LUNGENKREBS

Melanom

Lungenkrebs ist eine Krankheit, die zur Gruppe der im Lungengewebe lokalisierten bösartigen Tumoren gehört. Die Krankheit tritt durch Zellen auf, die die Lunge oder die Bronchien auskleiden. Ein charakteristisches Merkmal der Krankheit ist die dynamische Entwicklung und Metastasierung im Frühstadium..

Charakteristische Zeichen

Es ist erwähnenswert, dass Lungenkrebs nicht spezifisch ist. Krankheiten können nicht mit spezifischen Symptomen beschrieben werden, die für ihn einzigartig sind. Aus diesem Grund müssen Patienten sorgfältig auf ihren Körper „hören“ und bei Vorhandensein der folgenden Symptome diagnostizieren:

  • Starker Husten
  • Gewichtsverlust
  • Sich müde fühlen
  • Ein starker Rückgang des Appetits
  • Schwere Atemnot
  • Husten mit Blut im Sputum (charakteristisch für späte Stadien der Krankheit)
  • Schmerzen (in Fällen, in denen Metastasen Gewebe und andere Organe betreffen).

Ursachen

Ein bösartiger Tumor ist eine Krankheit, die schwerwiegende Folgen hat und in einigen Fällen zum Tod führt. Fachleute haben die Hauptursachen für den Ausbruch der Krankheit identifiziert. Unter ihnen sind die folgenden:

  • Karzinogene - sind eine der häufigsten Ursachen für Lungenkrebs. Raucher, die Schadstoffe mit Tabakrauch einatmen, sind anfällig für die Krankheit..
  • Externe Faktoren - verschmutzte Luft trägt auch zum Auftreten von Karzinogenen bei. Medizinische Forschungsdaten zeigen, dass Menschen in Industriegebieten häufiger an einem Tumor leiden als Dorfbewohner.
  • Atemwegserkrankung - Patienten, die zuvor an Bronchitis, Lungenentzündung oder Tuberkulose gelitten haben, sind gefährdet. Analphabeten können zu Lungenkrebs führen.

Diagnose

Lungenkrebs ist dynamisch. Betroffene Zellen teilen sich schnell und beginnen sich im Körper des Patienten auszubreiten. Wenn die Behandlung von bösartigen Neubildungen ignoriert wird, leiden lebenswichtige Organe: Herz, Blutgefäße, Wirbelsäule, Speiseröhre und andere.

Wenn der Patient die ersten Anzeichen der Krankheit bemerkt, muss er sich an einen Arzt wenden. Die Diagnose von Lungenkrebs lautet wie folgt:

  • CT-Scan
  • Bronchoskopie
  • Lymphknotenpunktionsbiopsie
  • Zytologische Untersuchung.

Krankheitsklassifikation

Eine korrekt zusammengestellte Klassifizierung maligner Neoplasien hilft Ärzten dabei, die Art des Lungenkrebses, seine Größe und Prävalenz im Körper genau zu bestimmen und dementsprechend die beste Behandlungsmethode zu wählen.

International

TNM ist eine der wichtigsten und zuverlässigsten Klassifikationen maligner Neoplasien. Von der International Cancer Union entwickelte TNM-Typologie.

Es ist bemerkenswert, dass die Klassifizierung von Fachleuten auf dem Gebiet der Medizin auf der ganzen Welt verwendet wird. Die Typologie ermöglicht es Ihnen, die Prävalenz der Krankheit zu bestimmen und die Wirksamkeit der Behandlung vorherzusagen.

Die Buchstaben TNM sind symbolisch, der erste bedeutet Krebs, der zweite bedeutet Lymphknoten und der dritte bedeutet Metastasen. In Übereinstimmung mit den Buchstaben spiegelt die Typologie die Größe des Neoplasmas und die Beurteilung seiner Verteilung im Körper (T), das Vorhandensein und die Anzahl der von der Erkrankung der Lymphknoten (N) betroffenen Lymphknoten sowie die Fixierung des Vorhandenseins oder Nichtvorhandenseins von Metastasen (M) wider..

Neben den Buchstaben stehen Zahlen. Sie sind nicht zufällig, jeder von ihnen bedeutet ein bestimmtes Stadium der Krankheit, wobei das erste durch einen kleinen Tumor und das vierte durch die Ausbreitung der Krankheit im ganzen Körper gekennzeichnet ist.

Morphologisch

Die vorgestellte Klassifikation der Krankheit ist eine der genauesten bei der Bestimmung der Prognose und Behandlung von Lungenkrebs. Anhand der Elemente des Bronchialepithels werden mehrere Hauptunterarten der Krankheit unterschieden.

Plattenepithelkarzinom

Es ist eine der häufigsten Formen eines bösartigen Tumors, von dem etwa 50% der Patienten betroffen sind. Ärzte haben festgestellt, dass die Krankheit bei Männern 25-mal häufiger auftritt.

Menschen, die längere Zeit rauchen, sind anfällig für Lungenkrebs. Plattenepithelkarzinom ist im zentralen Teil der Lunge lokalisiert und wird normalerweise in den letzten Stadien der Krankheit diagnostiziert..

Kleinzelliges Karzinom

Kleinzelliger Lungenkrebs betrifft etwa 20% der Patienten, während die Krankheit bei Frauen doppelt so häufig auftritt.

Der Tumor befindet sich hauptsächlich in der peripheren Lunge. Im Gegensatz zum Plattenepithelkarzinom ist diese Form der Krankheit durch ein langsames Wachstum gekennzeichnet. Ein bösartiger Tumor kann sich über einen langen Zeitraum nicht in seiner Größe ändern, aber diese Form von Lungenkrebs wird als die aggressivste angesehen.

Nichtkleinzelliger Krebs

Diese Form der Krankheit erhielt ihren Namen nicht zufällig. Der Grund dafür war die große Größe der Zellen, die leicht unter dem Mikroskop untersucht werden kann. Es gibt eine Klassifizierung von nicht-kleinzelligem Krebs, die wie folgt lautet:

  • Der Tumor ist in der Lunge lokalisiert.
  • Bösartiges Neoplasma geht über die Lunge hinaus und betrifft andere Organe
  • Die Krankheit betrifft die Lymphknoten und den Brustbereich.
  • Die Krankheit breitet sich im ganzen Körper aus.

Karzinoidkrebs

Die vorgestellte Form der Krankheit ist die seltenste und macht nur 5% der Gesamtzahl der Patienten aus. Die Krankheit ist durch Metastasen gekennzeichnet, das Tumorwachstum ist viel langsamer als bei anderen Krebsarten.

Wie die Praxis zeigt, erkennen Ärzte ein malignes Neoplasma frühzeitig und entfernen es erfolgreich durch eine Operation.

Durch Zellstruktur

Diese Klassifizierung ermöglicht es Spezialisten, die Aggressivität des Wachstums eines malignen Neoplasmas und die Besonderheiten seiner Entwicklung zu bestimmen. Die Stadien des Tumors sind wie folgt:

  • Stark differenzierte - betroffene Zellen sind schwer von gesunden zu unterscheiden. Das vorgestellte Stadium ist durch ein langsames Tumorwachstum gekennzeichnet.
  • Medium - ist ein Übergang zwischen dem Anfangs- und dem Endstadium der Krankheit
  • Geringgrad betroffene Zellen unterscheiden sich signifikant von gesunden. In diesem Stadium wächst der Tumor schnell und beeinflusst benachbarte Organe.

Klinisch - anatomisch

Fachärzte auf dem Gebiet der Onkologie für die Diagnose und anschließende Behandlung verwenden eine andere Klassifikation der Krankheit, die auf der Lokalisierung der Krankheit und ihren charakteristischen Symptomen basiert.

Zentral

Diese Form von Lungenkrebs ist bei 60% der Patienten inhärent. Der Tumor ist in der Regel im Bereich der Bronchien oder der rechten Lunge lokalisiert.

Krebs dieser Art manifestiert sich in den ersten Stadien der Krankheit, sein Hauptsymptom ist Husten mit Auswurf und Atemnot. Mit der Zeit verschlimmert ein Husten ein bösartiges Neoplasma, wonach Patienten Sputum mit Blut bemerken.

Peripherie

Im Gegensatz zu anderen Formen der Krankheit stammt peripherer Krebs aus dem Epithel der Bronchien. Onkologen haben festgestellt, dass krebserregende Mittel über den lymphogenen Weg in den Körper gelangen. Daher beeinflussen schlechte Gewohnheiten oder schädliche Staubpartikel die Entwicklung der Krankheit nicht.

Atypisch

Die Krankheit ist durch das Vorhandensein einer großen Anzahl von Metastasen in den Lymphknoten gekennzeichnet. Krebspatienten leiden an Schwellungen im Gesicht und am Hals, schwerer Atemnot, trockenem Husten und einer Stimmveränderung, die deutlich rauer wird.

Die letzten Stadien der Krankheit sind gekennzeichnet durch starke Schmerzen in der Brust, Lymphkrämpfe und Atemnot.

Nach den Stadien der Krankheit

Die vorgestellte Klassifizierung ermöglicht es Ärzten, das Vorhandensein und die Ausbreitung von Metastasen im Körper des Patienten zu identifizieren.

Ihre Anwesenheit ermöglicht die Verwendung einer ausschließlich palliativen Behandlung, und die Abwesenheit ermöglicht in den meisten Fällen eine erfolgreiche Operation. Die Klassifizierung der Entwicklungsstadien eines bösartigen Tumors umfasst die folgenden Schritte:

  • 0 - repräsentiert das früheste Stadium der Entwicklung der Krankheit
  • 1 - die Größe des Neoplasmas erreicht 3 cm
  • 2 - Metastasen beginnen sich auf die Bronchiallymphknoten auszubreiten
  • 3 a– gekennzeichnet durch Schädigung der Pleura und der Brustwand
  • 3 b - Die Krankheit geht auf benachbarte Organe über, z. B. Herz, Wirbelsäule usw.
  • 4 - Im letzten Stadium hat sich Krebs im ganzen Körper ausgebreitet.

Behandlung

Um ein bösartiges Neoplasma zu behandeln, müssen Sie einen Arzt aufsuchen - einen Onkologen. Die Auswahl der Behandlungsmethoden erfolgt in Abhängigkeit vom Krankheitsstadium, seiner Vielfalt und den Merkmalen des Krankheitsverlaufs. In der Regel wenden Spezialisten drei Methoden gleichzeitig an, um Patienten zu behandeln:

Die Wirksamkeit der Behandlung hängt vom Alter des Patienten und der kompetenten Auswahl der therapeutischen Verfahren ab. Für den Fall, dass die Behandlung in einem frühen Stadium eines malignen Neoplasmas begann, haben etwa 60% der Patienten eine Chance auf Genesung. Wenn die Krankheit in den letzten Stadien entdeckt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit einer Genesung minimiert..

Details zu Lungenkrebs finden Sie hier..

Krankheitsprävention

Um sich vor Lungenkrebs zu schützen, müssen Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen.

Zuallererst müssen Menschen, die an Atemwegserkrankungen leiden, die Krankheit rechtzeitig und korrekt loswerden, sonst kann sie sich zu Lungenkrebs entwickeln.

Eine der wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen ist das Aufgeben einer schlechten Angewohnheit - das Rauchen. Personen, deren Arbeit mit gefährlichen Industrien verbunden ist, sollten sich mit Schutzausrüstung schützen, z. B. Masken, Atemschutzmasken usw..