Wie man Atherome (Talgzysten) identifiziert und sicher heilt

Melanom

Unter Atherom wird eine Tumorbildung verstanden. Mit anderen Worten, es ist eine Zyste der Talgdrüse, die sich unter einer dicken Schicht der Epidermis befindet. Die Zyste kann sowohl klein sein als auch das Volumen signifikant erhöhen. Die subkutane Zyste verursacht absolut keine Beschwerden. Das Vorhandensein eines Atheroms wird durch seine Ausscheidungsgänge angezeigt, die auf der Haut visuell erkennbar sind.

Körperteile, die am anfälligsten für subkutane Beulen sind:

  • Kopf. Bildung kann oft sehr groß werden.
  • Gesicht. Dies sind hauptsächlich die Wangen und das Kinn. Atherom im Gesicht verursacht ästhetische Beschwerden. Erscheint ausschließlich an einer Stelle und neigt nicht zum Überwachsen.
  • Zurück. Es macht hauptsächlich den Schulterteil aus. Kann gleich groß bleiben oder sich ausdehnen.
  • Die Ohren. Das Auftreten von Atheromen hinter den Ohren oder am Lappen ist hauptsächlich eine einzelne Formation. Es gibt jedoch Fälle mit mehreren Herden, die eitern und sich entzünden können.
  • Augenlider. Eine Entzündung tritt mit der Freisetzung von eitriger Masse auf. Es lohnt sich, sofort zum Arzt zu gehen.
  • Genitalien.

Allgemeine Information

Atherom - was für eine Ausbildung ist das? Atherom (trichodermale Zyste oder Steatom) bezieht sich auf eine ziemlich häufige tumorähnliche Neubildung des Talghaarapparates der Haut. Es ist eine der Sorten der Gruppe der Hautepithelzysten und ist ein abgerundetes, eingekapseltes Neoplasma, das mit einem dicken gelblich-weißen Inhalt gefüllt ist, der einen unangenehmen Geruch haben kann. Der Inhalt des Tumors wird durch Keratinprotein dargestellt, das durch die Wände der Kapsel und atheromatöse Massen produziert wird. Die Atheromkapsel wird durch Bindegewebe dargestellt und ist mit mehreren Schichten von Plattenepithelzellen ausgekleidet (Abb. Unten)..

ICD-10-Code: D23. Andere gutartige Hauttumoren. Atherome treten bei 7–10% der Bevölkerung auf. Gleichzeitig treten Atherome bei Frauen im Vergleich zu Männern und bei Menschen einer älteren Altersgruppe häufiger im Vergleich zu Personen unter 30 Jahren auf. Oft bei Patienten mit Akne und Seborrhoe gefunden. Es kommt hauptsächlich in Bereichen der Haut mit einer hohen Konzentration an Talgdrüsen (Kopfhaut, Brust, Gesicht, Rücken) vor, daher wird es in der Literatur häufig als Zyste der Talgdrüse gefunden. In den meisten Fällen beträgt die Größe des Athers 1 bis 3 cm, seltener erreichen sie 5 cm, in der Praxis sind jedoch Fälle einer großen Atherbildung bekannt. Die Lokalisation von Atheromen kann unterschiedlich sein.

Am häufigsten ist das Atherom der Kopfhaut und das Atherom auf dem Rücken an verschiedenen Stellen sowie das Atherom im Gesicht (häufiger auf der Wange und der Haut der Stirn im Kinnbereich). Weniger häufig ist das Atherom hinter dem Ohr, an den Ohren (Atherom des Ohrläppchens oder der Ohrmuschel), am Hals (laterale / posteriore Oberfläche), Atherom der Brustdrüse. Und viel seltener - am Bein, am Atherom am Penis, am Hodensack oder am Atherom an den Schamlippen und auf der Haut in der Leiste von Frauen.

Unten sind Fotos von Talgzysten verschiedener Lokalisation:

Foto. Atherom auf dem Rücken

Foto des Atheroms auf dem Kopf

Foto des Atheroms hinter dem Ohr

Atherom auf dem Fußfoto

Atherom (Blockade der Talgdrüse am Augenlid). Foto.

Atherom und Lipom, Unterschiede

Im Leben wird ein Atherom oft als Wen bezeichnet. Dies ist jedoch nicht wahr, da zwischen ihnen ein grundlegender Unterschied besteht. Äußerlich ähnelt das Atherom sicherlich einem Lipom, strukturell unterscheiden sie sich jedoch grundlegend. Das Lipom besteht aus veränderten Fettgewebezellen und entwickelt sich in der subkutanen Bindegewebsschicht, während das Atherom eine Zyste des Ausscheidungskanals der Talgdrüse ist.

Abhängig von der histomorphologischen Struktur der Zyste der Talgdrüse der Haut wird in verschiedene Typen unterteilt:

  • Epidermale Zyste - ist sehr selten, wird aus dem Epithel der Haut gebildet, das aufgrund von Störungen in der Embryonalperiode subdermal übertragen wurde, dh es kommt zu einem Tauchwachstum der Epithelelemente, deren Proliferation und Abschuppung, was zur Bildung einer Zystenhöhle führt, die mit Keratin und Hautbestandteilen gefüllt ist sala. Diese Art von Atherom ist durch ein langsameres Wachstum gekennzeichnet und tritt hauptsächlich bei Frauen auf. Die vorherrschende Lokalisation ist die Kopfhaut (Atherom am Kopf) und das Perineum (in der Leiste bei Frauen, Atherom am Penis)..
  • Retention - entsteht durch Verstopfung des Ausscheidungskanals der Drüse. Es zeichnet sich durch ein schnelleres Wachstum aus und tritt bei Vertretern beider Geschlechter mit der gleichen Häufigkeit auf, mit Ausnahme der Kopfhaut, die auf der Haut von Gesicht, Rücken, Brustdrüsen und äußeren Genitalien auftreten kann. Sie können einzeln oder mehrfach sein, oft gleich groß. Neigen zu Entzündungen und Verschmelzungen zu klumpigen Konglomeraten.

Atherome sind ein ausgeprägter kosmetischer Defekt, der psychische Beschwerden verursacht und zum Hauptgrund für den Besuch eines Chirurgen wird. Auch wenn eine Infektion in die innere Höhle des Atheroms eindringt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit der Eiterung, da der Inhalt des Tumors eine günstige Umgebung für die Vermehrung der bakteriellen Mikroflora mit der Entwicklung des Entzündungsprozesses und der Bildung eines Abszesses (Höhle mit Eiter) darstellt..

Festering Atheroma (kein Code für mcb-10), da der Code für Atherom für mcb-10: D23 keine Komplikationen der Zyste vorsieht. Es entwickelt sich häufig nach einer mechanischen Schädigung des Atheroms, aber in den meisten Fällen kann die Ursache des Auftretens in diesem Zusammenhang nicht festgestellt werden, und die Diagnose lautet "idiopathisches eitriges Atherom"..

Behandlungsmethoden

Entgegen der landläufigen Meinung erfordert die Bildung der Talgdrüse nicht immer eine dringende Therapie. Andere Patienten leben seit Jahren und Jahrzehnten mit Atheromen..

Punktion oder Extrusion ist keine Option. Der Tumor bleibt bestehen, solange sich eine Kapsel befindet.

Der Grund für eine medizinische Intervention können verschiedene Situationen sein:

  • Das Atherom hat sich entzündet. Es ist besonders wichtig, wenn dies nicht beim ersten Mal auftritt.
  • Das Neoplasma zeigt eine aktive Wachstumsdynamik oder ist bereits zu groß (mehr als 2 cm Durchmesser).
  • Eine Zyste ist ein schwerwiegender kosmetischer Defekt oder Schmerz.

Die Behandlung erfolgt in diesem Fall a priori chirurgisch. Eine konservative Therapie ist nur in der Heilungsphase zusätzlich..

Drogen Therapie

Kosmetische Mittel zur Entfernung der Zyste sind nahezu unmöglich. Die wahre Form ist niemals, aber wenn Sie die sekundäre Form gleich zu Beginn ihrer Bildung fangen, besteht die Möglichkeit, die Bildung einer Faserkapsel zu verhindern.

Hier helfen Sie, die Talgdrüsen zu reinigen:

  • Reinigungsgel für botanische Effekte;
  • Reinigungsmittel von Mary Kay;
  • Gel für Problemhaut Klarer Beweis;
  • TimeWise spezielle Reinigungsseife.

Der beginnende infektiöse Entzündungsprozess wird durch Dimexidum, Levomekol und andere externe Antibiotika gut entfernt.

Chirurgische Methoden

Eine Operation zur Entfernung des Atheroms wird fast immer unter örtlicher Betäubung durchgeführt, da diese Operation minimal invasiv ist.

In der traditionellen chirurgischen Praxis werden zwei Methoden angewendet:

  1. Nach einer Miniaturentfernung der Dermis mit einer speziellen Pinzette wird die Hautoberfläche sanft verschoben, ohne die Kapsel des Neoplasmas zu beschädigen. - Wenn Sie mit den Fingern auf die Wundränder drücken, wird die Zyste geschält.
  2. Die zweite Methode beinhaltet die Entfernung großer Atherome und nicht nur kleiner und mittlerer. - Hier benötigen Sie die Hilfe von Spezialwerkzeugen. - Auf der Zyste werden zwei angrenzende Einschnitte gemacht, in die Zweige einer speziellen gebogenen chirurgischen Schere eingeführt werden. - Dies geschieht, um sie auf den Grund des Neoplasmas zu bringen. Somit wird das Schälen durchgeführt. - Diese Methode eignet sich hervorragend zum Entfernen von Pathologien am Kopf, da der kosmetische Defekt bei dieser Methode sehr gering bleibt.

Das Öffnen einer solchen pathologischen Struktur ist für den Patienten nutzlos und äußerst schmerzhaft..

Laserentfernung

Die Laserentfernung von Atheromen hat eine Reihe von Vorteilen:

  • Schmerzlosigkeit;
  • Mangel an kosmetischen Defekten;
  • Garantie des Rückfallschutzes;
  • allgemeines minimalinvasives Verfahren und hohe Geschwindigkeit seiner Implementierung;
  • Der Patient kann sofort nach dem Eingriff nach Hause gehen.

Das Atherom wird vorsichtig geöffnet, dann wird der Inhalt mit einem hochintensiven Laserstrahl verdampft.

Zu den Nachteilen gehören:

  • die hohen Kosten einer solchen Behandlung (nicht in der obligatorischen Krankenversicherung enthalten);
  • Nur kleine und mittlere Zysten können mit einem Laser entfernt werden.

Und nicht jede Hausklinik verfügt über die entsprechende Ausrüstung.

Radiowellenentfernung

Die Entfernung von Atheromen durch Radiowellen basiert auf der Tatsache, dass eng gerichtete hochfrequente Radiowellenstrahlung die Bewegung von Molekülen in organischem Gewebe verstärkt. Dies führt zur Freisetzung von Wärme und dementsprechend zur Zerstörung dieses Gewebes.

Die Radiowellenmethode hat wie die Lasermethode ähnliche Vorteile:

  • geringer Grad an Trauma;
  • Ausführungsgeschwindigkeit;
  • Komfort für den Patienten und das fast vollständige Fehlen von Spuren der Operation;
  • schnelle Regeneration;
  • Keine Gefahr von Verbrennungen und Gewebenekrose.

Aber die Minuspunkte hier sind die gleichen:

  • hoher Preis;
  • Die Anwendung der Methode ist nicht in jeder Klinik möglich.
  • Nicht für große Tumoren geeignet.

Die Radiowellenoperation hilft insbesondere bei Operationen im Gesicht.

Elektrochirurgie

Die Elektrochirurgie basiert auf dem Prinzip des Übergangs eines hochfrequenten elektromagnetischen Feldes in Wärmeenergie, das betroffenes oder atypisches Gewebe zerstört.

Diese Methode wird im selben Framework wie die beiden vorherigen verwendet.

Hausmedizin

Die Behandlung eines Atheroms zu Hause ist sinnlos und manchmal einfach gesundheitsschädlich.

Volksheilmittel unterstützen den Heilungsprozess nach Entfernung der Zyste. In gleicher Weise kämpfen sie mit Problemhaut, die zu eitriger Akne neigt und gegen die ein sekundäres Atherom besteht.

Hausmittel, die der Haut bei Entzündungen des Atheroms helfen:

  1. Vishnevsky Salbe. - Bewährt durch zahlreiche Praxis, ein Werkzeug auf Birkenteer. - Es hat eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung und zeichnet sich dadurch aus, dass es eitrige Massen aus dem betroffenen Gewebe „zieht“. - Mit diesem Liniment können Sie Entzündungen schnell entfernen, aber die Vishnevsky-Salbe ist nicht geeignet und nicht einmal für offen blutende Geschwüre akzeptabel.
  2. Wasserstoffperoxid und Jod. - Sie brauchen keine Ideen, weil diese Mittel jedem bekannt sind. - Sie wirken antiseptisch und entzündungshemmend.
  3. Ichthyol Salbe. - Ein weiteres antiseptisches äußeres Mittel auf der Basis von Ammoniumsalz, Sulfonsäuren und Schieferöl. - Es gilt als sichereres Werkzeug als das Vishnevsky-Liniment.

Es sollte beachtet werden, dass bei einigen Volksrezepten bestimmte Patienten allergisch sein können..

Traditionelle Heiler argumentieren, dass es möglich ist, ein Atherom ohne Operation zu heilen. Dafür gibt es jedoch keine verlässlichen wissenschaftlichen Beweise..

Postoperative Versorgung

Die Erholungsphase hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Neoplasmagröße;
  • Methode des chirurgischen Eingriffs;
  • Pathologieszenario (mit Komplikationen, ohne Komplikationen);
  • Heilungsqualität und postoperative Genesung.

Der Kopf kann nach Entfernung des kleinen Atheroms buchstäblich am nächsten Tag gewaschen werden. Insbesondere, wenn die Operation auf eine neue minimalinvasive Weise durchgeführt wurde.

Wenn nach der Entfernung des Atheroms Verbände verschrieben werden, wechseln Sie den Verband nicht selbst.

Es wird nicht empfohlen, unmittelbar nach der Operation Sport zu treiben, auch wenn das Neoplasma klein war. Körperliche Aktivität verursacht aktives Schwitzen, was zu einem Rückfall der Zyste führen kann.

Wenn alles ohne Komplikationen verläuft, kann der Patient eine Woche nach dem Eingriff zum üblichen Lebensrhythmus zurückkehren.

Beim Entfernen kleiner Formationen löst sich die Narbe selbständig auf. Selbst mit der Bildung einer Keloidnarbe kann dieser kosmetische Defekt im Rahmen derselben Laseroperation leicht beseitigt werden..

Pathogenese

Die Bildung eines Atheroms erfolgt infolge der Beendigung / Verletzung der äußeren Sekretion der Talgdrüse. Während es sich ansammelt, dehnt das Sekret den Kanal der Talgdrüse aus und bildet in ihm einen Hohlraum mit dem Inhalt einer teigigen Konsistenz, die Fettpartikel, Detritus (das Zerfallsprodukt von nekrotischem Gewebe) und keratinisierte Epidermiszellen enthält. Die Haut über einer allmählich ansteigenden Zyste steigt an, es bildet sich eine runde Versiegelung von weichelastischer Konsistenz. Während es um die überdehnten Wände der Talgdrüse wächst, beginnt sich eine Kapsel aus Bindegewebe zu bilden. In diesem Fall erzeugt die innere Oberfläche der Zyste ein Geheimnis. Wenn eine Infektion in die Höhle des Atheroms eindringt, entwickelt sich ein eitriges Atherom, d. H. Es entwickelt sich ein entzündlicher Prozess, und der Inhalt des Tumors verwandelt sich in eine eitrige Masse (Fig. Unten)..

Wie entsteht ein Atherom??

Eine subkutane Zyste kann sich nach einer Verletzung der Haut, einer Entzündung der Haarsäcke, einer unsachgemäßen Extrusion von Akne und anderen Umständen bilden. Tatsache ist, dass sich der Talggang immer mehr zusammenzieht und die Drüsen weiterhin Ablagerungen produzieren. Da der Kanal außerhalb für Talgablagerungen geschlossen ist, geht er in die Zyste über und nimmt allmählich an Größe zu. Auf diese Weise entsteht ein subkutaner Tumor.

Voraussetzungen für das Auftreten von Atheromen:

  • Seborrhoe infolge eines hormonellen oder entzündlichen Versagens;
  • Akne und Mitesser;
  • Starkes Schwitzen;
  • Stoffwechsel;
  • Genetische Krankheiten;
  • Seltene Einhaltung von Hygienestandards, unsachgemäße Anwendung von Kosmetika;
  • Verletzung der Haut.

Zusätzlich zu den oben genannten Bedingungen kann eine Zyste eine Komplikation einer klinischen Manifestation sein. Die folgenden Faktoren können also auf Hilfsfaktoren zurückgeführt werden, die zum Auftreten von Atheromen beitragen:

  • Verletzungen der Haut;
  • Diabetes mellitus, die Schutzfunktionen der Haut schwächen in diesem Fall;
  • Entzündung der Epidermis;
  • Unregelmäßige Struktur der Talgdrüsen;
  • Tragen Sie übermäßige Mengen an Kosmetika auf die Haut auf.
  • Angeborene Krankheiten, die die Fettsynthese im Körper beeinflussen.

Infolge der verstärkten Arbeit der endokrinen Drüsen und ihrer geringen Durchgängigkeit aus dem Ausscheidungsgang verzögert sich das spaltbare Geheimnis, und infolgedessen sind die Drüsen geschwollen, die wie mit geronnenem Inhalt gefüllte Säcke aussehen.

Einstufung

Je nach Herkunft gibt es:

  • Angeborene Atherome (primär, wahr) - sind eine erblich bedingte Krankheit und entwickeln sich aus dem Schälen von Epidermiszellen in der Zeit der fetalen Entwicklung des Fetus.
  • Erworben (sekundär, falsch) - entstehen aufgrund einer Verstopfung des Talgdrüsenkanals oder aufgrund von Schwierigkeiten beim Abfluss seiner Sekretion, was zur Ansammlung von Sekret im Lumen der Drüse und zur Bildung eines mit atheromatösen Massen gefüllten Beutels (verändertes Hautfett) beiträgt..

Behandlung von Atherom-Volksheilmitteln

Eine schnelle Möglichkeit, eine Krankheit wie das Atherom zu beseitigen, besteht darin, sie zu Hause ohne Medikamente zu behandeln. Es sollte eine besondere Aktion sein: Sie müssen die Zyste vom Inhalt befreien. Pflanzliche Heilmittel werden in verschiedenen Formen eingesetzt: Masken, Salben, Tinkturen. Konsultieren Sie mit einem unkonventionellen Ansatz einen Arzt. Die Behandlung von Atheromen mit Volksheilmitteln kann mit Hilfe solcher wirksamer Rezepte durchgeführt werden:

  1. Den Saft einer Pflanze einreiben: Aloe abspülen, 2 große Blätter trocknen. Auf Fruchtfleischkonsistenz reiben. Gaze untermischen. Wischen Sie die Saftbildung bis zu 6 Mal ab. Jeden Tag müssen Sie frischen Saft nehmen.
  2. Lammfettprodukt. Fett ertrinken und abkühlen lassen. Gießen Sie es in eine Sahneflasche oder einen anderen Behälter und reiben Sie es 5 Mal am Tag in den Bereich. Fügen Sie der Mischung Pflanzenöl und Knoblauchsaft hinzu.
  3. Mahlen Sie die Klettenwurzel mit einem Fleischwolf oder Mixer. Alles mit Butter oder Schweinefett mischen. Halten Sie das Produkt 3 Tage im Dunkeln. Regelmäßig schmieren, bis die Symptome verschwinden..
  4. Sie müssen den Eifilm von der Schale trennen und 2 Stunden lang auftragen. Es ist möglich, dass Ödeme oder Rötungen um die Wen herum auftreten. Nach 3 Sitzungen wird der Inhalt veröffentlicht.
  5. Zubereitung eines Abkochens von Huflattichblättern zu Hause wie folgt: 3 Blatt in Wasser kochen und täglich 100 ml trinken.

Behandlung zu Hause mit Lotionen

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eine Heilungstherapie zur Beseitigung von Atheromen durchführen: Kräuterpräparate verursachen häufig allergische Reaktionen. Sie können sich durch einen Ausschlag, juckende Flecken auf der Haut manifestieren. Die Behandlung zu Hause mit Lotionen erfolgt in einem Komplex mit Grundmedikamenten. Die Expositionszeit von Lotionen ist unterschiedlich und reicht von 40 Minuten bis 1 Stunde. Um den Effekt zu beschleunigen, wird empfohlen, den Eingriff dreimal täglich durchzuführen. Die wirksamsten Lotionen sind:

  1. Ammoniak: 2 Esslöffel nehmen, zu gleichen Teilen mit Wasser mischen. Gießen Sie das Mittel auf einen sauberen Verband oder Watte und tragen Sie es auf das Atherom auf. Nach dem Eingriff mit warmem Wasser abspülen und jeden Tag wiederholen.
  2. Aus der Vorstadt eine Pfingstrose ausgraben, Wurzeln schlagen, fein hacken. Nehmen Sie sie 2 EL. l., gieße Wasser (zweieinhalb Gläser) und koche. Durch eine Gaze abseihen, abkühlen lassen und die notwendigen Stellen mit einem Sud abwischen.
  3. Zwiebeln backen. Haushaltsseife mit einer Reibe mahlen. Mischen Sie alle Zutaten miteinander und befestigen Sie sie zusammen mit dem Dressing am Atherom. Ändern Sie die resultierende Maske zweimal.

Ursachen

Die Hauptursachen für Atherome:

  • Genetische Veranlagung.
  • Stoffwechselstörungen.
  • Störung des hormonellen Hintergrunds (Veränderungen des Verhältnisses von Testosteron und Östrogen während der Schwangerschaft / Wechseljahre, während der Pubertät, Einnahme von Hormonen über einen längeren Zeitraum).
  • Stress (Talgrezeptoren in Stresssituationen, Drüsen werden aktiviert und die Talgproduktion steigt).
  • Schwitzneigung.
  • Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene, Verwendung ungeeigneter dekorativer Kosmetika.
  • Missbrauch / unsachgemäße Durchführung kosmetischer Eingriffe mit aggressiver Wirkung auf die Epidermis.
  • Schädigung der Drüsen während der Extrusion von Akne / Akne.
  • Verletzung der mikrobiellen Zusammensetzung der Haut.
  • Entzündliche Hautveränderungen (Rosacea, Akne usw.).
  • Nebenwirkungen des externen / industriellen Umfelds.

Diese Ursachen sind Risikofaktoren für die Bildung von Atheromen, aber die Pathologie entwickelt sich nur bei längerer Exposition.

Verhütung

Ärzte glauben, dass eine Zyste möglicherweise keine sichtbaren Gründe für ihre Entstehung hat. Um sich selbst zu schützen, ist es jedoch besser, die folgenden Maßnahmen zur Vorbeugung der Krankheit einzuhalten:

  • Konsultieren Sie bei den ersten Symptomen einen Arzt.
  • Die Ernährung sollte diätetisch und ausgewogen sein.
  • Bei starkem Schwitzen ist es notwendig, die Ursache der Krankheit zu finden und zu beseitigen.
  • Duschen Sie täglich; persönliche Hygiene beachten;
  • Richtige Hautpflege.

Denken Sie daran, dass Atherome trotz der Tatsache, dass sie keine große Gefahr darstellen, den rechtzeitigen Arztbesuch nicht verzögern. Dies ist mit Komplikationen und nur einem kosmetischen Fehler behaftet..

Symptome

Eine Standardbeschwerde von Patienten ist das Vorhandensein einer oberflächlich lokalisierten tumorartigen, dichtelastischen Konsistenz des Neoplasmas, die sich beim Drücken mit dem Finger oft leicht bewegt und beim Abtasten schmerzlos ist. In unkomplizierten Fällen bleibt die Haut über der Zyste unverändert, seltener ist auf dem am höchsten gelegenen Teil der Haut über der Zyste ein vergrößerter verstopfter Gang der Talgdrüse sichtbar. Mit dem schnellen Wachstum des Neoplasmas kann die Haut ulzerieren. Im Falle der Anhaftung einer Sekundärinfektion und der Entwicklung einer Entzündung wird eine Hautrötung über dem Atherom festgestellt (ein Foto der Verstopfung der Talgdrüsen mit Entzündung ist unten angegeben)..

Eitriges Atherom des Rückens

In diesem Fall treten starke Schmerzen während der Palpation auf und der Allgemeinzustand des Patienten (Schwäche, allgemeines Unwohlsein, Fieber) leidet. Mit einem günstigen Ergebnis bricht Eiter durch die Kapsel oder tritt durch die Kanäle der Talgdrüsen aus. In einigen Fällen kann Eiter jedoch mit der Entwicklung eines Abszesses in die subkutane Schicht gelangen.

Vishnevsky Salbe mit Atherom

Die Verwendung äußerer Mittel während der Behandlung eines Wen ist nur als Zusatzbehandlung nach Entfernung des Neoplasmas zulässig. In Ausnahmefällen ist es möglich, die Salbe während einer Entzündung zu verwenden, wenn der Eiter schneller austreten muss. Nach dem Ausatmen des eitrigen Exsudats wird die Zyste abgelassen, die innere Höhle gereinigt und die Kapsel vollständig entfernt.

Vishnevsky-Salbe kann auch von Ärzten nach der Installation der Drainage verwendet werden, was zum schnellen Abfluss von Eiter beiträgt. Die Zusammensetzung der Salbe des berühmten Chirurgen vergangener Zeiten A.V. Vishnevsky enthält Rizinusöl, Birkenteer und Xeform, da das Produkt einen unangenehmen Geruch hat, aber bei der Behandlung eitriger Wunden sehr wirksam ist.

Tests und Diagnose

Die Diagnose eines Atheroms bei charakteristischen klinischen Symptomen ist nicht besonders schwierig. Bei Bedarf kann eine Ultraschalluntersuchung der Weichteile durchgeführt werden, mit der Sie den Hohlraum und die Kapsel mit Quarkinhalt sichtbar machen können. Eine zusätzliche histologische Diagnose wird während der Operation durchgeführt, indem Atheromgewebe zur histologischen Untersuchung entnommen werden. Die Differentialdiagnose wird bei anderen Arten von Weichteiltumoren durchgeführt (Lipome, Lipome, Hygrome, Dermoidzysten, Osteome, maligne Neoplasien)..

Ist es möglich, Häuser durch äußere Zeichen zu identifizieren

Bei kleinen Lipomen fehlen Symptome. Formationen an den inneren Organen weisen keine charakteristischen Anzeichen oder einen wesentlichen Unterschied zu anderen Tumoren auf. Das klinische Bild ähnelt dem Entzündungsprozess verschiedener menschlicher Systeme.

Atherome können Fibromen ähneln. Der Unterschied in den Pathologien liegt in der Natur des Gewebes, den Manifestationen.

Dermatofibrome verursachen einen kosmetischen Defekt. Die Entfernung ist ästhetisch angezeigt.

Die Schlussfolgerung über die Verdichtungszellen und die Art des Ursprungs kann durch histologische Untersuchung von Gewebeproben einer diagnostischen Biopsie oder nach Resektion gezogen werden.

Atherom bei Kindern

Das Atherom bei einem Kind ist ein eher seltenes Phänomen, da die Talgdrüsen bei kleinen Kindern immer noch schlecht funktionieren. Wenn erwachsene Patienten eine chirurgische Entfernung des Atheroms benötigen, wird bei Kindern unter drei Jahren in den meisten Fällen überhaupt keine Operation durchgeführt. Eine Operation zur Entfernung des Atheroms bei einem Kind ist unerwünscht, da eine Vollnarkose erforderlich ist, die für einen unreifen Körper schädlich ist. Eine Lokalanästhesie ist nicht wirksam, da eine vollständige Immobilität erforderlich ist und es bei einem kleinen Kind fast unmöglich ist, diese Bedingung zu erfüllen. Ein chirurgischer Eingriff wird durchgeführt, wenn:

  • Es wird ein schnelles aggressives Wachstum der Zyste festgestellt..
  • Das umgebende Gewebe / die umgebenden Gefäße schwellen an und drücken sich zusammen.
  • Es gibt Anzeichen einer Entzündung der Zyste.
  • Der Tumor steht dem Baby im Weg.

Symptomatik

Die Symptome hängen stark von der Ätiologie ab..

  • fast nie mehr als 1 cm Durchmesser und neigen nicht zu weiterem Wachstum während des gesamten Lebens;
  • äußerst selten sind in der Regel mehrere an einem Ort allein;
  • und auch selten irgendwelche Empfindungen verursachen.

Sekundärformationen, die als Retentionszysten auftreten, treten häufiger auf:

  • in den meisten Fällen bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten, aber immer noch größer;
  • sekundäres Atherom tut weh, kann jucken und jucken;
  • Im Gegensatz zum primären, der wie ein sauberer Tuberkel auf der Hautoberfläche aussieht, ist diese Formation durch Hyperämie und Zyanose gekennzeichnet.
  • Die Zyste ist beweglich, dh sie kann sich beim Abtasten unter der Haut bewegen.
  • manchmal bricht mit der Bildung von oberflächlichen Geschwüren und dann Narben aus.

Eine große Zyste mit einer damit verbundenen Sekundärinfektion kann sich systemisch in Form eines regelmäßigen subfebrilen Zustands und allgemeinem Unwohlsein manifestieren.

In Kindern

Das Atherom bei einem Kind hat, wenn es sekundär ist, die gleichen Symptome wie bei Erwachsenen.

Der einzige Unterschied besteht darin, dass Kinder aufgrund unvollständiger Immunabwehr ein höheres Risiko für Sekundärinfektionen haben.

Wenn bei einem Neugeborenen eine ähnliche Pathologie festgestellt wird, ist dies fast garantiert ein echtes primäres Atherom.

Folgen und Komplikationen

Eine häufige Komplikation ist die Eiterung des Atheroms. Eine Zysteninfektion führt zur Entwicklung einer Entzündungsreaktion, Hyperthermie, einer Verletzung des Allgemeinzustands. Abszessiertes Atherom ist von besonderer Gefahr und in Fällen, in denen versucht wird, seinen Inhalt herauszudrücken, was zur Ausbreitung pyogener Mikroorganismen im Gewebe beiträgt und zu Phlegmon und in Fällen, in denen sie in den allgemeinen Blutkreislauf gelangen, zur Sepsis führt. Komplikationen sind ein Rückfall des Atheroms (Reformation einer Zyste) nach Entfernung von schlechter Qualität oder dessen spontane Öffnung. Zu den kosmetischen Komplikationen gehört die Bildung kolloidaler Narben nach Tumorelimination. In äußerst seltenen Fällen kann sich das epidermoide Atherom in einen bösartigen Tumor verwandeln. Eine Malignität von Retentionsatheromen ist nicht möglich.

Was ist ein Neoplasma?

Eine solche gutartige Ausbildung ist unterteilt in:

  • wahr (primär);
  • false (sekundär).

Die Talgzyste der wahren Ätiologie entsteht in der Embryogenese beispielsweise durch teratogene Wirkungen. Es ist oft in einem unentwickelten Zustand unter der Haut, ohne den Patienten während seines Lebens in irgendeiner Weise zu stören.

Laut Statistik suchen Patienten mit einer falschen Form jedoch medizinische Hilfe.

In diesem Fall tritt Folgendes auf:

  • Bei der Eiterung des Atheroms wird ein entzündlicher Fokus gebildet, der manchmal so stark ist, dass er zu allgemeiner Hyperthermie und Vergiftung führt.
  • eine faserige Kapsel wird gebildet;
  • periodischer Durchbruch der Zyste unter Bildung eines Geschwürs bildet sich eine Kruste auf den betroffenen Geweben;
  • In seltenen Fällen ist eine Malignität (Malignität) möglich.

Der Gehalt an Atheromen ist ein Talggeheimnis (Talg), das sich in seinen physikalischen und chemischen Eigenschaften von gewöhnlichen Fettsekreten der Haut unterscheidet.

Falsche Atherome sind das Ergebnis anderer systemischer Störungen im Körper. Bei kleinen Größen (bis zu 5 mm) mit mäßiger Wahrscheinlichkeit kann es von selbst passieren.

Ein echtes Atherom verschwindet nicht ohne Intervention, wenn es auftritt.

Liste der Quellen

  • Kapustina O.G. Diagnose und Optimierung der Behandlung von Hautneoplasmen in der ambulanten Praxis eines Dermatologen. Dis. Cand. Honig. Wissenschaften. - M., 2009.-- 163 s.
  • Dubensky, V.V. Hautneoplasmen in der Praxis eines Dermatovenerologen Text. / Herausgegeben von V.V. Dubensky // Tver: Verlagshaus-Triade. 2002 - 148 s.
  • Bezrukov S.G., Grigoryeva T.S. Histomorphologische Merkmale der Struktur der Membran des Atheroms des Gesichts // Tavrichesky medizinisch-biologisches Bulletin. - 2013. - T. 16, Nr. 1, Teil 3 - S. 37-41.
  • Kubanova A. A., Kubanov A. A., Rakhmatulin M. R., Malova I. O., Sokolovsky E. V., Apolikhina I. A., Melkumyan A. G. Federal Clinical Guidelines for Dermatovenereology. Dermatovenerologie 2015: Hautkrankheiten. Sexuell übertragbare Infektionen. M.: Business Express, 2019.768 s.

Was tun, wenn das Atherom eitert?

Wenn das Atherom ohne Anzeichen von Entzündung und Eiterung noch warten kann, sollte die eiternde Zyste so bald wie möglich behandelt werden. Eine Entzündung kann nach innen gehen und die Organe des Bereichs beeinträchtigen, in dem sich die eitrige Wen befindet.

In keinem Fall sollten Sie eine eitrige Formation selbst durchstechen, schneiden oder herausdrücken, da dies ein direkter Weg zur Infektion ist. Die Entfernung von Atheromen sollte ausschließlich von einem Arzt unter sterilen Bedingungen und mit sterilen Instrumenten durchgeführt werden. Darüber hinaus kann nur ein Arzt nach der Operation eine antimikrobielle und antibakterielle Behandlung verschreiben.

Erste Hilfe

Wenn eine Person mit einem nicht entfernten Atherom Anzeichen eines entzündlichen Prozesses und einer Eiterung bemerkt hat, ist es sehr wichtig, die Zeit vor dem Arztbesuch nicht zu verpassen. Um die Ausbreitung pathogener Mikroorganismen und Infektionen in der Zystenhöhle zu verhindern, schmieren Sie die Läsionsstelle mit Levomekol und legen Sie einen Verband von einem sterilen Verband oder einer Gaze darauf. Danach müssen Sie in die Klinik am Wohnort gehen.

Empfohlene Lektüre Klatskin-Tumor - Ursachen, Typen, Prognose

Welchen Arzt soll ich kontaktieren?

Viele glauben, wenn das Neoplasma in der Dicke der Haut auftritt, müssen Sie zu einem Dermatologen gehen. Entgegen der landläufigen Meinung ist der Chirurg an der Diagnose und Behandlung sogar eines entzündeten Atheroms beteiligt. Wenn während der Arbeitszeit eines Wochentags eine Eiterung der Epidermiszyste auftrat, muss ein Chirurg in einer Klinik konsultiert werden. Wenn der Entzündungsprozess am Abend oder am Wochenende begann, können Sie zum diensthabenden Arzt ins Krankenhaus gehen, der verpflichtet ist, sofort medizinische Maßnahmen zu ergreifen.

Sie können nicht auf den Morgen oder Montag warten, da bereits einige Stunden nach der Eiterung eine Autopsie des Atheroms erfolgen kann, die zu Komplikationen führt.

Präventivmaßnahmen

Es liegt in der Macht eines jeden Menschen, das Risiko einer Pathologie zu verringern. Dazu müssen nur einfache Hygieneanforderungen erfüllt, die Haut richtig gepflegt und hochwertige Kosmetika verwendet werden.

Dermatologen empfehlen, regelmäßig eine professionelle Gesichtsreinigung durchzuführen, aber das Heimverfahren ist durchaus geeignet: die Verwendung von Peelings und Schlammmasken.

Zur vollständigen Prävention gibt es zusätzliche Tipps:

  • regelmäßige Besuche in der Hautarztpraxis, insbesondere bei Hautkrankheiten;
  • periodisches Halten von Dampfbädern;
  • gesunde Ernährung, ergänzen Sie das Menü mit frischem Gemüse, Obst, Kräutern und anderen vitaminreichen Lebensmitteln;
  • Ablehnung von frittiertem und scharfem Essen;
  • die Verwendung von Sonnenschutzmitteln im Sommer und Ernährungscremes im Winter;
  • Stärkung der Schutzfunktionen des Körpers: Einnahme von Vitaminen, körperliche Aktivität, Aufgeben von schlechten Gewohnheiten;
  • tägliche Make-up-Entfernung.

Erste-Hilfe-Maßnahmen zu Hause

Bei den ersten Anzeichen einer Entzündung des Atheroms sollten Sie auf keinen Fall einen Arzt konsultieren, wenn Sie versuchen sollten, es selbst herauszudrücken oder ähnliche Maßnahmen zur Entfernung des Neoplasmas durchzuführen.

Wenn es in naher Zukunft nicht möglich ist, einen Spezialisten aufzusuchen, sollte eine entzündungshemmende bakterizide Salbe auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. Diese Eigenschaften haben Salbe Levomikol. Es wird mit einem sterilen Verband verstärkt, um eine Infektion und Ausbreitung pathogener Bakterien zu verhindern.

Formen der Krankheit


Eine suppurative Zyste der Talgdrüse ist das mittlere Stadium der Entzündung des Atheroms, als sich gerade Eiter in der Kapsel ansammelte und sich mit dem „nativen“ Zysteninhalt - Dendriten (Epithelzellen, Lipid- und Proteinelemente) - vermischte..
Das Festering Atheroma ist eine Gelegenheit, einen Arzt aufzusuchen, um die Entwicklung einer wirklich schwerwiegenden Erkrankung zu verhindern - eines Abszesses der Talgdrüse. Eine Entzündung, die sich in einen eitrigen Prozess verwandelt, hat verschiedene Gründe, darunter die folgenden:

  • Sekundärinfektion einer bereits entzündeten Zyste.
  • Mechanische Verletzung des entzündeten Atheroms (Bluterguss).
  • Versuche, Entzündungen, Selbstmedikation selbständig zu stoppen.

Suppuratives Atherom kann sich spontan öffnen, in der Regel verfallen vollständig eitrige Inhalte nicht, es verbleibt teilweise in der Kapsel und löst einen Rückfall des Prozesses aus.

Wiederholte Entzündungen sind durch eine schnelle Entwicklung gekennzeichnet, Schwellungen entwickeln sich buchstäblich innerhalb von Minuten. Solche Zustände erfordern dringend ärztliche Hilfe, insbesondere wenn in solchen Bereichen Eiterung auftritt:

  1. Aterom der Schädelbasis.
  2. Atherom des Kopfhaaransatzes.
  3. Talgzyste des Gesichts, insbesondere im Nasolabialdreieck.
  4. Axilläres Aterom.
  5. Zyste der Leistenzone, Genitalien.
  6. Aterom des Peritoneums (Bauchregion).
  7. Atherom des Ohres.

Abszessives Atherom

Ein Abszess ist ein entzündlicher Prozess im akuten Stadium, der von der Produktion von eitrigem Exsudat und den entsprechenden spezifischen Symptomen begleitet wird - Schmerzen, Fieber (allgemein oder lokal), Schwellung an der Abszessstelle, Hyperämie der Haut, möglicherweise Vergiftung des gesamten Körpers bis hin zur Sepsis.

Es sollte beachtet werden, dass ein abszessives Atherom in gewissem Maße als Schutzkapsel angesehen werden kann, die die Hauptinfektionsquelle stoppt und die Ausbreitung von Krankheitserregern auf tiefere Gewebeschichten verhindert.

In der Regel sind Streptokokken und Staphylokokken die Erreger des Abszesses in der Talgdrüse, während sie so viel Eiter produzieren können, dass die Zystenkapsel direkt unter der Haut platzen kann. Solche Fälle gelten als äußerst gefährlich, da die Gefahr besteht, dass sich ein ausgedehntes Phlegmon und eine Sepsis entwickeln..

Das Öffnen des Abszesses nach außen ist produktiver, während der Eiter möglicherweise nicht vollständig ausgeschieden wird und das Atherom wieder mit pathologischem Inhalt gefüllt wird, bis es operativ entfernt wird. Aus diesen und vielen anderen Gründen sollten abszessive Atherome in medizinischen Einrichtungen und nicht zu Hause behandelt werden. Die Behandlung eines Abszesses ist wie folgt:

  • Präparation der oberen Atheromzone, um den Eiteraustritt freizugeben.
  • Schonende Extrusion, Entfernung von eitrigem Inhalt.
  • Antiseptische Behandlung der Wundhöhle.
  • Zystenentwässerung.
  • Verschreibung von Antibiotika, entzündungshemmenden Medikamenten nach Indikationen.
  • Nachdem die entzündlichen Symptome abgeklungen sind und der Eiter vollständig abgelaufen ist, sollte das Atherom vollständig entfernt werden.

Eine vorzeitige Diagnose und mangelnde medizinische Versorgung können zu gesundheitsschädlichen Zuständen führen - Weichteilphlegmon, intrakranieller Abszess, ausgedehntes subkutanes Gesichtsphlegmon, Sepsis, Venenthrombose.

Diagnosemaßnahmen

Um eine Diagnose zu stellen, muss der Patient einen Chirurgen aufsuchen. Ein Spezialist sollte das Neoplasma untersuchen und sicherstellen, dass es sich nicht um ein Myom, ein Lipom oder einen entzündeten Lymphknoten handelt. Das Atherom hat klare Konturen, ist rund und erhebt sich deutlich über der Haut. In seiner Mitte befindet sich ein charakteristischer schwarzer Punkt, der auf eine verstopfte und nicht funktionierende Talgdrüse hinweist..

Es ist erwähnenswert, dass das in der Dicke der Haut gebildete Wen beweglich ist und sich mit ihm bewegt. Beim Abtasten wird eine weiche und elastische Konsistenz gefühlt. Die genaue Größe des Wachstums wird im Ultraschallverfahren eingestellt. Bei Verdacht auf einen bösartigen Beginn ist eine Punktion mit histologischer Untersuchung des entnommenen Materials obligatorisch.

Festering Atherom - Ätiologie

Festering Atherom
Das suppurative Atherom ist eine gutartige Zyste, die sich durch Verstopfung des Talgdrüsengangs bildet, was durch einen schwarzen Punkt auf dem Kegel angezeigt wird. Infolge von Untätigkeit und mangelnder Pflege kann Eiter auftreten. Suchen Sie sofort einen Arzt auf, um rechtzeitig Hilfe zu leisten und schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden..
Das Aterom ist ein Tumor, der nach klinischen und morphologischen Klassifikationen gutartig ist und zu Epithelzysten gehört. Das Atherom entwickelt sich normalerweise an den haarigen Stellen des Körpers, daher ist es häufiger an Kopf und Gesicht, die besonders reich an Talgdrüsen sind..

Die Ursache für diesen Tumor (Zyste) ist eine Blockade im Gang dieser Talgdrüsen. Dieser Tumor wird aus einem Sack gebildet, der dicke, matschige Massen von weißer oder gelber Farbe enthält, die einen bestimmten Geruch haben, ähnlich dem Geruch von ranzigem Käse.

Äußerlich unterscheidet sich das Atherom nicht wesentlich von vielen anderen tumorähnlichen Formationen, weshalb es häufig mit Tumoren wie Fibrom, Lipom, Hygrom usw. verwechselt wird. Das Atherom ist ein schmerzloser Knoten mit meist mehreren Durchmessern, der völlig unterschiedliche Größen haben kann.

Das Atherom hat eine glatte, bewegliche, abgerundete Form mit klaren Konturen, die manchmal mit der Hautoberfläche verschmelzen. In diesem Fall wird die Haut darüber nicht verändert und wird sich nicht falten. Trotz der Tatsache, dass solche Tumoren wie Atherome nicht mit krebsartigen Neoplasmen zusammenhängen, können ihre verlängerte Existenz und das Vorhandensein negativer Faktoren viele Komplikationen verursachen. Das erste, was am häufigsten auftritt, ist die Eiterung, bei der sich ein Abszess bildet. Wenn Bakterien unter die Atheromkapsel gelangen, tritt sofort eine Entzündung auf, da die Atherom enthaltende Pulpa ein ausgezeichneter Nährboden für die meisten Mikroorganismen ist.

Dann verwandelt sich der Inhalt des Atheroms in Eiter und bricht entweder aus oder breitet sich unter der Haut aus. Es gibt starke Schmerzen, Rötungen und Schwellungen der Haut, die Körpertemperatur steigt und der allgemeine Zustand des Körpers verschlechtert sich.

Orte des Auftretens

Atherom tritt überall mit Talgdrüsen auf. Die häufigsten Standorte:

  • zurück - ein Wen darauf kann fünf Zentimeter groß werden;
  • Halsbildung darüber ist selten entzündet;
  • Ohrläppchen - bei Kindern tritt häufig eine angeborene Form im Ohr auf;
  • Hodensack - häufig in mehreren Formen gefunden (Atheromatose);
  • Brustdrüse - wen ist anfällig für Entzündungen;

Unabhängig vom Ort sollte die Pathologie behandelt werden, um Komplikationen zu vermeiden..

Operativer Eingriff

Die Behandlung einer suppurativen Formation erfolgt nur durch eine chirurgische Methode, wodurch sie in 2 Ansätzen vollständig entfernt wird. Bei einem entzündlichen Prozess wird vor der Operation eine Tumorbildung geöffnet und der gesamte Inhalt entfernt.

Fachleute praktizieren in diesem Entwicklungsstadium auch die Behandlung von Atheromen durch Laser- und Radiowellenintervention. Die Behandlung von Zysten erfordert in diesem Fall einen ernsthafteren Ansatz als die einfache Entfernung. Während der Operation führt der Chirurg die folgenden Aktionen aus:

  • Öffnet Bildung;
  • Reinigt es vom restlichen Eiter und anderen Inhalten;
  • Wäscht eine Wunde mit einem Antiseptikum;
  • Führt ein spezielles Rohr in den Hohlraum ein, das für die ständige Spülung und Entfernung von Fäulnisprodukten erforderlich ist.
  • Der operierte Bereich wird mit einer antiseptischen Salbe geschmiert und ein temporärer Verband darauf aufgetragen.

Es ist zu beachten, dass sich die Nähte während dieses Vorgangs nicht überlappen. Nach dem Eingriff kann der Arzt bei Bedarf antibakterielle Medikamente verschreiben. Es gibt ein Problem bei der Behandlung einer Krankheit in dieser Form. Es besteht in der Unmöglichkeit einer vollständigen Entfernung der Bildung vom ersten Mal an. Dies steht in direktem Zusammenhang mit der Tatsache, dass der Entzündungsprozess den Nachweis und das Schälen der Kapsel stört..

In dieser Situation beschränken sie sich nur auf die Reinigung. 1 oder 2 Monate nach der endgültig entfernten Entzündung wird eine zweite Operation durchgeführt, deren Ergebnis die vollständige Entfernung der Kapsel ist. Wenn die chirurgische Behandlung nicht ein zweites Mal durchgeführt wird, steigt das Risiko einer neuen Atherombildung.

In diesem Zusammenhang bestehen die Ärzte auf einer rechtzeitigen Bitte um Hilfe, um den Prozess der Eiterung zu vermeiden, da die Entfernung des Atheroms in den frühen Entwicklungsstadien nicht gefährlich ist und keine besonderen Anstrengungen erfordert.

Wenn die Behandlung zur Entfernung des Tumors nicht den gewünschten Effekt erzielt und die Bildung weiterhin zurückfällt, müssen Sie einen Endokrinologen konsultieren, da dies auch zu Fehlfunktionen des endokrinen Systems führen kann.

Aussehen der Zyste und Symptome

Das Atherom im Nacken ist ein Tuberkel auf der Haut. Es kann verschiedene Größen haben. So sind in der Praxis Zysten dieses Typs von 5 mm bis 10 cm bekannt. Die das Atherom bedeckende Haut hat ein normales Aussehen, manchmal ist ein dunkler Punkt in der Mitte der Zyste zu sehen. Dies ist verstopfte Talgdrüse. Aufgrund der Tatsache, dass sie verstopft war und ein Wachstum auftrat. Es kann nicht herausgedrückt werden, weil es zum einen groß ist, zum anderen mit einer ziemlich dichten Kapsel bedeckt ist und zum anderen sein Inhalt zu viskos und dicht ist, um in die enge Öffnung der Drüse zu gelangen.


Das Neoplasma hat keine Symptome, Sie können es nur finden, indem Sie den Hals fühlen oder im Spiegel sehen. Es kann auch von Menschen bemerkt werden, mit denen die kranke Person zusammenlebt..

Solange sich das Atherom nicht entzündet, kann es nicht jucken, Flüssigkeit freisetzen, eitern oder sich ablösen. Die Krankheit ist asymptomatisch..

Warum treten Atherome auf?

Das Atherom wird unter dem Einfluss verschiedener Faktoren gebildet, die in zwei Gruppen unterteilt sind: interne und externe. Unter den äußeren Faktoren müssen falsch durchgeführte Verfahren zur mechanischen Reinigung des Gesichts sowie Verletzungen, die die Unversehrtheit der Haut verletzen und mit entzündlichen Prozessen einhergehen, hervorgehoben werden. Vor dem Hintergrund der obigen Gründe wird ein Verstopfen der Poren mit der Sekretion der Talgdrüsen beobachtet. Die Drüsen selbst erfüllen jedoch weiterhin ihre Funktion. Dies führt zum Auftreten von Neoplasmen, die ihren Durchmesser allmählich vergrößern. Das Aterom der Talgdrüse wird auch unter dem Einfluss der folgenden inneren Faktoren gebildet:

  • genetische Krankheiten;
  • Seborrhoe, die vor dem Hintergrund einer Hormonstörung auftritt;
  • Akne (einschließlich Akne im Teenageralter);
  • die Verwendung ungeeigneter Kosmetika oder Produkte, die das Verstopfen der Poren fördern (Grundierung, Rouge, Puder);
  • mechanische Verletzungen;
  • pathologische Veränderungen des interzellulären Stoffwechsels sowie Funktionsstörungen der Talgdrüsen.

Seltener wird eine Talgdrüsenzyste vor dem Hintergrund des Eindringens aktiver Zellen von der Oberfläche der Dermis unter die Hautoberfläche gebildet. In dieser Situation synthetisieren die Zellen weiterhin Keratin. Eine Mischung aus Keratin und subkutanem Fett führt dazu, dass dessen Konsistenz viel dicker wird. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die Sekretion von Drüsen die Hautoberfläche nicht erreichen kann, entsteht eine Zyste.

Atherom im Gesicht

Atherom bedeutet auf Latein Zyste. Auf dem Gesicht erscheint es in Form von Einzelformationen, die sich nicht zu großen Größen vergrößern. Das Atherom im Gesicht befindet sich an den Augenbrauen, am Kinn, unter den Wangen und in der Nase und verursacht Beschwerden. Das Selbstwertgefühl einer Person nimmt ab, Komplexe über das Aussehen. Es ist nicht akzeptabel, wen unabhängig zu entfernen. Es ist ratsam, die Behandlung so durchzuführen, dass das Gesicht sauber aussieht und keine Rückfälle auftreten. Auf dem Foto sieht es also aus wie eine Erziehung auf der Wange.

Erholungsphase

Atherom was es ist, Fotos, Symptome und andere charakteristische Unterschiede der von uns untersuchten Pathologie. Konzentrieren wir uns auf die Erholungsphase. Während dieser Zeit ist es sehr wichtig, die folgenden Regeln einzuhalten:

  1. Die betroffene Haut sollte mehrmals täglich mit einer antiseptischen Lösung behandelt werden..
  2. In den ersten Tagen nach Entfernung des Atheroms ist es unmöglich, das betroffene Gewebe zu benetzen.
  3. Für einige Wochen ist es notwendig, spezielle Verbände zu tragen, um eine Infektion der Haut zu verhindern.

Während der Erholungsphase kann die Verwendung von antibakteriellen und entzündungshemmenden Arzneimitteln erforderlich sein. Die Dauer dieses Zeitraums hängt vollständig von der Größe der entfernten Bildung und verschiedenen Komplikationen ab, die mit der Entwicklung der Zyste einhergingen. Darüber hinaus beeinflussen die individuellen Eigenschaften des Körpers die Dauer der Genesung..

Bewertungen

Während sie auf die Operation warteten, wurde sie durch Abkochen von Kamille und Ringelblume gerettet, sie wischten die wunde Stelle ab und die Entzündung nahm signifikant ab.

Marina, 29 Jahre alt

Ich möchte meine Geschichte erzählen. Ich bemerkte, dass sich ein Klumpen auf meinem Gesicht gebildet hatte. Zuerst dachte ich an einen Pickel und wartete darauf, dass er reifte, aber nachdem ich sah, dass dieser Klumpen nur noch größer wurde, rannte ich zum Arzt. Atheroma sagte. Zuerst kämpfte ich in Panik, ich dachte, dass jetzt eine Narbe auf meinem Gesicht sein würde, aber dann stieß ich auf eine Laserentfernungsmethode. Ja, ich musste viel Geld geben, aber das Ergebnis ist es wert, als ob die Wen.

Anna, 23 Jahre alt

Lipom und Atherom: Was sind ihre Ähnlichkeiten?

Lipom und Atherom sind äußerlich sehr gutartige Formationen sehr ähnlich, die für einen Spezialisten im Aussehen sehr schwer zu unterscheiden sind. Darüber hinaus können beide Arten von Fett in Zukunft zu Komplikationen führen. Nachdem Sie also eine Frau jeglicher Art entdeckt haben, wird empfohlen, sich nicht selbst zu behandeln, sondern unbedingt einen Spezialisten zu konsultieren.

Es gibt keine wissenschaftlich bestätigten Gründe für das Auftreten von Lipomen und Atheromen. Es wurden jedoch häufig provozierende Faktoren identifiziert, die zu ihrem Auftreten führen. Am häufigsten sind dies: Verstopfung der Talgdrüsen und Stoffwechselstörungen im Körper. Häufiger Stress, schlechte Ökologie, ein ungesunder Lebensstil und ungesunde Ernährung spielen in diesem Prozess ebenfalls eine wichtige Rolle. Darüber hinaus wird angemerkt, dass diese beiden Formationen bei Patienten auftreten können, die an Hyperhidrose oder hormonellen Störungen leiden. Auch erbliche Faktoren spielen eine große Rolle..

Trotz ihrer Ähnlichkeit hat jede dieser Einheiten ihre eigenen Entwicklungsmerkmale, so dass auch die Methoden für ihre Behandlung und Entfernung unterschiedlich sein werden. Um diese wen nicht zu verwirren, sollten Sie sich mit ihren Hauptmerkmalen vertraut machen.

Merkmale der Krankheit


Die Hauptbehandlung für suppurative Tumoren ist die Operation und die vollständige Entfernung des Atheroms. Dies ist jedoch nur möglich, wenn keine Entzündung vorliegt. Wenn der Entzündungsprozess auftritt, wird zuerst die Atheromhöhle geöffnet und alles, was die Kapsel enthält, wird eliminiert. Die Laserentfernung von Atheromen und das Radiowellenverfahren zur Entfernung von Atheromen werden ebenfalls praktiziert. Die Operation ist in der Regel nicht kompliziert und wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Chirurg öffnet leicht den Abszess, macht eine 3-5 mm-Punktion und entfernt den in der Kapsel enthaltenen Eiter.
Dann spült es die Kavität mit einem Antiseptikum und hinterlässt einen Silikonschlauch (Spezialdrainage) in der Wunde, durch den der restliche Inhalt herausfließt. Manchmal fließt mit Blutgerinnseln in der Höhle angesammelte Gewebeflüssigkeit aus der Wunde. In diesem Fall verhindert die Drainage die Bildung und Entwicklung eines infektiösen Fokus.

Was ist die Gefahr?

Mit dem Auftreten von Atheromen im Rücken oder kleinen Läsionen der Kopfhaut stellt die Zyste keine besondere Gefahr für den Körper dar. Wenn der Tumor trotz seiner gutartigen Natur eine große Größe erreicht, kann dies gefährliche Folgen haben.

Bei Eiterung durch das Eindringen pathogener Bakterien in die Haut entsteht dort ein Abszess. Eiter sammelt sich in der subkutanen Kapsel an, bricht sie dann durch, tritt aus oder geht unter die Haut. Durch das eitrige Atherom kann die Infektion in den Körper gelangen, und die Folgen können sehr schwerwiegend sein:

  • Phlegmon von Weichteilen;
  • intrakranieller Abszess;
  • Blutgerinnsel im Gehirn, die tödlich sein können.

Deshalb ist es notwendig, das Atherom zu entfernen, um seinen Übergang in eine eitrige Form zu verhindern.

Atherom (epidermale Zyste) der Haut von Gesicht, Ohr, Kopf usw. - Ursachen, Typen und Symptome, Behandlungsmethoden (Entfernung), Operationspreis, Bewertungen, Fotos

Die Website enthält Referenzinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten sollte unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen. Alle Medikamente haben Kontraindikationen. Fachberatung erforderlich!

Kurzbeschreibung und Klassifizierung von Atheromen

Nach dem Mechanismus der Bildung sind die histologische Struktur und die klinischen Manifestationen des Atheroms klassische zystische Neoplasien, dh Zysten. Und da sich diese Zysten in der Haut befinden und aus den Strukturen der Epidermis gebildet werden, werden sie als Epidermis oder Epidermoid bezeichnet. Daher sind die Begriffe "epidermale Zyste" und "Atherom" synonym, da sie verwendet werden, um sich auf dasselbe pathologische Neoplasma zu beziehen.

Trotz der Fähigkeit zur Zunahme und des Vorhandenseins der Membran sind Atherome keine Tumoren, daher können sie per Definition nicht bösartig sein oder zu Krebs degenerieren, selbst wenn sie eine signifikante Größe erreichen. Tatsache ist, dass der Mechanismus der Tumor- und Zystenbildung grundlegend unterschiedlich ist.

Jede Zyste, einschließlich Atherom, ist eine Höhle, die von einer Kapsel gebildet wird, die gleichzeitig sowohl eine Tumormembran als auch ein Produzent zukünftiger Inhalte ist. Das heißt, die Zellen der inneren Oberfläche der Zystenmembran produzieren ständig alle Substanzen, die sich im Neoplasma ansammeln. Da die Sekretion der Zellen der Neoplasma-Schale nirgendwo aus der geschlossenen Kapsel entfernt wird, wird sie allmählich gedehnt, wodurch die Zyste an Größe zunimmt.

Die Bildung und das Fortschreiten des Atheroms erfolgt gemäß dem oben beschriebenen Mechanismus. Ein Unterscheidungsmerkmal des Atheroms ist, dass es aus Zellen der Talgdrüse der Haut gebildet wird, die ständig Talg produzieren.

Dies bedeutet, dass eine epidermale Zyste gebildet wird, wenn aus irgendeinem Grund der Ausscheidungsgang der Talgdrüse der Haut verstopft ist, wodurch das resultierende Fett nicht auf der Hautoberfläche angezeigt wird. Die Zellen der Talgdrüse hören jedoch nicht auf, Talg zu produzieren, der sich im Laufe der Zeit in zunehmender Menge ansammelt. Dieses Fett streckt den Ausscheidungsgang der Drüse, wodurch das Atherom allmählich, aber stetig an Größe zunimmt.

Darüber hinaus kann das Atherom auch durch einen anderen Mechanismus gebildet werden, wenn aufgrund eines Traumas (z. B. Kratzer, Schnitt, Abrieb usw.) Zellen der Oberflächenschicht der Haut in den Ausscheidungsgang der Talgdrüse gelangen. In diesem Fall beginnen die Zellen der Oberflächenschicht der Haut direkt im Kanal der Talgdrüse Keratin zu produzieren, das sich mit Fett vermischt und es in eine dichte Masse verwandelt. Diese dichte Masse, die eine Mischung aus Keratin und Talg ist, wird nicht aus dem Kanal der Talgdrüse zur Hautoberfläche entfernt, da ihre Konsistenz zu dick und viskos ist. Infolgedessen verstopft eine dichte Mischung aus Keratin und Fett das Lumen der Talgdrüse und bildet ein Atherom. Im Fluss der Talgdrüse setzt sich die aktive Produktion von Keratin und Talg fort, die sich in zunehmenden Mengen ansammeln, wodurch das Atherom langsam aber stetig wächst.

Jedes Atherom ist mit Talg gefüllt, das von der Talgdrüse produziert wird, sowie mit Cholesterinkristallen, Keratin, lebenden oder toten Zellen, die abgestoßen werden, Mikroorganismen und gefallenen Haarteilen.

Unabhängig von dem Mechanismus, durch den sich das Atherom gebildet hat, haben Zysten das gleiche Aussehen und den gleichen klinischen Verlauf. Epidermale Zysten sind in der Regel nicht gefährlich, da sie selbst bei einer beträchtlichen Größe (5 - 10 cm Durchmesser) keine lebenswichtigen Organe komprimieren und keine tief liegenden Gewebe keimen lassen.

Der einzige Faktor, der Atherome potenziell gefährlich macht, ist die Möglichkeit einer Entzündung der Zyste, die sich in der Entwicklung von Ödemen, Rötungen, Schmerzen und Eiterung des Neoplasmas äußert. In diesem Fall kann der entzündliche Inhalt einen Abszess (Abszess) bilden oder die Zystenmembran schmelzen und unter Bildung einer Fistel in das umgebende Weichgewebe oder nach außen gelangen.

Wenn der entzündliche Inhalt herausgebracht wird, ist dies ein günstiges Ergebnis, da das umliegende Gewebe nicht schmilzt und keine toxischen Substanzen in den Blutkreislauf eindringen. Wenn der Inhalt des entzündeten Atheroms die Membran schmilzt und in das umgebende Gewebe fließt, ist dies ein ungünstiges Ergebnis, da toxische Substanzen und pathogene Mikroben in den Blutkreislauf gelangen oder eine infektiöse und entzündliche Erkrankung der Muskeln, des Unterhautfetts und sogar der Knochen verursachen können. Im Allgemeinen sind Atherome jedoch sichere Formationen zystischer Natur.

Jedes Atherom sieht aus wie ein Lipom, aber diese Neoplasien unterscheiden sich grundlegend in ihrer Struktur. Das Lipom ist also ein gutartiger Tumor aus Fettgewebe, und das Atherom ist eine Zyste aus dem Ausscheidungsgang der Talgdrüse der Haut.

Atherome können sich auf jedem Teil der Haut bilden, sind jedoch meistens in Bereichen mit einer großen Anzahl von Talgdrüsen lokalisiert, z. B. im Gesicht (Nase, Stirn, Wangen, Augenbrauen, Augenlider), Achselhöhlen, Kopfhaut, Hals, Rumpf (Rücken)., Brust, Leistengegend), Genitalien und Perineum. Seltener bilden sich Atherome in Bereichen der Haut, in denen relativ wenige Talgdrüsen wie Arme, Beine, Finger, Ohren oder Brustdrüsen von Frauen vorhanden sind.

Darüber hinaus wird bei Menschen mit Akne das höchste Risiko und die höchste Anfälligkeit für Atherome beobachtet, da die Kanäle der Talgdrüsen häufig verstopft sind, was ein Hauptfaktor bei der Bildung von Epidermiszysten ist. In diesem Fall sind Atherome normalerweise auf der Haut des Halses, der Wangen, hinter den Ohren sowie auf der Brust und dem Rücken lokalisiert..

Je nach histologischer Struktur und Art des Inhalts werden alle Atherome in vier Sorten unterteilt:
1. Zyste der Talgdrüse;
2. Dermoid;
3. Steacitoma;
4. Ateromatose.

Alle vier Arten von Atheromen weisen jedoch die gleichen Symptome und den gleichen klinischen Verlauf auf, sodass praktizierende Ärzte diese Klassifizierung nicht verwenden. Varieté-Atherom ist nur für die wissenschaftliche Forschung wichtig.

In der klinischen Praxis wird eine andere Klassifizierung verwendet, die auf den Merkmalen der Bildung, Lage und des Verlaufs von Atheromen basiert. Nach dieser Klassifikation werden alle Atherome in angeborene und erworbene unterteilt.

Angeborene Atherome (Atheromatose gemäß histologischer Klassifikation) sind mehrere kleine Zysten, die sich in verschiedenen Teilen der Haut befinden. Ihre Größe überschreitet nicht einen Linsenkern (0,3 - 0,5 cm Durchmesser). Solche kleinen Atherome bilden sich normalerweise auf der Haut von Schambein, Kopfhaut und Hodensack. Angeborene Atherome entstehen aufgrund genetisch bedingter Defekte in der Struktur der Talgdrüsen und eines von ihnen produzierten Talgausflusses..

Erworbene Atherome werden auch als sekundäre oder Retentions-Epidermoidzysten bezeichnet und sind vergrößerte Kanäle der Talgdrüsen, die aufgrund einer Blockade ihres Lumens gebildet werden. Sekundäre Atherome umfassen Dermoide, Steacitome und Zysten der Talgdrüse, die in der histologischen Klassifikation unterschieden werden. Die Gründe für die Ather sind alle physikalischen Faktoren, die zur Blockierung des Lumens der Talgdrüse beitragen, wie zum Beispiel eine starke Verdickung des produzierten Talgs aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts, eines Traumas, von Akne und entzündlichen Hauterkrankungen, übermäßigem Schwitzen usw. Sekundäre Atherome können lange existieren und zu signifikanten Größen (5 - 10 cm) wachsen..

Aterom - Foto

Diese Fotos zeigen kleine Atherome auf Wange und Stirn.

Diese Fotos zeigen Atherome in der Nähe der Ohrmuschel und am Lappen..

Dieses Foto zeigt Atherome, die auf der Haut der äußeren Genitalien lokalisiert sind..

Dieses Foto zeigt das Atherom der Kopfhaut.

Auf diesem Foto ist die Struktur des entfernten Atheroms sichtbar.

Atherom bei Kindern

Lokalisation der Epidermiszyste

Da jedes Atherom eine Zyste des Ductus der Talgdrüse ist, kann es nur in der Dicke der Haut lokalisiert werden. Mit anderen Worten, Atherom ist ein hautspezifisches Neoplasma zystischer Natur..

Am häufigsten bilden sich Atherome an Hautpartien mit einer hohen Dichte an Talgdrüsen. Das heißt, je größer die Anzahl der Drüsen pro Quadratzentimeter Haut ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Atheromen aus dem Gang einer von ihnen. Somit ist die Häufigkeit der Lokalisierung von Atheromen in verschiedenen Teilen der Haut wie folgt (Hautbereiche sind in absteigender Reihenfolge der Häufigkeit des Auftretens von Atheromen aufgeführt):

  • Kopfhaut;
  • Stirn;
  • Das Kinn und ein Teil der Wangen bis zur Linie der Nasenspitze;
  • Nase;
  • Augenbrauenbereich;
  • Augenlider;
  • Hals;
  • Leiste;
  • Zurück;
  • Truhe;
  • Ohrläppchen oder Haut neben dem Ohrmuschelboden;
  • Finger;
  • Hüfte;
  • Schienbein.

Atherome am Kopf sind in 2/3 der Fälle mehrfach und an anderen Körperteilen einzeln. Ein charakteristisches Merkmal multipler Atherome ist ihre geringe Größe, die mit der Zeit nur geringfügig zunimmt. Im Gegensatz dazu können einzelne Zysten im Laufe der Zeit zunehmen und signifikante Größen erreichen.

Atherom der Haut

Atherom des Ohres (Ohrläppchen)

Atherom am Kopf (Kopfhaut)

Atherom im Gesicht

Atherom auf dem Rücken

Aterom des Jahrhunderts

Brust-Aterom

Atherom am Hals

Ursachen des Atheroms

Im Allgemeinen kann die gesamte Reihe von Gründen für die Entwicklung von Atheromen in zwei Gruppen unterteilt werden:
1. Verstopfung des Ausscheidungskanals der Talgdrüse mit dichtem Fett, desquamierten Epithelzellen usw.;
2. Das Eindringen von der Oberfläche der Epidermis in die tieferen Hautschichten von Zellen, die lebensfähig bleiben und weiterhin Keratin produzieren, das eine epidermale Zyste bildet.

Die erste Gruppe von Ursachen für Atherome besteht aus sehr vielen Faktoren, die eine Blockade des Talgdrüsenkanals hervorrufen können, wie z.

  • Veränderung der Talgkonsistenz unter dem Einfluss von Stoffwechselstörungen;
  • Entzündung des Haarfollikels, wodurch sich der Ausfluss des produzierten Talgs verlangsamt;
  • Entzündung der Epidermis;
  • Schäden an den Talgdrüsen;
  • Akne, Akne oder Akne;
  • Verletzung der Haut bei unsachgemäßer Extrusion von Akne, Akne und Akne;
  • Erhöhtes Schwitzen;
  • Hormonelles Ungleichgewicht;
  • Unsachgemäßer und übermäßiger Gebrauch von Kosmetika;
  • Nichtbeachtung der Hygienevorschriften;
  • Genetische Krankheiten.

Wie sieht Atherom aus??

Unabhängig von der Größe und Lage des Atheroms sieht es aus wie eine spürbare schmerzlose Ausbuchtung auf der Haut. Die Größe der Epidermiszyste variiert zwischen einigen Millimetern und 10 Zentimetern Durchmesser. Die Haut, die das Atherom bedeckt, ist normal, dh nicht faltig, nicht verdünnt und nicht rot-zyanotisch. Mit der Zeit nimmt die Ausbuchtung zu, tut aber nicht weh, schält sich nicht ab, juckt nicht und manifestiert sich überhaupt nicht mit signifikanten klinischen Symptomen.

In einigen Fällen kann um die Mitte des Atheroms unter der Haut ein schwarzer oder eher dunkler Punkt unterschieden werden, bei dem es sich um einen vergrößerten Kanal der Talgdrüse handelt, der blockiert wurde. Es ist die Verstopfung dieses Ganges, die zur Entwicklung eines Atheroms führte.

Versuche, das Atherom wie einen Pickel, einen Komedon oder einen Aal zusammenzudrücken, sind normalerweise erfolglos, da die Zyste mit einer Kapsel bedeckt und ziemlich groß ist, wodurch sie nicht vollständig durch das schmale Lumen des Talgdrüsenkanals entfernt werden kann, der sich zur Hautoberfläche öffnet. Befindet sich jedoch ein kleines Loch in der Zystenkapsel, das das Atherom mit der Hautoberfläche verbindet, kann beim Versuch, aus der Formation herauszudrücken, eine ziemlich große Menge einer pastösen Masse von gelblich-weißer Farbe freigesetzt werden. Diese Masse hat einen unangenehmen Geruch und ist eine Ansammlung von Talg, Cholesterinpartikeln und abgestoßenen Zellen.

Wenn sich das Atherom entzündet hat, wird die Haut darüber rot und geschwollen, und die Formation selbst ist beim Fühlen ziemlich schmerzhaft. Wenn die Entzündung eitrig ist, kann die Körpertemperatur einer Person ansteigen und so fleischlich bleiben, bis der Prozess abgeklungen ist, dh bis die Zyste mit Eiter geöffnet wird, der aus oder in tiefes Gewebe fließt. Wenn ein entzündetes Atherom geöffnet wird, fließt ein reichlich dichter Inhalt mit einem spezifischen eitrigen Geruch heraus.

Unterschiede in Atherom und Lipom

Das Atherom sieht einem Lipom sehr ähnlich, das im Alltag häufig als Wen bezeichnet wird. Der Name "wen" oder "fat" wird häufig auf das Atherom übertragen, da er äußerlich dem Lipom sehr ähnlich ist und dieser Begriff den Menschen im Gegensatz zum spezifischeren "Atherom" bekannt ist. Dies ist jedoch falsch, da Atherom und Lipom völlig unterschiedliche Neoplasien sind und daher voneinander unterschieden werden müssen.

Es ist sehr einfach, ein Lipom von einem Atherom zu unterscheiden. Dazu reicht es aus, einen Finger auf die Mitte der Ausbuchtung zu drücken und das Verhalten sorgfältig zu überwachen. Wenn die Ausbuchtung sofort in irgendeiner Richtung unter dem Finger hervorrutscht, so dass es unmöglich ist, sie an eine bestimmte Stelle zu drücken, handelt es sich um ein Lipom. Und wenn sich die Ausbuchtung beim Drücken unter dem Finger befindet und sich nicht zur Seite bewegt, ist dies ein Atherom. Mit anderen Worten, es ist möglich, das Atherom mit einem Finger auf die Lokalisierungsstelle zu drücken, nicht jedoch auf das Lipom, da es in der Nähe immer herausrutscht und sich ausbaucht.

Ein zusätzliches Unterscheidungsmerkmal des Lipoms ist außerdem seine Konsistenz, die, wenn sie gefühlt wird, viel weicher und plastischer ist als die des Atheroms. Wenn es daher möglich ist, die Form der Ausbuchtung beim Fühlen zu ändern, handelt es sich um ein Lipom. Und wenn bei einer Kompression und Kompression mit zwei oder mehr Fingern die Ausbuchtung ihre Form behält, dann ist dies ein Atherom.

Symptome

Das Atherom hat als solches keine klinischen Symptome, da das Neoplasma nicht schmerzt, die Hautstruktur im Bereich der Lokalisation nicht verändert usw. Wir können sagen, dass das Atherom neben einem äußeren kosmetischen Defekt in Form einer Ausbuchtung der Haut keine Symptome aufweist. Aus diesem Grund betrachten die Praktiker die Symptome des Atheroms als sein Aussehen und seine strukturellen Merkmale, die durch das Gefühl erkannt werden.

Die folgenden Merkmale berücksichtigen also die Symptome des Atheroms:

  • Deutlich sichtbare begrenzte Ausbuchtung auf der Hautoberfläche;
  • Klare Konturen der Ausbuchtung;
  • Normale Haut über Ausbuchtung;
  • Dichte und elastische Struktur bei Berührung;
  • Die relative Beweglichkeit der Formation, die es Ihnen ermöglicht, sie leicht zur Seite zu bewegen;
  • Sichtbar als schwarzer Punkt in der Mitte des Atheroms, dem vergrößerten Ausscheidungsgang der Talgdrüse.

Somit sind die Symptome des Atheroms eine Kombination ausschließlich äußerer charakteristischer Zeichen, die es ermöglichen, gleichzeitig eine Zyste zu vermuten und zu diagnostizieren.

Bei einer Entzündung des Atheroms treten die folgenden klinischen Symptome auf:

  • Rötung der Haut im Bereich des Atheroms;
  • Schwellung der Haut im Bereich des Atheroms;
  • Schmerzen der Ausbuchtung beim Abtasten;
  • Durchbruch des Eiters draußen (nicht immer).

Atheromentzündung (eiterndes Atherom)

Eine Entzündung des Atheroms tritt in der Regel bei längerer Existenz auf. Darüber hinaus kann die Entzündung septisch oder aseptisch sein. Eine aseptische Entzündung wird durch eine Reizung der Atheromkapsel mit dem umgebenden Gewebe und verschiedene äußere Einflüsse wie Kompression, Reibung usw. hervorgerufen. In diesem Fall wird die Zyste rot, geschwollen und schmerzhaft, aber es bildet sich kein Eiter darin, so dass das Ergebnis einer solchen aseptischen Entzündung günstig ist. Normalerweise verschwindet der Entzündungsprozess nach einigen Tagen und das Atherom hört auf, schmerzhaft, rot und geschwollen zu sein. Aufgrund des Entzündungsprozesses bildet sich jedoch Bindegewebe um die Kapsel der Zyste, die das Atherom in einer dichten und schwer durchlässigen Membran einschließt.

Die septische Entzündung des Atheroms entwickelt sich viel häufiger aseptisch und ist auf das Eindringen verschiedener pathogener Mikroben in das Gewebe in unmittelbarer Nähe der Zyste zurückzuführen. Dies ist durchaus möglich, da der Kanal der verstopften Talgdrüse auf der Hautoberfläche offen bleibt. In diesem Fall wird das Atherom sehr rot, geschwollen und sehr schmerzhaft, und in der Kapsel bildet sich Eiter. Aufgrund des Eiters erhält die Zyste beim Abtasten eine weichere Textur. Oft steigt die Körpertemperatur.

Bei einer septischen Entzündung des Atheroms muss auf das Öffnen und Ablassen der Zyste zurückgegriffen werden, da der Eiter aus dem Gewebe entfernt werden muss. Andernfalls kann sich die Zyste mit Ablauf des Eiters im Gewebe oder nach außen öffnen. Wenn sich die Zyste öffnet und Eiter auf die Hautoberfläche fließt, ist dies ein günstiges Ergebnis, da das umgebende Gewebe nicht beeinträchtigt wird. Wenn Eiter andererseits die Zystenmembran schmilzt und in das Gewebe (subkutanes Fett) fließt, wird ein ausgedehnter Entzündungsprozess (Phlegmon, Abszess usw.) ausgelöst, bei dem schwere Schäden an den Hautstrukturen auftreten, gefolgt von Narben.

Aterom - Behandlung

Allgemeine Therapieprinzipien

Es ist auch unmöglich, das Atherom herauszudrücken, selbst wenn Sie zuerst die Kapsel der Zyste mit einer Nadel durchstechen und ein Loch bilden, durch das der Inhalt austritt. In diesem Fall wird der Inhalt herauskommen, aber die Kapsel der Zyste mit den Zellen, die das Geheimnis produzieren, verbleibt im Kanal der Talgdrüse, und daher wird der freie Hohlraum nach einer Weile wieder mit Talg- und Atheromformen gefüllt. Das heißt, das Atherom wird zurückfallen.

Um eine Zyste dauerhaft zu entfernen, muss sie nicht nur geöffnet und der Inhalt entfernt werden, sondern auch die Kapsel, die das Lumen des Talgdrüsenkanals verstopft, vollständig ausbrüten. Das Schälen der Kapsel besteht darin, die Wände der Zyste vom umgebenden Gewebe zu trennen und sie zusammen mit dem Inhalt nach außen zu entfernen. In diesem Fall bildet sich an der Stelle der Zyste ein Gewebedefekt, der nach einiger Zeit überwachsen wird, und es bildet sich kein Atherom, da die Kapsel mit den Zellen, die das Geheimnis produzieren und den Kanal der Talgdrüse verstopfen, entfernt wurde..

Es ist optimal, das Atherom zu entfernen, solange es klein ist, da in diesem Fall kein sichtbarer kosmetischer Defekt (Narbe oder Narbe) an der Stelle der Zystenlokalisation verbleibt. Wenn das Atherom aus irgendeinem Grund nicht entfernt und auf eine signifikante Größe gewachsen ist, muss es dennoch entfernt werden. In diesem Fall ist es jedoch erforderlich, eine lokale Zystenschalenoperation mit einer Hautnaht durchzuführen.

Es wird nicht empfohlen, das Atherom vor dem Hintergrund einer Entzündung zu entfernen, da in diesem Fall ein sehr hohes Rückfallrisiko aufgrund eines unvollständigen Ablösens der Zystenkapsel besteht. Wenn sich das Atherom ohne Eiterung entzündet hat, sollte daher eine entzündungshemmende Behandlung durchgeführt werden und gewartet werden, bis es vollständig verblasst. Erst nach Linderung der Entzündung und Rückkehr des Atheroms in den „kalten“ Zustand kann es entfernt werden.

Wenn sich das Atherom durch Eiterung entzündet, sollten Sie die Zyste öffnen, den Eiter freisetzen und ein kleines Loch für den Abfluss des neu gebildeten Entzündungssekretes lassen. Nachdem sich der Eiter nicht mehr gebildet hat und der Entzündungsprozess abgeklungen ist, müssen die Wände der Zyste geschält werden. Es wird nicht empfohlen, das Atherom direkt während der eitrigen Entzündung zu entfernen, da in diesem Fall die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls sehr hoch ist.

Entfernung der Epidermiszyste

Die Entfernung von Atheromen kann auf folgende Weise erfolgen:

  • Operation;
  • Laserentfernung von Atheromen;
  • Entfernung von Atheromen durch Radiowellenchirurgie.

Die Methode zur Entfernung des Atheroms wird vom Arzt in Abhängigkeit von der Größe und dem aktuellen Zustand der Zyste gewählt. Daher ist es optimal, kleine Zysten mit einer Laser- oder Radiowellenoperation zu entfernen, da diese Techniken dies schnell und mit minimaler Gewebeschädigung ermöglichen, wodurch die Heilung viel schneller erfolgt als nach einer chirurgischen Operation. Ein zusätzlicher und wichtiger Vorteil der Laser- und Radiowellenentfernung von Atheromen ist eine subtile kosmetische Narbe am Ort ihrer Lokalisierung..

In anderen Fällen werden Atherome während der Operation unter örtlicher Betäubung entfernt. Ein hochqualifizierter Chirurg kann jedoch mit einem Laser ein ziemlich großes oder eiterndes Atherom entfernen, aber in solchen Situationen hängt alles vom Arzt ab. In der Regel werden Atherome mit Eiterung oder großer Größe mittels konventioneller Chirurgie entfernt.

Atheromentfernungschirurgie

Derzeit wird die Operation zur Entfernung des Atheroms in zwei Versionen durchgeführt, abhängig von der Größe der Zyste. Beide Modifikationen der Operation werden unter örtlicher Betäubung in einer Klinik durchgeführt. Ein Krankenhausaufenthalt auf der Station ist nur erforderlich, um große eiternde Atherome zu entfernen. In allen anderen Fällen schlüpft der Chirurg in der Klinik nach Zyste, Stich und Verband. Nach 10 - 12 Tagen entfernt der Arzt die Nähte auf der Haut und die Wunde heilt schließlich innerhalb von 2 - 3 Wochen.

Eine Modifikation der Operation mit Entfernung der Atheromkapsel wird mit einer großen Größe der Formation durchgeführt, und auch, wenn Sie eine kosmetische Naht erhalten möchten, die nach der Heilung kaum wahrnehmbar ist. Diese Option zum Entfernen der Zyste kann jedoch nur ohne deren Eiterung durchgeführt werden. Diese Operation zum Entfernen des Atheroms mit Entfernung der Kapsel ist wie folgt:
1. Im Bereich maximaler Konvexität machen Atherome einen Schnitt auf der Haut;
2. Der gesamte Inhalt des Atheroms wird mit den Fingern herausgedrückt und mit einer Serviette auf der Haut gesammelt.
3. Wenn der Inhalt nicht herausgedrückt werden kann, wird er mit einem speziellen Löffel herausgenommen.
4. Dann wird die in der Wunde verbleibende Zystenmembran gezogen und an den Pinzettenkanten gepackt.
5. Wenn der Einschnitt größer als 2,5 cm ist, werden zur besseren Heilung Stiche darauf gelegt..

Anstatt den Inhalt der Zyste zu extrudieren und dann ihre Kapsel herauszuziehen, kann diese Modifikation der Operation wie folgt durchgeführt werden, ohne die Integrität der Hülle des Atheroms zu verletzen:
1. Schneiden Sie die Haut über das Atherom, um die Kapsel nicht zu beschädigen.
2. Ziehen Sie die Haut zu den Seiten und legen Sie die Oberfläche des Atheroms frei.
3. Drücken Sie vorsichtig mit den Fingern auf die Wundränder und drücken Sie die Zyste zusammen mit der Membran heraus oder greifen Sie sie mit einer Pinzette und ziehen Sie sie heraus (siehe Abbildung 1).
4. Wenn der Einschnitt mehr als 2,5 cm beträgt, werden zur besseren und schnelleren Heilung Stiche darauf gelegt..

Abbildung 1 - Schraffur des Atheroms ohne Verletzung der Integrität seiner Kapsel.

Die zweite Modifikation der Atheromentfernung wird mit entzündeten und suppurativen Zysten wie folgt durchgeführt:
1. Machen Sie auf zwei Seiten des Atheroms zwei Hautschnitte, die an die Ausbuchtung grenzen sollen.
2. Entfernen Sie dann mit einer Pinzette den Hautlappen über der Zyste entlang der Schnittlinien.
3. Unter dem Atherom werden Zweige einer gekrümmten Schere eingeführt, wodurch es vom umgebenden Gewebe getrennt wird.
4. Gleichzeitig mit der Schere, die die Zyste aus dem Gewebe absondert, wird sie vorsichtig mit einer Pinzette am oberen Teil herausgezogen und herausgezogen (siehe Abbildung 2).
5. Wenn das Atherom zusammen mit der Kapsel aus dem Gewebe herausgezogen wird, werden Nähte aus selbst resorbierbarem Material auf das subkutane Gewebe aufgebracht.
6. Hautlappen ziehen die vertikalen Nähte der Matratze fest;
7. Die Nähte werden nach einer Woche entfernt, wonach die Wunde unter Bildung einer Narbe heilt.

Wenn eine Person in Zukunft das Auftreten einer Narbe reduzieren möchte, muss sie sich einer plastischen Operation unterziehen.

Abbildung 2 - Entfernung des entzündeten oder eiternden Atheroms durch Schälen mit einer Schere.

Laserentfernung von Atheromen

Die Laserentfernung des Atheroms wird auch unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Derzeit können auch große und eiternde Atherome mit einem Laser entfernt werden, wenn der Chirurg über die erforderlichen Qualifikationen verfügt. Abhängig von der Größe und dem Zustand des Atheroms wählt der Arzt die Option der Laserentfernung der Zyste.

Derzeit kann die Laserentfernung von Atheromen mit den folgenden drei Methoden durchgeführt werden:

  • Photokoagulation - die Verdampfung von Atheromen mit einem Laserstrahl. Diese Methode wird sogar verwendet, um eiternde Zysten zu entfernen, vorausgesetzt, die Größe des Atheroms überschreitet 5 mm Durchmesser nicht. Nach dem Eingriff näht der Arzt nicht, da sich an der Stelle des Atheroms eine Kruste bildet, unter der die Heilung stattfindet und die 1 bis 2 Wochen dauert. Nach vollständiger Heilung des Gewebes verschwindet die Kruste und darunter befindet sich eine saubere Haut mit einer unsichtbaren oder subtilen Narbe.
  • Eine Laserentfernung mit der Membran wird durchgeführt, wenn das Atherom einen Durchmesser von 5 bis 20 mm hat, unabhängig von der Anwesenheit oder Abwesenheit von Entzündung und Eiterung. Um die Manipulation durchzuführen, schneiden Sie zuerst die Haut mit einem Skalpell über das Atherom, fassen Sie dann die Zystenschale mit einer Pinzette und ziehen Sie daran, so dass die Grenze zwischen normalem Gewebe und der Kapsel der Bildung sichtbar wird. Dann wird das Gewebe mit einem Laser in der Nähe der Zystenmembran verdampft und so von einer Kommissur mit Hautstrukturen isoliert. Wenn die gesamte Zyste frei ist, wird sie einfach mit einer Pinzette entfernt, ein Drainageschlauch in die Wunde eingeführt und Stiche auf die Haut gelegt. Nach einigen Tagen wird die Drainage entfernt und nach 8-12 Tagen werden die Nähte entfernt, wonach die Wunde innerhalb von 1 - 2 Wochen vollständig unter Bildung einer unauffälligen Narbe heilt.
  • Die Laserverdampfung der Atheromkapsel wird in Fällen durchgeführt, in denen das Bildungsvolumen einen Durchmesser von mehr als 20 mm aufweist. Um die Manipulation durchzuführen, wird die Atheromkapsel geöffnet und ein tiefer Hautschnitt darüber gemacht. Entfernen Sie dann mit trockenen Mulltupfern den gesamten Inhalt aus dem Atherom, so dass nur die Schale übrig bleibt. Danach wird die Wunde ausgedehnt, indem sie mit Betätigungshaken in verschiedene Richtungen gedehnt wird, und die an das darunter liegende Gewebe gelötete Kapsel wird mit einem Laser verdampft. Wenn die Zystenmembran verdampft ist, wird ein Gummidrainageschlauch in die Wunde eingeführt und 8 bis 12 Tage lang werden Nähte angelegt. Nach dem Entfernen der Nähte heilt die Wunde unter Bildung einer subtilen Narbe.

Funkwellenentfernung

Atherom (epidermale Zyste): Beschreibung, Komplikationen, Behandlungsmethoden (konservativ oder Entfernung) - Video

Atherom (epidermale Zyste): Ursachen, Symptome und Diagnose, Komplikationen, Behandlungsmethoden (chirurgische Entfernung), Beratung eines Dermatokosmetikers - Video

Atheromentfernungschirurgie - Video

Entfernung des Atheroms (Epidermiszyste) der Kopfhaut - Video

Nach Entfernung des Atheroms

Nach Entfernung des Atheroms heilt die heilende Wunde. In Zukunft kann eine kleine Narbe oder ein subtiler Fleck an der Stelle der Zyste verbleiben, abhängig von der Größe des Atheroms und davon, ob zum Zeitpunkt seiner Entfernung eine Eiterung aufgetreten ist.

Nach der Operation muss die Wunde zweimal täglich wie folgt behandelt werden:
1. Am Morgen mit Wasserstoffperoxid abspülen und mit einem Pflaster verschließen.
2. Abends mit Wasserstoffperoxid abspülen, Levomekol-Salbe auftragen und mit einem Pflaster versiegeln.

Nach 2 bis 3 Tagen, wenn die Wunde ein wenig heilt und ihre Ränder zusammenkleben, können Sie sie nicht mit einem Pflaster abdecken, sondern medizinischen BF-6-Kleber auftragen. Wenn sich Nähte auf der Wunde befanden, ist das Aufkleben mit einem Pflaster und die Verwendung von BF-6 erst nach dem Entfernen möglich. BF-6-Kleber wird verwendet, bis die Wunde vollständig verheilt ist, dh innerhalb von 10 bis 20 Tagen. Diese Option des postoperativen Wundmanagements ist Standard und kann daher in allen Fällen angewendet werden. Bei Bedarf kann der Chirurg jedoch das Verfahren für die Wundversorgung ändern und teilt dem Patienten in diesem Fall mit, wie die postoperative Behandlung durchzuführen ist.

Leider kann sich das Atherom in etwa 3% der Fälle wiederholen, dh an der Stelle, an der es entfernt wurde, neu bilden. Dies geschieht in der Regel, wenn das Atherom während der Eiterungsperiode entfernt wurde, wodurch es nicht möglich war, alle Partikel der Zystenmembran vollständig auszubrüten.

Hausbehandlung (Volksheilmittel)

Es ist nicht möglich, das Atherom zu Hause zu heilen, da zur zuverlässigen Entfernung der Zyste die Schale geschält werden muss und nur eine Person mit den Fähigkeiten zur Durchführung chirurgischer Eingriffe dies tun kann. Wenn eine Person die Zystenmembran selbst ausbrüten kann (z. B. Operationen mit einem Tier durchgeführt hat, Chirurg ist usw.) und dann eine angemessene Lokalanästhesie durchgeführt hat, kann sie versuchen, die Operation unabhängig in Gegenwart von sterilen Instrumenten, Nahtmaterial und Lokalisation von Atheromen in dem Bereich durchzuführen, auf dem sie sich befindet bequem selbst zu manipulieren. Solche Bedingungen sind schwer zu erfüllen, daher kann selbst ein qualifizierter Chirurg sein Atherom in der Regel nicht alleine und zu Hause entfernen. Daher ist eine Behandlung des Atheroms zu Hause de facto unmöglich. Wenn eine solche Zyste auftritt, ist es daher erforderlich, einen Chirurgen zu konsultieren und die Formation zu entfernen, solange sie klein ist, und dies kann ohne einen großen Einschnitt mit minimalen kosmetischen Defekten erfolgen..

Alle Arten von Volksheilmitteln gegen Atherom helfen nicht, die Zyste loszuwerden, können aber ihr Wachstum verlangsamen. Wenn es daher nicht möglich ist, das Atherom innerhalb eines nahe gelegenen Zeitraums zu entfernen, können Sie verschiedene alternative Behandlungsmethoden anwenden, um eine deutliche Zunahme seiner Größe zu verhindern.

Bewertungen

Etwa 90% der Bewertungen zur Entfernung von Atheromen sind positiv. In ihnen geben die Menschen an, dass die Operation einfach und schmerzlos ist und keine ernsthaften Beschwerden verursacht. Nach der Operation ist die Wundheilungsperiode, die 1 bis 2 Wochen dauert, jedoch mit einem gewissen Unbehagen verbunden, da es Schmerzen gibt. Sie müssen zu Verbänden gehen und versuchen, sich nicht zu bewegen, damit die Ränder des Einschnitts nicht zu den Seiten auseinander gehen, sondern zusammenwachsen und heilen.

Darüber hinaus verbleibt bei der Operation mit einem Skalpell fast immer eine auffällige Narbe an der Stelle des Atheroms, die nur durch Laserbehandlung entfernt werden kann. Es sind die Narben und Beschwerden nach der Operation, die die Ursachen für negative Bewertungen sind. Menschen, die die Narbe und die postoperativen Beschwerden als unvermeidliche, aber durchaus erträgliche Unannehmlichkeiten behandelten, hinterließen positive Rückmeldungen, da die Manipulation dazu beitrug, das Atherom loszuwerden.

Atheroma-Entfernungspreis

Autor: Nasedkina A.K. Spezialist für biomedizinische Forschung.