Sarkoidose der Lunge

Lipom

Die Sarkoidose der Lunge ist eine schwere Krankheit, von der hauptsächlich junge Menschen (20 bis 40 Jahre) betroffen sind. Dies ist eine der Arten der systemischen Granulomatose, die von Natur aus gutartig sind. Laut medizinischer Forschung leiden Frauen häufiger an einer Krankheit. Bei dieser Krankheit bilden sich im Gewebe der Lunge multiple Granulome, die ihre Funktionen stören. Während sie wachsen, können sie zu einzelnen großen Brennpunkten verschmelzen. Die Krankheit kann manchmal mit Tuberkulose verwechselt werden, da die Symptome dieser Beschwerden ähnlich sind. Und nur ein hochqualifizierter Arzt wird diese Krankheit schnell erkennen.

Symptome

Die Krankheit in einem frühen Stadium der Entwicklung manifestiert sich praktisch nicht. Die ersten Symptome treten auf, wenn Granulome große Größen erreichen. Eine Person mit Lungensarkoidose leidet unter allgemeinem Unwohlsein, Schwäche und erhöhter Müdigkeit. Er kann bemerken, dass er Gewicht verliert, oft übermäßige Angst hat. In Zukunft treten die folgenden spezifischen Symptome einer Lungensarkoidose auf:

  • trockener Husten;
  • Schlafstörungen;
  • Brustschmerzen;
  • Schwitzen
  • Fieber.

Die Körpertemperatur einer Person steigt, Appetitverlust macht sich Sorgen. Schmerzen können sich auf die Gelenke ausbreiten. In einem späten Stadium der Krankheit hat der Patient Kurzatmigkeit. Das Atmen wird kompliziert, begleitet von Keuchen. Wenn Sie die Behandlung nicht sofort beginnen, verschlechtert sich der Patient schnell. Er beginnt sich Sorgen zu machen:

  • anhaltender Husten mit Auswurf;
  • Schmerzen in den Lymphknoten;
  • Gelenkschmerzen.

In Zukunft droht die Krankheit das Auftreten schwerwiegender Komplikationen. Es kann andere Organe schädigen. Zum Beispiel auf Knochen, Lymphknoten und Haut ausbreiten. In diesem Fall ist es ziemlich schwierig, damit umzugehen. Daher wird empfohlen, den Besuch eines Spezialisten nicht zu verzögern, wenn die ersten Symptome einer Krankheit auftreten.

Sarkoidose der Lunge, Symptome und Behandlung

Eine Krankheit, die auf der ganzen Welt verbreitet ist und sowohl Erwachsene als auch Kinder leicht betrifft - Lungensarkoidose, ihre Symptome und Behandlung sind recht komplex und verursachen oft viele Schwierigkeiten. Medizinische Statistiken besagen, dass das weibliche Geschlecht am häufigsten an der Krankheit leidet, und dies geschieht in jungen Jahren, es ist bei älteren Frauen ziemlich selten. Um den Kampf gegen die Krankheit rechtzeitig zu beginnen, müssen Sie wissen, was es ist, welche Medikamente Ärzte empfehlen, können Sie Kräuterformulierungen verwenden, um das Problem effektiv zu beseitigen.

Sarkoidose der Lunge und der intrathorakalen Lymphknoten - was ist das??

Was ist Sarkoidose der Lunge und der intrathorakalen Lymphknoten und welche Organe sind hauptsächlich von der Läsion betroffen? Die Krankheit ist ziemlich gefährlich und kann, wenn sie nicht behandelt wird, schwerwiegende Komplikationen für den Menschen verursachen. In den Anfangsstadien tritt in den betroffenen Organen ein kleines Granulom auf, das jeden Tag wächst, sofern nicht sofort Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Dieser Knoten hat einen entzündlichen Charakter, wird oft mit Tuberkulose verwechselt und es wird die falsche Behandlung angewendet, was die Situation verschärft.

Meistens entwickelt sich im Lungengewebe eine Sarkoidose der Lunge, deren Wirkung sofort durchgeführt werden sollte. Es kommt jedoch vor, dass sich die Läsion auf andere wichtige Organe ausbreitet, was zu einer Verschlimmerung führt. Die Lymphknoten in Brust, Milz und sogar in der Leber können leiden. Es kommt vor, dass sich der Entzündungsprozess entlang der Knochengewebe auf die Haut ausbreitet, sogar in den Sehorganen.

Wie sich Lungensarkoidose meldet, treten Symptome auf

Ist es möglich, die Lungensarkoidose unabhängig zu bestimmen, wie kann man ohne die Hilfe eines Arztes mit einer Krankheit umgehen? Ärzte warnen - trotz der Tatsache, dass man durch Beobachtung die Niederlage erkennen kann, ist es besser, keine Formulierungen ohne eine genaue Diagnose des Arztes zu verwenden.

Sarkoidose der Lunge, Symptome:

  1. Fieber;
  2. plötzlicher Gewichtsverlust;
  3. völliger Appetitlosigkeit;
  4. ursachenlose Müdigkeit, Lethargie;
  5. Schmerzen in der Brust;
  6. Schlafstörungen;
  7. längerer trockener Husten;
  8. Atembeschwerden.

Die Krankheit manifestiert sich nicht immer in Anzeichen - es ist oft möglich, sie nur durch Fluorographie oder Radiographie zu erkennen, die während einer Routineuntersuchung durchgeführt wird.

Sarkoidose der Lunge, Prognose für das Leben

Wie gefährlich kann Lungensarkoidose für einen Menschen sein, eine Prognose für das Leben, welche Konsequenzen sind bei unsachgemäßem oder vorzeitigem Drogenkonsum zu erwarten? Die moderne Medizin bietet viele Medikamente an, die leicht mit einer Krankheit fertig werden können, jedoch nur unter der Bedingung, dass sie in den ersten Stadien der Läsion unverzüglich eingenommen werden. Natürlich können Sie mit fortgeschrittenen Formen mit der Krankheit fertig werden, aber Sie brauchen Hilfe mit starken Medikamenten.

Die Medizin kann ein Phänomen nicht erklären - es kommt vor, dass die Krankheit auch ohne Medikamente oder pflanzliche Verbindungen von selbst verschwindet. Dies geschieht normalerweise bei Menschen mit erhöhtem Körperwiderstand, da sonst viele Probleme auftreten können, darunter Atembeschwerden und ständige Atemnot. Hustenanfälle bleiben auch nicht ohne Folgen und entwickeln sich zu einer chronischen Form.

Welche Medikamente werden verschrieben, wenn sich eine Lungensarkidose entwickelt?

Wenn der Arzt eine Lungensarkidose diagnostiziert hat, beginnt die Behandlung nicht sofort, oft vergehen mehrere Monate, in denen der Spezialist die Entwicklung der Krankheit überwacht. In einem Fall erfolgt ein sofortiger medizinischer Eingriff - wenn sich die Läsion schnell ausbreitet und die Gesundheit des Patienten gefährdet.

Nachdem der Arzt festgestellt hat, dass keine aggressiven Maßnahmen erforderlich sind, kann er die Verwendung einfacher Verbindungen verschreiben. Die am häufigsten verwendeten Steroide und entzündungshemmenden Medikamente. Zusätzlich kann ein Spezialist Antidepressiva oder Antioxidantien verschreiben. Der Patient muss registriert sein, die Auswirkung auf die Krankheit erfolgt unter strenger Aufsicht eines Arztes. Erst nach vollständiger Genesung (dies kann in einigen Jahren geschehen) kann der Arzt entscheiden, den Patienten aus dem Register zu entfernen.

Sarkoidose der Lunge 2 Grad - was den Patienten bedrohen kann

Wie gefährlich ist eine 2-Grad-Lungensarkoidose für die Gesundheit und wie wichtig ist es, bei der Behandlung nicht zu zögern? Ärzte warnen - sollten nicht mit einem Arztbesuch verzögert werden, da die rasche Entwicklung von Lungengewebeschäden zu gefährlichen Überraschungen führen kann. Es ist möglich, mit ihnen umzugehen, aber ziemlich schwierig, weil Sie an fast allen Anzeichen arbeiten müssen, die während der Krankheit auftreten können.

Symptome einer 2-Grad-Krankheit:

  1. Fieber;
  2. starkes Schwitzen;
  3. Dyspnoe;
  4. Müdigkeit, und es kann sich auch ohne körperliche Aktivität manifestieren;
  5. intensiver Husten;
  6. Auswurf, im Sputum gibt es Blutflecken;
  7. Ohne Spezialwerkzeug kann man Keuchen und Pfeifen in der Brust hören.

Oft wird dieser Krankheitsgrad durch geeignete Behandlung mit Tuberkulose verwechselt. Die unsachgemäße Verwendung von Arzneimitteln oder Formulierungen für zu Hause kann dazu führen, dass sich der 3. Grad der Krankheit zu entwickeln beginnt, was mit zusätzlichen Anzeichen einhergeht, die nicht weniger gefährlich sind.

Wie gefährlich ist es für die Lunge bei Sarkoidose, ob ansteckend oder nicht?

Die Frage, die sich häufig bei Menschen stellt, die zum ersten Mal auf diese Krankheit gestoßen sind und die Gründe für ihre Entwicklung nicht kennen, ist, wie sich die Lungen, die die Sarkoidose umgeben, auf diese Krankheit auswirken können oder nicht. Trotz der Tatsache, dass seit vielen Jahren zahlreiche Studien durchgeführt wurden, können Ärzte nicht genau bestimmen, welche besonderen Ursachen diese Krankheit am häufigsten beim Menschen verursachen. Das einzige, was festgestellt werden konnte, ist, dass die Krankheit nicht ansteckend ist und daher nicht von Person zu Person übertragen wird.

Es ist allgemein anerkannt, dass bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem eine Schädigung des Lungengewebes auftritt. Infektionen, längerer Gebrauch aggressiver medizinischer Verbindungen, Exposition gegenüber Allergenen - all dies kann die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten prägen. Die Ergebnisse sind leicht vorherzusagen - es entwickeln sich schwere Krankheiten, von denen eine durch Lungengewebsläsionen gekennzeichnet ist.

Es kommt oft vor, dass die Krankheit genetisch übertragen wird. Wenn es eine Person in der Familie gibt, die an einer Krankheit leidet, steigt die Wahrscheinlichkeit, diese durch Erbschaft zu erhalten, um ein Vielfaches. Aus diesem Grund wird gefährdeten Personen empfohlen, sich regelmäßig einer Routineuntersuchung einschließlich Radiographie zu unterziehen.

Was passiert, wenn es keine Auswirkungen auf die Lungensarkoidose gibt, Exazerbation

Was kann passieren, wenn die Lungensarkoidose fortschreitet, wie akut ist die Krankheit? Laut medizinischer Statistik verschwindet die Krankheit bei den meisten Patienten ohne Komplikationen, selbst das Fehlen einer Behandlung kann dazu führen, dass die Läsion von selbst verschwindet. Trotz dieser günstigen Prognosen kann es vorkommen, dass die Krankheit schwere Pathologien verursacht, insbesondere wenn der menschliche Körper durch eine schwächende Krankheit erschöpft ist und keine Zeit hatte, sich vollständig zu erholen.

Der Patient kann mehrere Pathologien entwickeln, von denen jede auf ihre Weise gefährlich ist und schwerwiegende Folgen haben kann. Fälle von tödlichen Folgen sind selten, aber es gibt sie. Es ist daher besser, die Lungengewebsläsion nicht unbeaufsichtigt zu lassen und um Hilfe von Ärzten zu bitten, die die wirksamsten medizinischen oder volkstümlichen Formulierungen empfehlen.

Unter den Komplikationen, die bei Exazerbationen auftreten können, kann Nieren-, Herz- und Atemversagen unterschieden werden. Es kann zu Blutungen aus den Atemwegen und zu schweren Schäden an den inneren Organen kommen.

Tritt eine Behinderung bei Lungensarkoidose auf?

Ob bei Sarkoidose der Lunge eine Behinderung vorliegt, ist ein weiteres Problem, das bei Menschen auftreten kann, die an dieser Krankheit leiden. Sie sollten wissen, dass die Krankheit selten ist, selten leidet und die Genesung auch ohne den Einsatz von Medikamenten oder Volksformulierungen erfolgen kann. Komplikationen, die für die Gesundheit oder sogar das Leben gefährlich sind, treten selten auf, und am häufigsten leiden Herz, Atmungsorgane und Nieren. Es ist die Pathologie dieser wichtigen menschlichen Organe, die Behinderung geben kann.

Um eine Behinderung zu erreichen, müssen nicht nur Informationen über die Behandlung, sondern auch alle Röntgenbilder bereitgestellt werden, die bestätigen, dass es die Schädigung des Lungengewebes war, die die Pathologie wichtiger Organe verursacht hat. Nur bei schwerwiegenden Komplikationen ist eine Behinderung möglich, in der Regel handelt es sich jedoch um eine andere Krankheit, die infolge einer Atemwegsverletzung entstanden ist.

Ernährung gegen Sarkoidose der Lunge - was Sie in das Menü aufnehmen müssen und welche Produkte strengstens nicht empfohlen werden

Es sollte sofort daran erinnert werden, dass die Ernährung bei Lungensarkoidose keine allzu wichtige Rolle spielt und die Ernährung nur geändert werden kann, um die Wirksamkeit der Behandlung als zusätzliche Maßnahme zu erhöhen. Die Praxis hat gezeigt, dass sich bei einer ausgewogenen Ernährung der Gesundheitszustand erheblich verbessert und in einigen Fällen die Genesung viel früher erfolgt. Deshalb ist es besser, die Hilfe eines Ernährungswissenschaftlers nicht abzulehnen, der dabei hilft, herauszufinden, welche Lebensmittel besser in die Ernährung aufgenommen werden können und was vollständig vom Menü ausgeschlossen werden sollte.

Sie sollten den Verbrauch solcher Produkte oder Gerichte ablehnen oder teilweise reduzieren:

  1. Backen;
  2. Mehl;
  3. Süßigkeiten;
  4. Milchprodukte;
  5. Gurken;
  6. geräuchertes Fleisch;
  7. kohlensäurehaltiges Süßwasser.

Achten Sie darauf, aktiv Gemüse, Obst, Fisch und Fleischprodukte zu konsumieren. Versuchen Sie beim Kochen, einen Wasserbad mit Backofen zu verwenden. Frittierte Speisen sind nicht willkommen.

Vitamin E gegen Sarkoidose der Lunge - sollte ich es nehmen

Muss ich Vitamin E gegen Lungensarkoidose einnehmen und welche Rolle kann es bei der Entwicklung der Krankheit spielen? Ärzte empfehlen die Einnahme des Arzneimittels zu einem Zweck - zur Erhöhung der Immunität und zur Stärkung der Widerstandskraft des Körpers. Vitamin wird nicht in der Lage sein, mit der Krankheit fertig zu werden, aber die regelmäßige Anwendung des Arzneimittels wird dazu beitragen, die Abwehrkräfte des Patienten in Aktion zu setzen, was sicherlich die Genesung und das Wohlbefinden beeinträchtigen wird. Das Wichtigste, an das Sie sich gleichzeitig erinnern sollten, ist auf keinen Fall, den Vitaminkomplex ohne Erlaubnis eines Arztes einzunehmen. Ein Überschuss an Nährstoffen im Körper kann eine negative Rolle spielen. Deshalb ist es besser, zuerst einen Arzt zu konsultieren, der beschließt, die Behandlung mit einem Vitamin-Medikament zu beschleunigen.

Es ist nicht notwendig, das Medikament in seiner reinen Form einzunehmen - Ärzte empfehlen die intensive Verwendung von Lebensmitteln, die reich an Vitamin E sind. Meistens werden zu diesem Zweck alle Arten von Nüssen, Samen und Pflanzenöl konsumiert. Sie können Zitrusfrüchte, Tomaten und Gemüse in die Ernährung aufnehmen (es wird empfohlen, ihren Saft zu nehmen, der reichlich mit dieser besonderen nützlichen Substanz angereichert ist).

Atemgymnastik mit Sarkoidose der Lunge

Eine der Techniken, die die Genesung beschleunigen können, sind Atemübungen mit Lungensarkoidose. Eine Reihe einfacher Übungen erleichtert den allgemeinen Gesundheitszustand nach dem ersten Unterricht erheblich. Die Hauptsache ist gleichzeitig, alle Empfehlungen von Spezialisten strikt einzuhalten und Gymnastik nicht zu missbrauchen.

Sie sollten nicht versuchen, die für andere Krankheiten empfohlenen Übungen zu experimentieren und anzuwenden - nur der Arzt kann individuell beraten, welche Bewegungen bevorzugt werden sollen. Es muss daran erinnert werden, dass man mit kurzen Kursen nur wenige Minuten beginnen muss. Stellen Sie sicher, dass Sie das Verfahren fortsetzen, um den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden des Patienten zu überwachen. Wenn Symptome einer Verschlechterung beobachtet werden, lehnen Sie es sofort ab, den Kurs fortzusetzen, und konsultieren Sie einen Arzt, der Kurse empfohlen hat. Der Arzt sollte einfachere Bewegungen verschreiben oder Übungen vollständig verbieten.

Behandlung der Lungensarkoidose mit Volksheilmitteln

Ist es möglich, Lungensarkoidose mit Volksheilmitteln zu behandeln, und ist es möglich, die Verwendung von medizinischen Formulierungen aus einer Apotheke vollständig aufzugeben? Laut Ärzten spielt die Verwendung von Kräuterkochungen keine besondere Rolle und kann die Intensität der Hauptmanifestationen der Krankheit nur teilweise verringern.

Eines der Medikamente, die gegen die Krankheit eingesetzt werden können, ist eine Kräuterkochung. Der Hauptbestandteil des Produkts ist Katzenkrallengras. Sie können es in der Apotheke kaufen. Für die Zubereitung der Brühe benötigen Sie ca. 30 gr. Pflanzenmaterialien und 300 ml Wasser. Gießen Sie kochendes Wasser aus der Pflanze mit kochendem Wasser, schicken Sie den Behälter zum Feuer und kochen Sie, ohne das Kochen zu verhindern, etwa eine Viertelstunde lang. Stellen Sie sicher, dass Sie darauf bestehen, den Deckel fest schließen und ein Handtuch einwickeln. Filtriere die Zusammensetzung erst nach vollständigem Abkühlen. Mindestens fünf Mal am Tag einnehmen. Die Dosierung für eine Dosis beträgt 30-40 ml. Bewahren Sie das Arzneimittel im Kühlschrank auf.

Ein anderes Medikament basiert auf Kurkuma. Die Zubereitung verursacht keine besonderen Schwierigkeiten - geben Sie einfach eine Prise Pulver in kochendes Wasser (100 ml) und mischen Sie die Zusammensetzung gründlich. Trinken Sie auf einmal. Sie können das auf Kurkuma basierende Arzneimittel nur einmal täglich trinken - dies reicht aus, um den Allgemeinzustand zu verbessern.

Im Laufe des Tages können Sie einen Sud aus Preiselbeeren, Ebereschen und Johannisbeeren zu sich nehmen. Dieses Getränk ist nicht nur wegen seiner positiven Wirkung auf die Atmungsorgane nützlich, sondern auch wegen seiner positiven Wirkung auf die menschliche Immunität. Sie können die Brühe wie ein normales Kompott kochen - gießen Sie eine kleine Menge Obst mit kochendem Wasser und köcheln Sie einige Minuten bei schwacher Hitze. Es gibt keine Zulassungsbeschränkungen - Sie können es den ganzen Tag trinken. Um den Geschmack zu verbessern, wird empfohlen, eine kleine Menge Honig hinzuzufügen, jedoch nur, wenn keine negative Reaktion auf Bienenprodukte auftritt.

Welche Gefahr für den Patienten kann mit Lungensarkoidose, Symptomen und Behandlung verbunden sein, insbesondere mit dem Krankheitsverlauf, Medikamenten und Volkszusammensetzungen - es gibt nicht so wenige Fragen, die sich das Opfer der Krankheit ansammeln kann. Es sollte nicht vergessen werden, dass die Selbstmedikation niemanden zum Guten gebracht hat, selbst wenn einfache Zubereitungen oder sparsame Kräuterkochungen verwendet werden. Es ist wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen, der die Krankheit diagnostiziert und die wirksamsten Formulierungen für ihre Behandlung empfiehlt.

Sarkoidose: Typen, Symptome, Diagnose, Behandlung, Empfehlungen, Prognose

Sarkoidose ist eine polysystemische entzündliche Erkrankung unbekannten Ursprungs, die durch das Auftreten kleiner gutartiger Granulomvesikel an den Organen (normalerweise der Lunge) gekennzeichnet ist. Ein anderer Name für Sarkoidose ist die Benje-Beck-Schauman-Krankheit. Bei Sarkoidose ist der Patient besorgt über Fieber, Husten, Müdigkeit, Brustschmerzen, Hautausschläge, Arthralgie (Gelenkschmerzen). Diese Pathologie ist häufiger charakteristisch für Personen im Alter zwischen 20 und 45 Jahren. Die überwiegende Mehrheit der Patienten sind Frauen. Die Krankheit ist ethnisch häufiger bei Asiaten, Afroamerikanern, Skandinaviern, Deutschen und Iren.

Am häufigsten wird eine Sarkoidose der Lunge diagnostiziert (90% der Fälle - dies schließt eine Sarkoidose der Lymphknoten (intrathorakal und peripher) ein, eine Sarkoidläsion der Haut (48%, zum Beispiel Erythema nodosum) ist seltener. Weniger häufig ist ein Augenproblem (Iridozyklitis, Keratokonjunktivitis) mit einer Häufigkeit von 27%. Sarkoidose der Leber tritt in 12% der Fälle auf, Milz in 10%. Das Nervensystem macht 4 bis 9% der Fälle aus, die Parotis macht bis zu 6% aus. Die Inzidenz der Sarkoidose der Gelenke und des Herzens beträgt weniger als –3% und die Niere nur 1%.

Wissenschaftler haben festgestellt, dass bei Sarkoidose fast der gesamte Körper betroffen sein kann, mit Ausnahme der Nebennieren. Eine Erklärung für dieses Phänomen wurde noch nicht gefunden..

Pathogenese

Bis zum Ende wurden die Mechanismen der Sarkoidose nicht untersucht. Es wird angenommen, dass die Krankheit durch die Wirkung eines unbekannten Wirkstoffs verursacht wird, der das Immunsystem unterdrückt. Infolgedessen entwickelt sich eine Alveolitis (Entzündung der vesikulären Lungenbläschen) mit der weiteren Bildung von Granulomen (Proliferation von Knötchen ähnlichen Zellstrukturen), die sich entweder von selbst auflösen oder zu fibrösem Gewebe werden (überwachsenes Bindegewebe mit Narben). Es ist immer noch unklar, welche Auswirkungen ein bestimmtes Ergebnis eines Problems wie Sarkoidose hat. In jedem Fall wird die Behandlung mit Glukokortikoiden (von der Nebennierenrinde produzierte Hormone) oder Immunsuppressiva (künstliche Unterdrückung der Immunität) durchgeführt..

Neuere Informationen haben die Vorstellung von immunologischen Prozessen bei Sarkoidose grundlegend verändert: von der allgemeinen Unterdrückung der Immunität bis zur Erkennung einer lokalen Zunahme der Aktivität des Immunsystems. Dieses Verhalten erklärt sich durch die ständige Anwesenheit von harteliminierenden Mitteln..

Schematisch ist der Mechanismus der Entwicklung von Sarkoidose wie folgt: Als Reaktion auf die Aktivität eines ätiologisch unbekannten Wirkstoffs in den vesikulären Lungenalveolen kommt es zu einem plötzlichen Anstieg der Aktivität von Makrophagen (phagozytische Zellen, die körpereigene Elemente absorbieren - die Überreste von toten Zellen, Bakterien), die biologisch aktive Substanzen intensiv synthetisieren. Dies sind Interleukin-1 (ein Entzündungsmediator, der T-Lymphozyten aktiviert), Fibronektin (aktiviert Fibroplasten), Lymphoblasten (Vorläufer von Lymphozyten), B-Lymphozyten, Stimulatoren von Monozyten (große Blutzellen) und andere. Die beteiligten T-Lymphozyten sezernieren Interleukin-2, das zuerst eine Infiltration von Lymphoid-Makrophagen (Immun-) Organen (Gewebeimprägnierung mit einer bestimmten Substanz) und dann eine Granulombildung in ihnen hervorruft. Oft geschieht dies in den intrathorakalen Lymphknoten oder in der Lunge selbst. Darüber hinaus kann der Sarkoidprozess periphere, abdominale Lymphknoten, Leber, Milz, Speicheldrüsen, Augäpfel, Haut, Muskeln, Herz, Magen-Darm-Trakt, Knochen und Nervensystem betreffen. Bei der Sarkoidose wird in einem bestimmten Bereich des Lungengewebes eine großflächige Anreicherung von aktivierten T-Lymphozyten und Phagozyten (die schädliche Partikel absorbieren) beobachtet.

In den Granulomen selbst sind biologische Substanzen wie Interleukin-12 (besitzt Antitumoraktivität), TNF (Tumornekrosefaktor), ein anderes Angiotensin-konvertierendes Enzym als ACE (reguliert den Blutdruck, den Wasser-Salz-Metabolismus), 1a Hydroxylase (führt manchmal zu Hyperkalzämie (erhöht) Plasmakalziumkonzentration) oder Nephrolithiasis (Nierensteinkrankheit)). Das granulomatöse Stadium geht aufgrund der erhöhten Produktion von Substanzen, die das Wachstum von Fibroplastenzellen hemmen, nicht in Fibrose über. So manifestiert sich Sarkoidose. Die Behandlung zielt darauf ab, die lokalisierte Aggression von T-Lymphozyten zu unterdrücken und die Gesamtheit der pathologischen Prozesse zu eliminieren.

Einstufung

In Anbetracht der Lage von Granulomen gibt es verschiedene Optionen für Sarkoidose gemäß der Klassifikation von A. E. Ryabukhin und Co-Autoren:

  • klassisch (Prävalenz von Lungen- und intrathorakalen Pathologien);
  • extrapulmonal (Entzündungsherd jeglicher Lokalisation mit Ausnahme der Lunge);
  • generalisiert (von mehreren Organen oder Systemen betroffen).

Es gibt verschiedene Merkmale des Krankheitsverlaufs:

  • akuter Beginn: Lefgren-Syndrom (manifestiert durch Erythem (atypische Hautrötung), Arthritis, Fieber), Heerford-Waldenstrom-Syndrom (manifestiert durch Fieber, Uveitis (Entzündung der Augapfelgefäße), Mumps (Mumps);
  • chronischer Verlauf;
  • Rückfall (Rückkehr der Krankheit);
  • Sarkoidose bei Kindern unter 6 Jahren;
  • refraktäre Sarkoidose (Behandlung wegen Arzneimittelimmunität erfolglos).

Die Art der Entwicklung der Krankheit ist:

  • abortiv (der Prozess wird ausgesetzt);
  • verspätet;
  • progressiv;
  • chronisch.

Geben Sie unbedingt die Phase des Prozesses an - aktiv, Regression (allmähliches Verschwinden der Symptome) oder Stabilisierung.

Klassifizieren Sie verschiedene Arten von Pathologie. Es gibt Sarkoidose:

  • Lunge;
  • intrathorakale oder periphere Lymphknoten;
  • Haut
  • Milz;
  • Knochenmark;
  • Niere
  • Herz
  • Auge;
  • Schilddrüse;
  • Nervensystem (Neurosarkoidose);
  • Verdauungsorgane (Speicheldrüsen, Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen, Speiseröhre, Darm);
  • HNO-Organe;
  • Bewegungsapparat (Knochen, Gelenke, Muskeln).

Sarkoidose der Lunge

Der häufigste Typ. Nicht ansteckend. Es ist gekennzeichnet durch granulomatöse Schädigung des Lungengewebes. Die Ursachen für das Auftreten sind nicht bekannt, es werden jedoch Theorien zum Auftreten einer Krankheit aufgrund einer Infektion mit einem Pilz, Spirochäten, Protozoen und Mykobakterien aufgestellt. Unbehandelt sind Komplikationen in Form von Emphysem (pathologische Luftigkeit der Lunge), Bronchialobstruktionssyndrom (gestörter Luftdurchgang durch die Bronchien), Lungenherz (vergrößertes rechtes Herz), Atemversagen möglich.

Sarkoidose der Lymphknoten

Eine Zunahme der intrathorakalen Lymphknoten komprimiert die Bronchien und Bronchiolen und führt anschließend zu Atemnot, Husten und schmerzhaften Krämpfen. Ohne Fluorographie oder Röntgenstrahlen können Sie jedoch keine Abweichung visuell erkennen. Vergrößerte periphere Lymphknoten sind zu spüren, da sie sich im Nacken, in den Achselhöhlen, in den Ellbogen, in der Leiste und in den Schlüsselbeinen befinden. Wenn die peripheren Lymphknoten während der Krankheit zunahmen, ist dies ein schlechtes Zeichen für die wiederkehrende Natur der Krankheit. Wenn die Lymphknoten der Bauchhöhle betroffen sind, treten Schmerzen im Bauch auf, Durchfall ist möglich. Häufiger leiden zervikale und subclavia Lymphknoten.

Hautsarkoidose

Bei etwa 30% der Patienten mit Lungensarkoidose wird das gleiche Problem mit der Haut festgestellt. Spezifische Manifestationen sind Sarkoidplaques, Knoten, makulopapuläre Hautausschläge oder gekühlter Lupus (lila oder lila verdickte Bereiche der Haut). Seltenheit - Psoriasis-ähnliche Geschwüre, Ichthyose (beeinträchtigte Verhornung mit Manifestation von harten Schuppen auf der Haut), Alopezie (Ausdünnung der Haare auf der Kopfhaut), subkutane Sarkoidose. Die Symptome machen sich durch das Auftreten von Granulomen auf der Haut, Fieber, Erythema nodosum (Lefgren-Syndrom) und anderen Hautausschlägen ohne Juckreiz bemerkbar. Am häufigsten betreffen Hautveränderungen die obere Körperhälfte, das Gesicht und die Streckflächen der Hände.

Sarkoidose der Milz und des Knochenmarks

Es manifestiert sich in einer Zunahme der Milz. Sie ist für die Blutbildung und Immunität verantwortlich und absorbiert Bakterien, die in den Blutkreislauf gelangen. Es wäre also seltsam, wenn die Milz nicht am Prozess der Immunerkrankung beteiligt wäre. Das für die Blutbildung verantwortliche Knochenmark befindet sich in den Knochen. Die Sarkoidose des hämatopoetischen Systems führt zu Anämie (Anämie), Thrombozytopenie (erhöhte Blutung, Schwierigkeiten beim Stoppen der Blutung) und Leukopenie (Verringerung der Anzahl der Leukozyten). Zu den Symptomen einer Sarkoidläsion gehören Nachtschweiß, Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite, Fieber und Gewichtsverlust.

Nierensarkoidose

Es ist selten. Normalerweise asymptomatisch, kann aber morgens mit Schwellungen im Gesicht, trockenem Mund und Schmerzen beim Wasserlassen einhergehen. Es ist wichtig, die unabhängige Pathologie der Nieren von granulomatösen Läsionen zu unterscheiden. Das Spektrum der Symptome bei Patienten mit Nierengranulomen ist breit - vom minimalen Harnsyndrom bis hin zu Nephropathie und Nierenversagen. 10% der Patienten haben eine Hyperkalzämie (eine hohe Kalziumkonzentration im Blutplasma) und 50% der Patienten haben eine Hyperkalzurie (Ausscheidung einer großen Menge Kalziumsalze im Urin)..

Herzsarkoidose

Lebensbedrohliche Art der Krankheit. Am häufigsten ist das Myokard (Herzmuskelschicht) dem Entzündungsprozess ausgesetzt. Anschließend entwickelt die Kardiosarkoidose eine Arrhythmie (gestörter Herzrhythmus) und eine Herzinsuffizienz. Fast nie beginnt die Kardiosarkoidose nicht von alleine, sondern geht mit einer Sarkoidpathologie aus den Lymphknoten oder der Lunge einher. Manifestiert durch Kurzatmigkeit, Schmerzen im Herzen, Blässe der Haut, Schwellung an den Beinen.

Augensarkoidose

Augengefahr ist Augensarkoidose. Die Symptome sind Rötung der Augenlider, verschwommenes Sehen, Photophobie, Juckreiz oder Brennen in den Augen, schwebende "Fliegen", schwarze Punkte, Linien vor den Augen, verminderte Sehschärfe. Diese Symptome sind jedoch nicht spezifisch (inhärent) für Sarkoidose. Um andere Sehstörungen auszuschließen, sollten Sie einen Augenarzt konsultieren. Bei Kindern und Erwachsenen unterscheiden sich die Manifestationen und Symptome, bei Kindern sind die Strukturen des Auges häufiger betroffen (Uveitis (Aderhaut), Iridozyklitis (Iris) und bei Erwachsenen Augenlider. Oft steigt der Augeninnendruck an, was zu einem sekundären Glaukom führt. Das Ignorieren der Behandlung droht mit Blindheit.

Schilddrüsensarkoidose

Die Schilddrüse leidet äußerst selten an dieser Krankheit. Pathologie führt zu Hypothyreose (Mangel an Schilddrüsenhormonen), Thyreoiditis (Entzündung der Drüse), Kropf mit einer Veränderung der intrathorakalen oder peripheren Lymphknoten.

Neurosarkoidose

Bei neurologischer Sarkoidose leidet häufig der Gesichtsnerv. Der Sehnerv, der Nervus vestibulo-cochlea und der Glossopharynx können betroffen sein. Bei der Neurosarkoidose treten Beschwerden über Kopfschmerzen, Hör- oder Sehstörungen, Schwindel, Schwanken beim Gehen, Krampfanfälle und ewige Schläfrigkeit am Tag auf (wenn es sich um einen langwierigen Prozess handelt). Neurosarkoidose manifestiert sich in Neuritis (Entzündung der peripheren Nerven, die zu einer Verringerung ihrer Empfindlichkeit führt), seltener Meningitis (Entzündung der Meningen), Meningoenzephalitis (Entzündung der Substanz des Gehirns; verursacht Lähmungen). Tod möglich.

Verdauungssarkoidose

Am häufigsten betreffen Granulome den Magen (granulomatöse Gastritis), die Leber (Sarkoidose der Leber führt zu einer Leberzirrhose mit einer Häufigkeit von 1%), seltener den Dünndarm, die Speiseröhre und die Bauchspeicheldrüse (Pankreasläsion ähnelt Krebs). Die Sarkoidose der Speicheldrüsen geht mit einer Schwellung einher. Sie sollte von Veränderungen der Tuberkulose, der chronischen Sialadenitis (Entzündung der Speicheldrüsen), der Katzenkratzkrankheit (Infektion, die nach dem Beißen oder Kratzen von Katzen auftritt), der Aktinomykose (Infektion durch einen Pilz), dem Sjögren-Syndrom (verminderte Funktion) unterschieden werden Drüsen der äußeren Sekretion).

Sarkoidose von HNO-Organen

Die häufigsten Symptome einer Nasensarkoidose sind Rhinitis (laufende Nase), Rhinorrhoe (Ausfluss von wässrigem Schleim), Krustenbildung auf der Schleimhaut, gestörter Geruchssinn, Blutungen. Schwere Formen führen zur Perforation des Nasenseptums (Durchgangsloch). Die Mandelsarkoidose ist asymptomatisch, aber die Mandeln schwellen an. Larynxsarkoidose wird von Dysphonie (Nase, Heiserkeit), Husten, Dysphagie (gestörtes Schlucken) und manchmal schnellem Atmen begleitet. Die Ohrsarkoidose ist durch Hörverlust, vestibuläre Störungen und Taubheit gekennzeichnet. Die sarkoidale Pathologie der Mundhöhle und der Zunge äußert sich in Symptomen wie Geschwüren auf der Schleimhaut der Zunge, des Zahnfleisches, der Lippen, obstruktiver Apnoe (Atemstillstand während des Schlafes für mehr als 10 Sekunden)..

Sarkoidose des Bewegungsapparates

Knochensarkoidose wird selten diagnostiziert, ist asymptomatisch (asymptomatische zystische Osteitis). Ohne Behandlung kommt es zu einer Daktylitis (entzündete kleine Knochen von Armen und Beinen). Schmerzhafte Gelenke gehören zu den Symptomen des Lefgren-Syndroms. Arthritis tritt im Sprunggelenk, in den Knien und Ellbogen auf, begleitet von Erythema nodosum (entzündliche Gefäßerkrankung). Muskelsarkoidose ist gekennzeichnet durch granulomatöse Myositis (Muskelschwäche, Schmerzen durch Granulombildung), Myopathie (Muskeldystrophie).

Sarkoidose in der Gynäkologie und Urologie

Mit der Sarkoidose der Harnwege bei Frauen nimmt die Stärke des Urinstroms ab. Betroffene äußere Genitalien - eine seltene Erkrankung, die von einer knotigen Veränderung der Vulva begleitet wird. Die gefährlichste Manifestation einer Uterussarkoidose sind Blutungen nach der Menopause. Die Krankheit wird nicht als schwerwiegende Verletzung der gebärfähigen Funktion einer Frau angesehen.

Bei Männern tritt eine Sarkoidose der Hoden und Gliedmaßen zusammen mit und ohne intrathorakale Pathologie auf. Aufgrund der Ähnlichkeit mit dem onkologischen Prinzip ist eine Diagnose schwierig. Prostatasarkoidose hat viele Ähnlichkeiten mit Prostatakrebs. Daher ist es wichtig, die Behandlung richtig zu diagnostizieren und zu beginnen.

Stufen

In einem bestimmten Stadium treten bei Patienten pathologische Veränderungen in der Lunge oder anderen Organen auf. Häufiger wird die Klassifizierung der Lungensarkoidose jedoch in Stufen betrachtet:

Erstens wird im Röntgenbild eine Lymphadenopathie (eine Zunahme der intrathorakalen Lymphknoten) beobachtet, aber das Lungenparenchym (Weichgewebe der Lunge) hat sich nicht verändert. Die Zunahme der Lymphknoten ist fast immer asymmetrisch, seltener bilateral. Diagnose bei 50% der Patienten.

Die zweite - es gibt eine bilaterale Verbreitung (Ausbreitung der Läsion in beiden Lungen), eine Schädigung der intrathorakalen Lymphknoten, eine Infiltration des Parenchyms (Penetration und Akkumulation in den Geweben einer Substanz, die für diese Umgebung nicht charakteristisch ist). Die Häufigkeit des Auftretens der zweiten Stufe - 30%.

Es wird eine dritte ausgeprägte Pneumosklerose oder mit anderen Worten eine Fibrose festgestellt (Ersatz eines funktionierenden Bindegewebes (Parenchym) ohne Funktionen). Keine Vergrößerung der intrathorakalen Lymphknoten. Die Häufigkeit des Auftretens der dritten Stufe - 20%.

Die Reihenfolge der Stufen ist optional, es kommt vor, dass die erste sofort in die dritte übergeht.

ICD-10-Sarkoidose

Gemäß der Internationalen Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision wird der Sarkoidose der Code D86 zugewiesen, und ihre klarstellenden Diagnosen lauten wie folgt:

  • D86.0 - Sarkoidose der Lunge;
  • D86.1 - Sarkoidose von Lymphknoten;
  • D86.2 - Sarkoidose der Lymphknoten und Lungen;
  • D86.3 - Sarkoidose der Haut;
  • D86.8 - Sarkoidose anderer spezifizierter und kombinierter Lokalisationen;
  • D86.9 - nicht näher bezeichnete Sarkoidose.

Dies schließt auch Sarkoidose ein:

  • Arthropathie (M14.8 *) (Zerstörung der Gelenke);
  • Myokarditis (I41.8 *) (Myokardschaden);
  • Myositis (M3 *) (Entzündung der Skelettmuskulatur);
  • Iridozyklitis bei Sarkoidose (1 *).

Ursachen und Risikofaktoren

Sarkoidose hat keine klare Ätiologie, daher gibt es auf Kosten der Gründe für ihr Auftreten nur Hypothesen:

Infektion. Es wird angenommen, dass der Grund für die Bildung von Granulomen eine Infektion mit einem Pilz, Protozoenparasiten, Mykobakterien, Spirochäten und Herpesviren war.

Einatmen von Metallstaub. Es ist nicht notwendig zu sagen, dass der Staub von Kobalt, Titan, Aluminium, Gold, Barium, Zirkonium gesundheitsschädlich ist.

Rauchen. Das Rauchen von Tabak selbst verursacht diese Krankheit nicht, aber Sarkoidose ist für Raucher viel schwieriger. Die Behandlung beseitigt diese schlechte Angewohnheit vollständig.

Medikamente Manchmal ist die Krankheit mit einer Nebenwirkung bestimmter Medikamente (Interferon, Anti-HIV-Medikamente) verbunden..

Genetik. Es gibt immer mehr Beobachtungen, dass die Vererbung eine Schlüsselrolle bei der Entstehung der Sarkoidose spielt, und alle anderen Faktoren ergänzen sich nur, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, eine Pathologie zu entwickeln.

Die Risikogruppe umfasst:

  • Frauen von 20 bis 45 Jahren;
  • ständig in Kontakt mit giftigen Substanzen, Metallstaub;
  • Afroamerikaner
  • Asiaten
  • Deutsche;
  • Irisch;
  • Puertoricaner;
  • Skandinavier.

Da nicht vollständig bekannt ist, was Sarkoidose ist und warum sie auftritt, ist ein Patient, bei dem dies diagnostiziert wurde, schockiert und hat viele Fragen, die er im Internet zu finden versucht: „Ist Sarkoidose Krebs?“ oder "Ist Sarkoidose ansteckend?" Die Antwort ist nein..

Es wird angemerkt, dass die Krankheit Menschen bestimmter Fachrichtungen "auswählt". Dies sind Feuerwehrleute, Mechaniker, Seeleute, Müller, Postangestellte, Landarbeiter, Bergleute, die in Chemiefabriken arbeiten, und Gesundheitspersonal.

Symptome

Während der Fluorographie oder Röntgenaufnahme kann versehentlich eine Sarkoidose festgestellt werden. Die Symptome treten möglicherweise erst nach langer Zeit auf, sodass der Patient keine Krankheit vermutet.

Symptome einer Sarkoidose der Lunge und der Lymphknoten:

  • Dyspnoe;
  • Beschwerden in der Brust;
  • trockener Husten;
  • Fieber;
  • die Schwäche;
  • Schläfrigkeit;
  • vergrößerte Lymphknoten (nur periphere sind visuell sichtbar);
  • verminderter Appetit;
  • Gewichtsverlust.
  • Erythema nodosum (schmerzhafte hemisphärische Knoten, die sich auf der Haut oder subkutan ausbreiten);
  • Sarkoidplaques (symmetrisch auf der Haut des Körpers angeordnet, schmerzlose hoch aufragende purpurrote Robben);
  • gekühlter Lupus (lila oder violette Nase, Wangen, Ohren, Finger aufgrund von Gefäßveränderungen; tritt im Winter auf);
  • Haarausfall;
  • cicatricial Veränderungen (Schmerzen von lang geheilten Wunden, das Phänomen der "lebenden Narben");
  • Trockenheit.

Milz und Knochenmark:

  • Vergrößerte Milz;
  • Beschwerden in der Bauchhöhle;
  • Anämie (Anämie);
  • Leukopenie (verminderte Anzahl weißer Blutkörperchen);
  • Thrombozytopenie (Abnahme der Thrombozytenzahl);
  • erhöhte Blutung.
  • Urinproteingehalt;
  • Nierenversagen (selten);
  • trockener Mund
  • Schwellung des Gesichts (morgens);
  • Beschwerden im unteren Rückenbereich;
  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • Fieber;
  • Nierensteine ​​durch hohen Kalziumgehalt.
  • Kurzatmigkeit nach dem Training;
  • Herzenskummer
  • Schwellung der Beine (Manifestation von Herzinsuffizienz);
  • Blässe;
  • erhöhtes Gefühl des eigenen Herzschlags;
  • Bewusstlosigkeit durch schwere Arrhythmie.
  • Uveitis (entzündete Aderhaut des Augapfels);
  • Iridozyklitis (entzündete Iris);
  • Keratokonjunktivitis (entzündete Hornhaut und Bindehaut);
  • verminderte Sehschärfe;
  • sekundäres Glaukom (erhöhter Augeninnendruck);
  • Photophobie;
  • Rötung der Augen;
  • Schmerzen;
  • schwarze Flecken, "Fliegen", Streifen vor den Augen.

Nervensystem (Symptome einer Schädigung des Gehirns, der Wirbelsäule und des peripheren Nervensystems werden beschrieben):

  • Kopfschmerzen;
  • allgemeine Schwäche;
  • Temperaturanstieg;
  • Arthralgie (Schmerzen in den Gelenken flüchtiger Natur);
  • Myalgie (Muskelschmerzen);
  • Schwindel
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • beeinträchtigte Bewegungskoordination;
  • Handzittern (manchmal);
  • Gedächtnisschwäche;
  • Krämpfe
  • Änderung der Handschrift, Beeinträchtigung des Sprachverständnisses und des räumlichen Denkens (mit Fortschreiten).

Bei Pathologie des Rückenmarks, radikulärem Syndrom, Hyperalgesie (Überempfindlichkeit gegen Schmerzen) tritt eine Lähmung auf. In schweren Fällen sind unwillkürliches Wasserlassen und ein Stuhlgang charakteristisch.

Betroffene periphere Nerven führen zu Bell-Lähmungen (Gesichtslähmungen), Polyneuropathien (Abnahme der Empfindlichkeit der Gliedmaßen) und verstärkten Schmerzen in den Füßen beim Gehen.

  • Magenschmerzen;
  • Durchfall;
  • vergrößerte Speicheldrüsen der Parotis;
  • Verletzung des Abflusses von Galle;
  • Manifestationen von Gastritis, Kolitis, Duodenitis, chronischer Pankreatitis;
  • vergrößerte Leber (nicht immer);

Oft ist das klinische Bild der Sarkoidose der Verdauungsorgane verschwommen, so dass es oft unbemerkt bleibt.

  • laufende Nase
  • Schwerhörigkeit;
  • vestibuläre Störungen;
  • Husten;
  • Dysphonie (Heiserkeit);
  • Dysphagie (Verletzung des Schluckvorgangs);
  • Apnoe (Atemstillstand im Traum).
  • unwillkürlicher Muskelkrampf;
  • Gelenkschmerzen und Schwellungen;
  • Erythema nodosum;
  • eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke.

Wer behandelt Sarkoidose?

Beim ersten Termin kommt der Patient mit Beschwerden zum Therapeuten. Nach Befragung und Untersuchung überweist der Arzt bei Verdacht auf Lungenerkrankung einen Lungenarzt, bei sarkoidalen Hautläsionen einen Hautarzt. Vergrößerte intrathorakale Lymphknoten - dies ist eine Gelegenheit für den Immunologen, einen Spezialisten für Infektionskrankheiten (da die Ursache für vergrößerte Lymphknoten häufig eine Infektion ist). Bei der Sarkoidpathologie werden die Augen an einen Augenarzt überwiesen. Möglicherweise benötigen Sie die Hilfe eines Onkologen, Rheumatologen, Kardiologen, Gastroenterologen, Endokrinologen, HNO-Arztes und TB-Spezialisten (für Tuberkulose). Welche Art von Krankheit hängt davon ab, welche Art von Arzt Sarkoidose behandelt.

Diagnose

Bis in die 2000er Jahre wurde Sarkoidose als eine Form der Tuberkulose angesehen, und die Patienten wurden von einem TB-Arzt geführt. Im Laufe der Zeit wurde jedoch klar, dass Tuberkulose und Sarkoidläsion unterschiedliche Krankheiten sind. Jetzt beschäftigen sich verschiedene Spezialisten mit der Diagnose und Behandlung unter Verwendung einer Vielzahl von Techniken. Um die richtige Diagnose bei einer so schwer zu diagnostizierenden Krankheit zu stellen, müssen Sie viele Untersuchungen durchführen.

Labordiagnostik

Kveims Test besteht in der intradermalen Verabreichung einer Suspension aus der an Sarkoidose leidenden Milz. Jetzt wird dieser Test wegen des Risikos der Übertragung von Infektionen praktisch nicht verwendet.

Der Tuberkulin-Test ist ein wesentlicher Bestandteil der Diagnose. Zur Unterscheidung von Lungentuberkulose.

Ein klinischer Bluttest zeigt den Gehalt an Kupfer und Protein, dessen Gehalt mit der Sarkoidose zunimmt.

Eine Urinanalyse ist erforderlich, um die Funktion der Nieren zu überprüfen und das Vorhandensein von Protein im Urin festzustellen.

ACE-Bluttest (Blutentnahme aus einer Vene) Eine verstärkte Sekretion von ACE (Angiotensin-Converting-Enzym) weist auf einen Sarkoidprozess hin.

C-reaktives Protein ist eine alte Methode zum Nachweis des Lefgren-Syndroms angesichts des Anstiegs dieses Proteins.

Die Analyse auf TNF-alpha (Tumornekrosefaktor) ermöglicht es Ihnen, einen bösartigen Tumor zu bestimmen und die geeignete Behandlungstaktik auszuwählen.

Instrumentelle Diagnostik

Eine Hardware-Untersuchung zeigt eine Zunahme peripherer oder intrathorakaler Lymphknoten, granulomatöser Läsionen oder Organvergrößerung. Der Patient muss sich einigen Untersuchungen unterziehen:

Radiographie und Fluorographie - In der ersten Diagnosestufe werden traditionelle Methoden durchgeführt, um die Wirksamkeit der Behandlung zu bewerten. Beide Methoden basieren auf der Verwendung von Röntgenstrahlen, dem Unterschied zwischen Röntgenstrahlen und Fluorographie in ihrer Strahlungsleistung und ihrem Informationsgehalt. Die Fluorographie ist weniger Strahlung ausgesetzt. Heute können sie durch eine genauere Computertomographie ersetzt werden..

Mit der CT (Computertomographie) erhalten Sie detaillierte Bilder der kleinsten anatomischen Struktur der Lunge oder anderer Organe. Es gibt Röntgenstrahlung.

Die MRT (Magnetresonanztomographie) ist für die Diagnose der Neurosarkoidose informativ, da sie Weichteile besser unterscheidet als die CT. Keine Röntgenaufnahme.

PET (Positronenemissionstomographie) ist eine relativ neue Methode der Strahlendiagnostik. Unterscheidet die Lokalisierung der Stoffwechselaktivität. PET-Aufnahmen in Farbe.

Die Elektrokardiographie untersucht Herzfrequenz und Kontraktionen.

Die Elektromyographie zeigt Störungen des neuromuskulären Systems durch Registrierung von Skelettmuskel-Biopotentialen.

Mit der Spirometrie können Sie die Funktion der äußeren Atmung und des Lungenvolumens bewerten.

Ultraschall (Ultraschall) erkennt Entzündungsherde in Leber, Milz, Herz und Lunge.

Die Szintigraphie ist wichtig für die Bestimmung einer beeinträchtigten Mikrozirkulation der Lunge und der Funktion intrathorakaler Lymphknoten.

Die Endoskopie wird mit einem in die Organe eingeführten Endoskop durchgeführt. Das Endoskop wird durch die natürlichen Bahnen eingeführt - durch den Mund, wenn Sie den Magen untersuchen müssen, durch den Kehlkopf - die Bronchien.

Eine Biopsie ist am informativsten, da eine Biopsie (Gewebe oder Zelle) zur Untersuchung verwendet wird, die in vivo durch Punktion (Punktion) entnommen wird..

Die Bronchoskopie gibt Auskunft über den Zustand der Bronchien. Um Daten mit diagnostischem Waschen zu erhalten, erhalten Sie bronchoalveoläre Waschungen. Es wird eine Hyperämie der Bronchialschleimhaut (übermäßiger Überlauf der Blutgefäße) festgestellt, deren Schwellung, manchmal Tuberkelausschläge.

Die Videothorakoskopie ist ein riskantes invasives Verfahren, mit dem Sie die Oberfläche der Brustwand, der Lunge und des Herzens mit der Kamera am Ende des Thorakoskops untersuchen können.

Behandlung

Einige Fälle erfordern keine Behandlung, und Granulome lösen sich unabhängig voneinander unwiderruflich auf, aber einige Arten von Sarkoidose erfordern eine vollständige Behandlung, die sechs Monate oder länger dauern kann. Die Behandlung zielt darauf ab, Symptome zu beseitigen, die Funktionen der Organe zu erhalten, sich vollständig zu erholen und einen gesunden Zustand wiederherzustellen. Aber cicatricial Veränderungen, wenn sie auftreten, können leider nicht beseitigt werden. Es ist schwierig, die Krankheit ohne den Einsatz von Hormonen loszuwerden, daher ist die medikamentöse Therapie ohne diese Medikamente nicht vollständig.

Arzneimittelbehandlung

Kortikosteroide (Steroidhormone, die von der Nebennierenrinde produziert werden) - die wirksamsten Medikamente gegen Sarkoidose jeglicher Art - werden immer verwendet. Zunächst werden große Dosen verschrieben, die sich allmählich zu kleinen bewegen. Prednisolon ist beliebt. Patienten, die gegen die Dosis von Kortikosteroiden resistent sind, erhalten das Krebsmedikament Methotrexat.

Langzeitanwendung von Kortikosteroiden droht:

  • Gewichtszunahme;
  • erhöhter Blutdruck;
  • die Entwicklung von Diabetes;
  • Schwellung der Weichteile;
  • häufiger Wechsel des emotionalen Hintergrunds;
  • Akne im Gesicht;
  • Erweichung des Knochengewebes führt zu Frakturen.

Die Sarkoidose der Lunge und der intrathorakalen oder peripheren Lymphknoten wird zusätzlich zu den Hormonen mit einer Gruppe von Arzneimitteln behandelt:

  • Antibiotika. Lungenentzündung zu verhindern;
  • Virostatikum;
  • Analgetika (Analgin, Ketanov);
  • entzündungshemmend (Ibuprofen, Diclofenac, Fanigan);
  • Expektorantien (Ambroxol, Herbion, Lazolvan, Pektolvan);
  • Diuretika. Stagnation verhindern;
  • Immunsuppressiva, die die aktive Immunität unterdrücken (Chloroquin, Azathioprin);
  • Anti-TB-Medikamente;
  • Vitaminkomplexe, Vitamine mit allgemeiner stärkender Wirkung (Alpha-Tocopherolacetat oder Vitamin E).

Bei Menschen mit Atemstillstand wird eine Sauerstofftherapie verschrieben. Bei schlechter Durchblutung wird Pentoxifyllin verschrieben..

Bei der Sarkoidose der Haut werden lokale entzündungshemmende Salben, Cremes (Akriderm, Hydrocortison, Uniderm) verwendet. Sie enthalten Kortikosteroide. Immunsuppressiva wie Adalimumab, Azathioprin werden verschrieben. Laserchirurgie wird manchmal angewendet, wenn Hautfehler eine Person entstellen..

Die Sarkoidose der Augen bei Uveitis wird mit Augentropfen mit Kortikosteroiden behandelt. Angewandte Medikamente, die die Pupillen erweitern - Cyclopentolat, Atropin. Die Operation wird durchgeführt, wenn sich ein Katarakt entwickelt..

Um die Symptome der Lebersarkoidose zu beseitigen, geben Sie Ursodesoxycholsäure, die eine Gallenstauung verhindert.

Kardiosarkoidose erfordert die Verwendung von ACE-Hemmern, Diuretika, Immunsuppressiva und Antiarrhythmika.

Neurosarkoidose erfordert die Behandlung mit hormonellen Medikamenten (Prednison). Kann Beruhigungsmittel verschrieben werden (Corvalol, Barboval). Wenn keine Ergebnisse von Kortikosteroiden vorliegen, werden Zytostatika (Methotrexat, Azathioprin) verschrieben.

Es ist strengstens verboten, eine Diagnose selbst zu stellen und sich selbst zu behandeln. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren!

Nach der Behandlung wird der Patient weitere 2 Jahre lang beobachtet, um Rückfälle oder Exazerbationen mit Komplikationen zu vermeiden - 5 Jahre.

Diät

Daher wurde keine Diät gegen Sarkoidose entwickelt, aber es gibt Ernährungsempfehlungen..

  • Salzaufnahme begrenzen;
  • Backen, Süßwaren ablehnen. Sie enthalten eine große Menge einfacher Kohlenhydrate, was die Entzündung verstärkt..
  • Verweigern Sie heiße, gebratene Gewürze, da dies den Entzündungsprozess verstärkt.
  • Alkohol aufgeben;
  • Essen Sie mehr Knoblauch und Zwiebeln, da diese den Stoffwechsel verbessern.

Da Menschen, die an Sarkoidose leiden, einen hohen Kalziumgehalt im Blut haben, sollten sie Lebensmittel, die eine große Menge dieses Spurenelements enthalten, einschränken. Ein Überschuss an Kalzium führt zur Bildung von Steinen in Nieren und Blase. Das heißt, es ist nicht ratsam, Milchprodukte, Nüsse, Senf, Haferflocken, Bohnen, Erbsen zu konsumieren.

Dürfen
Verboten
Alles Gemüse und GemüseMehl, Süßwaren
Avocado, Orangen, Äpfel, Pflaumen, FeigenSoda, Kaffee
MilchprodukteMilchprodukte (nur Butter ist eine Ausnahme)
Säfte, Mineralwasser, TeeDosen Essen
SonnenblumenkerneNüsse
Buchweizen, Perlgerste, brauner Reis, Bulgur, WeizenbreiReis, Haferflocken
Öle: Mais, Leinsamen, Sonnenblumen, OlivenNudeln, Knödel, Knödel
Mageres FleischFettfleisch (Schweinefleisch)

Um sich schneller zu erholen, wird empfohlen, Produkte wie:

  • Grünkohl;
  • Bogen;
  • Knoblauch;
  • Granat;
  • Basilikum;
  • Sanddorn;
  • Hagebutte;
  • Apfelbeere;
  • Brombeere;
  • Honig;
  • Kurkuma.

Alternative Behandlung

Die Behandlung der Sarkoidose zu Hause mit Tinkturen und Kräutern lindert nur die Symptome, ersetzt jedoch keine angemessene medizinische Versorgung. Darüber hinaus kann die Wirkung einer solchen Behandlung tödlich sein. Bevor Sie die Sarkoidose mit den von Ihnen gewählten Methoden behandeln, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Propolis Tinktur

Propolis wirkt bakterizid, regenerierend und desinfizierend auf den Körper. Zum Kochen benötigen Sie Propolis und reinen Alkohol im Verhältnis 1: 5. Wenn beispielsweise 20 Gramm Propolis eingenommen wurden, müssen Sie es mit 100 Millilitern Alkohol füllen. Gekocht bestehen eine ganze Woche. Dreimal täglich in einem Glas mit warmem Wasser (20 Tropfen Tinktur) mischen.

Die Pflanze stimuliert das Immunsystem, hat eine allgemein stärkende Wirkung. Fertige Alkoholtinkturen aus Echinacea werden in Apotheken verkauft. Es wird dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen. 40 Tropfen pro 50 Milliliter Wasser zählen. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Wochen.

Es ist notwendig, ein Drittel eines Glases lila Blumen zu sammeln. Gießen Sie Wodka in ein Glas mit floralen Rohstoffen und halten Sie sich etwa eine Woche lang vom Licht fern. Das fertige Produkt wird zum Schleifen des Rücken- oder Brustbereichs (1 Esslöffel) verwendet. Manchmal steigt die Temperatur, dies bedeutet die Wirksamkeit der Infusion.

Die Pflanze ist nützlich für Menschen mit Atemproblemen, hat eine auflösende Wirkung, normalisiert das Hören und Sehen. Fertige Tinktur wird in der Apotheke gekauft. Vor den Mahlzeiten zweimal täglich 15 Tropfen einnehmen. Die Behandlung dauert einen Monat.

Das Getränk lindert Entzündungen, daher wird es für den täglichen Gebrauch in Kombination mit Milch (in der Hälfte) von jeweils 100 ml empfohlen. Als Alternative wird Ahornsaft verwendet.

Meerrettich-Senfpflaster

Frische Meerrettichwurzel wird eingerieben und in Mullbeuteln ausgelegt. Die Beutel sollten auf die Bronchialregion gelegt und mit einem warmen Tuch oder Schal umwickelt werden. Nach einer halben Stunde entfernen und mit einem feuchten Tuch abwischen. Der Eingriff wird vor dem Schlafengehen durchgeführt..

Verbessern Sie den Zustand des Eukalyptus des Bronchopulmonalsystems. Er lindert Husten, gibt die Atmung frei und hilft beim Einschlafen. Nehmen Sie dazu 50 g Pflanzenblätter und gießen Sie einen Liter kochendes Wasser ein. Bestehen Sie die ganze Nacht darauf. Trinken Sie morgens und abends die erste Tasse und fügen Sie Honig hinzu.

Sie enthalten Vitamin B15 (Pangaminsäure, die die Atmung des Gewebes verbessert, die Ausdauer erhöht), Öle und giftiges Amygdalin, das den Aprikosenkernen einen bitteren Geschmack verleiht. Amygdalin hat eine antitumorale, immunsuppressive Wirkung (unterdrückt die Immunität). Die Anzahl der Kerne sollte nicht mehr als 7 Stück pro Tag betragen. Sie können den Kernel wie folgt verwenden: 1 EL. Ein Löffel trockenes Elecampan wird mit heißem Wasser (200 ml) gegossen und 30 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Fügen Sie dort am Ende des Kochens den Aprikosenkern hinzu. Brühe dreimal im Monat eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit trinken.

Komplikationen

Wenn die Sarkoidose fortschreitet und keine angemessene medizinische Versorgung bereitgestellt wird, warten schwere Komplikationen auf den Patienten. Natürlich lösen sich Granulome manchmal von selbst auf, dann wird keine Behandlung verordnet.

Eine der gefährlichsten Komplikationen ist Lungenemphysem ("Belüften", übermäßige Luftigkeit der Lunge), Aspergillose (Pilzinfektion), Tuberkulose, obstruktives Bronchial-Syndrom (gestörter Luftstrom durch den Bronchialbaum). Hyperthyreose (erkrankte Schilddrüse), Lungenherz (Ausdehnung des rechten Vorhofs und des Ventrikels aufgrund von Bluthochdruck), Herzinsuffizienz und Blindheit sind ebenfalls gefährlich. Die schwerwiegendste Komplikation der Sarkoidose ist jedoch ein Atemversagen (gestörter Gasaustausch in der Lunge), das zum Tod führt.

Prognose

Sarkoidose hat eine relativ günstige Prognose. Die Todesursache kann nur sein, dass die Behandlung im Verlauf der Krankheit ignoriert wird und Komplikationen auftreten. Die häufigsten Todesursachen sind Atemwegs- und Herz-Lungen-Versagen..

Die meisten Patienten haben keine Symptome des Ausbruchs der Krankheit, und in 30% der Fälle geht die Sarkoidose in das Stadium der spontanen Remission über (unerwartete Heilung). Chronische Formen mit Fibrose treten bei 10-30% der Patienten auf. Chronischer Verlauf führt zu schwerem Atemversagen. Augensarkoidose führt zur Erblindung.

Bei Sarkoidose wird keine Behindertengruppe eingerichtet, aber in besonderen seltenen Fällen muss die Gruppe entworfen werden (Verlust der Selbstversorgung, Mobilität)..

Ein Rückfall tritt in den ersten 2 bis 5 Jahren nach der Behandlung mit einer Häufigkeit von 4% auf, sodass die Patienten immer noch beobachtet werden.

Verhütung

Aufgrund der unbekannten Ursachen der Sarkoidose wurden keine spezifischen vorbeugenden Maßnahmen entwickelt. Die unspezifische Prävention umfasst jedoch:

  • Verringerung der aggressiven Auswirkungen beruflicher Gefahren;
  • Stärkung der Immunität;
  • Raucherentwöhnung (da Rauchen die Sarkoidose verschlimmert, sind die Symptome heller);
  • Vermeidung von Infektionskrankheiten;
  • Fluorographie so weit wie möglich;
  • Vermeidung des Kontakts mit Metallstaub aus Kobalt, Aluminium, Zirkonium, Kupfer, Gold, Titan.

Sarkoidose ist kein vollständig verstandenes Phänomen, die Krankheit ist nicht tödlich, aber der Sarkoidprozess, der verschiedene Systeme betrifft, stört deren Funktion, was das Leben des Patienten erheblich verkompliziert, obwohl die Pathologie manchmal unabhängig und spurlos verläuft.