

Der Mechanismus des Auftretens von Krebs wurde nicht vollständig untersucht, andernfalls wäre seine Behandlung weniger komplex und erfolgreicher, alternative Mittel würden aktiver eingesetzt. Es ist jedoch durchaus möglich, mehrere Hauptgründe herauszustellen - ich werde es tun.

  1. Eine der Hauptursachen der Krankheit sollte das humane Papillomavirus (abgekürzt VPP) sein. Fast ein Drittel aller mit Kehlkopfkrebs diagnostizierten Patienten war mit diesem Virus infiziert. Chinesische Experten behaupten, dass das Vorhandensein eines solchen Virus im Körper die Wahrscheinlichkeit von Krebs um das Fünffache erhöht. Bei der Untersuchung von Proben infizierter und nicht infizierter Gewebe (experimentelle Proben wurden von mehr als 600 Personen entnommen) stellten die Forscher fest, dass die Landebahn in Krebszellen 5,4-mal häufiger ist.
  2. Bakterielle und virale Infektionen. Eine der gefährlichsten ist Streptokokken. Darüber hinaus ist die Wahrscheinlichkeit von Kehlkopfkrebs bei Patienten mit Sinusitis oder Sinusitis erhöht..
  3. Rauchen. Bis zu 97 Prozent (!) Der Patienten mit Kehlkopfkrebs sind aktive Raucher. Krebs tritt auf, weil Tabakrauch die Schleimhäute von Mund und Rachen schädigt und die Bildung von Tumoren fördert..
  4. Schlampiges Sexleben. Bei ungeschütztem Oralsex mit einem kranken Partner kann es zu Gonorrhoe, Syphilis und Gonokokken-Angina kommen, bei denen das Krebsrisiko um ein Vielfaches steigt.
  5. Allergie. Ich bin überzeugt, dass allergische Reaktionen durch Viren verursacht werden. Und mit Hilfe der Behandlung ist das Entfernen des Virus aus dem Körper (natürlich nachdem zuvor festgestellt wurde, an welchem ​​Virus der Patient leidet) eine sehr wichtige Aufgabe.
  6. Vergiftung durch Schadstoffe. Nicht umsonst leiden, wie bereits erwähnt, die meisten Stadtbewohner an Kehlkopfkrebs: Die Luft um sie herum ist viel stärker infiziert.
  7. Schwächung des Immunsystems. Besonders häufig tritt dies nun seltsamerweise aufgrund der Schuld von Ärzten auf: Das Immunsystem leidet unter unsachgemäßer Behandlung, ungerechtfertigter Einnahme von Medikamenten, und ein solches häufiges Krebsmedikament wie die Chemotherapie tötet das Immunsystem des Patienten vollständig ab. Die Behandlung von Krebs mit Volksheilmitteln stärkt im Gegenteil nur das Immunsystem - und das ist sein Hauptvorteil.
  8. Müdigkeit, ständiger Stress.
  9. Mangel an Mobilität (Bewegungsmangel), geringe körperliche Aktivität während des Arbeitstages, nach der Arbeit und im Urlaub.
  10. Unsachgemäße Ernährung: vor allem der Missbrauch von Fleischprodukten, Salz, Gewürzen.
  11. Nichteinhaltung der Hygiene. Ohne Ihre Zähne zu putzen, lassen wir nicht nur das Gewebe kollabieren, sondern gefährden auch die gesamte Oberfläche von Mund, Rachen und Kehlkopf.
  12. Vererbung.

Stadien des Halskrebses

Null Sehr kleine Neoplasien, die keine Beschwerden verursachen und nur während der Untersuchung gefunden werden. Die Überlebensrate von Patienten, bei denen Neoplasien im Nullstadium gefunden werden, liegt zwischen 95 und 100 Prozent (einschließlich der Behandlung von Krebs mit Volksheilmitteln)..

Erster. In diesem Stadium geht der Tumor über die Schleimhaut hinaus, Metastasen sind noch nicht gewachsen, äußere Unannehmlichkeiten sind nicht sehr signifikant. Überleben - bis zu 80 Prozent, wenn die Behandlung pünktlich begonnen wird.

Der zweite. Der Tumor breitet sich über den Kehlkopf aus. Charakteristische Symptome wie Atembeschwerden, das Auftreten ständiger Geräusche und Keuchen treten auf. Überleben bei richtiger Behandlung bis zu 70 Prozent.

Der dritte. Die Stimmbänder sind nicht mehr elastisch und beweglich - und die Stimme verschwindet. Der Tumor breitet sich an den Wänden des Kehlkopfes aus und wächst in ihnen. Das Fünfjahresüberleben in diesem Stadium des Krebses beträgt nicht mehr als 50 Prozent, und dann sollten viele wichtige Faktoren während der Behandlung zusammenfallen.

Vierte. Es gibt Metastasen an den Lymphknoten und anderen Organen, und die Behandlung ist äußerst schwierig. Das Fünfjahresüberleben ist sehr gering - von 1 bis 25 Prozent.

Halskrebs: Prävention

Also, welche Art von Lebensstil müssen Sie führen, um sich vor Krebs zu schützen, der mit einer Schädigung des Pharynx und des Larynx verbunden ist? Die Regeln sind eigentlich ganz einfach:

  1. Aufhören zu rauchen. Fälle von Kehlkopfkrebs bei Nichtrauchern sind äußerst selten..
  2. Führen Sie im Prinzip einen gesunden Lebensstil. Missbrauche keinen Alkohol, iss richtig, bewege dich mehr, gehe, renne.
  3. Putzen Sie Ihre Zähne rechtzeitig, kümmern Sie sich um Ihre Mundhöhle. Auf Infektionen prüfen.
  4. Wenn möglich: Verbringen Sie so wenig Zeit wie möglich an Orten mit widrigen Umgebungsbedingungen. Wenn Sie in einer gefährlichen Industrie arbeiten und die ersten Anzeichen der Krankheit spüren, wechseln Sie sofort den Arbeitsplatz.
  5. Haben Sie keine Angst, Volksheilmittel zur Krebsprävention einzusetzen.

Halskrebs: Behandlung mit Volksheilmitteln, Pilzsammlungen

Im Ausnahmezustand werden mit „FungoMed“ spezielle Pilzpräparate zur Krebsbekämpfung mit Hilfe von Volksheilmitteln eingesetzt. Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist für den Körper ein viel humaneres und sparsameres Ereignis als herkömmliche Methoden.

Wie kann man Kehlkopfkrebs auf traditionelle Weise heilen? Das heißt, auf welche Behandlung wird normalerweise in Kliniken zurückgegriffen? Sie schneiden, bestrahlen, führen eine Chemotherapie durch - und oft werden alle diese Methoden kombiniert. Ja, oft kann der Patient mit ähnlichen Methoden und Methoden von Krebs geheilt werden - aber oft passiert das Gegenteil: Der Körper wird schließlich zerstört.

Der größte Schaden für den Körper wird durch eine solche "Behandlung" wie Bestrahlung verursacht. Sie greifen darauf zurück, damit sich die Krebszellen nicht mehr teilen. Und diese Behandlungsmethode ist sehr zweifelhaft: Denn auch gesunde Zellen, die Strahlung ausgesetzt sind, verlieren ihre Teilungsfähigkeit. Infolgedessen wird das betroffene Gewebe nicht wiederhergestellt, an der Stelle der Tumoren treten Geschwüre auf, die dann nicht heilen. Und die Wahrscheinlichkeit solcher Läsionen ist sehr hoch. Lohnt es sich, die Gesundheit zu riskieren, um keine hundertprozentige Chance zu haben, sich zu erholen??

Vor oder nach dem medizinischen Eingriff (Bestrahlung, Chemotherapie) kann parallel oder danach auf eine Krebsbehandlung mit Volksheilmitteln zurückgegriffen werden. Beachten Sie, dass wir die offizielle Medizin nicht ablehnen - wir weigern uns einfach, Ärzten blind zu glauben und bieten eine wirksame und gleichzeitig humanere Behandlung an.

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von Krebs mit Volksheilmitteln, insbesondere Pilzen, besteht darin, die Immunität des Körpers wiederherzustellen. Wenn das Immunsystem wiederhergestellt ist, kämpft der Körper selbst mit Krebszellen, stößt sie ab und zerstört sie.

"Die Krankheit hat vier umrissene Stadien": ein Lungenarzt über die Behandlung von Coronavirus

- Sie sind nicht nur einer der besten Lungenärzte in Europa, sondern gehören jetzt auch zur Hauptrisikogruppe für Coronaviren. Bitte geben Sie Empfehlungen für Menschen Ihrer Generation und etwas jünger, dh für diejenigen, die, wie wir sehen, wirklich anfällig für hohe Sterblichkeit sind - in China, Italien und im Iran..

- Um die Risikogruppen für diese Krankheit zu verstehen: Zuallererst sind dies Menschen, die mit Tieren in Kontakt kommen, die ein biologisches Reservoir darstellen. Sagen wir, im Jahr 2002 waren dies afrikanische Katzen, im Jahr 2012 waren sie Kamele, und jetzt ist die Wissenschaft ein wenig verwirrt, sie ist noch nicht vollständig etabliert. Weitere Beweise dafür, dass dies eine bestimmte Art von Fledermaus ist - die, die die Chinesen essen..

Diese Fledermaus verbreitet das Coronavirus über den Stuhl. Daher liegt eine Kontamination vor. Nehmen wir an, der Markt besteht aus Meeresfrüchten oder anderen Produkten und so weiter. Aber wenn wir über eine Epidemie sprechen, infiziert eine Person eine Person. Daher ist diese Phase bereits abgeschlossen. Jetzt infiziert eine Person eine Person.

Coronaviren sind eine sehr, sehr häufige Virusinfektion, auf die eine Person im Leben viele, viele Male stößt. Im Laufe eines Jahres leidet ein Kind an Krankheiten, die wir als akute Erkältung bezeichnen. Und hinter dieser akuten Erkältung stecken bestimmte Viren..

Und der zweite Platz in seiner Verbreitung ist nur das Coronavirus. Das Problem ist, dass diese scheinbar harmlosen Krankheitserreger entlassen wurden, sie konnten die Ursache-Wirkungs-Beziehung nie verstehen. Wenn beispielsweise ein Kind erkältet ist und eine laufende Nase hat, wofür wird es dann gehen? Usw. Irgendwann innerhalb von zwei Wochen ist das Baby oder der Erwachsene krank - und das alles ist spurlos verschwunden.

Aber in den Jahren 2002, 2012 und jetzt bereits im Jahr 2020 hat sich die Situation qualitativ geändert. Weil diese Serotypen, die zu zirkulieren begannen, Epithelzellen infizieren.

Epithelzellen sind Zellen, die die Atemwege, den Magen-Darm-Trakt und das Harnsystem auskleiden. Daher hat eine Person Lungensymptome, Darmsymptome. Und bei der Untersuchung von Urintests geben sie auch... eine solche Belastung ab.

Aber diese neuen Stämme, über die wir jetzt sprechen, haben solche Eigenschaften - um mit einem Rezeptor des zweiten Typs, dem Angiotensin-konvertierenden Enzym, in Kontakt zu kommen. Und mit diesem Rezeptor ist eine so schwerwiegende Manifestation wie Husten verbunden.

Daher ist bei einem Patienten mit Symptomen einer Schädigung der unteren Atemwege ein charakteristisches Symptom ein Husten. Es betrifft die Epithelzellen der am weitesten distal gelegenen Atemwege. Diese Atemschläuche sind sehr klein.

- Distal - Distant, meinst du??

- Weit. Kleiner Durchmesser.

- Das ist also was neben den Bronchien ist?

- Dies sind Bronchien, dann Bronchiolen, respiratorische Bronchiolen. Und wenn Luft und Gas an der Oberfläche der Alveolen diffundieren, passieren sie genau diesen Abschnitt der Atemwege.

- Das heißt, die primäre. Der erste ist ein Husten.

- Nein, die erste ist eine laufende Nase mit Halsschmerzen.

- Sie sagen, dass es einfach keine Erkältung gibt.

- Nein, das sind Big-Data-Probleme. 74.000 Fallbeispiele wurden verarbeitet, und alle hatten Rhinorrhoe (laufende Nase. - RT). Wenn sie dir das sagen, gibt es wirklich einige Nuancen. Biologie ist so. Das biologische Ziel des Virus sind Epithelzellen. Nase, oropharyngeale Region, Luftröhre und dann kleine Bronchiolen, die für den Menschen besonders gefährlich sind. Es stellte sich jedoch heraus, dass sie mit diesem Mechanismus zu einem starken Zusammenbruch der Immunität führen.

- Warum?

- Die Erklärung, die die Wissenschaft heute gibt, ist, dass ein Protein namens Interferon-induziertes Protein-10 an dem Prozess beteiligt ist. Mit diesem Protein ist die Regulation der angeborenen Immunität und der erworbenen Immunität verbunden. Wie kann man es sehen? Dies ist eine sehr tiefe Lymphozytenläsion..

- Das heißt, Ihre Lymphozyten fallen sofort auf eine allgemeine Analyse?

- Ja. Und wenn die Leukozyten dort zunehmen, nehmen die Blutplättchen zu und es ist die Lymphopenie, die stabiler ist, dh die lymphotoxische Wirkung der Viren selbst. Daher hat die Krankheit selbst mindestens vier umrissene Stadien. Das erste Stadium ist die Virämie. Eine harmlose Erkältung, nichts Besonderes. Sieben Tage, neun - ungefähr in diesem Intervall.

Aber vom neunten bis zum 14. Tag ändert sich die Situation qualitativ, weil sich in dieser Zeit eine viral-bakterielle Lungenentzündung bildet. Nach der Niederlage von Epithelzellen im anatomischen Raum der Atemwege kommt es zur Besiedlung von Mikroorganismen, vor allem von solchen, die in der menschlichen oropharyngealen Region leben.

- Das heißt, Bakterien sind bereits?

- Bakterien, ja. Daher sind diese Lungenentzündungen immer viral-bakteriell.

"Also füllt das Virus sozusagen die Alveolen, wo einige Bakterien die ganze Zeit leben?" Und sie selbst leben irgendwo in gewisser Menge?

- Im Allgemeinen glauben wir, dass die unteren Atemwege steril sind. So funktioniert der Abwehrmechanismus, was genau ist die untere Atemwege.

- Da ist nichts.

- Nicht besiedelt. Wenn das Virus in diese Barriere eindringt und diese durchbricht, wo sich eine sterile Umgebung in der Lunge befand, beginnen sich Mikroorganismen zu besiedeln und zu vermehren.

- Verursacht das Virus nicht eine Lungenentzündung? Wie auch immer, Bakterien verursachen natürlich eine Lungenentzündung.

- Assoziationen: Virus - Bakterien.

- Ja.

- Das Fenster, in dem der Arzt seine Fähigkeiten unter Beweis stellen muss. Weil die virämische Periode oft wie eine leichte Krankheit ist, wie eine milde Erkältung, Unwohlsein, laufende Nase, ist die milde Temperatur klein und minderwertig. Aber die Zeit, in der sich der Husten verstärkte und Kurzatmigkeit auftrat, sind zwei Anzeichen dafür, dass es sich um einen qualitativ anderen Patienten handelt..

Wenn diese Situation nicht kontrolliert wird und die Krankheit fortschreitet, treten schwerwiegendere Komplikationen auf. Wir nennen es Atemnotsyndrom, Schock. Der Mensch kann nicht alleine atmen.

- Lungenödem?

- Sie sehen, viele Lungenödeme, in der Tat passiert es. Um genau zu sein, nennen wir dieses nicht kardiogene Lungenödem. Wenn beispielsweise kardiogene Lungenödeme mit bestimmten Medikamenten behandelt werden können, kann dieses Lungenödem nur mit einem mechanischen Beatmungsgerät oder fortgeschrittenen Methoden wie der extrakorporalen Hämoxigenisierung behandelt werden.

Wenn eine Person diese Phase erleidet, wird die Immunsuppression, die durch die Niederlage der erworbenen und angeborenen Immunität verursacht wird, tödlich und der Patient schließt sich aggressiven Krankheitserregern wie Pseudomonas aeruginosa, Pilzen, an. Und diese Todesfälle - bei 50%, die seit langer Zeit mechanisch beatmet werden, sind die Alveolen alle mit Pilzen gefüllt.

Pilze treten bei tiefer Immunsuppression auf. Was ist das Schicksal der Person, die all dies erlitten hat? Das heißt, er litt an Virämie, er litt an einer bakteriellen Lungenentzündung, er litt an einem Atemnotsyndrom, einem nicht kardiogenen Lungenödem und er litt an einer septischen Lungenentzündung. Wird er gesund sein oder nicht? Und tatsächlich beschäftigt sich die Welt heute genau damit: Welches Schicksal hat ein Mensch, diese 90.000 Chinesen, die eine Coronavirus-Infektion erlitten haben?

- 90 Tausend. - Sie selbst verlegten, sie lagen nicht auf mechanischer Belüftung, sie hatten keine Pilze. ARI und ARI.

"Aber das Problem selbst ist sehr wichtig." Denn in der praktischen Medizin besteht ein starker Anstieg der sogenannten Lungenfibrose. Und diese Gruppe von Menschen, die sich einer Koronarinfektion unterzogen haben, entwickelt im Laufe des Jahres eine Lungenfibrose.

- Das heißt, wenn das Lungengewebe dichter wird?

- Ja. Wie verbrannter Gummi. Die Lunge wird wie verbrannter Gummi, wenn eine Analogie gezogen wird.

- Ein älterer Mensch kommt zu Ihnen, bei ihm wurde definitiv ein Coronavirus diagnostiziert. Und er ist noch nicht am neunten Tag, das heißt, er muss immer noch nicht an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden. Wie wirst du ihn behandeln??

- Sie wissen, worum es geht: Wir behandeln solche Patienten noch nicht, weil es keine Medikamente gibt, Medikamente, die in dieser Phase verwendet werden müssen. Es gibt kein Allheilmittel. Da ein Arzneimittel, das gegen Virämie, gegen die virale und bakterielle Phase, gegen nicht kardiogenes Lungenödem und gegen Sepsis wirkt, ein Allheilmittel ist, kann dies nicht sein.

Denn nach den Erfahrungen von 2002, als sie die Verwundbarkeit von medizinischem Personal sahen, wurde Ärzten und Schwestern empfohlen, Tamiflu und Oseltamivir, ein Medikament gegen Influenza, zu verwenden. Und bei bestimmten Serotypen des Coronavirus ist der Mechanismus der Einführung in die Zelle tatsächlich der gleiche wie bei Influenzaviren. Daher wurde gezeigt, dass diese Medikamente Personen mit hohem Risiko für die Entwicklung dieser Krankheit schützen können..

Oder er hat eine Beförderung des Virus, ihnen werden diese Medikamente gegeben und so weiter. Aber das, möchte ich noch einmal sagen, hat keine ernsthafte Beweisgrundlage. Die Situation, die am schrecklichsten ist, weil sie das Schicksal einer Person bestimmt. Erkältungen sind eine Sache. Und eine andere Sache ist, wenn eine viral-bakterielle Lungenentzündung eine grundlegend andere Sache ist..

Und hier ist es sehr wichtig zu betonen, dass nur Antibiotika, die einem solchen Patienten helfen, problematisch sind. Es muss eine Kombinationstherapie geben, die Mittel enthält, die das Immunsystem stimulieren. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt..

- Was meinst du? Das heißt, relativ gesehen werden Sie ihm ein Amoxiclav mit einer Art Immunmodulator verschreiben?

- Ja, Cephalosporine der vierten Generation werden normalerweise in Kombination mit Vancomycin verschrieben, nicht Amoxiclav. Diese Kombination ist breit, da sich die grampositive und die gramnegative Flora sehr schnell ändern. Aber welches immunmodulierende Medikament zu verschreiben ist, ist eine Frage für die wissenschaftliche Forschung..

Wir verstehen also, dass die Immunität stark leiden wird. Wir verstehen die hohe Anfälligkeit einer Person für die Infektion, die sich in ihren Atemwegen ansiedelt. Daher haben wir leider keine klare Linie. Aber was solchen Patienten in einer solchen Situation wirklich helfen kann, sind Immunglobuline. Weil es eine Ersatztherapie ist.

Und so werden diesen Patienten, damit die Sepsis nicht ausbricht, zumindest nicht in die Sepsisphase eintreten, hohe Immunglobuline verschrieben. Amerikanische Ärzte verwendeten das Mittel für ihren Patienten, das für Ebola verwendet wird. Dies ist ein Gruppenmedikament, ein Analogon von Nukleosiden. Dies ist eine Gruppe von Medikamenten, die gegen Herpes, Cytomegalievirus usw. eingesetzt werden..

- Das heißt, es ist eine antivirale oder unterstützende antivirale Therapie, ja?

- Nein, dies ist ein Medikament, das immer noch auf die Mechanismen in der Zelle einwirkt, die der Replikation des Virus widerstehen. Hier ist in meinen Händen (Foto von US-Präsident Donald Trump. - RT). Er sammelte die gesamte Spitze, die über Drogen vielversprechend sprechen konnte. Zwei Fragen, die er stellte, bereitete er auf diese Konferenz vor. Erste Frage: Wie bereit sind Wissenschaftler in den USA für die Einführung des Impfstoffs??

- Halbes Jahr.

"Ja absolut." Das sind zwei Jahre. Er sagt: Was dann? Hat das Land Drogen, die schützen könnten? Und tatsächlich sagten sie: Ja, es gibt eine solche Droge.

- Was?

- Was ist das für ein Medikament? Es heißt remdesivir..

- Lass uns ihn sehen.

- Hier sagten die Wissenschaftler angesichts der vorhandenen Erfahrungen, Diskussionen und so weiter. Obwohl es natürlich andere Medikamente gibt, die aktiv untersucht werden. Im Allgemeinen ist dieser Bereich sehr interessant: was in der Tat als vielversprechend angesehen wird. Die Verwendung von Stamm-Mesenchymzellen wird als vielversprechend angesehen. Aber zu welchem ​​Zeitpunkt?

- Hören Sie, hier sind Sie, als eine Person, die dies seit vielen Jahren tut, von Asthma bis Lungenentzündung, Sie können irgendwie versuchen, die Entwicklung dieser Epidemie vorherzusagen, zum Beispiel in Russland?

"Weißt du was das ist?" Ich möchte sagen, dass, wenn wir Russland mit der Außenwelt vergleichen und das Coronavirus von 2002 nehmen, kein einziger Patient dort war.

- Vielleicht haben wir einfach nicht diagnostiziert?

- Nun, wissen Sie, in dieser Situation gibt es Stärken der russischen Gesundheitsversorgung, und ich möchte dies betonen. Dies ist die Arbeit des Sanitärdienstes. Sie hat wirklich ihr Bestes getan, um das Land zu schützen. Dies ist eine Seite, als ob sie strafend wäre. Und die zweite Seite ist die Arbeit von "Vector", die in extrem kurzer Zeit eine Diagnose stellte und alles absolut tat. Und es wurde auf der CDC getestet und sie erhielten ein Zertifikat, das eine hohe Spezifität und Sensitivität anzeigt.

- Er ist im Allgemeinen der einzige zertifizierte, ja?

- Das Virus ist bereits in Russland, egal wie der Sanitär- und Epidemiologische Dienst es versucht. Was denkst du, wie wird es sich entwickeln? Wird es zum Beispiel im Frühling mit dem Aufkommen des Sommers enden??

- Weißt du, es scheint mir, dass das Bild wiederholt, was es damals war. Dies ist, wenn Sie sich erinnern.

- Dann - im Jahr 2002? Das heißt, wann war SARS?

- Meiner Meinung nach unterscheidet es sich um 16 Nukleoside.

- Wenn es nach diesem Szenario geht, muss gesagt werden, dass dieses Problem irgendwo im April-Mai bereits akut ist, zumindest wird es nicht bestehen.

- Nur wegen der saisonalen Einstellung von Infektionen der Atemwege?

- Ja. Klimafaktor, eine Reihe anderer Faktoren. Jetzt, wo das Problem natürlich nicht aus China, sondern aus Europa zu uns kommt. Diejenigen, die heute aus diesen Ländern, hauptsächlich aus Italien, zurückkehren, erinnern sich: Urbani. Er hat viel getan. Ich glaube, das ist einfach eine Leistung eines Arztes, der so viel getan hat. Es war ein Virologe aus Mailand.

- Dann im Jahr 2002?

- Er ist ein WHO-Experte. Ich habe ihn über die Weltgesundheitsorganisation getroffen. Er war ein Coronavirus-Experte auf der Liste. Und dann wurde er nach Hanoi geschickt. Sie verteilten sich, er bekam Vietnam. Und in Vietnam, als er ankam, gab es eine Panik. Die Ärzte gingen nicht mehr zur Arbeit. Auch medizinisches Personal. Es gibt Patienten, aber kein medizinisches und medizinisches Personal.

Er schätzte die Situation. Mit Mühe gelang es ihm, es zu brechen, um diese Paniksituation zu beseitigen, die sich damals im Krankenhaus befand. Nun, und vor allem - er begann mit der Regierung zu kommunizieren und sagte: Quarantäne des Landes. Von dort kam alles. Es ging von Urbani. Sie fingen an zu spielen.

- Vietnamesisch?

- Ja, Vietnam. Was ist die Wirtschaft, Tourismus und so weiter. Im Allgemeinen fand er diese Worte, überzeugte er. Und Vietnam ist das erste Land, das daraus hervorgeht. Und er dachte, dass seine Arbeit beendet war. Er sammelte Material für eine virologische Untersuchung und stieg in ein Flugzeug, das nach Bangkok flog.

Es gibt amerikanische Virologen, die sie treffen sollten. Und als es schon flog, wurde mir klar, dass ich krank wurde. Er wurde genauso krank wie diese unglücklichen Vietnamesen in diesem Krankenhaus. Und er fing an, alles aufzuzeichnen, zu beschreiben. Diese Zeit ist so und so - mein Wohlbefinden ist so und so.

- drei Stunden fliegen?

- Ja, der Flug dauert ungefähr drei Stunden. Und während dieser drei Stunden wurde er ein Invalider, der sich nicht selbst erheben und bewegen konnte. Hier ist das Fenster selbst, verstehen Sie, wenn sich eine Lungenentzündung anschließt - dieses Fenster kann extrem kurz sein. Und als er kaum die Rampe runter konnte, hinterließ er die letzte Notiz: "Ich winke mit der Hand, damit sie nicht auf mich zukommen.".

Das heißt, amerikanische Virologen wollten Urbani kennenlernen, aber er sagte: Lasst uns nicht Kontakt aufnehmen. Er starb auf der Intensivstation. Und es gab eine Autopsie. Aus dem Lungengewebe, das nach seinem Namen "Urban-2" benannt wurde, wurde ein Stamm isoliert. Hier ist die Geschichte selbst von allem, worüber ich gesprochen habe. Tragödie natürlich.

- Welche Empfehlungen können Sie einer Person geben, die zu Hause entdeckt... Nun, das heißt, wir haben bereits vereinbart, dass das Virus in der allgemeinen Bevölkerung vorkommt. Wir können ihn nicht mehr kontrollieren.

- Ja. Also solche philistischen Empfehlungen?

- Ja, das ist so.

- Zunächst einmal ist es immer noch eine gute Pflege für die Nasenschleimhaut und den oropharyngealen Bereich.

- Das heißt, Sie kaufen Meerwasser und sich selbst...

- Ja und gründlich waschen. Aber Laura - sie zeigen sehr gut effektive Spülung. Das heißt, ein Gefühl der freien Atmung sollte kommen. Der zweite Platz ist die oropharyngeale Region hinter dem Geschwür. Und auch dort müssen Sie die oropharyngeale Region gut spülen.

- Das heißt, es ist notwendig, nicht nur in die Nase, sondern auch tief in den Kehlkopf zu schleichen?

- Ja und spülen. Und seien Sie nicht faul, bis das Gefühl sauberer, guter Atemwege kommt. Von allen Möglichkeiten ist dieses Tool das effektivste. Ich würde den Leuten raten, die es sich leisten können, einen Vernebler zu kaufen oder.

- Das ist so ein Aerosol, oder? Mit Ultraschall?

- Ja. Und es ermöglicht, die Hygiene der oberen Atemwege in einen guten Zustand zu bringen. Wenn ein Husten hinzugefügt wird, ist es ratsam, dennoch die Medikamente zu verwenden, die wir für Patienten mit Asthma verschreiben. Dies ist entweder Berodual oder Ventolin oder Salbutamol. Weil es diese Medikamente sind, die die mukoziliäre Clearance verbessern, lindern sie Krämpfe.

- Das heißt, Expektorant? ACC?

- Ja, ACC und Fluimucil. Und was nicht getan werden kann, ist die Verwendung von Glukokortikosteroiden. Dieses Virus, dessen Replikation schnell wächst.

- Was bedeutet das?

- Glucocorticosteroide sind Prednison, Methylprednisolon, Dexamethason, Metamethason.

- Das heißt, injizieren Sie relativ gesehen keine Hormone, wenn Sie eine Virusinfektion haben?

- Es gibt inhalierte Steroide. Aber es gibt Patienten mit Asthma, die krank sind, die diese Therapie erhalten. Dies sind bereits Einzelentscheidungen. Natürlich wird 2020 als neue Krankheit in die Geschichte der Medizin eingehen. Wir müssen zugeben, dass wir eine neue Krankheit verstanden haben. Zwei neue Lungenentzündungen sind aufgetreten. Dies ist eine Lungenentzündung, die durch elektronische Zigaretten und Vapes verursacht wird. In den USA sind sie jetzt gestorben.

-. mehrere tausend Teenager. Ja, dies ist eine bekannte Tatsache, und wie man sie behandelt, ist nicht klar. Sie setzen mechanische Belüftung auf - sie sterben sofort.

- Ja. Verstehst du was das Problem ist? Hier entwickeln sie die Veränderungen in der Lunge, die damit auftreten. Sie scheinen ähnlich zu sein. Dies ist ein Atemnotsyndrom, über das wir sprechen. In der Literatur werden sehr ernste Fragen aufgeworfen: die Rolle von Coronaviren in der Transplantologie. Eines der Probleme ist die Bronchiolitis obliterans, die insbesondere während der Transplantation auftritt..

- Lungentransplantation?

- Ja, Lunge und Knochenmark. Stammzellen. Tatsächlich ist alles gut gemacht, alles ist in Ordnung, die Person hat auf diese Therapie angesprochen und das Problem des Atemversagens beginnt zuzunehmen. Und die Ursache dieser Bronchiolitis wurde entdeckt - es ist ein Coronavirus. Das heißt, neues Wissen ist gekommen.

Behandlungen für Kehlkopfkrebs: traditionell und hilfsbereit

Kehlkopfkrebs ist ein bösartiger Tumor im Pharynx oder Larynx. Diese Krankheit ist eine der 20 häufigsten onkologischen Krankheiten, von denen jährlich etwa 10 000 Menschen betroffen sind, von denen 4 000 nicht gerettet werden können..

Diese Krankheit ist überwiegend männlich (von 100 Krankheitsfällen sind nur 8 Frauen).

Derzeit ist ein leichter Trend zu einem Rückgang des Kehlkopfkrebses zu verzeichnen, da Menschen mit dem Rauchen aufhören. Es können jedoch auch andere Faktoren die Ursachen für diese schwerwiegende Erkrankung sein: übermäßiger Konsum alkoholischer Getränke, häufige Infektionen der Mundhöhle, schlechte Umweltbedingungen.

allgemeine Informationen

Kehlkopfkrebs entwickelt sich in 95% der Fälle aus dem Plattenepithel, das mit dem menschlichen Nasopharynx ausgekleidet ist.

Dies bedeutet, dass die überwiegende Mehrheit der Fälle dieser Krankheit als epidermales oder Plattenepithelkarzinom des Kehlkopfes klassifiziert wird und die Behandlung jeweils direkt vom Stadium der Krankheit abhängt..

Spezialisten bestimmen das Stadium anhand mehrerer Anzeichen: der Beweglichkeit der Stimmbänder, der Größe des Neoplasmas, des Vorhandenseins von Metastasen oder Krebszellen in den Lymphknoten. Es gibt drei Hauptbehandlungsarten für Kehlkopfkrebs:

  • Strahlentherapie;
  • Chemotherapie;
  • Operation.

Die Behandlung von Kehlkopfkrebs erfolgt in der Regel umfassend: chirurgische Eingriffe und zusätzlich Bestrahlung und Chemotherapie. Die Operationstechnik, die Dosierung der Strahlenexposition, die Wahl der Medikamente - all dies hängt von den individuellen Eigenschaften des Patienten, dem Ort des Tumors und dem Stadium seiner Entwicklung ab. Betrachten Sie jede der Behandlungsmethoden genauer..

Strahlentherapie

Das Prinzip der Strahlentherapie basiert auf der Wirkung ionisierender Strahlung (Strahlung) auf das betroffene Gewebe. Die Stoffwechselprozesse in Krebszellen verlaufen unterschiedlich und sind aufgrund dieser Eigenschaft strahlungsempfindlicher..

Je nach Entwicklungsstadium der Krankheit kann die Strahlentherapie in verschiedenen Formen verschrieben werden:

  1. Externe Exposition. Der Patient wird in eine spezielle Kammer gebracht, in der die Bestrahlung der betroffenen Gewebe des Rachens mit ionisierender Strahlung stattfindet.
  2. Interne Exposition. Es wird mit Hilfe verschiedener radioaktiver Objekte hergestellt - Nadeln, Körner, Draht, die den Tumor beeinflussen.

Die Strahlentherapie wird in 5-tägigen Sitzungen für 7-8 Wochen durchgeführt, manchmal gleichzeitig mit der chirurgischen Behandlung.

Diese Technik kann vor der Operation angewendet werden, um die Größe des Tumors zu verringern, oder danach, um die verbleibenden betroffenen Zellen zu zerstören..

Die Strahlentherapie ist eine ziemlich aggressive Behandlungsmethode, bei der neben Krebszellen auch gesundes Gewebe geschädigt wird und daher immer eine Reihe von Nebenwirkungen auftreten:

  • Halsentzündung;
  • trockener Mund
  • Karies;
  • Veränderungen der Geruchs- und Geschmacksempfindungen;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Ändern Sie den Tonfall.

Chemotherapie

Die Wirkung von Chemikalien verlangsamt das Wachstum von Krebszellen oder trägt zu deren vollständiger Zerstörung bei.

Diese Methode sowie die Bestrahlungsmethode basieren auf der Fähigkeit erkrankter Zellen, Stoffwechselprozesse intensiver zu gestalten, wodurch ihre Wahrnehmung von Arzneimitteln erheblich zunimmt.

Alle Veranstaltungen finden in zwei Modi statt:

  • um die Größe des Tumors zu verringern (vor der Bestrahlung);
  • zum Zweck der endgültigen Zerstörung betroffener Zellen (nach der Operation).

Aufgrund der systemischen Verabreichung in den Körper gelangen Chemotherapeutika in den Blutkreislauf des Patienten und wirken auf alle inneren Organe. Nebenwirkungen:

  • Hemmung des Blutzellwachstums (die Anzahl der Leukozyten, die für den Kampf des Körpers gegen Infektionen verantwortlich sind, nimmt ab);
  • Reaktionen aus dem Magen-Darm-Trakt: Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Bildung von Geschwüren an Lippen und Mund.

Während des Eingriffs fallen die Haare aus und wachsen dann wieder, meist jedoch mit veränderter Struktur und Farbe.

Chirurgische Methoden

Die chirurgische Behandlung von Kehlkopfkrebs kann je nach Größe des betroffenen Gewebes und deren Lokalisation mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden:

  1. Die Kordektomie (Entfernung der Stimmbänder) erfolgt per Laser oder auf herkömmliche Weise. Die Operation wird im 1. Stadium der Krankheit durchgeführt. Bei Verwendung eines Lasers brennt der Tumor aus.
  2. Laryngofissur - wird verwendet, wenn sich der Tumor an den echten Stimmbändern befindet. Der Kehlkopf wird über die gesamte Länge geschnitten, der Tumor wird zusammen mit dem Perichondrium und angrenzenden Lymphknoten und Bändern entfernt.

Nach der Operation wird zunächst der Schluckreflex gestört, die Stimme verschwindet. Der Patient beginnt erst nach 3 Monaten wieder zu sprechen, aber die Stimme ändert sich dramatisch, wenn die Bänder entfernt werden.

  • Gluck-Hemilaringektomie - durchgeführt mit einseitiger Läsion. Der Kehlkopf ist teilweise entfernt. Nach dem Eingriff isst der Patient 2 Wochen lang durch die Sonde, wonach eine plastische Operation des Kehlkopfes durchgeführt wird.
  • Die totale Laryngektomie ist als Methode zur Behandlung von Kehlkopfkrebs 3. Grades mit Entfernung der Zervixknoten und des subkutanen Gewebes angezeigt. Anschließend wird ein Atemschlauch in die Luftröhre eingeführt.
  • Hausmittel

    Die traditionelle Medizin kennt ihre eigenen Möglichkeiten, um gegen viele onkologische Erkrankungen und gegen Kehlkopfkrebs zu helfen, einschließlich der Verwendung verschiedener Heilkräuter..

    Eines der wirksamsten Volksheilmittel bei der Behandlung von Lungenkrebs gilt als Tinktur aus gesprenkelten Hemlocktannen. Um es zuzubereiten, nehmen Sie ein Liter Glas mit Blütenständen der Pflanze, gießen Sie es in einen größeren Behälter und füllen Sie es mit 2 Litern Alkohol (70 °). Dicht verschlossen und 21 Tage an einem kühlen, dunklen Ort gelagert.

    Laut Patienten ist dieses Tool sehr effektiv, aber nicht jeder kann einer solch radikalen Behandlungsmethode standhalten. Wenn der Körper keine Tinktur in einem Volumen von 60 Tropfen einnimmt (Übelkeit, Erbrechen tritt auf), wird die Menge vorübergehend reduziert und dann wieder erhöht.

    Es gibt andere Methoden zur Einnahme von Hemlock bei Krebs mit niedrigen Dosen, die als sanfter angesehen werden.

    Andere Pflanzen, deren Tinkturen und Abkochungen zur Behandlung von Kehlkopfkrebs verwendet werden:

    • Lorbeer edel;
    • Japanisches Arisem;
    • gefleckter Schuh;
    • gemeinsamer Obstbaum;
    • Ficus Zwerg.

    Statistiken

    Kehlkopfkrebs ist eine behandelbare Krankheit. Die Überlebensrate von Patienten, die im Stadium 1 der Krankheit medizinische Hilfe suchten, beträgt 92%, im Stadium 2 - 80%, im Stadium 3 - 67%. Wie bei jedem Krebs ist jede verlorene Minute mit schwerwiegenden Konsequenzen verbunden..

    Im Anfangsstadium sind die Symptome fast unsichtbar: ein leichtes Gefühl von Kitzeln, Kitzeln, ein Fremdkörper im Hals.

    Beim Schlucken kann es zu Unannehmlichkeiten und beim Sprechen zu Müdigkeit kommen. Nachfolgende Beschwerden hängen bereits von der Lage des Tumors im Kehlkopf ab.

    Es ist nicht so schwierig, sich vor dieser Krankheit zu schützen - die Hauptsache ist, sich von einer schlechten Rauchgewohnheit zu verabschieden. 80% der an Kehlkopfkrebs leidenden Menschen sind Raucher mit Erfahrung.

    Informationen zu Symptomen, Behandlungsmethoden und Prognosen von Kehlkopfkrebs finden Sie in diesem Video:

    Rauchen verursacht häufig Kehlkopf- und Lungentumoren. Dies ist jedoch nicht die einzige Ursache für Lungenkrebs - informieren Sie sich selbst über jeden einzelnen..

    Wie ist die Prognose für embryonalen Hodenkrebs? Alle Details finden Sie hier..

    Throat Cancer Drugs

    Kehlkopfkrebs ist eine Krankheit, die seit vielen Jahren von Ärzten geheilt wird. Ihre Erfahrung und Professionalität in Kombination mit der hervorragenden technischen Ausstattung der Kliniken führen zu hervorragenden Ergebnissen - bis zu 80% der Patienten sind vollständig geheilt, bis zu 95% gehen in eine langfristige Remission.

    Alle 8 Ergebnisse anzeigen

    Hydroxyharnstoff / Hydroxyharnstoff / Hydrea / Hydrea / Hydroxycarbamid / Hydroxycarbamid

    Methotrexat / Methotrexat

    Mitomycin / Mitomycin

    Pharmorubicin / Farmorubicin / Epirubicin / Epirubicin

    Bleomycin / Bleomycin

    Abiplatin / Abiplatin / Cisplatin / Cisplatin

    Docetaxel / Docetaxel / Taxotere / Taxotere

    Carboplatin / Carboplatin

    Halskrebsmedikamente

    Eine richtig verschriebene Heilung für Kehlkopfkrebs hilft dem Patienten, den Weg zur Genesung einzuschlagen. Die Wirksamkeit der Therapie hängt auch stark von der Qualität der Medikamente ab. In dieser Hinsicht bleiben Medikamente aus Großbritannien, Israel, Frankreich, den USA oder der Schweiz seit vielen Jahren außer Konkurrenz. Onkologen von Kliniken aus Ländern mit einem hohen medizinischen Niveau empfehlen die folgenden Mittel:

    • Mitomycin - ein Medikament gegen Karzinome in Flaschen von 2, 10 mg.
    • Bleomycin - ein Arzneimittel gegen Plattenepithelkarzinome in Flaschen mit 15, 30 Einheiten des Wirkstoffs.
    • Hydroxyharnstoff - ein Mittel gegen Plattenepithelkarzinome in Kapseln von 500 mg, das in Verbindung mit einer radiologischen Therapie verschrieben wird.
    • Docetaxel / Taxotere - ein Arzneimittel gegen metastasiertes oder lokal fortgeschrittenes Karzinom in 20, 80, 160 mg-Durchstechflaschen.
    • Methotrexat - ein Medikament gegen Karzinome in Tabletten von 2,5 mg oder in Flaschen und Ampullen von 5, 25, 50, 100, 500 mg.
    • Carboplatin - ein Arzneimittel gegen lokal verteiltes oder metastasiertes Karzinom in 50, 150, 450, 600, 1000 mg-Durchstechflaschen.
    • Erbitux / Cetuximab - ein Mittel gegen lokales, metastasiertes oder lokal fortgeschrittenes Plattenepithelkarzinom in 20-ml-Flaschen.
    • Cisplatin ist ein wirksames Antitumormittel gegen Kehlkopfkrebs in 10-, 25-, 50- oder 100-mg-Durchstechflaschen..
    • Pharmorubicin / Epirubicin - ein Arzneimittel gegen Karzinome in 10, 50 mg-Durchstechflaschen.

    Die aufgeführten Medikamente gegen Kehlkopfkrebs werden häufig in führenden Krebskliniken in den USA, Europa und Israel eingesetzt. Experten empfehlen Mittel für eine hohe Effizienz und eine relativ sanfte Wirkung auf den Körper. Mit Monotherapie oder in Kombination mit anderen Methoden zur Behandlung von bösartigen Tumoren erhöhen Medikamente die Heilungschancen des Patienten erheblich.

    Leider setzen inländische Pharmaunternehmen viele dieser Medikamente noch nicht frei, und die Qualität der vorhandenen Analoga ist den Originalen unterlegen. Der Ausweg aus dieser Situation bleibt der Kauf importierter Medikamente. Der einzige Nachteil sind die höheren Kosten, aber wenn man bedenkt, dass es sich um das Leben handelt, rechtfertigt sich der Preis voll und ganz.

    Westliche Länder haben sehr strenge Anforderungen an Krebsmedikamente. Vor der Massenproduktion müssen die Hersteller umfassende klinische Studien durchführen. Begründen Sie außerdem die Sicherheit der Verwendung von Geldern vor Aufsichtsbehörden wie der FDA. All dies schützt Patienten vor minderwertigen Medikamenten mit schwerwiegenden Nebenwirkungen..

    Behandlung

    Die wichtigsten Methoden zur Behandlung von Kehlkopfkrebs sind die folgenden:

    • Chemotherapie;
    • Laryngoplastik;
    • Laryngektomie.

    Die Chemotherapie wird in den späten Stadien des Kehlkopfkrebses verschrieben, wenn ein malignes Neoplasma in das Stadium der Metastasierung übergegangen ist. Die Anzahl der Kurse wird vom Arzt in Abhängigkeit vom Zustand des Patienten sowie den Medikamenten selbst und ihrer Dosierung festgelegt. Polychemotherapie wird häufig angewendet - eine Kombination mehrerer verschiedener Medikamente, die sich gegenseitig verstärken..

    Eine Art der Chemotherapie ist die Chemoprophylaxe - die Verwendung eines Wirkstoffkomplexes, dessen Aufgabe es ist, den Rückfall des Patienten zu verhindern.

    Die Laryngoplastik ist eine Laserentfernung eines Tumors. Es wird Patienten verschrieben, deren Neoplasma die Grenzen eines Organs nicht überschritten hat und die sich nicht auf die Lymphknoten oder bei gutartigen Tumoren ausbreiten.

    Die Laryngektomie ist eine chirurgische Methode, bei der der Kehlkopf entweder teilweise oder vollständig reseziert und die entfernte Stelle weiter rekonstruiert wird. Extrem komplexe Eingriffe, die einen Chirurgen mit großen Kenntnissen und Erfahrungen erfordern und manchmal bis zu 10 Stunden dauern. Es wird normalerweise von einem Team von drei Ärzten durchgeführt und erfordert eine lange postoperative Genesung in einem Krankenhaus unter ständiger Aufsicht eines behandelnden Chirurgen. Es ist angezeigt für bösartige Tumoren, die sich über den Hals und die Lymphknoten ausbreiten, aber nicht zu metastasieren beginnen..

    Strahlentherapie. Diese Behandlungsmethode basiert auf der Verwendung hochfrequenter ionisierender Strahlung und ist universell für die Behandlung fast aller Arten von Krebs, einschließlich Kehlkopfkrebs, geeignet. Ihr Zweck ist es, Krebszellen zu zerstören und die Größe des bösartigen und gutartigen Neoplasmas zu verringern. Es gibt zwei Arten dieser Art der Therapie: die Fernstrahlentherapie, bei der die Strahlungsquelle ein Linearbeschleuniger ist, und die Brachytherapie, bei der die Strahlungsquelle mit speziellen Werkzeugen direkt im Neoplasma platziert wird, wodurch das Risiko einer Schädigung gesunder Gewebe durch Strahlung erheblich verringert wird.

    Chirurgische Methode. Die Operation zielt auf die Entfernung des Tumors ab und kann in allen Stadien der Krankheitsentwicklung angewendet werden. Es gibt verschiedene Arten der chirurgischen Behandlung von Kehlkopfkrebs:

    • Chorektomie - der Eingriff beschränkt sich auf die Entfernung der Stimmbänder;
    • Hemilaryngektomie - Entfernung der Hälfte des Kehlkopfes. Bei ausreichender Qualifikation des Chirurgen und den technischen Fähigkeiten des Operationssaals behält der Patient eine Stimme;
    • Schilddrüsenentfernung - teilweise oder vollständige Entfernung der Schilddrüse;
    • Laserchirurgie - Verwendung eines schmalen Hochfrequenz-Laserstrahls anstelle herkömmlicher chirurgischer Instrumente.

    Nach der Operation wird traditionell eine Chemotherapie oder Strahlentherapie verordnet, um den Prozess der Zerstörung von Krebszellen im Körper abzuschließen.

    Arten von Halskrebs

    Abhängig von dem Gebiet, in dem der Tumor lokalisiert ist, werden folgende Arten von Kehlkopfkrebs unterschieden:

    • Krebs des oberen Kehlkopfes - umfasst Neoplasien, die den Bereich über den Stimmbändern betreffen;
    • Krebs des Mittelteils - Neoplasien, die direkt an den Stimmlippen auftreten;
    • Krebs des unteren Abschnitts - tritt unter den Stimmbändern auf.

    Histologisch gesehen ist die häufigste Art von Kehlkopfkrebs das Plattenepithelkarzinom, die häufigste Krebsart, die Raucher betrifft..

    Ursachen von Halskrebs

    Wie bei den meisten Krebsarten sind die genauen Ursachen für Kehlkopfkrebs noch nicht bekannt. Es wurde jedoch eine Reihe von Faktoren identifiziert, die die Wahrscheinlichkeit der Bildung eines Neoplasmas im Hals erhöhen:

    • Rauchen;
    • männliches Geschlecht;
    • Alter über 60 Jahre;
    • Alkoholmissbrauch
    • Berufe, die mit häufiger Exposition gegenüber Nickel, Asbest und Schwefelsäure verbunden sind;
    • früherer Krebs.

    Sie müssen die Krankheit besiegen!

    Obwohl intravenöse Lösungen oder Pillen gegen Kehlkopfkrebs eine große Rolle bei der Behandlung spielen, sind Medikamente ohne die Stimmung des Patienten zur Genesung nicht wirksam. Der Patient muss erkennen, dass der Tumor nicht als Satz betrachtet werden kann. Sie müssen wirklich geheilt werden wollen, und dann wird die Krankheit zurückgehen.

    Wenn Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, sammeln Sie Ihre Kräfte, reißen Sie sich zusammen und machen Sie den ersten Schritt zur Genesung. Auf dem Weg zum Leben ohne Krebs helfen Ihnen die neuesten Antitumormittel perfekt. Medikamente mobilisieren den Körper, um die Krankheit zu bekämpfen und den Tumor zu verlangsamen, zu stoppen oder zu zerstören.