Hemlock: therapeutische Eigenschaften und Verwendung, Bewertungen

Lipom

Bewertungen, medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen für Hemlock verdienen die Aufmerksamkeit eines jeden Befürworters der Kräutermedizin. Es ist ein Gras, das wie Petersilie aussieht. Die Pflanze gewann ihre Verbreitung in der Alternativmedizin aufgrund des Gehalts an Masse an nützlichen Substanzen.

Die chemische Zusammensetzung des Hemlock-Krauts

Hemlock ist eine zweijährige Pflanze der Familie Umbrella. In Russland ist es in Westsibirien und im Kaukasus vertreten. Hemlock gilt als Unkraut. Es wächst auf Mülldeponien, auf Straßen, in Gärten und an den Hängen von Schluchten. Der Stängel der Pflanze kann eine Höhe von 180 cm erreichen. Es hat lanzettliche längliche Blätter..

Die chemische Zusammensetzung des Krauts umfasst die folgenden Substanzen:

  • Kempferol;
  • Alkaloide;
  • Kaffeesäure;
  • Quercetin;
  • Conhydrin;
  • Vitamin C
  • organische Säuren;
  • Tannine;
  • fette Öle;
  • Flavonoide;
  • Acylglycerine;
  • Beta-Carotin;
  • Methylconiin;
  • Coniceine.

Unter bestimmten Umständen ändern sich die heilenden Eigenschaften des Krauts in toxische Wirkungen. Dies ist auf den Inhalt von coniin zurückzuführen. Wenn es in großen Mengen aufgenommen wird, lähmt es die Nervenenden.

Was ist nützlich Hemlock

In den meisten Fällen weist die Hemlocktanne krampflösende und analgetische Heilkräfte auf. Es ist in der Lage, den Körper zu straffen und die Aktivität des Immunsystems zu stimulieren. Für medizinische Zwecke nutzen sie hauptsächlich den terrestrischen Teil der Pflanze. Die wichtigsten vorteilhaften Eigenschaften von Gras sind:

  • antiseptische Wirkung;
  • Beschleunigung regenerativer Prozesse;
  • Antitumorwirkung;
  • krampflösende Wirkung;
  • Beseitigung von Husten;
  • metabolische Erholung;
  • Blutdruck senken;
  • Entfernen von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper;
  • Wundheilungswirkung;
  • Erhöhen Sie die Abwehrkräfte des Körpers.

Manchmal werden Heilkräuter verwendet, um den hormonellen Hintergrund wiederherzustellen. Männer werden häufig zur Behandlung von Prostatitis und Unfruchtbarkeit verschrieben. Bei der Tuberkulose tragen die heilenden Substanzen, aus denen sich ihre Zusammensetzung zusammensetzt, zur Abgabe von Auswurf bei und wirken krampflösend. Eine einzigartige Eigenschaft der Pflanze ist die Hilfe bei der Resorption von Polypen und zystischen Formationen.

Schaden von Hemlock-Gras

Gras kann sowohl positive als auch schädliche Wirkungen haben. Es hängt alles von der Dosierung ab. In geringen Mengen haben die Substanzen, aus denen sich seine Zusammensetzung zusammensetzt, eine therapeutische Wirkung. Eine Überschreitung der Dosierung kann zu einer Vergiftung mit weiterem Tod führen. Daher ist es äußerst wichtig, Gras in einer streng begrenzten Menge zu verwenden. Die Anzeichen einer Vergiftung mit einem Arzneimittel sind:

  • Verletzung des Schluckreflexes;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • Krämpfe
  • erhöhte Erregung:
  • Lähmung der Nervenenden.

Eine Vergiftung durch eine Pflanze kann auftreten, wenn ihr Geruch eingeatmet wird. Dies geschieht während der Rohstoffsammlung. Um dies zu verhindern, wird empfohlen, Pausen einzulegen und das Aroma nicht einzuatmen. Die toxischen Eigenschaften der Pflanze während der therapeutischen Therapie werden mit Hilfe eines Abkochens von Oregano reduziert.

Indikationen für die Verwendung von Hemlock

Hemlock-Behandlungsmethoden werden bei schwerwiegenden Problemen angewendet. Die Verwendung von Gras ist ohne Grund höchst unerwünscht. In der Alternativmedizin sind Alkoholtinktur und Kräuterkochung weit verbreitet. Ihre Eigenschaften wirken gegen folgende Krankheiten:

  • Thrombophlebitis;
  • ulzerative Formationen;
  • Phlebeurysmus;
  • Rheuma;
  • Tuberkulose;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Arthrose;
  • Hypotonie;
  • Gelenkerkrankungen
  • Pathologie des Nervensystems;
  • systemischer Lupus erythematodes;
  • Stuhlstörung.

Gegenanzeigen gegen Hemlock

Vor der Durchführung von Kräutermedizin ist es wichtig, Kontraindikationen zu berücksichtigen. Dies bietet Schutz vor Nebenwirkungen. Die Eigenschaften von Gras werden in den folgenden Fällen nicht optimal dargestellt:

  • Anämie;
  • erschöpft sein;
  • häufige Blutdruckänderungen;
  • individuelle Intoleranz;
  • Herzinsuffizienz;
  • Nierenerkrankung
  • beeinträchtigte Leberfunktion.

Möglichkeiten, eine Hemlocktanne zu benutzen

Abgeleitete Kräuter können oral eingenommen und lokal auf die Haut aufgetragen werden. Und in diesem und in einem anderen Fall wird es effektiv sein. Die häufigste Darreichungsform ist Alkoholtinktur. Gefragt sind auch Öl, Abkochungen und Aufgüsse. Alkoholtinktur wird oral eingenommen oder zum Reiben und Komprimieren verwendet. Öl wird zum Einweichen von Tupfern verwendet, die zur vaginalen oder rektalen Verabreichung bestimmt sind..

Die Alkoholtinktur wird innerhalb von 2-4 Wochen hergestellt. Als Rohstoffe werden sowohl Blätter als auch Stängel mit Blütenständen verwendet. Sie werden in ein Glas gegossen und mit Wodka gegossen. Jeden Tag ist sie erschüttert. Das Öffnen des Deckels wird nicht empfohlen. Vor der Verwendung muss das Therapeutikum gefiltert werden.

Zur Herstellung der Infusion 1 EL. l getrocknetes Rohmaterial wird 1 EL gegossen. heißes Wasser. Der Garvorgang dauert 2-3 Stunden. Vor der Einnahme der Infusion ist es ratsam, zu belasten.

Die Verwendung von Hemlock-Kräutern in der traditionellen Medizin

In der Alternativmedizin werden Hemlocks auch bei ziemlich schweren Krankheiten eingesetzt. Für jeden Fall wird ein spezifisches Behandlungsschema bereitgestellt. Es ist wichtig, die Dosierung und Häufigkeit der Einnahme des Arzneimittels einzuhalten. Normalerweise wird im Inneren eine Hemlock-Tinktur verwendet. Bei Hämorrhoiden und Gicht wird das Therapeutikum transdermal angewendet..

Die Behandlung mit einer Hemlocktanne nach der „Royal Method“ hilft gegen Krebs. Kräutermedizin wird als Ergänzung zur Hauptbehandlung durchgeführt. Es beinhaltet die Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte durch die Einführung einer kleinen Dosis Gift. Dies gilt insbesondere nach einer Chemotherapie. Verwenden Sie im Kampf gegen Krebs Alkoholtinktur. Das Hauptprinzip besteht darin, die Dosierung täglich um 1 Tropfen zu erhöhen. Wenn es 40 Tropfen erreicht, ist es notwendig, die Dosierung auf ähnliche Weise zu reduzieren. Der Empfang erfolgt eine Stunde vor dem Essen.

Hemlock-Zysten-Behandlung

Die medizinischen Eigenschaften der Pflanze ermöglichen es, zystische Formationen auf den Nieren zu beseitigen. Tinktur wird als zusätzliche Behandlungsmethode verwendet. Es erzeugt eine milde harntreibende Wirkung. Gleichzeitig tragen Substanzen in der Zusammensetzung des Grases zur Resorption des Neoplasmas bei und entfernen Toxine. Insgesamt dauert der Behandlungskurs 2-3 Monate. Die Dosierung wird individuell ausgewählt..

Behandlung von Myomen mit Hemlock

Hemlock für Frauen wird häufig verschrieben, um Erkrankungen des Fortpflanzungssystems zu beseitigen. Er macht einen tollen Job mit Myoma. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, müssen Sie jedoch gleichzeitig die traditionelle Behandlung anwenden.

Das Neoplasma hat einen gutartigen Ursprung und entsteht unter dem Einfluss von Hormonen. Um dies zu beseitigen, wird die Hemlock-Tinktur oral eingenommen. 10 Tropfen Medizin werden mit 2 EL verdünnt. l Wasser. Nach einer Woche wird eine Einzeldosis auf 15 Tropfen erhöht. Die Dauer des Behandlungskurses beträgt 2 Wochen.

Behandlung der fibrocystischen Mastopathie mit einer Hemlocktanne

Die fibrocystische Mastopathie geht mit dem Auftreten von Neoplasien in den Brustdrüsen einher. Unter ungünstigen Umständen können sie sich in einen Krebstumor verwandeln. Daher ist es unbedingt erforderlich, das Problem frühzeitig zu beheben..

Hemlock-Tinktur hilft, Schmerzen zu lindern, aber Medikamente spielen eine grundlegende Rolle für die Wirksamkeit der Behandlung. Nehmen Sie 3 Wochen lang 5 Tropfen Tinktur ein.

Behandlung des Darms mit Hemlock gegen Herpesvirus

Kräutertinktur hat eine antivirale Eigenschaft, die sie gegen Herpes im Darm wirksam macht. Sie kann mit Drogen konkurrieren. Ärzte empfehlen jedoch, beide Methoden gleichzeitig anzuwenden. Trinken Sie 4-mal täglich 4 Tropfen Tinktur, nachdem Sie sie in 50 ml Wasser aufgelöst haben. Der Empfang erfolgt vor den Mahlzeiten..

Regeln für die Sammlung und Lagerung von Hemlock

Die Möglichkeit, die Pflanze zu sammeln, wird durch einen gesättigten „Maus“ -Geruch während der Blüte belegt. Am intensivsten wird es von Ende Juni bis Anfang Juli. Beim Sammeln von Rohstoffen ist es ratsam, eine Schere zu verwenden. Experten empfehlen Alkohole unmittelbar nach dem Schneiden der Pflanze. Hemlock-Samen werden in einem späteren Zeitraum geerntet - von August bis September. Es ist unbedingt erforderlich, Gummihandschuhe zu verwenden. Nach dem Sammeln der Rohstoffe werden die Hände gründlich mit einem Reinigungsmittel gewaschen.

Gras sollte an einem dunklen Ort mit guter Belüftung getrocknet werden. Für diese Zwecke können Sie den Dachboden nutzen. Ohne Frischluft können sich im Raum giftige Substanzen aus der Hemlocktanne ansammeln. Sie können Verwirrung und Kopfschmerzen verursachen..

Getrocknetes Gras sollte in einem dicht verschlossenen Behälter gelagert werden. Eine ausgezeichnete Option wäre ein Glas. Es ist wichtig, Lebensmittel nicht in unmittelbarer Nähe zu platzieren. Der Ort der Lagerung von Rohstoffen sollte außerhalb der Reichweite von Kindern liegen. Es ist ratsam, Alkoholtinktur im Kühlschrank aufzubewahren. Die Haltbarkeit der vorbereiteten Rohstoffe beträgt 2 Jahre. Nach der angegebenen Zeit werden die heilenden Eigenschaften des Grases neutralisiert..

Fazit

Bewertungen, medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen für Hemlock weisen darauf hin, dass bei der Anwendung Vorsicht geboten ist. Die Art der Wirkung auf den Körper hängt von der Dosierung ab. Daher ist es äußerst wichtig, diese einzuhalten.

Hemlock - medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Hemlock - der lateinische Name Conium Maculatum stammt vom altgriechischen "Kreisel". Das Essen von Früchten führt zu mangelnder Koordination und Schwindel. Gebräuchliche Namen sind auch sehr beredt: Puzzle, Mutnik, Gorigolov.

Gehört der Familie Umbrella. Biennale. Junge Pflanze leicht mit Petersilie verwechselt.

Für einen Nichtfachmann ist es schwierig, eine erwachsene Hemlocktanne von Angelika, Vogelmiere, Horn und Kerbel zu unterscheiden.

Der Lebensraum ist breit: Europa, Asien. Bevorzugt sonnige, feuchte Gebiete. Bezieht sich auf Unkraut.

Nützliche Eigenschaften der Hemlocktanne

Die bekanntesten sind 2 Arten:

  1. Hemlock entdeckt
  2. Hemlock-Sumpf (giftiger Meilenstein).

Kenntnis der Heilung und giftig

Eigenschaften aus der Antike erhalten.

Im antiken Griechenland bedeutete der Name "Tsikuta" oder "Gift des Henkers" Hemlocktanne.

Der Legende nach war es diese Pflanze, mit der Sokrates vergiftet wurde. Im alten Rom wurde es auch als Gift und als Medizin verwendet..

Sie wussten um die Eigenschaften dieser zweiseitigen Pflanze Paracelsus, Ibn Sina und Hippokrates. Seit dem 17. Jahrhundert wird Hemlock von Ärzten als Antikrebsmittel erwähnt..

Ende des 19. Jahrhunderts wurde es in Amerika zur Schmerzlinderung eingesetzt. In Russland geht die erste Erwähnung auf das 11. Jahrhundert zurück, wir sprechen über die Behandlung von sexuell übertragbaren Krankheiten und Krebs.

Von der Wurzel bis zur Krone ist die Pflanze mit Alkaloiden gesättigt, die starke Gifte sind.

Einige verlangsamen die Zellteilung, andere lähmen die Nervenenden. Auch nützliche Substanzen sind vorhanden (Flavonoide, organische Säuren, Vitamine). Aber es sind die Gifte, die die grundlegenden heilenden Eigenschaften der Hemlocktanne bestimmen.

Verwendung in der traditionellen Medizin

In der traditionellen Medizin wird es derzeit praktisch nicht verwendet..

Homöopathen und traditionelle Heiler nutzen weiterhin die vorteilhaften Eigenschaften dieser Pflanze.

Sie werden mit solchen Krankheiten behandelt:

  • bösartige und gutartige Tumoren;
  • Erysipel und Lupus erythematodes;
  • Gicht
  • Arthrose;
  • Tuberkulose;
  • Migräne;
  • Epilepsie
  • Hämorrhoiden;
  • Thrombophlebitis.

Anwendung in der traditionellen Medizin

Wie man Hemlocktanne bei der Selbstorganisation „erkennt“

Schleifen Sie das Blatt und riechen Sie es. Unangenehmer "Maus" -Geruch - ein Zeichen von Hemlock.

Waschen Sie Ihre Hände nach dem Kontakt mit der Pflanze gründlich.!

In welcher Darreichungsform Hemlock einnehmen

Alkaloide werden durch Erhitzen und im Licht zerstört. Daher werden Alkoholtinkturen, Ölextrakte verwendet.

Wie man selbst eine Hemlock-Tinktur macht

Frische Tinktur ist effektiver, da Alkaloide beim Trocknen zerstört werden..

Die Zusammensetzung der Wirkstoffe in verschiedenen Pflanzenteilen ist erheblich unterschiedlich, daher ist es besser, die Tinktur schrittweise herzustellen.

  • Sammeln Sie zuerst die Blütenstände. Füllen Sie das Glas 1/5, fügen Sie Wodka 2/3 hinzu. Bestehen Sie im Dunkeln.
  • Sammeln Sie dann 1/5 Dosen unreifer Samen, geben Sie sie in eine Dose mit Blütenständen und geben Sie Wodka nach oben. Bestehen Sie noch zwei Wochen.

Wie man Hemlock nimmt

  • Nur verdünnt.
  • Mit Tropfen dosiert.
  • Das Wasservolumen nimmt mit zunehmender Dosierung der Hemlocktanne zu.
  • Die Einnahme erfolgt auf leeren Magen.
  • Die erste Mahlzeit - nicht früher als eine Stunde.
  • Lebensmittel sollten keine sauren Lebensmittel, Milch oder Tee enthalten.

Rezepte für den internen Gebrauch Hemlock

Dosierung: Tinktur - in Tropfen, Wasser - ein Esslöffel.

  1. Anästhesie. 2 Tropfen vor jeder Mahlzeit.
  2. Druckreduzierung. 4 mal täglich 2 Tropfen vor den Mahlzeiten für 3 Monate.
  3. Dysmenorrhoe. Für einen Monat 2 Tropfen 3 mal am Tag.
  4. Verstopfung. 3 Tropfen morgens und abends für 2-3 Wochen.

Externe Verwendung von Hemlock

Zur Behandlung von Erysipel, Lupus, Thrombophlebitis, Rheuma der Gelenke, Gicht.

Zubereitung von Salben mit einer Hemlocktanne:

  1. 25 g Gras 250 ml Pflanzenöl gießen. 3 Wochen an einem dunklen Ort einweichen.
  2. Wenn grüne Samen verwendet werden, beträgt das Verhältnis: 1/3 des Samenvolumens, 2/3 - Öl.
  3. Hochkonzentrierte Ölinfusionen werden wie folgt verdünnt: 2 Tropfen pro Esslöffel reines Öl.
  4. 2 Esslöffel trocken gehackte Hemlocktanne gießen 100 g Olivenöl. Bestehen Sie 2 Wochen im Dunkeln. Belastung. Mit warmem Wachsöl mischen (reines Wachs in ein Stück Olivenöl geben, das im Bad erhitzt wurde, bis es weiß ist).
  5. Umschläge: Legen Sie das Gras in einen Taschentuchbeutel, tauchen Sie es in kochendes Wasser, lassen Sie es abtropfen, drücken Sie es ein wenig zusammen und tragen Sie es mehrmals täglich auf die betroffene Stelle auf.
  6. Bei Gelenk- und Wirbelsäulenschmerzen Blätter auftragen Hemlock für die Nacht.
  7. Um die Immunität des Körpers zu verbessern, können Sie eine Prise trockenes Gras oder Hemlock-Samen hinzufügen beim Aufbrühen von Tee, und der Stamm ist in einem Birkenbadbesen.

Für eine effektivere Heilung wird die externe Anwendung durch die Aufnahme von Hemlock-Tinktur im Inneren unterstützt.

Behandlung von Hemlockkrebs

Die bekannteste Methode Tishchenko.

Es gibt 4 verschiedene Dosierungsschemata für verschiedene Kategorien von Patienten. Die Hauptidee der Technik ist eine allmähliche Erhöhung der Hemlock-Dosis. Dann eine sanfte Abnahme der Medikamentenmenge.

Diese Technik wird dreimal wiederholt (das Prinzip von drei Folien). Sechs Monate später wiederholen sie sich dreimal.

Der Wirkungsmechanismus einer Hemlocktanne ist wie folgt: Gesunde Zellen passen sich allmählich an Gifte an, während kranke Zellen Gift aktiver aufnehmen und sterben.

Ähnliche Techniken von Danikov und Nikiforov entwickelt.

Nikiforovs Technik

1. Tag2. Tag3. Tag4. Tag5. Tag6. Tag
Anzahl der Tropfen
8.005678910
14.00 Uhr5678910
20.00 Uhr5678910
7. Tag8. Tag9. Tag10. Tag11. Tag
Anzahl der Tropfen
8.0098765
14.00 Uhr98765
20.00 Uhr98765

Der Kurs kann wiederholt werden oder zu anderen Pflanzengiften gehen.

Gegenanzeigen Hemlock

  • Schwangerschaft, Stillzeit.
  • Niedriger Blutdruck.
  • Erschöpfung, geringes Gewicht.
  • Komponentenallergie.

Anzeichen einer Hemlock-Vergiftung

Schwäche und Taubheit der Gliedmaßen, Schwindel, Brennen im Mund, trockene Schleimhäute der Mundhöhle, Übelkeit, Erbrechen.

Was ist zu tun?

  • Hör auf, Hemlock zu nehmen.
  • Spülen Sie den Magen mit viel Wasser aus, was zu Erbrechen führt.
  • Nehmen Sie mindestens 10 Tabletten Aktivkohle ein. Oder polysorbieren. Oder eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat in Milch.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern: Hemlock ist eine medizinische, aber giftige Pflanze! Damit eine Hemlock-Behandlung nicht schadet, ist eine ärztliche Beratung erforderlich!

Wann und wem hilft Hemlock

Warum Hemlock nicht jedem hilft und nicht immer

Ich beschäftige mich seit mehr als zwanzig Jahren mit Hemlock und bis jetzt wurden alle nützlichen Eigenschaften bei der Behandlung einer Reihe von Krankheiten, einschließlich onkologischer, für mich nicht untersucht. Jedes Mal entdecke ich immer mehr neue Facetten seiner Heilfähigkeiten.

Dies ist der stärkste Immunmodulator, Antioxidans, ein ausgezeichnetes Analgetikum, es stimuliert ausnahmslos die Arbeit aller blutbildenden Organe, stoppt Blutungen, behandelt Arthritis, Arthrose, Wirbelsäulenerkrankungen, behandelt Gicht, Erysipel, Herpes, Psoriasis, verbessert die Gehirnfunktion, stellt das Gedächtnis wieder her, reinigt Blutgefäße, behandelt Krankheiten Nieren und Leber, dies ist ein ausgezeichnetes Werkzeug für den Rückgang der körperlichen Stärke, ein starkes sexuelles Stimulans... die Liste seiner heilenden Eigenschaften ist endlos und jedes Mal, wenn Sie damit studieren und arbeiten, enthüllt es seine immer neuen Eigenschaften.

Das Wichtigste ist jedoch, dass es giftig und ziemlich stark ist. Daher nutzen sie in der Onkologie ihre beiden Haupteigenschaften, in kleinen Konzentrationen und Dosen als Immunmodulator. Die Hill-Methode wird verwendet, um das Immunsystem zu stimulieren, die sogenannte Methode von Tishchenko und mehrere andere Autoren in verschiedenen Modifikationen, seine Essenz So dass einmal täglich, beginnend mit einem Tropfen pro Tag, die Aufnahme um 1 Tropfen erhöht wird, die Zahl auf 40 erhöht wird, und dann auch um einen Tropfen pro Tag verringert wird, wodurch die Menge auf Null gebracht wird. In dieser und mehreren anderen Optionen werden die Hemlock-Behandlungsmethoden in der Presse und im Internet veröffentlicht, ohne jedoch das Wesentliche zu ändern. Es ist jedoch nicht immer notwendig, das Immunsystem zu stimulieren, und Pflanzen mit immunmodulatorischen Eigenschaften in der Natur sind ausreichend. Weder die Tishchenko-Methode noch Gifte geringer Konzentration mit seltener Aufnahme können eine Krebszelle jedoch nicht zerstören! Die Tishchenko-Technik funktioniert nicht! Dies ist ein Scherz, ein Scherz für Leute, die an Werbung glauben, wo sie solche Techniken fördern und niedrig konzentrierte Hemlock-Tinkturen mit einem geringen Gehalt an therapeutischen Alkaloiden verkaufen. Manchmal stoßen Sie im Internet auf solche Informationen, dass das Hemlock-Kraut verkauft wird, und wenn Sie es kaufen, können Sie eine therapeutische Hemlock-Tinktur herstellen. Nein, da ist nichts, NICHTS! Vielmehr gibt es Alkaloide, jedoch in sehr geringen Konzentrationen, da das flüchtige Alkalioid Konyin längst aus dem Gras verschwunden ist und die maximale praktische Verwendung darin besteht, eine Abkochung für Duschen und Umschläge vorzunehmen, obwohl seine Wirksamkeit ebenfalls gering ist.

In dem bekannten Kräuterkenner Rim Bilanovich Akhmedov heißt es in dem Buch „Gone Grass“ über die Hemlocktanne: „Ich wende mich selten der Hemlocktanne zu. Vielleicht, weil er oft nicht die erwarteten Ergebnisse erzielt hat. Er kannte Leute, die von Tishchenko erfolglos behandelt wurden. Ich habe keine Lust, einen Kieselstein in seinen Garten zu werfen, Gott bewahre, ich selbst habe viele Aussetzer erlebt, jedes Mal, wenn ich ernsthaft besorgt war, weil ich mich selbst machtlos fühlte. Steht immer noch vor den Augen von Alevtina Mikhailovna, die im Alter von 52 Jahren an Magenkrebs verstorben ist. Sie wusste von ihrer Krankheit. Zuerst war sie selbstmedikamentös: entweder Fasten, dann Urintherapie. Dann wandte sie sich an Tishchenko und nahm seine Drogen mit einer Hemlocktanne, machte zwei oder drei Gänge durch, aber sie fühlte sich nicht besser. Bei unserem ersten Treffen gab sie zu, dass sie bis vor kurzem eine radikale Operation vorgeschlagen hatten. „Stimme sofort zu! Dies ist Ihre einzige Chance, und nach der Operation werde ich mich so gut wie nötig um sie kümmern. “Ich drängte sie vehement, aber sie unterbrach sie kategorisch:„ Nein. Ich werde sterben, aber ich werde nicht zulassen, dass du es schneidest! " Dumm, furchtbar dumm gehandelt - weil ich leben konnte, kann ich das mit absoluter Sicherheit sagen, nachdem ich die antimetastatische Operation mit Kräutern erhalten habe. “

Über seine zweite Eigenschaft, über seine Toxizität und ihre Anwendung nach der THERAPEUTIC DOSE-Methode, im Folgenden als TD bezeichnet, gibt es in der Literatur und im Internet nur wenige solche Informationen über den Onkologen Novosibirsk, den Phytotherapeuten Sergej Ivanovich Tsvetkov mit seiner Frau Margarita Ivanovna, die Ärztin aus Zaporozhye Svetlov Alexander Vasilievich und andere Autoren. Mit Hemlock gemäß der TD-Technik können auch fortgeschrittene Formen von Krebs, einschließlich metastasierter, behandelt und geheilt werden. Hemlock-Tinktur ist besonders wirksam bei Brustkrebs, Gebärmutterkrebs, Eierstockkrebs, Prostatakrebs, Magenkrebs, Lungenkrebs und Darm.

Nun mehr zur TD-Technik. Alles hier ist individuell und hängt von der Resistenz des Organismus, seiner Toleranz gegenüber Giften, dem Immunitätszustand, dem Krankheitsgrad, anderen Eigenschaften des Organismus usw. ab. Für einen Organismus beträgt ein großes Giftvolumen 350 Tropfen, für weitere 850 oder sogar 1500 bis 2500 Tropfen pro Tag. Dies sind hohe Giftdosen, aber sie sind diejenigen, die behandeln, und natürlich ist es notwendig, sich dieser Dosierung schrittweise zu nähern. Beginnend mit zwei oder drei Tropfen pro Empfang, zwei- bis dreimal täglich (und manchmal vier) in 50-100 oder mehr Gramm warmem Wasser (ich betone, es ist warmes Wasser mit einer Temperatur von 35-40 Grad, da die Hemlocktanne gut absorbiert wird Bei dieser Temperatur) erhöht sich jede Dosis um 2 bis 4 Tropfen (je nach Wohlbefinden), wenn die Anzahl der Tropfen zunimmt, das Wasservolumen auf 200 bis 300 ml steigt und eine Einzeldosis auf 300 oder mehr Tropfen erhöht wird. Ich wiederhole, es gibt keine Methode zur Bestimmung der Anzahl der Tropfen pro Dosis und der Gesamtmenge Verlauf der Behandlung kann es aus den oben genannten Gründen einfach nicht existieren. Das wichtigste Kriterium ist Ihr eigenes Wohlbefinden. Sie müssen Gift trinken, bevor die ersten Vergiftungssymptome auftreten. Dies können Schüttelfrost, Übelkeit, Erbrechen, dyspeptische Symptome, Kopfschmerzen, Schwäche, Bewusstseinsstörungen sein. In diesem Fall müssen Sie bei dieser Anzahl von Tropfen aufhören und die Einnahme fortsetzen 5-7 Tropfen tiefer, eine Weile (ungefähr eine Woche) auf diesem Niveau bleiben und dann den Test nach und nach erneut bestehen (schließlich kann Unwohlsein auch durch Wetterbedingungen verursacht werden. Krankheit, Ernährung...) und auf die Anzahl der Tropfen ansteigen, die eine Vergiftung verursacht haben, wenn alle wiederholen sich noch einmal, dann haben Sie die notwendige therapeutische Dosis dieser Tinktur richtig bestimmt.

Dies ist die sogenannte THERAPEUTISCHE DOSIERUNG oder die maximal tolerierte Dosis, bei der der Körper sozusagen am Rande noch keine Zeit hat, sich selbst zu vergiften, und die Tumorzellen, junge Krebszellen - metastatische Zellen sterben ab. Wenn der Anstieg jedoch noch nicht erreicht ist, gehen wir weiter, bis die oben genannten Symptome auftreten. Dann machen Sie dasselbe. Reduzierung der Dosis von 5-7-9 Tropfen.
In der Praxis sieht es so aus: Am ersten Tag morgens 3 Tropfen in 50 ml Wasser trinken, mittags -6 Tropfen, abends-9 Tropfen, am 2. Tag morgens-12, mittags-13, abends 15 3. Tag 18- 21-24 usw. und bei Erreichen von 100 Tropfen pro Empfang kann die Verabreichungsrate reduziert werden. Das Erhöhen von 1-2 Tropfen, wieder wiederhole ich, alles einzeln, wenn Sie beim 30. oder 50. Tropfen eine Verschlechterung des Wohlbefindens spüren. Wechseln Sie dann zu einer Erhöhung von 1 Tropfen und möglicherweise 2 oder sogar einer Einzeldosis pro Tag. Nehmen wir also an, dass das Wohlbefinden bei einer Verschlechterung des Wohlbefindens 275 Tropfen betrug und wir versuchen, es um 5 Tropfen zu reduzieren. Das heißt, wir trinken zwei- oder dreimal täglich 270 Tropfen. Nach einer Woche versuchen wir allmählich zuzunehmen, vielleicht sogar einen Tropfen pro Tag hinzuzufügen, morgens 270, nachmittags -270, abends 270 (wenn wir dreimal täglich einnehmen), am nächsten Tag-morgens-271, mittags-272, abends 272 und so weiter..d wieder bis 275 erreichen, wenn ein Vergiftungssymptom auftritt. Das ist die Dosis von 270 Tropfen und ist die therapeutische Dosis (plus oder minus 3-5 Tropfen). Wenn nicht, wie bereits erwähnt, erhöhen wir diese Dosis mit unseren eigenen Gefühlen und unserem eigenen Wohlbefinden..
Nachdem das therapeutische Niveau festgestellt wurde, trinken wir weiterhin 4 bis 6 Monate lang Tinktur, ohne die kumulative Wirkung des Giftes zu vergessen, und führen regelmäßig (einmal im Monat) Laborbluttests durch, wobei wir die therapeutische Dosis gegebenenfalls in Richtung einer Verringerung oder Erhöhung anpassen. Es ist auch notwendig, alle 1-1,5 Monate den Körper mit Kräuterwiederholungen zu reinigen. Leinsamen, harntreibende Kräuter (Preiselbeeren, Schachtelhalm). Darüber hinaus ist es notwendig, Kräuter während der Behandlung mit natürlichen Giften einzunehmen, um die Immunität aufrechtzuerhalten, die antioxidative Eigenschaften, ungiftigen Antitumor, symptomatisch, die Funktion von Leber, Herz, Nieren, anderen Organen usw. verbessern. (Dies sind spezielle Phyto-Gebühren, abhängig von der Lage des Tumors, den Symptomen und den damit verbundenen Krankheiten.)
Einer meiner Patienten, der mit Aconitum Jungar behandelt wurde, fühlte Schüttelfrost, Übelkeit, Schwäche und Magenschmerzen mit 45 Tropfen Aconitum (Aconitum ist 40-mal stärker als Hemlock). Normalerweise tolerierte er 45 Tropfen morgens und mittags und abends 45 Tropfen. beschlossen am Morgen, 45 Tropfen Tinktur zu trinken. Zur Mittagszeit, 43, und abends -40, aber auch nach einem Rückgang des Mittagessens und abends fühlte er sich schlechter, dann reduzierten sie die Aufnahme: morgens-43. Zur Mittagszeit 40 und abends 38 Tropfen an einer Rezeption. Die Wirkung der Kumulation (Akkumulation) wirkte und nach 2 Tagen Reinigung des Körpers mit Leinsamen und Repeshka sowie einer Reisdiät kehrten sie allmählich zu Schema 43-40-38 zurück. Ich wiederhole, dies ist Aconitum des Dzungarian und nicht Hemlock. Wenn es auf Hemlock übertragen wird, beträgt dies ungefähr 1000-1600 Tropfen für diesen Patienten!

Manchmal stellt sich die Frage, warum Krebszellen an der Wirkung von Gift sterben und normale Körperzellen nicht sterben, sie sterben auch und sind vergiftet, aber in viel geringerem Maße als bei Chemotherapeutika, aber das Fazit lautet: Die Natur der Krebszelle ist so, dass sie als Nährstoffe absorbieren kann Proteine, Fette, Kohlenhydrate usw. und Gifte sind 19-mal höher als normal, daher ist es schneller und stirbt ab.
Große Giftdosen wirken sich nachteilig auf Krebszellen fast des gesamten Körpers aus und sind am wirksamsten bei Krebs der Lunge, des Magens, des Darms, der Gebärmutter, der Brust und der Prostata. Es gibt Daten zur Behandlung von Hirntumor, Speiseröhre und Kehlkopfkrebs. Wie bei der Chemotherapie und der Therapie mit Pflanzengiften ist auch der Körper nicht leicht zu tolerieren, aber Sie müssen sich nicht entscheiden, und nur große Dosen des Giftes werden mit Krebs behandelt, wenn sie über einen längeren Zeitraum, manchmal 5-8 Monate, mit einem Gift eingenommen werden. Dann, nach einer kleinen Reinigung des Körpers, wechseln wir das Gift in ein anderes, um Sucht zu vermeiden. Und Sie müssen ziemlich lange Gift trinken, bis zu 3 Jahre oder länger und manchmal 5 oder mehr, um Gifte zu wechseln und allmählich zu schwächeren Giften oder Kräutern zu wechseln, die eine krebserregende Wirkung haben, wie Klette, Löwenzahn, Klee, Mädesüß, weißer Mistelzweig. Chaga und andere. Sie sollten sich niemals beruhigen und entspannen, besonders nach der Behandlung in einem Krankenhaus. Sie sollten Ihre Ernährung sorgfältig überwachen und mehr Gemüse und Obst essen. Mehr Rüben, Zwiebeln, Knoblauch, Karotten vergessen nicht die positiven Auswirkungen von Imkereiprodukten auf den Körper und die zerstörerische Wirkung auf Propolis-Krebszellen, Bienensubpestilenz, Motten.
Wie aus dem Vorstehenden folgt, muss bei Verwendung von Hemlock nach der TD-Methode eine größere Anzahl von Tropfen verwendet werden. Und hier ist es wichtig, wie man dieses maximal tolerierbare Niveau so schnell wie möglich erreicht, damit der Prozess des Todes von Krebszellen beginnt. Mit einer großen Anzahl von Tropfen beginnen die Patienten, hohe Dosen Alkohol einzunehmen, was für die Leber nicht vorteilhaft ist. Niere und andere Organe. Um die Belastung des Alkoholgehalts zu verringern, steht in erster Linie die hohe Qualität der verwendeten Tinktur. Eine hochkonzentrierte Tinktur mit einem hohen Gehalt an Coniin und anderen (und etwa 20 davon) therapeutischen Alkaloiden wird benötigt.

Ich bereite eine stark konzentrierte Tinktur einer Hemlocktanne (und nicht nur diese, sondern auch den Tod einer Biene, eines Fliegenpilzes, einer Stachelbeere und einiger anderer) in zwei oder mehr Stufen vor.

1. Gießen Sie zuerst etwas mehr als 1/3 eines 3-Liter-Glases (verwenden Sie nur Glasbehälter!) Mit 70% medizinischem Alkohol und sammeln Sie die grün gefleckten Hemlock-Samen darin, füllen Sie den gesamten Behälter vollständig damit, rammen Sie sie und füllen Sie sie mit dem gesamten Behälter unter dem Hals Alkohol an den Rändern des Behälters, damit keine Luft mehr im Behälter ist (der Oxidationsprozess findet statt und seine Anwesenheit beeinträchtigt die Qualität der Tinktur), den Hals mit Polyethylen verschließen, binden und den Deckel oben schließen, in einen tragbaren Kühlschrank mit gefrorenen Briketts stellen und an einen dunklen, kühlen Ort (Keller) bringen ) beträgt die minimale Extraktionszeit 21 Tage. Während dieser Zeit gibt es eine langsame Freisetzung von gasförmigem flüchtigem Coniin und dessen langsame Auflösung in einer wässrigen Alkohollösung und die Extraktion anderer Alkaloide. Phenolverbindungen und ätherische Öle müssen daher zur besseren Extraktion den Behälter während dieser Zeit mehrmals geschüttelt werden.

2. Nach 21 Tagen (und manchmal habe ich Tanks in diesem Zustand bis zum nächsten Sommer) filtere ich die Tinktur und gieße sie zur Verwendung ein. Der ungefähre Austritt aus einer 3-Liter-Dose beträgt je nach Rammgrad des Rohmaterials etwa 1,5 bis 2 Liter Tinktur. Ich benutze es zur Vorbeugung von Krebs und zur Behandlung von gutartigen Tumoren (Myomen, Myomen, Prostatitis usw.) sowie zur Behandlung anderer Krankheiten. Wenn ich eine stärkere Tinktur brauche, nenne ich es Tinktur der zweiten Anreicherung, dann gehe ich mit dieser Tinktur sowie den restlichen Tinkturen des letzten Jahres (wieder 1/3 füllend) auf das Feld, in den Wald und suche nach Hemlocks mit grünen Samen (die Blüte- und Samenbildungszeit ist ziemlich lang und erstreckt sich in meiner Gegend Belgorod Region, von Anfang Juli bis Mitte August) und wieder mit ihnen fülle ich die Primärtinktur, indem ich sie so viel ramme und die extrahierte Tinktur oben auf den Hals gebe. Ich verschließe es fest und bringe es in einem tragbaren Kühlschrank in den Keller.

Die doppelte Konzentration der Hemlock-Doppelkonzentration ist in 21 Tagen fertig. Das heißt, die Mindestzeit für den Erhalt von Tinkturen mit Doppelanreicherungstechnologie beträgt 42 Tage.

Ich führe auch Experimente durch, um mit derselben Technologie eine Tinktur der dreifachen Anreicherung der Hemlocktanne mit einer sehr hohen Konzentration an Coniin zu erhalten, sowie um eine Tinktur der Hemlocktanne nicht mit Alkohol, sondern mit dem Alkoholextrakt aus vorextrahierten Kräutern, Wurzeln und Imkereiprodukten zu erhalten: Klette, Löwenzahn, süßer Klee, Mädesüß, Tod der Biene, Propolis sowohl getrennt als auch in Form eines Mehrkomponentenkomplexes. Manchmal sind die Ergebnisse der Verwendung solcher Komplexe einfach erstaunlich und zeigen eine starke Heilungs- und Antitumorwirkung.
Ich mache auch Hemlock-Öl mit der Doppelanreicherungstechnologie und extrahiere 21 Tage lang einen anfänglich gefüllten Behälter mit Blumen und grünen Samen. Dann filtere ich auch den Behälter und fülle ihn mit Primäröl auf.

Wie Sie sehen können, werden die Tinkturen der Hemlocktanne und des Öls in sehr hohen Konzentrationen erhalten und die Behandlung mit der Hemlocktanne beginnt mit den ersten Tropfen.

Die Einzigartigkeit der Hemlock-Tinktur: Was heilt und was gefährlich ist

Das Gras, das in Ödland, auf Mülldeponien und entlang von Straßen zu finden ist - Hemlocks - sieht nicht wie eine sehr starke Giftpflanze aus. Es ist eher wie gewöhnliches Gras, dessen Merkmal ein gefleckter Stiel und kleine weiße Blüten sind. Obwohl nicht, ist sein Merkmal seine Zusammensetzung. Von der Wurzel bis zur Hemlocktanne bestehen die Blüten aus 5 starken Giften. Diese Pflanze ist ein Paradebeispiel für das philosophische Prinzip des Gleichgewichts. Die Behandlung von Krankheiten mit diesem Kraut grenzt an eine Vergiftung des Körpers, und starke toxische Substanzen werden durch außergewöhnliche Heilung ausgeglichen.

Was behandelt die Hemlock-Tinktur? Das erste, was es zu beachten gilt, sind onkologische Erkrankungen. Sie können das Medikament gegen Lungenkrebs, Leukämie und andere schwer zu behandelnde Krankheiten einnehmen. Die in der Zusammensetzung enthaltenen Gifte können als Immunmodulatoren bezeichnet werden, die den Körper „neu starten“ und ihn dazu zwingen, Schutzprozesse zu aktivieren. Aktiv verwendete Tinktur in der Onkologie vor 300 Jahren - in Österreich, England, Zentralasien wurde das Medikament als Anästhetikum, krampflösendes und krampflösendes Medikament eingesetzt. Zwar wurde die Verwendung von Hemlock aufgrund der Tatsache eingestellt, dass unerfahrene Ärzte ihren Patienten zu viel Dosis gaben und die Behandlung mit dem Tod endete. Lassen Sie uns dieses Unkraut näher kennenlernen - schauen wir uns die Kontraindikationen, die richtige Dosierung und die Behandlungsmöglichkeiten für die Onkologie an.

"Nützliches Gift": 5 Krankheiten, die Hemlock behandelt

Was ist der Grund für die Wirkung der Hemlocktanne und was sind diese Gifte, die den Körper vergiften und seine Arbeit anregen können? Das am besten untersuchte und giftigste Gift, das in der Zusammensetzung des Krauts enthalten ist, ist Konin. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet das Wort "Abtötung" und nach den Beschreibungen von Platon wurde Sokrates mit Hilfe dieses Giftes getötet. Und im alten Griechenland wurden Hemlocks verwendet, um Verbrecher zu exekutieren, denen Hochverrat vorgeworfen wird.

Es ist wichtig! Die Zusammensetzung des Krauts enthält 4 weitere Gifte: Pseudoconiin, Methylconiin, Konicein und Piperidin. Diese Substanzen wirken analgetisch, krebserregend und krampflösend. Es sei denn natürlich, sie werden in der richtigen Dosierung verwendet. Die Hemlock-Tinktur hat noch einen weiteren Effekt: Sie regt das Kreislaufsystem an, die Zellen zu erneuern..

Nun wollen wir sehen, was die Hemlock-Tinktur heilt. Die erste Anwendung, die wir bereits bemerkt haben, ist in der Onkologie. Die Wirkung von Giften ermöglicht es Ihnen, die Zerfallsprodukte des Tumors loszuwerden, das bösartige Wachstum zu verhindern und das Wachstum neuer gesunder Zellen zu steigern. Dank dieser Eigenschaften wird die Krebsbehandlung mit einer Hemlock-Tinktur durchgeführt. Zusätzlich zur Onkologie helfen Produkte auf Grasbasis bei der Behandlung von:

  1. Gynäkologische Erkrankungen wie Myome, Myome, Mastopathie. Bei diesen Krankheiten wird die Tinktur nach dem Prinzip der "Achterbahn" oral eingenommen. Die Behandlungsdauer beträgt ca. 2-2,5 Monate. Ist es möglich, mit Fibrom und Ovarialentzündung zu duschen? Ja, du kannst. Es ist jedoch besser, Tinktur auf Wasser für entzündliche Prozesse zu verwenden, aber für die Onkologie wird empfohlen, die klassische Tinktur für Alkohol zu verwenden.
  2. Verstopfung, Verdauungsstörungen, begleitet von starken Schmerzen.
  3. Hypertonie. Hier lohnt es sich, die Mindestdosis zu beachten und die Tinktur in Wasser zu verdünnen. Die Behandlung von Bluthochdruck wird 90 Tage lang durchgeführt, die Vorbeugung von Bluthochdruck wird nicht länger als 60 Tage durchgeführt. Die Anzahl der Tropfen ändert sich nicht - 2 Tropfen Hemlock-Tinktur 4-mal täglich.
  4. Gicht, Arthritis. In diesem Fall wird die Tinktur als äußeres Heilmittel verwendet. Sie muss die betroffenen Stellen schmieren - 2 Tropfen reichen aus. Die Behandlungsdauer beträgt 2 Monate, und es lohnt sich, den Extrakt nicht mehr als dreimal täglich zu verwenden.
  5. Prostatitis. Der Verlauf und die Menge der Infusion hängen vom Stadium der Krankheit ab. In der Anfangsphase lohnt es sich, den Extrakt 30 Tage lang zu trinken. In diesem Fall ist die Dosierung wie folgt: der erste Tag - ein Tropfen auf nüchternen Magen getrunken, der zweite Tag - zwei Tropfen, der dritte - drei und so weiter. Die Tinktur sollte im Verhältnis 1:10 mit Wasser verdünnt werden (Tropfen: Wasser)..

Dies sind die Hauptkrankheiten, die die Hemlock-Tinktur behandelt. Lassen Sie uns auf ein anderes Problem eingehen - Hepatitis. Nach Untersuchung der Kontraindikationen kann festgestellt werden, dass der Kräuterextrakt nicht zum Trinken mit Lebererkrankungen empfohlen wird. Warum? Die Pflanze enthält starke Gifte und daher ist die Tinktur sehr giftig. Schließlich reichern sich Alkaloide in der Leber an. Bei Hepatitis kann eine Hemlocktanne eingenommen werden, wenn eine unterstützende Behandlung erforderlich ist, dh wenn sich der Leberzustand stabilisiert. Bei Hepatitis, die sich im akuten Stadium befindet und Medikamente einnimmt, wird die Einnahme von Tinktur nicht empfohlen.

Eine andere Frage - ist es möglich, mit Tinktur zu duschen und wann? Douching wird bei Darm- und Gebärmutterkrebs durchgeführt. Die Dosierung des Produkts beträgt: 5 Tropfen pro 50 ml Wasser. Verwenden Sie bei gutartigen Neubildungen einen Sud auf dem Wasser.

Es ist wichtig! Da wir Kontraindikationen angesprochen haben, überlegen wir, in welchen Fällen Tinktur Schaden anrichtet. Die erste ist, dass Hemlock während der Schwangerschaft strengstens verboten ist und das Mittel nicht an Babys bis zu 7 Jahren verabreicht wird. Die zweite - bei Herzrhythmusstörungen nach einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder Tinktur wird nicht empfohlen. Sie können das Medikament nicht bei Nierenerkrankungen und im akuten Stadium einer Lebererkrankung einnehmen.

Alle Feinheiten der Hemlock-Einnahme in der Onkologie

Da die Hemlock-Tinktur sorgfältig behandelt werden sollte, hat die Krebsbehandlung mit ihrer Hilfe mehrere Methoden. Jedes ist in Intensität, Dauer des Verlaufs unterschiedlich und hängt vom Grad der Erkrankung ab..

Schonende Technik

Diese Technik wird als "klassisch" bezeichnet und eignet sich für die Onkologie im Anfangsstadium, beispielsweise bei Brustkrebs 1-2 Grad. Sie müssen Alkoholtinktur nehmen. Behandlungsdauer - bis zur Erholung oder Abnahme der Aktivität pathologischer Zellen.

  • In den ersten drei Tagen sollte das Medikament zweimal getrunken werden - morgens auf nüchternen Magen und nach dem Abendessen (nach 16:00 Uhr). Die Anzahl der Tropfen ist einzeln. In 50 ml Wasser verdünnen.
  • Von Tag 4 bis Tag 6 wird die Hemlock-Infusion 4 Mal täglich tropfenweise getrunken. Auch mit Wasser verdünnen.
  • Bis zu 9 Tagen ist die Dosierung wie folgt: Tropfen für Tropfen am Morgen und nach dem Abendessen, 2 Tropfen am Nachmittag und gegen 20:00 Uhr.
  • Trinken Sie 10 bis 16 Tage lang morgens einen Tropfen auf nüchternen Magen und 2 weitere 3 Mal am Tag. Noch mit Wasser verdünnen, aber schon in 70 ml.
  • Bis 23 Tage beträgt die Dosierung: 3 Tropfen nach dem Mittagessen (zwischen 16: 00-17: 00 Uhr) und zwei Tropfen morgens, vor dem Mittagessen und abends.
  • Ab dem 24. Tag und der ganzen Woche trinken Sie viermal täglich drei Tropfen Hemlock-Tinktur. In 100 ml Wasser verdünnen.
  • Vom 31. Tag bis zur Genesung ändert sich die Anzahl der Tropfen nicht und beträgt 4 mal täglich 4 Tropfen.

Eine Krebsbehandlung mit dieser Technik kann von Schwindel, Übelkeit und einem völligen Ekel gegen die Infusion begleitet sein. Reduzieren Sie in diesem Fall die Dosierung um 1 Tropfen und trinken Sie einige Tage. Wenn Nebenwirkungen bestehen bleiben - reduzieren Sie die Menge des Arzneimittels erneut. Sie müssen die Anzahl der Tropfen erhöhen, wenn Schwindel und andere Symptome nicht verschwinden.

Methoden "Tsarskaya"

Es wurde vom Heiler Tishchenko entwickelt. Es kann auch dem Sanften zugeschrieben werden. Es wird bei Lungen-, Darm-, Brustdrüsen- und Leukämiekrebs eingesetzt. Was ist das Wesentliche der Technik? Der Empfang beginnt mit minimalen Dosen und der Aufbau erfolgt allmählich. Dadurch kann sich der Körper an die Tinktur gewöhnen, wodurch die maximalen Dosen gut vertragen werden.

  • Die Rezeption beginnt mit 1 Tropfen einmal am Tag. Mit Wasser geschiedene Hemlock-Tinktur (50 ml).
  • Am zweiten Tag werden 2 Tropfen pro Tag eingenommen. Das Medikament wird in 50 ml Wasser verdünnt.
  • Jeden Tag erhöht sich die Anzahl der Tropfen um eins. So erreichen Sie 40 Tage und trinken 40 Tropfen. Ab dem 41. Tag nimmt die Anzahl der Tröpfchen um eins ab. Die gesamte Behandlung dauert 80 Tage.
  • Es ist wichtig, eine Hemlock-Infusion in Wasser zu züchten. 14 Tropfen werden in 250 ml, 25 - 300 ml und 40 Tropfen in 400 ml verdünnt.

Wenn die Krebsbehandlung zu einer signifikanten Schwächung des Körpers geführt hat, beträgt die maximale Dosis 15 Tropfen. Diese Menge sollte vor dem 60. Kurstag getrunken werden. Dann können Sie fortfahren, die Dosierung zu reduzieren.

Es ist wichtig! Wenn der Körper die Hemlock-Tinktur ablehnt, lohnt es sich, die Anzahl der Tropfen zu reduzieren, aber nicht zu verweigern, sie einzunehmen. In extremen Fällen - trinken Sie die Mindestdosis. Erhöhen Sie schrittweise die Anzahl der Tropfen und bleiben Sie bei diesem Maximum, wenn Sie sich gut fühlen (kein Schwindel, Übelkeit)..

Intensive Technik

Diese Methode wird angewendet, wenn der Tumor schnell fortschreitet und sein Wachstum gestoppt werden muss. Es ist angezeigt für Lungenkrebs in jedem Stadium, Blutkrankheiten, Lymphknoten.

EmpfangstageAnzahl der Tropfen
8 Uhr morgens14.00 Uhr20:00
1 Tag123
2 Tage456
3 Tage789
4 Tage10elf12
5 Tagedreizehn14fünfzehn

Sie müssen also 40 Tropfen erreichen, dann eine Pause von 3-4 Tagen einlegen und den Kurs mit mindestens einem Tropfen wiederholen. Es lohnt sich, den Kurs während der Normalisierung zu verlängern. Wenn sich eine Verschlechterung bemerkbar macht, lohnt es sich, auf die „königliche“ oder sparsame Methode umzusteigen. Bei Lungenkrebs wird empfohlen, den Empfang bei Vergiftungssymptomen nicht zu unterbrechen. Warum? Zu diesem Zeitpunkt wird der Körper eine große Anzahl von Antikörpern produzieren, die im Kampf gegen diese Art von Krebs benötigt werden.

Was Sie über die Herstellung einer Hemlock-Tinktur wissen müssen

Verwenden Sie am besten frische Pflanzen, da getrocknete Pflanzen ihre Eigenschaften verlieren. Die optimale Zeit zum Sammeln der Hemlocktanne ist die Blütezeit. Dies ist in der Regel Ende Juni - Anfang Juli.

Es ist wichtig! Das Rezept für Krebstinktur hat ein Geheimnis - ausschließlich frische, buchstäblich nur gesammelte Blüten und Blätter eignen sich zur Herstellung eines wirksamen Mittels. Sie müssen sofort zerkleinert und in ein Glas gegeben werden, das bereits mit Alkohol gefüllt ist.

Sobald die erste Blumencharge gelegt wurde, füllen Sie sie mit Alkohol und schütteln Sie das Glas. Und so mit jedem Lesezeichen. In der Tat ist das Rezept für die Tinktur von Krebs sehr einfach - sammeln Sie Pflanzen, gießen Sie Alkohol und bestehen Sie darauf. Was Sie beim Kochen wissen müssen?

  • Sie müssen weiße Blüten und Blätter der Pflanze sammeln. Keine Stiele verwendet.
  • Nehmen Sie 50% Alkohol oder normalen Wodka.
  • Das Verhältnis von Blumen zu Flüssigkeit beträgt 1:10. Für 100 Gramm Pflanzen benötigen Sie 1 Liter Alkohol.

Hemlock wird 21 Tage lang infundiert. Die Dose mit der Infusion sollte an einem dunklen Ort aufbewahrt und fest mit einem Deckel abgedeckt werden. Fertige Tinktur muss gefiltert werden. Nüchtern-Hemlock-Tinktur wird eingenommen (erste Dosis) und nachfolgende Dosen - 60 Minuten vor den Mahlzeiten. Es ist wichtig, das Alkoholpräparat mit Wasser zu verdünnen und nicht in seiner reinen Form einzunehmen..

Schierling

Hemlock Spotted - eine krautige Pflanze, die schmerzstillende, entzündungshemmende, beruhigende und krampflösende Wirkungen auf den Körper haben kann. Gleichzeitig ist es für seine toxischen Eigenschaften bekannt..

Die Pflanze hat einen verzweigten Stamm von bis zu 1,8 m Höhe, auf dem rotbraune Flecken erkennbar sind. Die Blüten der gefleckten Hemlocktanne ähneln Petersilienblüten, und die Blätter ähneln den Blättern von Karotten. Die Pflanze hat einen unangenehmen Geruch nach Mäusen, hat ein weites Verbreitungsgebiet.

Chemische Zusammensetzung

Die Zusammensetzung der Hemlocktanne umfasst:

  • Alkaloide - Koniin, Methylkoniin, Conhydrin, Pseudo-Conhydrin, Konicein;
  • Fettöl, das Glyceride von Petrozelinsäure und Petrozelidsäure enthält;
  • Ätherisches Öl;
  • Kaffeesäure;
  • Flavonoide - Kempferol und Quercetin;

Das Vorhandensein von Alkaloiden verursacht die Toxizität der Pflanze.

Vorteilhafte Eigenschaften

Die chemische Zusammensetzung bestimmt die grundlegenden Eigenschaften der Hemlocktanne. Die Pflanze kann folgende Wirkungen auf den Körper ausüben:

  • Schmerzmittel;
  • Antiphlogistikum;
  • Krampflösend;
  • Antikonvulsivum;
  • Antihypertensiv;
  • Beruhigend;
  • Antitumor;
  • Immunstimulatorisch.

Die Verwendung von Hemlock in der offiziellen Medizin wird aufgrund des hohen Vergiftungsrisikos nicht praktiziert. Zubereitungen auf der Basis verschiedener Pflanzenteile sind Volksheilmittel.

Anwendungshinweise

Die traditionelle Medizin empfiehlt die Verwendung der Eigenschaften der Hemlocktanne bei Krankheiten und Zuständen wie:

  • Epilepsie;
  • Migräne;
  • Darmgeschwür;
  • Hypertonie;
  • Tuberkulose;
  • Verstopfung;
  • Syphilis;
  • Schwerhörigkeit;
  • Harnverhaltung;
  • Unwillkürliche Ejakulation in der Nacht;
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  • Zwanghafter Husten.

Volksheilmittel auf der Basis von Hemlock werden häufig bei der Behandlung von Krebs jeglicher Lokalisation eingesetzt.

Kontraindikationen

Hemlock ist eine tödliche giftige Pflanze, daher ist der Gebrauch von Medikamenten, die auf offiziellen Medikamenten basieren, kontraindiziert.

Bei Hautkontakt löst der Pflanzensaft eine starke allergische Reaktion aus.

Vergiftungssymptome bei oraler Einnahme: Speichelfluss, Übelkeit, Schwindel, Schluck- und Sprachstörungen, Blanchieren der Haut. Die Todesursache ist eine Lähmung der Atemmuskulatur.

Hausmittel von Hemlock

Die Verwendung von Hemlock in der traditionellen Medizin ist aufgrund einer möglichen Überdosierung mit Vergiftungen behaftet. Viele nutzen die Anlage jedoch zur Herstellung von Arzneimitteln, beispielsweise Alkoholtinkturen. Dazu 1 Teil der Blätter mit 2 Teilen Samen mischen, 2 Teile der Mischung mit 4 Teilen Alkohol gießen, 14 Tage darauf bestehen und filtrieren.

Morgens auf leeren Magen einnehmen, beginnend mit 1 Tropfen 0,5 Tassen Wasser. Täglich einen Tropfen Tinktur hinzufügen und die Menge auf 40 Tropfen bringen. Reduzieren Sie dann schrittweise den Mitteleinsatz in umgekehrter Reihenfolge.

Wenn Sie Hemlock als Arzneimittel verwenden, sollten Sie immer an die starken toxischen Eigenschaften dieser Pflanze denken. Es ist wichtig zu wissen, dass es zu Vergiftungen kommen kann, die zum Tod führen können..

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Hemlock Tinktur: Anweisungen für die Verwendung von Volksheilmitteln

Hemlock ist eine Unkrautpflanze, die in fast jedem Garten vorkommt und wie Petersilie aussieht.

Diese Pflanze ist seit der Antike bekannt, als ein Extrakt daraus als starkes Gift verwendet wurde.

In der Tat ist der gesamte Bodenteil sowohl für Menschen als auch für Tiere gefährlich..

Gleichzeitig wissen Ärzte seit mehr als 1000 Jahren um seine vorteilhaften Eigenschaften, da es sich um die Fähigkeit eines Menschen handelt, verschiedene Krankheiten zu behandeln.

Hemlock-Tinktur wird in Apotheken verkauft und unabhängig hergestellt, da ihre bekannteste Fähigkeit darin besteht, Krebszellen zu zerstören.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Pflanze sehr giftig ist und dass Sie sehr vorsichtig sein sollten, wenn Sie selbst Infusionen machen.

Mit Tinktur aus Hemlock gefleckt

Damit das Arzneimittel wirksam ist, werden in den ersten beiden Sommermonaten Kräuter gesammelt.

Mach es besser mit Handschuhen. Kürzlich wurde sogar ein Patent für die Behandlung bestimmter Arten von Sarkomen und anderen Tumoren mit Hemlock-Tinktur erhalten..

Durch medizinische Forschung wurde nachgewiesen, dass es sich auch in sehr schweren Fällen verbessern kann..

Leider führen Versuche, sich selbst zu erholen, zu schweren Vergiftungen, was den Ruf dieses wirksamen Arzneimittels erheblich untergräbt..

Die Zusammensetzung des Arzneimittels

Zuallererst ist es wichtig zu bedenken, dass die Struktur von Pflanzen das Alkalioid Koniin enthält - dies ist das stärkste Toxin, das für Krebszellen und lebende Organismen gleichermaßen tödlich ist..

Gefleckte Hemlock-Pflanze

Es gibt andere Alkaloide - Congidrin, Pseudocongydrin, Conicein, Methylconiin, alle haben unterschiedliche Toxizitätsgrade, aber dank ihnen wirkt die Pflanze so aggressiv auf Krankheiten.

Dazu gehören Carotin und Tannine, ätherische Öle, Kaffeesäure und verschiedene Fettöle. Es gibt viel Provitamin A und Vitamin C..

Nützliche Eigenschaften von Komponenten

Die gefleckte Hemlock-Tinktur weist die folgenden medizinischen Eigenschaften auf:

  1. Sie lindert Schmerzen und Krämpfe.
  2. Fördert die Resorption von Zapfen und Entzündungsherden.
  3. Es wirkt beruhigend auf das Nervensystem und kann Krämpfen vorbeugen..
  4. Erhöht die Immunität und verstärkt die Fähigkeit, Viren zu besiegen.
  5. Ihre Hauptfähigkeit ist es, Tumor-Krebszellen zu zerstören..

Deshalb verschreiben Ärzte eine Hemlock-Tinktur für folgende Krankheiten:

  • Onkologische Erkrankungen, insbesondere Sarkom.
  • Starke Schmerzen im Endstadium der Onkologie.
  • Magen-Darm-Probleme wie Verstopfung und starke Schmerzen.
  • Ausgeprägtes Ödem und Gewichtszunahme.
  • Verschiedene gynäkologische Erkrankungen.
  • Entzündliche Gelenkerkrankungen.
  • Schwere Blutergüsse.
  • Lupus erythematodes.
  • Hypertonie.
  • Migräne.
  • Mastopathie.
  • Nagelpilz.

Unabhängig von der Diagnose sollte der Arzt den Patienten sorgfältig untersuchen, alle erforderlichen Studien durchführen und erst dann ein detailliertes Schema für die Einnahme der Hemlock-Tinktur entwickeln.

Bei unangenehmen Empfindungen und Exazerbationen sollte der Patient die Behandlung sofort abbrechen, um zur Untersuchung durch einen Arzt zu erscheinen.

Wie man Hemlock Tinktur aufträgt

Vor der Verschreibung einer solchen Behandlung sollte ein erfahrener Arzt Leber und Magen untersuchen. Möglicherweise ist eine gesunde Ernährung erforderlich, um die Organe vorzubereiten.

Die Leute nennen diesen Prozess Reinigung. Er muss den Patienten auch warnen, dass es grundsätzlich nicht zulässig ist, die Dosierung unabhängig zu erhöhen, Pausen einzulegen oder die Behandlung zu verlängern.

Anwendungstechniken

Es gibt verschiedene Schemata, nach denen die Hemlock-Tinkturbehandlung in Abhängigkeit von der Krankheit und dem Allgemeinzustand des Patienten erfolgt.

Gesamt

Am ersten Tag können Sie 100 Milliliter Wasser trinken, in dem 1 Tropfen Tinktur aufgelöst wird.

Wenn alles in Ordnung ist, werden am nächsten Tag zwei Tropfen in den gleichen 100 mm getrunken.

Gefleckte Hemlock-Lösung

Eine solche Dynamik wird innerhalb eines Monats beobachtet. Dann beginnt der umgekehrte Vorgang, wenn der Patient die Behandlung mit 1 Tropfen pro 100 ml beendet.

Ein kürzerer Verlauf beträgt 40 Tage, d. H. Eine maximale Dosierung von 20 Tropfen pro 100 ml.

Verstärkt

Einige Methoden empfehlen, sofort mit 5 Tropfen zu beginnen und sie etwa einen Monat lang dreimal täglich zu trinken.

Dies ist eine ziemlich schwerwiegende Dosierung, bei der die Behandlung unter strenger täglicher Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden sollte..

Außerdem dürfen einige Krebspatienten alle 2 Stunden fünf Tropfen einnehmen.

Geschwächt

Bei kleinen Kindern oder ausreichend geschwächten Patienten wird die Alkoholtinktur durch Wasser ersetzt. Dazu einen Teelöffel ohne Objektträger und 350 ml kochendes Wasser einfüllen.

Eine solche Infusion sollte mindestens 10 Stunden dauern, dann wird sie in zwei gleiche Teile geteilt. Der erste wird morgens auf nüchternen Magen getrunken, der zweite unmittelbar nach dem Abendessen vor dem Schlafengehen.

Streng dosiert

Phytotherapeut Tishchenko V.V. Er entwickelte eine Hemlock-Tinktur zur Verwendung, in der er je nach Alter und Gesundheit des Patienten eine detaillierte Anzahl von Tropfen malte.

Die erste Gruppe: Kinder und sehr schwache Erwachsene

Es wird empfohlen, 4-mal täglich Medikamente einzunehmen - in regelmäßigen Abständen. Die ersten 3 Tage nehmen sie einen Tropfen in 50 ml Wasser gelöst.

Wenn sie sich gut fühlen, nehmen sie nach 3 Tagen 2 Mal am Tag Medikamente ein - zum Frühstück und Mittagessen.

Die Verwendung von Tinkturen Hemlock entdeckt

Die nächsten drei Tage nehmen sie dreimal täglich 1 Tropfen - zum Frühstück, Mittagessen und Nachmittagstee. Schließlich nehmen sie 4-mal täglich eine durchschnittliche Dosierung von 1 Tropfen ein..

Auf die gleiche Weise sollten sie 4 Tropfen pro Tag erreichen, wenn sie jeweils einen Tropfen hinzufügen. Bis zum Zeitpunkt der Genesung steigt die Dosierung nicht an.

Die zweite Gruppe: nur schwache Erwachsene

Die ersten 3 Tage nehmen sie zweimal täglich einen Tropfen zum Frühstück und Mittagessen. Dann 3 Tage fixieren, 1 Tropfen 4 mal am Tag.

Nach einer Woche beträgt die Dosierung 4 mal täglich 2 Tropfen. Nach einer weiteren Woche 3 Tropfen 4 mal am Tag.

Schließlich nimmt der Patient 4 Mal täglich die erforderlichen 4 Tropfen und so weiter bis zur Genesung.

Dritte Gruppe: Patienten nach Chemotherapie

Er empfiehlt ihnen, die sogenannte Folie zu durchlaufen, beginnend mit 1 Tropfen, sie jeden Tag um 1 zu erhöhen und bis zu 15 Tropfen pro Tag zu nehmen, und dann allmählich wieder auf 1 zurückzukehren.

Vierte Gruppe: schwer krank

Sie werden vom Phytotherapeuten empfohlen, auch durch den Hügel zu gehen, erreichen aber nur 40 Tropfen pro Tag und kommen zurück.

Hausgemachte Alkoholtinktur der Hemlocktanne entdeckt

Es ist wichtig zu bedenken, dass die meisten Ärzte die maximal akzeptable Dosis von 25 Tropfen pro Empfang in Betracht ziehen.

Eine größere Menge kann nicht nur die Krankheit wirksam besiegen, sondern auch dem Körper großen Schaden zufügen.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Volksheilmitteln

Zweifellos hat ein solches Medikament wie eine Tinktur aus dem Hemlock-Kraut viele Kontraindikationen:

  • Eine solche Behandlung ist bei der Diagnose von Epilepsie mit Problemen mit den Nieren und dem Herz-Kreislauf-System strengstens untersagt.
  • Es ist gefährlich bei oft niedrigem Blutdruck und Schwangerschaft..
  • Wenn eine Pankreatitis diagnostiziert wird, sollte die niedrigstmögliche Dosierung eingenommen werden..
  • Das Medikament ist nicht zur Behandlung von Kindern geeignet, wenn es geeignetere Medikamente gibt..

Aufgrund der Tatsache, dass es häufig zu Vergiftungen mit einer Hemlock-Tinktur kommt, müssen die Anzeichen bekannt sein:

  1. Kälte und Gänsehaut in Händen und Füßen, und eine Person kann unabhängig von der Lufttemperatur einfrieren.
  2. Die Schüler dehnen sich aus und es kommt zu Speichelfluss.
  3. Es beginnt im Mund zu brennen, eine Person kann sich krank fühlen, dann öffnet sich das Erbrechen.
  4. Oft beginnen auch Bauchschmerzen, unkontrollierbarer Durchfall.
  5. In schweren Fällen ist eine aufsteigende Lähmung möglich, die mit einem Gefühl der Taubheit in den Füßen beginnt und allmählich den gesamten Körper bedeckt. Dieses Symptom weist darauf hin, dass die Situation sehr kritisch ist und eine sofortige Wiederbelebung erfordert..

Es gibt viele Möglichkeiten, jemandem zu helfen, der vergiftet wurde, bevor ein Krankenwagen eintrifft:

  • Zunächst müssen Sie mindestens 30 Tabletten Aktivkohle kauen und trinken.
  • Achten Sie darauf, salzhaltige Abführmittel zu trinken.
  • Um das Herz zu unterstützen, müssen Sie Herzpillen einnehmen oder Koffein trinken.
  • Das Opfer muss an die frische Luft gebracht werden..
  • Um den Magen von Lebensmitteln zu befreien, ist es notwendig, ein Getränk zu geben oder eine Mischung aus warmem kochendem Wasser und Olivenöl in den Hals zu gießen.

Sobald sich der Zustand zu bessern beginnt, muss der Patient mit warmem Wasser und einer kleinen Menge Honig getrunken werden.

Fazit

Leider wurde noch kein Medikament erfunden, mit dem alle Krankheiten mit einer 100% igen Garantie geheilt werden können..

Daher half eine so wunderbare Medizin wie eine Hemlock-Tinktur nicht jedem, obwohl die Patienten selbst oft gegen das Dosierungsschema verstoßen.

Patientenbewertungen bestätigen, dass es bei der Behandlung von Krebs helfen und das Wachstum atypischer Zellen stoppen kann.

Wenn Sie sich für eine solche Behandlung entscheiden, sollten Sie immer daran denken, dass die Hemlock-Pflanze giftig ist und nicht nur Vorteile, sondern auch Schaden bringen kann.